Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
silversurfer87

Heckscheibe löst sich aus Verdeck beim Porsche 996 Cabrio

Empfohlene Beiträge

silversurfer87
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

 

ich habe heute das Hardtop von meiner 996 abgenommen und habe dabei folgendes entdeckt. Das Verdeck löst sich an der Heckscheibe aus dem Falz heraus. Nun wäre meine Frage - kennt ihr das? Ist das ein Thema für ein Sattler zur Reparatur oder für ein neues Verdeck? Danke euch für ein kurzes Feedback und habt ein schönes Wochenende!

IMG_0306.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
dragstar1106
Geschrieben

Hi, als ex-Sattler kann ich Dir sagen, dass man dieses Szenario normalerweise wieder hinbekommen kann.

Allerdings würde ich den Gesamtzustand des Vedecks in die Entscheidung, ob Reparatur oder nicht, mit einbeziehen.

Auf den ersten Blick scheint mir, dass  das Verdeck die besten Zeiten bereits hinter sich hätte...

Gruß Andreas 

silversurfer87
Geschrieben

Hi Andreas, danke fürs Feedback.

 

Das Auto hat vor mir nicht allzu viel Pflege erfahren habe ich das Gefühl. Er liegt nun bei 150tkm. Ich geh damit mal zum Sattler und lass das prüfen - hast du eine Idee wo ein neues Verdeck liegen würde?

ex-twingo-fahrer85
Geschrieben
Am 28.6.2019 um 22:47 schrieb Jamarico:

...wahrscheinlich irgendwo im Lager ?

 

Ich google für Dich: 

https://verdeckshop.de/index.php/de/Porsche-911--996-Cabrioverdeck/c-K79P96/a-79PO96

 

Ein ganz großes Danke von mir. Die Seite hab ich mir gleich gespeichert. Hätte niemals gedacht das ein neues Verdeck so günstig ist. Und dann auch noch in "nicht schwarz" 

Screenshot_2019-06-30-11-45-58.png

F400_MUC
Geschrieben

Für die Kohle würde ich auch net nehmen, Montage kann ja nicht 2k kosten... 

JK
Geschrieben

Ich habe das gleiche Problem am Cabrio und habe mich auch bereits informiert. Wenn das Verdeck noch OK ist, kann man auch nur die Scheibe wechseln. Das kostet komplett 1.000 €.

Wenn man gleich alles macht, also auch ein neues Verdeck, liegen die Kosten bei 1.600 €.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Guten Tag,
       
      ich beschäftige mich aktuell mit dem Kauf eines gebrauchten BMW M6 F12 Cabrios.
      Das Budget beträgt max. 75 t€.
      Wichtig ist mir die Optik: Außen schwarz oder grau / Innen schwarz oder dunkelbraun.
      Zierleisten schwarz oder carbon
       
      Mit diesen Suchkriterien finde ich auf Mobile aktuell 7 Stück zwischen 65 t€ und 77t€ unterhandelt.
       
      Meine Fragen sind nun wie folgt:
      Spricht etwas gegen Modelle aus 2011/2012 ? Ich lese immer von einem vorsorglichen Austausch der Kurbelwellenlager zwischen 70 und 100 tkm, was kostet das und gibt es noch weitere solche Dinge welche berücksichtigt werden müssen? Über den Unterhalt (Versicherung/Steuer) bin ich mir im klaren. Aber was kostet z.B. ein kleiner / großer Service bei einem M6? Das Fahrzeug wird als drittfahrzeug ca. 5 tkm im Jahr bewegt, ausschließlich im Sommer. Sollte ich daher lieber einen etwas älteren mit mehr km auf 60 t€ runterhandeln oder einen mit wenig km für 75t€ kaufen?
       
      Ich bedanke mich vorab für Euren Input und freue mich über alle guten Tips.
      Vielleicht kann ja der ein oder andere M6 Inhaber aus seinen Erfahrungen berichten.
       
      Gruß
       
    • Hi liebe Carpassionisten!

      Eventuell gibt es so einen Thread bereits, aber ich bin im Moment sehr gestresst und habe keine Zeit zu suchen. Bitte verweist mich dort hin falls es einen gibt, und fügt die Threads zusammen.

      Nun worum geht es, ich begebe mich morgen gleich auf doppeltes Neuland. Ein Bekannter ist heute auf mich zugekommen ob ich sein 996 Cabrio kaufen will, da er weiß dass ich/wir Autos sammeln. Für mich ist das Fahrzeug eher uninteressant, habe mich daher auch nie mit dem 996 beschäftigt. Aber meine Mum hatte vorige Woche Geburtstag, und ein Geschenk steht noch aus. Ich weiß, wie sehr sie Porsche liebt, und sie ist auch immer traurig dass unsere älteren Porsche mehr in der Garage stehen als sie bewegt werden. Da habe ich mir überlegt ob ich, wenn alles passt beim Fahrzeug, ihr diesen kaufe.

      Außer dass ich mich noch nicht wirklich mit den Schwachstellen des 996 beschäftigt habe, kommt noch dazu dass ich noch nie einen "neuen" oder besser gesagt modernen Gebrauchtwagen gekauft habe. Bei Oldtimer kenne ich mich aus wo ich hinzusehen habe.
      Da der Kollege mit dem Fahrzeug morgen nach Wien kommt, dass ich ihn mir anschauen kann, hoffe ich ihr könnt mir schnell helfen ohne in diversen Unterforen alles durchlesen muss. Ich gehe mal nicht davon aus dass mich ein Bekannter unter den Tisch ziehen will, immerhin weiß ich wo er wohnt, Aber vielleicht weiß dieser selbst nicht was mit dem Fahzzeug mal geschehen ist.

      Was muss ich beim 996 beachten, wo sehe ich am ehesten Gebrauchtstellen, Rost etc.?
      Kann ich davon ausgehen dass die Spaltmaße Porschetypisch gut sind? Wie groß ist der normalabstand zwischen vordere Stoßstange und Kofferraum?
      Welche Verschleißteile verabschieden sich bei höheren Kilometerzahlen?
      Hatten die 996er Baujahr 2000 generelle Mängel, oder Rückrufe die behoben gehören?

      Das Auto soll gefahren werden, und wird wahrscheinlich auch nie wieder verkauft. Wenn er nicht mehr gefahren wird, (falls es bald interessante Panamera für sie gibt) , bleibt er einfach im Museum stehen. Das man halt einen hat falls alle anderen 100.000 996 verschrottet werden, und er doch mal was Wert wird.
      Da er gefahren wird, wie sieht es mit den Service Kosten aus? Was kosten neue Bremsen und Kupplung?

      Danke mal für das erste! Bin mir sicher hier die kompetentesten Leute zu konsultieren.
    • Hmmm, wer weiß mehr?


    • Ufff, ein paar schöne Elemente hat er, aber für zwei Mio? 
       

      Klar, nur 12 Exemplare davon, aber die Summe für ein Auto ohne Dach? 🤔
      Hätte ich ihn bestellen können, hätte ich sicher abgesagt. Für das Geld lieber einen schönen, alten Sportwagen.
       
      Das einzige was mich positiv stimmt, der Motor. Jetzt mit W12 Biturbo und 659PS. Die nächste Leistungsstufe für den kommenden Speed.👍
      Obwohl, die alten 635PS sind auch schon ausreichend.











    • Guten Tag!
       
      Ich habe ein Problem bei meinem California Bj. 2011:
       
      Wenn ich das Verdeck nach längerer Stehzeit das erste mal öffne, hat es den Anschein, dass wenn es über den Scheitelpunkt nach hinten fährt, sich Luft in den Hydraulikleitungen befindet, da es fast in den Kofferaum hinein fällt.
       
      Wenn ich aber das Verdeck zu 40% öffne, dann kurz wieder schließe, fährt es ganz normal. Auch der erste Schließvorgang dauert extrem lange, danach funktioniert alles wieder ganz normal.
       
      Kennt dieses Problem jemand? Wenn ja, was kann ich tun - ausser zur nächsten Ferrariwerkstatt zu fahren.
       
      Vielen Dank
      Andreas Reinbacher
       
       

×
×
  • Neu erstellen...