Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Superwilly

F430-Felgen Impact-Test Reifen 275 auf Ferrari 360

Empfohlene Beiträge

Superwilly
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Moin moin,

 

ich möchte meine F430 Felgen auf meinem F360 eintragen lassen. Der TÜV-Mitarbeiter will das so nicht machen, leider.

Er sagt er benötigt von den Felgen einen Impact-Test für die Reifengrößen minimal und maximal.

Weiß jemand zufällig wo ich sowas herbekomme?

Ich will die 275er eintragen lassen. Original sind ja 285er, da sagt der Tüv-Mitarbeiter aber, ist das wieder fraglich ob das mit dem Abrollumfang passt.

Irgendwas ist ja immer. Die 275er hab ich ja drauf und fahre sie schon eine Saison.

 

Der Impacht-Test soll wohl die Stabilität der Felgen/Reifenkombi bei  nem Ankanten z.B. an einen Kantstein oder so.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
jo.e
Geschrieben

Mein Tipp: Wechsle den Prüfer! Du brauchst COC vom F430 und eine Reifenfreigabe vom Reifenhersteller in der gewünschten Dimension. In diesem steht auch die Breite der Felge "von-bis". Das reicht! Wenn er das nicht macht, hat er schlichtweg keine Ahnung.

Superwilly
Geschrieben

COC vom 430...wo bekomme ich die her? Und die Reifenfreigabe dann von Michelin dann direkt?!

Hessenspotter
Geschrieben
vor 5 Stunden schrieb jo.e:

Mein Tipp: Wechsle den Prüfer! Du brauchst COC vom F430 und eine Reifenfreigabe vom Reifenhersteller in der gewünschten Dimension. In diesem steht auch die Breite der Felge "von-bis". Das reicht! Wenn er das nicht macht, hat er schlichtweg keine Ahnung.

 

Welche Ausbildung qualifiziert dich, solch eine Aussage zu tätigen?

 

vor 8 Stunden schrieb Superwilly:

Weiß jemand zufällig wo ich sowas herbekomme?

In der Regel vom Hersteller des Rades, also OZ oder Ferrari.

 

vor 8 Stunden schrieb Superwilly:

Der Impacht-Test soll wohl die Stabilität der Felgen/Reifenkombi bei  nem Ankanten z.B. an einen Kantstein oder so

So sieht es aus, er ist Bestandteil des Genehmigungsprozesses für ein Rad. Hier mal für Laien leicht erklärt: https://www.pfeil-automotive.com/leistungen/felgenhornpruefung

 

 

 

jo.e
Geschrieben

@Hessenspotter

Ganz einfach... ich habe solch eine Einzelabnahme machen lassen bei meinem F430 mit 458 Felgen. Davor hatte ich mich umfassend beim TÜV-Prüfer informiert. Dieser ist auf solche Umbauten und Tuning spezialisiert. Er hält sich streng an die Vorgaben, denn diese Gefälligkeitsgutachten macht sowieso keiner mehr. Zudem bin ich beruflich in einigen diesen Fällen involviert. Es ist definitiv so wie ich geschrieben habe! Er will ja kein Rad für ein Gutachten prüfen lassen sondern eine Einzelabnahme. Dafür sind die von mir beschrieben Papiere notwendig.

 

@Superwilly

Ich schau mal ob ich das COC noch habe. Ansonsten kann hier bestimmt jemand helfen. Die Reifenfreigabe erhälst du direkt von Michelin in deinem Fall. Kannst du online beantragen. Dort musst du z.B. auch Felgenbreite und gewünschte Reifendimension eingeben. Wenn das dann passt bekommst du auch die Freigabe.

Superwilly
Geschrieben

Ok, guck mal bitte ob Du das COC noch hast, das wäre super! Jetzt werde ich auch Michelin mal kontaktieren! Muss ja iwie gehen!

jo.e
Geschrieben

Geht auch... und das ganz legal und technisch einwandfrei. :-))!

Superwilly
Geschrieben

Hast Du mal wegen der COC geguckt?😬

Superwilly
Geschrieben

So...hab noch mal mit dem TÜV-Prüfer gesprochen! Ich benötige mal eine EG-Typgenehmigungsnummer vom F430! Kann mir jemand zufällig diese übermitteln!?

 

Ich wäre echt "zu Dank" verpflichtet!

jo.e
Geschrieben

Hab leider beides nicht... 

Superwilly
Geschrieben

Sind diese beiden Sachen denn bei jedem F430 individuell oder immer gleich für das Modell? Sollte sowas nicht eigentlich iwo auf dem Wagen oder den Papieren stehen oder wo bekommt man sowas her?

jo.e
Geschrieben

Hab mein COC vom 458 Spider vom Stefan hier bekommen. Er hatte das in seinen Unterlagen. Vielleicht kann dir ja @Luimex helfen. Ich hatte das bei meinem 360er auch nicht dabei...

Hessenspotter
Geschrieben (bearbeitet)

Die 7,5x19 im F430 ist geprüft für eine Abrollumfang von 1946mm +/-10mm 

 

und die 10x19 für einen Abrollumfang von 2074mm +/-10mm. 

 

 

F360 und F430 sind Genehmigungstechnisch nahe zu identische Fahrzeug. 

I.d.R. Haben die F360 die EG Nummer

E3*98/14*0043*?? (01-04) oder 

E3*96/79*0043 (nur frühe Modelle) 

 

der F430 hat 

e3*2001/116*0043*?? (Von 01-11) 

 

 

bearbeitet von Hessenspotter
Superwilly
Geschrieben

Super, danke! Ich hoffe das hilft und reicht ihm dann!

Hessenspotter
Geschrieben (bearbeitet)

Du kannst dir auf der Pirelli Seite den Abrollumfang für die Reifen raus suchen. Pirelli liefert 275/35/19 und 285/35/19 mit  dem gleichen Abrollumfang aus. Damit halten sie sich nicht an die Norm. Das sind Italiener, die geben nicht viel auf Normen und Konformitäten. Genau wie die Koreaner (Hankook und Nankang) ...

 

Vielleicht bekommst du dann eine Reifenfabrikatsbindung rein. Aber was anderes würde ich wegen ESP Problemen bei den F131 nicht in Betracht ziehen. 

bearbeitet von Hessenspotter
Superwilly
Geschrieben

Ich fahre bereits seit über einem Jahr die 430er Felgen mit 225/35 und 275/35 er reifen! Michelin Pilot Sport 4S! Das Setting passt super auf den Wagen! Nur der Tüv jammert rum wegen der Eintragung 😩

tomp
Geschrieben

@Superwilly

...ich hätte dir doch meine Papier, mit den gleichhen Rädern zugesende, reichen diese dem TÜV ebenso wenig🤔?

 

Superwilly
Geschrieben

@tomp ja, ich habe mir genau diese Rad-Reifenkombi montiert. Leider will der TÜV Prüfer mir diese so nicht eintragen, da er kein Impact-Test für diese Kombination hat bzw nirgends zu besorgen ist. Er sagt wenn ich hinten stattdessen 285er raufziehe, wie es beim 430er Serie ist, könnte es klappen(muss aber nicht ). Überlege tatsächlich mal woanders zum TÜV zu fahren😬

Du hattest mir ja diesen schönen Listen mit vergleichen geschickt! Reicht ihm so leider nicht😤

tomp
Geschrieben

...und die Kopie des (meines) Fahrzeugscheins?

jo.e
Geschrieben
vor 34 Minuten schrieb Superwilly:

@tomp ja, ich habe mir genau diese Rad-Reifenkombi montiert. Leider will der TÜV Prüfer mir diese so nicht eintragen, da er kein Impact-Test für diese Kombination hat bzw nirgends zu besorgen ist. Er sagt wenn ich hinten stattdessen 285er raufziehe, wie es beim 430er Serie ist, könnte es klappen(muss aber nicht ). Überlege tatsächlich mal woanders zum TÜV zu fahren😬

Du hattest mir ja diesen schönen Listen mit vergleichen geschickt! Reicht ihm so leider nicht😤

Wie gesagt... fahre wo anders hin. Hätte schon so viele Geschichten zu erzählen mit dieser Art von Prüfer...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • pe97
      Hallo, hat eventuell jemand die Race 2000 in 9x18 vorne und 10,5x18 hinten auf dem 348 eingetragen? Ich habe den Satz von einem Testarossa und es sind noch 235/40/18 vorne und 275/40/18 hinten verbaut. Ich würde vorne lieber 215 oder 225 Reifen aufziehen... Mit 5mm Spurverbreiterung hinten und 15mm Spurverbreiterung vorne passen die Felgen soeben über die Bremsanlage...
    • Dany430
      Ich benötige zwei Nabendeckel 60 mm für den SL. Hat jemand noch welche liegen oder einen Bestelllink? 
      Danke und schöne Ostern zusammen. 
       
       
      Dany 

    • golx
      liebe CPler
      ich fahr seit 8 Jahren einen 996 C4S und bin nun wiedermal kurz vor einen Reifenwechsel.

      Deshalb die Frage: welche pneus würdert Ihr empfehlen.

      ich fahre die standart felgen
      VA: 225×40 ZR18 auf 8J×18
      HA: 295×30 ZR18 auf 11J×18

      zu meiner Reifenvorgeschicht;)
      Ausgeliefert wurde der wagen mit Conti Sport Contact 2. die waren nach 17.000 km total runter. ich fand die Reifen sonst ganz ok aber der verschleiss war doch recht hoch.

      Seit dem fahre ich Pirelli PZero Asimmetrico N3. war auch immer sehr zufreiden. die Reifen haben deutlich länger gehalten.
      Die N3 gibt es aber laut PZ münchen süd nicht mehr.
      ich muss also auf die N4 wechseln.

      von meinem freundlichen wurde mir noch der vorschlag gemacht ich könnte auch Michelin nehmen.
      da ich nun den Porsche nicht mehr ganz so oft fahre war ich am überlegen ob ich von michelin die "Sportfeifen" nehmen soll?

      was sagt Ihr den dazu?

      grüße
      Alex
    • golx
      Servus Ferraristi
      Denke derzeit über den Kauf eines  458 Spider Rot/Schwarz nach und würde dann natürlich meinen F430 Spider F1 verkaufen bzw. in Zahlung geben. Wie schon vor dem Kauf meines F430 Spider F1 vor 5 Jahren möchte ich auch dieses Mal das große Schwarmwissen von Carpassion anzapfen.
       
      Was muss man den beim Kauf einen 458 Spider besonders beachte? (ich weiß die Frage ist ein weites Feld, deshalb ein paar Beispiele)
       
      Getriebe:
      War das Getrag wirklich ein Problem, oder ist das nur vereinzelt aufgetreten? Ab welchem Baujahr ist das Problem behoben worden?
       
      Ausstattung:
      Gibt es Ausstattung die man haben „muss“ für einen ordentlichen Widerverkauf? Ich würde das Auto in Rot/Schwarz kaufen das sollte schon mal helfen.
      Habe gelesen, dass das Auto „unbedingt“  Schalensitze haben sollte? Stelle mir diese auf längeren Strecken recht unbequem vor?
      JBL Soundsystem?
      Sind die Standartfelgen ein no go? Die sind ja mittlerweile fast seltener als die Schmiedefelge (Weiß leider nicht den richtigen Namen)
      LED-Lenkrad? Hab das mal beim 16M erlebt. Fand dass die Lampen schon bei recht niedrigen Drehzahlen angehen und teilweise nervig sind? Was ist eure Meinung?
       
      Maintenance / Garantie /Laufleistung:
      Würde für euch ein BJ 4/2012 in Frage kommen, der 36.000km hat und grade eben aus der Maintenance raus ist?
       
      Sonstiges:
      Gibt es sonst etwas was man beim Umstieg vonF 430 auf 458 bedenken sollte?  Bin für alle Tipps dankbar.
       
      Vielleicht noch ein paar Worte zu mir. Meinen F430 Spider F1 habe ich seit 2014 und hab mittlerweile 26.000KM gefahren. Bin mit dem Auto sehr zufrieden. Allerdings reitzt der 458 gewaltig 🙂.  Den 458 bin ich bisher nur mal ein paar KM gehren. Aufgefallen ist mir, dass zwischen dem 458 und den F430 Welten liegen. Vom Komfort, der Verarbeitung, der Technik und der Beschleunigung. Allerdings habe ich auch das Gefühl gehabt, dass der F430 einem insgesamt schneller vorkommt. Der 458 macht alles so mühelos und wirkt dadurch zivilisierter. Und ob ich da will macht mir im Moment noch Kopfschmerzen.
      So, jetzt seid Ihr dran. 😀
      Lg Alex

×
×
  • Neu erstellen...