Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Silentfan

GTC4Lusso für 30tkm im Jahr?

Recommended Posts

Silentfan
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (edited)

Hallo zusammen,

 

ich interessiere mich für den GTC4Lusso, also das "normale" Model mit V12.

 

Meine Fahrleistung wird ca. 30tkm im Jahr sein. Seht ihr hier ein Problem? Ich gehe ja nicht davon aus. Werde natürlich auch nochmal meinen Händler fragen, bei welchem ich die Tage eine Probefahrt vereinbare.

 

Gibt es denn jemanden im Forum, der mit seinem V12 (kann ja auch ein anderes Modell sein) mehrere Hundert Tausend Kilometer runter hat? 200tkm hätte ich ja bereits nach knapp 7 Jahren. Ein paar Jahre würde ich ihn schon fahren wollen, er hätte dann irgendwas zwischen 100 und 200 tkm.

 

Grüße

Edited by Silentfan
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
F430Matze
Posted

Hi,

 

sehe da bei den modernen Ferraris überhaupt kein Problem... vom FF (Vorgänger) stehen etliche mit um die 100 tkm in Mobile.

 

Das einzige wo ich machen schlau machen würde, wäre ob du evtl. pro Jahr 1 Service selbst zahlen muss.
Der Ferrari kommt ja mit 7 Jahren "kostenloses" Wartungspaket zu dir, dabei ist aber nur 1 Service pro Jahr enthalten.


Jetzt kommt es auf den Inspektionsintervall an, ob du bei 30 tkm im Jahr mit einer Inspektion auskommst oder evtl. noch eine weitere selbst zahlen musst.


Ist kein Kriterium nein zu dem Auto zu sagen, aber dann kannst du über ein paar Jahre Haltedauer halt auch mal ein paar Tausender noch mit einkalkulieren.


LG

  • Gefällt mir 3

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Similar Content

    • F40org
      Ferrari GTC4 Lusso
      VIIN: ZFF82WMB000223739
      Schwedische Zulassung  NSR831 
       
      Gestohlen in Stockholm!
       

    • lambodriver
      Hallo Leute,
       
      Es ist lang her, dass ich mich auf die Suche eines "neuen" Alltagsautos machen musste, nun ist es aber soweit. Ich bin selbstständig, somit wäre eine Leasing/ Finanzierung sicherlich nicht uninteressant, als ein Barkauf bei dem ich auf einen Schlag viel Kapital binden würde. Ich bin mir bewusst, dass bei "Barkauf" ggfs % Rabatte das Ganze ggfs. interessanter machen würden. 
       
      Der Range Rover Evoque gefällt mir sehr gut, rein von der Formensprache für mich der schönste "kleine" SUV. Natürlich gefällt mir ein großer Range Rover / Sport besser, aber der ist mir dann doch etwas zu groß & teuer. Alternativ finde ich den neuen Audi A4 Avant auch sehr schön. 
       
      Konkret stellt sich mir die Frage, ob ich einen Evoque I finanzieren oder einen Evoque II leasen soll. Die Evoque I werden verhältnismäßig billig angeboten, haben aber leider kein Touchscreen, was den Wagen doch deutlich älter und nicht up-to-date wirken lässt. Bei dem Evoque I stellt sich mir außerdem die Frage, ob ein Benziner langfristig die bessere Option ist, da das Thema Dieselfahrverbote doch stark verunsichert. Zwar haben die Evoque I Euro 6, aber nunmal kein Euro6D-Temp. Bei dem Evoque II würde ich definitiv zu einem Diesel tendieren, entweder den D180 oder D240, welche beide Euro6D-Temp haben.
       
      Diese 3 Fahrzeuge gefallen mir relativ gut:
       
      gebrauchter I:
      https://home.mobile.de/KALKAN#des_278769135
       
      neu II:
      https://home.mobile.de/KALKAN#des_275812972
       
      https://home.mobile.de/KALKAN#des_276020842
       
      Die Frage ist, lohnt sich der Kauf des neueren Evoque, die Preisdifferenz ist doch deutlich? Vielleicht habt ihr ja Alternativen,Anregungen, Meinungen oder Ideen, welche mir die Entscheidung etwas leichter machen. Würde mich jedenfalls sehr freuen, da ich bis dato noch recht planlos bin...
       
      Beste Grüße,
      Leo
    • MorkVomOrk
      Ich habe gestern bei einem kleinen Umtrunk Bilder vom GTC Lusso II gesehen.  Das ist ein würdiger Design Nachfolger des FF, der aktuelle GTC war für mich im Design nicht ganz zu Ende gedacht.
      Er sieht dem von "Bild" veröffentlichtem Modell schon ähnlich, hinten nicht ganz so flach wie beim Modell, insgesamt länger als der aktuelle GTC, die Türen sind ganz anders.
       
      ... nun bin ich echt am überlegen.
       
    • Thorsten0815
      Im Sommer und späten Herbst 2018 hatte ich das ausgesprochene Glück beide Lusso fahren zu dürfen.
      Zuerst den V8 GTC4Lusso T, dann den V12 GTC4Lusso mit Allradantrieb. Beide als Ersatzwagen. Den GTC4Lusso T zwei Wochen, den GTC4Lusso leider nur vier Tage.

       
      Der GTC4Lusso T begeisterte mich mit seinem durchzugsstarken Motor und der wunderbaren Ausstattung, kam mir in Kurven aber etwas schwer und ungelenk vor.
      Es war auch ein angenehmes Dahingleiten im Komfortmodus möglich. Und ja, der Sound war kein V12, klar, aber OK für einen V8 Turbo.
       
      Beim Versuch in meine Tiefgarage in Zürich ein zu fahren musste ich die Grösse des Wagens erkennen und rückwärts die kurvige, steile Einfahrt wieder zurückfahren. Dabei zerkratze ich eine Felge, deren hohen Preis ich nun leider auch kenne. 🙄 Ich mietet kurzerhand also einen Aussenparkplatz am Arbeitsort für ein paar Tage.
       
      In der zweiten Woche dann ein kleiner Schock! Während eines Überholvorgangs auf der Landstrasse brach plötzlich und abrupt die Leistung ein. Ging noch mal gut, aber ich bekam einen Vogel gezeigt, als ich unmittelbar nach dem knappen Überholvorgang rechts auf einem kleinen Feldweg anhielt. Zuerst dachte ich, misst, das war das Ende der Turbos.......

      Der Wagen meldete: Achtung, reduzierte Motorleistung. Ich rief beim Händler an und fragte ob sie mich abschleppen wollen und mir einen anderen Wagen geben konnten. Leider war nichts anderes verfügbar und zu meiner Überraschung sagten sie mir, dass ich einfach nach Hause weiterfahren sollte. Also fuhr ich nach Hause und der kleine Hyundai kam zum Einsatz. Zwei Tage später brachte ich den GTC4Lusso T auf eigener Achse zurück. Noch immer war er für die Schweizer Autobahn deutlich zu schnell.
      Wie sich später heraus stellte war nur ein Schlauch lose und die Turbos schalteten ab.    
       
      Trotz aller Begeisterung für den schönen Wagen hat es beim GTC4Lusso T nicht "klick" bei mir gemacht.
       
      Beim nächsten Werkstattbesuch bot man mir wieder einen Lusso als Ersatzwagen an. Etwas gelangweilt, da ich den gleichen Wagen erwartete, nahm ich trotzdem natürlich dankend an und war nicht wenig überrascht, als ein fast neuer V12 vorfuhr. Dieses Mal nicht Silber, sondern in einem angenehmen, warmen grau.
       
      Beim Einsteigen dachte ich in einem andern, leichten, irgendwie angenehmeren, hellen Wagen zu sitzen, obwohl das Interieure ebenfalls schwarz war.
      Ich mag lieber helle, beige Innenausstattungen. Wie war das möglich?
       
      Da entdeckte ich das wunderschöne, gläserne Panoramadach. Die Sonne schien und es war eine Freude auf der Heimfahrt.

       
      Der Motor war spritziger, agiler, wie auch das Fahrwerk. Im Gegensatz zum V8 nahm ich den V12 mit zu einem Ausflug in die Berge und später noch nach Genf.
      Der V12 entwickelt ein Gänsehautgeräusch im oberen Drehzahlbereich. Herrlich! 
       
      Ein komplett anderes Fahrzeug. Es hat "klick" gemacht.
      Was ein V12 und Allrad in Verbindung mit dem tollen Panoramadach doch ausmacht!

      Bei mir auf dem Land in meiner kleinen Welt passt er gut ins Bild.
       
      Was mich störte?
      Eventuell dieser kleine Drehregler, an dem ich mir immer wieder mal das Knie beim Aussteigen anstiess. 
      Und schwarz innen gefällt mir nicht so. 

       
      Welche Erfahrungen habt Ihr im direkten Vergleich gemacht? 
       
    • Wolltenurwasrichtigstelle
      Was mir gerade einfällt: Könnte man nicht aus einem GTC4 Lusso "relativ" einfach einen Kombi bauen? Ja, natürlich ist das mal nicht ebenso gemacht, ich weiß. Man könnte das Heck etwas verlängern, um Platz für für zwei Türen für den Fonds machen und die vorhandenen vorderen Türen etwas kürzen. Wenn wir schon dabei sind: Der GTC4 hat doch all-wheel-drive. Man könnte den GTC4 Lusso dann noch einige Zentimeter höher legen, ein bißchen mehr Bodenfreiheit geben. Dann noch eine Batterie (vier Stück) Rally-Scheinwerfer, entweder vorne an der Front oder auf dem Dach, installieren. Vielleicht in Martini-Racing Farben lackieren. (Oder in british racing green mit cognacfarbenem Leder und Zebranoholz-Applikationen am Armaturenbrett) 
       
      Dann hätten wir einen... Oh mein Gott, Ferrari GTC4 Lusso Allroad      
       
      Wobei ein etwas längeres Heck und mehr in Richtung "Shooting brake/break" wäre fein. Wobei sich sicherlich auf Basis des GTC4 Lusso auch ein feines viertüriges Coupé/eine Limousine zaubern ließe. Und wenn man dann noch Schrägheck in ein Stufenheck umbauen täte....    
       
      Wie gut, dass der Sultan von Brunei kein Deutsch kann und er aufgrund dieses Beitrags daher nicht auf falsche Gedanken kommen kann 

×
×
  • Create New...