Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Sportwagen-Schnapper ~ gestern und heute?


Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

wie ich habt ihr sicher auch schon oft eine Menge Geld im Automobilen- Hobby versenkt.

Sei´s durch teure Reparaturen, Unterhalt oder schlicht Wertverlust.

 

Es gibt aber auch die anders gelaufenen Fälle:

Z.B., als ich 2005 im Transaxle- Fieber war hatte ich mir für den Winter ein 87er 944II für ganze 1.300,-€ gekauft.

Damals wollte kaum einer die Porsches.

Er hatte damals 230tkm auf der Uhr. Eis und Schnee (und Salz) setzten ihm schon zu, trotzdem war er 11 Jahre lang ein zverlässiges Winter-Zweit-Auto.

 

Mich würd interssieren was ihr so für günstig eingekauft habt - und welche Modelle sind die Schnäppchen für morgen?

 

VG
matflix

 

20151115_164514.jpg

20151115_164653.jpg

  • Gefällt mir 2
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Gibts doch heutzutage nicht mehr. Mittlerweile werden auch für totgerittene Mühlen ein paar Tausender verlangt.

Vor etwa 2 Jahren sah ich mir mal einen 944er an, der Typ wollte knappe 5 Riesen, die Mühle war eine Riesenbaustelle mit 215tkm und nicht fahrbereit.

Eigentlich waren alle meine Autos Schnäppchen, einige davon länger her, andere noch recht frisch:

 

351065014_DSC_8095-X21.thumb.jpg.1fc209dab49242bb34e6a474481480c0.jpg

Meinen M3 hatte ich mit 20.000 km für 16.500 € gekauft

 

302191250_DSC_3884-X21-1024x6821.thumb.jpg.22352d3c8bbfe5d1454326dca3a3334e.jpg

Den 964 für 18.400 €

 

1422803771_DSC898720-20Kopie-X21-1024x6821.thumb.jpg.a29c4a90dec54c464bfecfcff04262b9.jpg

Den E30 316i für 1800 € (da ist jetzt ein V8 drin)

 

1003986481_DSC8261-X21-1024x6841.thumb.jpg.852a15767b8f52200970d20e0eecfc99.jpg

Den 850i Handschalter für 8.500 €

 

Es gibt auch heute noch Schnäppchen, aber nicht oder selten bei mobile.de oder ebay-kleinanzeigen. Mir ist aber auch der Zustand der Autos egal, da ich eh alle Teile proforma tausche. Für den 8er und den 964 habe ich mir komplette Austauschmotoren besorgt, damit ich die nächsten Jahrzehnte Ruhe habe. Neue Autos brauche ich nicht.

 

Mein nächstes Ziel wäre dann ein günstiger 512 TR, Zustand egal.

  • Gefällt mir 11

guten morgen aus dem hinterland von DA,

 

mein tip zum schnäppchenkauf sind sogenannte scheidungsautos in meinem falle von einem selbstständigen der geld

brauchte um seine firma zu halten und die trennung von seiner exfrau abzuhandeln.

 

klappte bei mir bisher und das nicht nur einmal über die jahre.

 

gruss

  • Haha 2

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Falls jemand von Euch Interesse hat....
       
      https://www.tomhartleyjnr.com/current-stock/
       
      Beste Grüße 
      Andreas
    • Hallo, ich suche eine Sportwagen Kaufberatung, was würdet ihr empfehlen?
      Ich möchte zwischen 20-22.000€ investieren, soll nicht älter als 5 Jahre sein, max. 70.000 gelaufen haben und min. 250 PS haben. Welche Modelle fallen euch da so ein?
    • Hallo zusammen,
      ich würde mir gerne einen gebrauchten und günstigen Sportwagen in gutem Zustand zulegen und suche noch so nach Inspirationen. Welches Modell würdet ihr euch denn so für 20.000 Euro zulegen??
      Gruß,
      Alex
    • Moin,
      mir liegt schon lange eine Frage auf der Leber, die nur Leute aus einem Sportwagen-Forum beantworten können.
       
      Warum kauft keiner einen günstigen und leichten Sportwagen?
       
      Alle (Sportwagen-) Foren der Welt und auch sämtliche Sport-Automagazine sehnen sich nach dem leichten und dabei günstigen Sportwagen. Aber kaum einer kauft ihn. Warum ist das so?
       
      Toyota/Subaru hat im Prinzip mit dem GT86/BRZ etwas geschaffen, wonach alle gerufen haben. Einen leichten und günstigen Sportwagen. Natürlich ist beides nur damit zu erreichen, dass man den Wagen nicht over-engineered und im Innenraum eben nicht die Volllederausstattung zu finden ist, sondern günstiger Kunststoff. Auch meinetwegen Hyundai mit ihrem Genesis Coupé oder sogar Nissan mit dem 370Z (auch wenn der schon nicht mehr günstig ist). Und auch Peugeot hat so einige nette Spaßmodelle auf Lager. Aber wann sieht man diese Wagen schonmal auf der Straße?
       
      Ich für meinen Teil wünsche mir natürlich auch einen günstigen Sportler. Und man sehnt sich zurück nach E30 oder E34. Als die Welt noch simpel, dafür aber lustig war. Aber würde ich mit einen GT86 kaufen? Nein. Einerseits, weil ich - vermutlich wie andere auch - nicht 3 Wagen in der Garage stehen habe und daher eher die eierlegende Wollmilchsau benötige mit Platz für die Familie, Komfort für Reisen, am besten einem Rest an Sportlichkeit und wenn ich schon 30.000€+ für einen Wagen ausgebe auch eigentlich nicht in einer Plastikwüste sitzen will.
       
      Aber auch gerade deshalb sind wir natürlich Schuld an den Fahrzeugen, die die Marken auf den Markt werfen. Eigentlich hätte sich jeder auf diese Fahrzeuge stürzen müssen, um den Herstellern zu zeigen, dass es sich lohnt solche Flitzer im Markt zu halten. So denke ich wird es für die o.g. Modelle kaum noch Nachfolger geben. Man sagt dem GT86 zu wenig Leistung zu. Aber 200PS reichen doch für alles möglich aus - machen Spaß und der Wagen ist wirklich lustig zu fahren. Aber auf der Autobahn holt mich fast jeder Vertreter-Diesel mit seinen Nm ein und das ohne zu schwitzen und ohne, dass einem ein Hörsturz einholt.
       
      Günstiger Sportwagen gesucht. Wer schreit denn immer nach solchen Wagen und wer kauft sie dann am Ende doch nicht - außer mir? Und was sind Eure Gründe dafür? Wenn es so weitergeht, wird sowas überhaupt nicht mehr zum Kauf angeboten. Aber juckt das dann jemanden? Klar wirklich Spaß machen auch Elise und Co. aber die sind dann wieder so teuer, dass sich nur wenige so ein Teil für die wochenendlichen Sportfahrten in die Garage stellt - zumal rund um HH auch keine wirklich netten Fahrerstrecken zu finden sind, aber das ist eher das Problem der Nordlichter-Fraktion. Was empfiehlt ihr denn für billige Sportwagen?
       

    • Vor 2 Wochen war ich mal wieder in der "Piratenbucht" und durch die zufällige Konstellation eines weggefallenen Termins in Verbindung mit einem grauen, regnerischen Vormittag ergab sich spontan die Chance, die private Autosammlung von Fürst Albert II. zu besichtigen.
       
      Diese befindet sich auf den Terrasses de Fontvieille, ist während der üblichen Öffnungszeiten zugänglich, der Eintritt kostet 8,00 Euro pro Person (ein Teil der Einnahmen geht an das Rote Kreuz).
      Parken kann man am besten im Parkhaus des Einkaufszentrums "Centre commercial de Fontvieille" direkt darunter.
       
      Die beeindruckende Sammlung umfasst Vorkriegsfahrzeuge, europäische und amerikanische Oldtimer, Sportwagen und Rennfahrzeuge aus den verschiedensten Jahrzehnten. Für die Besichtigung sollte man etwa 60 - 90 min. einplanen. Die Autos sind alle in einem TOP(!) Zustand und es ist manchmal wirklich kaum zu begreifen, was für außerordentliche Raritäten und Automobile Schätze vor der Nase des geneigten Besuchers stehen... (Jedenfalls ging es mir so  ). Alles in allem, kann ich den Besuch jedem nur empfehlen!















×
×
  • Neu erstellen...