Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Alber

Ewiges Leid mit California und Service

Empfohlene Beiträge

Alber
Geschrieben

Hallo Leute,

 

ich wollte euch nur mal Rückmeldung geben was aus meinen Problemen mit meinem California wie ich sie hier im Forum teilweise gepostet habe geworden ist. Inzwischen habe ich einen Anwalt beauftragt den Kaufvertrag Rückabzuwickeln. Die Händler bekommen von mir auch noch im nachhinein eine dementsprechende Google Bewertung.

 

Ich habe den California im August 2018 mit 2 Jahre Ferrari Approved Garantie bei einem Exclusive Fahrzeugverkäufer in Meckenbeuren gekauft. Tage Später kam schon die Motorleuchte mit Fehler Sekundärluftpumpe, Sitzheizung ging während der Fahrt von alleine an, Knackgeräsche in der Lenkung/Lenksäule, Ausfall des Kurvenlichts, schlechter Kaltstart, Ruckeln/Aussetzer bei 2000-2200 U/min im Automatikbetrieb vom1. in den 2. Gang, Knacken in der linken Antriebswelle beim Anfahren. Der Autoverkäufer verwies mich mit den Mängeln auf seinen Geschäftspartner/Kumpel/Freund in eine Ferrari Werkstatt in die Schweiz.  Im Oktober 2018 war ich für 2 Tage dort zur Begutachtung der Mängel. Im Februar 2019 war der California dann für mehrere Wochen dort zur Reinigung der Krümmer wegen der Motorleuchte und dem Fehler Sekundärpumpe. Auto abgeholt, gerade mal bis über die Grenze nach Deutschland gekommen und auf 140 km/h beschleinigt und ich dachte mir fliegt gleich die Kardanwelle um die Ohren. Wieder zurück in die Schweiz. Auto wurde mit Hänger aufgeladen und in die Werkstatt gebracht. Tage Später der Anruf das Auto wäre nun Abholbereit. War nur der Schwingungstilger am Auspuff vorne. Ich fragte mich Wie man so was bei Demontage der Auspuffanlage wegen den Krümmern nicht sieht und den Kunden so auf die Reise nach Deutschland schickt. Das Navi wurde dort dann auch gleich auf Deutschland umprogrammiert. Die Folge davon war das man kein Handy mehr mit Bluetooth verbinden konnte. Das Problem mit der Alarmanlage (auch von mir hier im Forum ein Post) wurde mit dem Einstellen des Heckklappenschlosses versucht. Die Folge davon war das es jetzt Rattert und im Schloss Zahnräder überspringen. Peinlich. Im Fehlerspeicher der Motorsteuerung ist ein sporadischer Fehler hinterlegt (auch davon ein Post von mir im Forum). Vor 3 Wochen bei der Wartung in einer Ferrari Werkstatt in Nürnberg wurde mir dies mitgeteilt: Zündspule/n. Jetzt Frage ich mich warum die in der Schweiz beim Reinigen der Krümmer,  Fehlerspeicher löschen und meiner Anmerkung wegen dem Ruckeln/Aussetzer dieser Fehler mit den Zündspule/n nicht behoben wurde wenn die Zündspulen über die Approved Garantie abgedeckt sind. Aussage des Händlers: Wir machen nichts mehr. Obwohl sie mir das Navi (Bluetooth) und das Schloss geschrottet haben. Traurig für diesen Ferrari Service.

 

Termin in Nürnberg bei Ferrari zur Wartung

Bei Abholung wurde mir der Hinweis wegen der Zündspule mit dem sporadischen Fehler im Steuergerät gegeben. Ich wusste ja von diesem Fehler ja schon vorher weil ich den Fehler 2018 schon ausgelesen hatte. Aussage des Beraters: Ferrari zahlt trotz Approved Garantie den wechsel der Zündpule/n nicht weil der Fehler "Sporadisch" ist. Weiterhin bekomme ich den Hinweis vom Berater das der Mechaniker auf der Arbeitskarte vermerkt hat das die Bremsbeläge verschlissen sind. Müssen neue rein. Auf meinen Hinweis das dies nicht sein kann weil ich die Beläge erst im September 2018 selber gewechselt habe und vielleicht erst 5000km damit gefahren wurde meinte der Berater das die Beläge auch schon mal nach paar tausend Kilometer wieder verschlissen sein könnten. Je nach Fahrweise. Bin ich Rennfahrer ?  Mit dem Mechaniker konnte er nicht mehr Rücksprache halten weil dieser schon Feierabend hatte. Sein Glück vielleicht. Ich hätte Ihn gerne gefragt wie er den Rest der Wartung durchgeführt hat wenn er nicht mal das sieht das die Beläge neu sind. Und die muss er ja bei der Wartung anschauen. Traurig für diesen Ferrari Service. Ich hatte mich bei diesem Händler auf die positive Google Bewertung verlassen. Wie ersichtlich sollte man sich darauf nicht verlassen ?

 

Wie gesagt wollte ich euch das nur mitteilen. Jetzt hoffe ich auf eine problemlose Rückabwicklung des Kaufvertrags da die Mängel innerhalb der 6 Monate Beweislastumkehrung angezeigt wurden. Schade eigentlich. Ich hätte den Cali gern behalten.

 

Grüße, Alber.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
nero_daytona
Geschrieben (bearbeitet)

Mein Beileid. Manche (Montags-)Autos gehören besser direkt der Schrottpresse zugeführt bevor sie ein Autoleben lang ihre jeweiligen Besitzer ärgern. Mein erster 911er war auch so ein Kandidat.

bearbeitet von nero_daytona
mika.pennala
Geschrieben

Mir persönlich ist unverständlich, wie man ein solches Auto bei einem Händler kauft, der nicht mal eine Webseite hat. Gut er hat eine, aber die nutzt noch Flash und ist ewig alt. So ein Auto kaufe ich doch nicht bei einem solchen Händler. Da ist mir doch vorher klar, wenn der seine Autos eigentlich nur bei Facebook zeigt, dass es im Problemfall dann auch Probleme gibt. Dein Problem ist ärgerlich. Aber wenn man halt sehr billig kauft, kauft man unter Umständen zweimal. 

evan99
Geschrieben

Ich dachte damit das Auto eine Ferrari Approved Garantie bekommt müssen diverse Kriterien erfüllt sein (der Check in einer Ferrari Werkstatt umfasst meines Wissens über 100 Punkte). Wie kann diese Gurke - Entschuldigung für diesen Ausdruck - diesen Test bestanden haben und eine Garantie bekommen haben?

Thorsten0815
Geschrieben
vor 19 Stunden schrieb Alber:

Approved Garantie

Hat der Wagen wirklich die Ferrari Approved Garantie. Oder ist es etwas von einem anderen Anbieter mit ähnlichem Namen.

Oder reden wir hier über die Power Garantie? 

Allgoier
Geschrieben

Dein Navi auf Deutschland umprogramiert ? Was war es davor ?

 

Ich wäre ja nie auf die Idee gekommen, das Auto in die Schweiz zu fahren !

Ich hätte den nächstgelegenen offiziellen Ferrari-Händler in deiner Nähe genommen, Auto hingestellt und erst wieder abgeholt, wenn alles, wirklich alles funktioniert.

 

Ich hoffe für Dich, dass du die Karre schnell wieder los bekommst. Das macht nicht Glücklich und kostet zuviel Lebenszeit.

 

Alber
Geschrieben (bearbeitet)

@evan99 Ja es sind sogar fast 200 Punkte. Es ist auch mir jetzt im nachhinein sehr Suspekt wie die Garantie erteilt werden konnte. Vielmehr weis ja Ferrari Italien nicht das diese Garantie von dem Händler in der Schweiz "illegal" beantragt wurde mit all diesen Fehler und Mängel. Ich bin sogar nahe dran dies in Italien mitzuteilen. Mir egal ob mir die Garantie deshalb entzogen wird. Aber der Händler bekommt wenigstens Ärger oder vielleicht keine Vetragsverlängerung oder Lizenz mit Ferrari mehr. Er hat ja die Möglichkeit mir mein

Auto Sauber hinzustellen. Wenn er kein Interesse hat dann soll er die Folgen davon tragen.

@Thorsten0815 Ja es ist die Orginal Ferrari Approved Garantie. New Power Contract steht auf dem Vertrag. Ist bei Ferrari so im System unter der Fahrzeughistorie hinterlegt.

@Allgoier Es war zuvor auf Schweiz programmiert. Ich musste in die Schweiz weil der Verkäufer nach deutschem Recht zwecks der Mängelbeseitigung dies Verlangen kann. Und da der Verkäufer und der Ferrarileiter in der Schweiz was ich vorher nicht wusste Kumpels/Freunde/Geschäftspartner sind... ?

 

Ich hoffe hier liest einer von Ferrari Wiesbaden mit ?

 

Update: Nachdem die Krümmer im März wegen der Motorleuchte gereinigt wurden leuchtet seit gestern die Motorleuchte wieder. Fehler = Sekundärluft. Wie damals ?  Vielleicht hat einer hier ein Tipp was es nun sein könnte da die Krümmer gereinigt wurden (wenn es wahr ist) und zusätzlich die EGR Ventile getauscht wurden. Dann kann ich wenigstens damit Fahren bis die Sache mit dem Anwalt erledigt ist ?

bearbeitet von Alber
guzzi97
Geschrieben

Oh mann,

mein Beileid :(

Undi ch dachte, nur Alfa Romeo bietet "schlechten" Service.

Was ich nicht verstehe, wer hat Dir den Cali verkauft ?

Der aus Händler aus Deutschland oder der Händler aus CH ?

Denn, im Zuge der Sachmangelhaftung / Gewährleistung ist der Verkäufer der Dir den Wagen verakfut hat, derjenige an den Du Dich wenden  musst um den Mangel behoben sein zu Wissen.

D.h. dem Verkäufer, derDri den Cali verkafut hat musst Du die Möglichkeit geben, den Mangel zu beheben, schafft er das beim 2ten Versuch nicht, dann kannst Du  den Kaufvertrag rückabwickeln, Kaufpreisminderung, etc.

Nun, das hat Dir der RA schon bestimmt erzählt, oderr ?

Ach ja, und wie der Verkäufer die Kosten für die Mängelbeseitigung abrechnet, ist sein Problem und nicht Deins.

Auch nicht, ob es eine Garantie gibt oder nicht...

Denn, diese kannst Du nach 6-Monate nach Kauf "einsetzen", denn dann greift ja die Beweislastumekrh und Du müsstest

Beweisen, dass der Mangel schon vor Kauf da war..

 

Nu ja, ich drücke Dir die Daumen, dass die Geschichte ein baldiges und vor allem gutes Ende nimmt

Viel Erfog.

p.s. dies ist keine Rechtsberatung sondern nur eine Auflistung von Möglickeiten. Genaueres bitte beim Rechtsanwalt Eures Vertrauens

nachfragen :)

Alber
Geschrieben

@guzzi97 Schlechten Service gibt es leider überall. Ausser damals bei uns wo ich noch als Alfa Mechaniker unterwegs war. Da war der Kunde immer König und wurde auch so behandelt. Mir wurde der Cali von einem Exclusive Fahrzeughändler bei Meckenbeuren in Deutschland verkauft. Dieser bekommt ab und an seine Fahrzeuge von seinem Gechäftspartner/Kumpel/Freund aus der Schweiz von einem offiziellen Ferrari Dealer. Mein Verkäufer hat nur einen Fahrzeugverkauf. Keine Reparaturwerkstatt. Deshalb hatte der Verkäufer mich mit dem Ferrari Dealer in der Schweiz in Verbindung gebracht. Laut deutschem Gesetz darf der Verkäufer bestimmen Wo er seine Nachbesserungen machen lassen will. Und ja, mein Anwalt hat das mir schon gesagt. Wir stehen jetzt erst am Anfang mit den Verhandlungen. Mal sehen was dabei heraus kommt. Vielen Dank euch allen vorerst mal.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen,
       
      nach einiger Zeit habe ich mich von meinem wunderschönen F430 Spider getrennt und eine neue Beziehung mit einem California T begonnen. 
       
      Gekauft habe ich bei Werner von Luimex. Ich kannte Werner schon vorher und habe auch die vielen positiven Kommentare zu Luimex/Werner hier im Forum gelesen. Ich kann nur sagen, die sind alle komplett berechtigt. Also auch hier nochmal vielen Dank an Werner für die hervorragende Abwicklung!
       
      Irgendwo hier im California-Thread habe ich von California-Fahrern aus dem Rhein-Main Gebiet gelesen; würde mich freuen, wenn wir uns mal persönlich kennen lernen (die anderen natürlich auch 😉
       
      Jetzt noch eine Frage an die California (T) - Profis: 
       
      Wie kann ich TRIP A und B auf 0 stellen (hab dazu leider nichts in der Bedienungsanleitung gefunden). Danke.
       
      Good Bye 

      Hello

    • Wichtige Wartung : Coupe, Spyder & Grandsport
       
      Wichtige Wartung, die nicht im Service Plan steht ! Alle 2 Jahre sollte diese Aktion durchgeführt werden : Bei geöffneter Motorhaube ein Gießkanne Wasser jeweils auf der rechten und der linken Seite des Coupe's entleeren. -> Das Wasser muß zügig ablaufen. So wie die 5 Liter Gartengießkanne es mit 45° Neigung rausläßt, muß es ohne große Verzögerung vor der A Säule als Schwall rauslaufen. Kommt es verzögert, tröpfelt nur oder kommt garnicht, ist die nachfolgend beschriebe Wartung fällig
       
      Der Weg des Wassers ist dieser : rechts und links ist genau unter der abfallenden Kante der Plastikabdeckung ist eine Reihe von ca 10 ... 12 Löchern von ca 6 mm Durchmesser. Hier muß das Wasser abfließen. Es  sammelt sich und fließt durch ein ca 15 mm Durchmesser Kunststoffschlauch von etwa 15 cm Länge. Dieser mündet hinter der Radhausschale. an der Radhausschale läuft das Wasser runter und verläßt diese kurz vor der A Säule. Üblicherweise reichen wenige Samen, Blätter und etwas Dreck um die 10 ... 12 Löcher zuzusetzen.
       
      Um die Ablauflöcher zu reinigen, müssen die Scheibenwischer demontiert werden und die Hartplastikabdeckung unterhalb der Windschutzscheiben muß abgenommen werden. Achtung : die mittleren 3 Schrauben der oberen Reihe nur mit ca 2 Umdrehungen lösen, denn sie führen die großen Halteklemmen darunter ...
       
      Sind dann die Löcher sauber und das Wasser läuft nicht zügig ab, dann müssen die Radhausschalen runter. hier gibt es 2 Möglichkeiten : 1) der 15 mm Schlauch ist mit Laub, Samen und Dreck zu. Er kann leicht mit einem Schraubenzieher vom Dreck befreit werden. 2) Zwischen der Radhausschale und der A Säule sammelt sich viel Laub und Dreck, sodaß das Wasser nur langsam abläuft. Es steigt also hinter der Radhasschale an und findet durch eine Öffnung in der Karosserie seinen Weg in den Fußraum des Beifahrers.
       
      Don 111 kennt das Resultat : Das Wasser fließt nicht ab und findet seinen Weg über die Frischlußtansaugung der Klimaanlage in die Hauptelektrik des Coupe's . Allerhand dubiose Fehler treten auf wie Getriebesteuerung spinnt, Airbagsteuergerät säuft ab und fällt aus, Relaiskontakte oxidieren, das Motronic Steuergerät sitzt dort, etc Also besser alle 3 Monate testen und alle 2 Jahre wie beschrieben säubern. Das ist sehr wichtig, da nicht im Wartungsplan enthalten (Stefan)
    • Hallo. Ich bin aus 87724 Ottobeuren und suche im Umkreis 60 km eine freie Werkstatt die ab und zu an der roten Diva etwas richten kann und den Service macht.
      Wenn ihr einen guten Schrauber kennt, dann bitte ich um Name und Ortschaft.
       
      vielen Dank vorab 
       
      Gruß Stefan 
    • Hallo an alle, 
      habe einen Cayenne gts 2012 und bin auf der Suche nach einer freien Werkstatt die sich mit Porsche auskennt im Allgäu. 
      Vielleicht weiß jemand einen Tip wo man hingehen kann der sich damit auskennt und nicht nur Teile tauschen kann.
       
      Danke euch...
      Tobias
    • Ich habe gestern meinen California T HS, Jg 2017, abgeholt. Das Fahrzeug ist gerade vom Ferrarihändler gewartet worden. Mir scheint die Standgasdrehzahl von fast 1'000 rpm (warm) hoch zu sein, konnte aber online noch kein Werstatthandbuch zum Fahrzeug finden. Wo liegt der richtige Standgasbereich bem Cali T?

×
×
  • Neu erstellen...