Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Harte Entscheidung ... Gallardo gegen Radical SR3


Gast Gallardi

Empfohlene Beiträge

Gast Gallardi

Ich stehe vor einer harten Entscheidung. Mir wurde ein straßenzugelassener Radical SR3 mit dem Haybusa Motor inkl Turbo mit knapp über 300PS angeboten.

 

Aufgrund der Tatsache, das ich nicht noch ein weiteres Fahrzeug angemeldet haben möchte und ich nicht mehr genügend Stellfläche in der Garage habe würde ich mich notgedrungen vom Gallardo trennen müssen. Meine Frau schlug die Option der Lagerung eines Wagens unter dem Carport vor, wa ich aber per se ablehne. Den x6 brauchen wir, den Cayenne ebenfalls und so muss wohl oder übelst der Gallardo dran glauben...

 

Ausser ihr überzeugt mich vom Gegenteil...

 

...ist der Radical in Sachen Spaßfaktor noch besser wie der Gallardo? Hat jemand von euch schon selbst Erfahrung sammeln dürfen?

 

Falls es dazu kommt. Wie verkauft man den Gallardo am besten? Ich bin hierbei immer gern bereit auf einige Euros beim Verkauf zu verzichten wenn es schnell und problemlos über die Bühne geht. Wo habt Ihr gute Erfahrungen gemacht?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Das ist eine Frage die von Typ zu Typ individuell unterschiedlich zu bewerten ist. Daher schildere ich mal meine Sichtweise. Die Magie des Radical würde bei mir schnell verfliegen. Das ist ja nur ein fahrender Motor, ich glaube das nervt schnell wenn der Reiz des Neuen verflogen ist.

Der Gallardo widerum ist ein Auto mit dem man genußvoll an den Gardasee fahren kann und die Beifahrerin dabei nicht leidet. Und das zu jeder Jahreszeit.

 

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Gallardi

Das ist richtig, für mich ist aber selbst der Gallardo nur ein fahrender Motor, den ich ab und an alleine bewege. A ist bin ich aus den anderen fahrzeugen höheren Komfort gewöhnt. B steigt meine Frau in solche Proll Buden sowieso nicht ein ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du den Gallardo wenig und ohnehin allein bewegst, dann kannste es mit dem Radical auch kompromisslos tun. Für Langstrecke und Transport hast Du ja andere Fahrzeuge.

 

Zum Thema Abverkauf des Gallardos: Welcher Typ ist es? Sequentielle Schaltung oder Handschalter? Poste doch einfach mal die relevanten Daten.

 

Frei nach Meister Yoda: Schönes Luxusproblem Du hast.?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Gallardi

Der Gallardo ist ein L140 mit 500PS. Ich meine es ist ein 2003, kann mich aber hier irren. Hat das Egear drinn, klappenauspuff vom LP520, sonst halt Xenon,Leder und das übliche halt, ein Spaßauto eben ? Achja gelaufen müsste er um die 25tkm haben.

 

Preislich bin ich komplett offen bei diesem Thema solange es nicht in einem ewigem heckmeck endet. Für sowas hab ich keine Zeit.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meine bescheidene Meinung, für mich gehört der Radical auf die Rennstrecke, dafür ist der auch gemacht. Ich würde den Gallardo behalten aber jeder wie er will und kann. Den Lamborghini ist auch leichter zu verkaufen als ein Radical. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du im Freundes- und Bekanntenkreis keinen hast, der Dir den Gallardo abkaufen würde, dann stelle ihn doch mal hier im Marktplatz ein mit ein paar aussagefähigen Bildern und allen Details. Wenn Du den auf den üblichen Verkaufsplattformen (mobile etc.) inserierst, dann würde ich das nur mit Erstkontakt per Email machen, also ohne Angabe Deiner Telefonnummer. Da muss man resistent gegen jede Art von Dummheit und Dreistigkeit sein und den einen rausfiltern, mit dem man den Verkauf stressfrei abwickeln kann.

Vielleicht vorab, falls mir jemand einfällt, der Interesse haben könnte: Farbe? Wartung wie oft und welcher Art (selbst gemacht, freie Werkstatt, freier Lambo-Spezialist, offizielle Lambowerkstatt)? Unfallfrei (Wenn nein, was wurde von wem gemacht)? Bekannte Mängel?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein Gallardo ist ein Sportwagen, ein Radical ist ein Rennwagen. Ich unterstelle dir, dass du keine Rennlizenz hast und auch nicht ständig auf der Rennstrecke dein Fahrkönnen trainierst. Somit ist die Überlegung zum Radical per se unsinnig. Gut gemeinter Rat, kein Angriff ;)

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Gallardi
vor 10 Minuten schrieb Need 4 Speed:

Vielleicht vorab, falls mir jemand einfällt, der Interesse haben könnte: Farbe? Wartung wie oft und welcher Art (selbst gemacht, freie Werkstatt, freier Lambo-Spezialist, offizielle Lambowerkstatt)? Unfallfrei (Wenn nein, was wurde von wem gemacht)? Bekannte Mängel? 

Farbe gelb, Wartung wurde bislang immer selbst gemacht, Unfall ist mir nicht und auch laut Vorbesitzer und Kaufvertrag als Unfallfrei mir verkauft worden. Checkheft müsste auch noch vorhanden sein (Vom Vorbesitzer) habe aber noch nie rein geschaut wo er es machen lassen hat. Mängel: Einen Schlüssel hab ich verbummelt und die MKL leuchtet bei offenen Klappen auf. Anderes ist mir nicht bekannt.

 

vor 5 Minuten schrieb Andreas.:

Ein Gallardo ist ein Sportwagen, ein Radical ist ein Rennwagen. Ich unterstelle dir, dass du keine Rennlizenz hast und auch nicht ständig auf der Rennstrecke dein Fahrkönnen trainierst. Somit ist die Überlegung zum Radical per se unsinnig. Gut gemeinter Rat, kein Angriff

Der erste bei mir durchdringende für mich plausible Kommentar... Danke vorab

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gut gemeinter Rat (ich habe seit Jahren beide Fahrzeuge im Besitz und genug Platz in der Garage, die machen nämlich NUR zusammen Sinn):

 

Der Radical (erst Recht wenn er dazu noch einen wahrscheinlich anfälligen Turbo Hayabusa Umbau hat) gehört auf die Rennstrecke und nicht auf die öffentlichen Straßen. Die einzige Ausnahme ist der SR3 SL, der ist auch für normale Straßen abgestimmt und hat entsprechende Lebensdauer usw. Der Hayabusa Radical sollte z.b. ab ca 30 Betriebsstunden revidiert werden (beim Turbo ist das ggf noch wichtiger als beim reinen Sauger) und ist ein reines Rennauto/Trackday-Auto. In dem Eimer wirst Du irre im Straßenverkehr.

Ich würde niemals einen Gallardo weggeben für einen Radical um auf der normalen Straße zu fahren, das wirst Du bestimmt schnell bereuen...also entweder beide (und der Radical eher aufm Track) oder vergiss den Radical...

  • Gefällt mir 7
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Genau das was Hoppel13 schreibt. Ein SR3 ist ein reines Rennfahrzeug, Motor und Getriebe aufwärmen vor der Nutzung zur Erhöhung der Lebensdauer etc. Im Straßenbetrieb geht noch dazu alle Nase lang was kaputt. Ein Bekannter hat 2011-12 einen SR3 in UK zugelassen und ist ihn ein paar mal am Nürburgring gefahren und dann auf eigener Achse nach Südfrankfreich und Monaco. Alle Nase lang musst etwas getauscht werden. So ist das bei reinen optimierten Rennfahrzeugen wie einem SR3. Noch dazu ist kompetentes Wartungspersonal für SR3 seltener als für nen "Stangenware" Gallardo.

Noch dazu ein Turboumbau ... der Motor braucht als Sauger schon viel Pflege im Verhältnis zu einem "Brot und Butter" V10.

 

Die "Stilllegungswahrscheinlichkeit" bei einem SR3 ist auch deutlich höher als beim Gallardo. Ein SR3SL ist komplett EG Konform, aber die ganzen SR3 die anderweitig in den Verkehr gekommen sind, sind alle halbseiden ...

 

Um einen SR3 zuverlässig aufm Track zu nutzen, hat man entweder ein Team/einen Mechaniker dass das Fzg. an der Strecke betreut oder man ist es selber. Aber dann kommt man oftmals nicht zum fahren. Das sind so meine Erfahrungen aus Hockenheim und Zolder. Von 6h Open Pit Time, kamen die Protoypen oftmals max. auf 40-50 Minuten Fahrzeit wenn der Fahrer alles alleine gemacht hat.

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 23 Stunden schrieb Gallardi:

steigt meine Frau in solche Proll Buden sowieso nicht ein ?

Lustig Deine Frau. ;)

Was ist den z.B. Euer X6 wenn nicht die "ober Proll Bude"? :D 

 

Aber das nur am Rande. Ich würde auch den Gallardo behalten.

@Hoppel13 und @Hessenspotter haben das gut erklärt. 

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 10.5.2019 um 09:22 schrieb Gallardi:

Ausser ihr überzeugt mich vom Gegenteil...

Geschafft oder benötigst du noch Überzeugungsarbeit? ;)

 

Wenn dir der Gallardo zu „langweilig“ geworden ist oder du was Anderes willst, gäbe es ja genügend Alternativen ... könnte ein unterhaltsamer Thread werden am Board :D

 

  • Haha 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die richtige Entscheidung, bei Deinem Einsatzzweck!

Fahre selbst seit über 12 jähren LP520 und bin mehrfach im Radical SR eines Freundes von mir auf dem Track mitgefahren.

Die "Materialüberlegenheit" (Gewichtsvorteil) und Aerodynamik sind faszinierend: In Kurven ca. die doppelten G-Kräfte. Man denkt, der Wagen schlägt Haken wie ein Hase. Er bremst beeindruckend und hat nur wenige "Gegner" auf den kurvenreichen Rennstrecken,

wenn er denn fährt!!

Ständig ist irgendetwas defekt gewesen. Aber in der Zeit wo er fährt, macht er doch sehr viel Spass.

Aus den Gründen hat ihn mein Freund nun nach 11 Jahren Besitz verkauft und fährt GT3 auf dem Track.

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...