Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'f430'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Auto
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Mercedes
    • US Cars
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
  • Off-Topic Diskussionen
  • Luimexs Luimex Diskussionen
  • Capristos Capristo Diskussionen
  • Leasing Angebotes Leasing Diskussionen

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Bugatti Modelle
  • Ferrari Modelle
  • Lamborghini Modelle
  • Porsche Modelle
  • Sportwagen kaufen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

258 Ergebnisse gefunden

  1. DanielSLR

    F430-Bilderbuch

    Nachdem es jetzt schon für sehr viele Ferraris ein Bilderbuch gibt, möchte ich hier das F430 Bilderbuch anfangen (egal ob Coupé oder Spider)! Ich beginne die Serie mit meinem eigenen Auto und freue mich über alle weiteren Bilder!!
    • 347 Antworten
  2. JL1

    Lautsprecher aufrüsten im F430

    Hallo an alle, ich möchte gerne bei meinem F430 die Lautsprecher wechseln also die in den Türen und die zwei Hochtöner an der Säule. Hat dies schon wer gemacht bzw. kann mir jemand sagen welche Maßen die 4 Boxen haben? Markentechnisch kenn ich mich leider auch nicht aus. Könnt Ihr mir welche weiterempfehlen? Ich weiß natürlich das es nur mit diesen 4 Boxen kein B&O Soundsystem das Wasser reichen kann jedoch sind die originalen Lautsprecher nicht gerade das was ich mir klangtechnisch wünsche. Ich bedanke mich jetzt schon für jede Antwort! Liebe Grüße Josef
    • 10 Antworten
  3. golx

    Jahreswartung für F430 Spider F1

    Servus Ferraristi, eine Frage beschäftigt mich schon länger. Bei meinem F430 gibt es so zu sagen 2 Wartungsintervale. zum einen gibt es nach Kilometern die 10T, 30T, 50T ... Wartungen. Dies sind wohl "große" Wartungen die unbedingt gemacht werden müssen. Dann gibt es noch die Jahreswartungen. Und da wird es interessant. Wenn man einen 430 Kaufen will und der Vorbesitzer hat die Jahreswartung nicht gemacht, isagt der Händler, dass diese unwichtig sind und bei der geringen Laufleistung die ein Ferrari so hat irrelevant und blabal.... Wenn du dann, nach dem du das Auto gekauft hast, zum Händler fährst hat sich die Sachlage geändert. Die Jahreswartung ist dann ein unabdingbares muss. Erstens wäre Checkheft sonst nicht komplett. Zweites sind die extrem wichtigen Schmiersstoffe nach einem Jahre bei Ferrari hinüber (Porsche erst nach 2-3 Jahren, nur mal so zum Vergleich, von BMW etc will ich garnicht anfangen). Und jetzt wird die Argumentation sehr interessant. Wenn man viel gefahren ist ca. 10TKM dann müssen die Schmierstoffe raus weil für Ferrari sehr viel genutzt. Wenn man wenig gefahren ist ca. 3TKM muss die Jahreswartung sein, weil die Öle wegen zu wenig Nutzung schlecht werden. Die Übergänge von einem Argument zum anderen sind übrigens fließend, wie ihr euch vorstellen könnt. Drittens brauch ein Ferrari unbedingt eine jährliche Durchsicht, weil die Dinger ja absolute Höchstleistungsmaschinen sind. Der vom Schumacher hat sogar nach jedem Rennen eine Wartung bekommen und man kann froh sein, dass ein 430 nur einmal im Jahr einen Check braucht. Jetzt mal meine Frage: Wie haltet es Ihr mit der Jahreswartung und war in Gottes Namen könnte schief gehen wenn man diese nicht macht? Freue mich auf eure Erfahrungsberichte und Meinungen lg Alex
    • 24 Antworten
  4. Hallo zusammen, nach einiger Zeit habe ich mich von meinem wunderschönen F430 Spider getrennt und eine neue Beziehung mit einem California T begonnen. Gekauft habe ich bei Werner von Luimex. Ich kannte Werner schon vorher und habe auch die vielen positiven Kommentare zu Luimex/Werner hier im Forum gelesen. Ich kann nur sagen, die sind alle komplett berechtigt. Also auch hier nochmal vielen Dank an Werner für die hervorragende Abwicklung! Irgendwo hier im California-Thread habe ich von California-Fahrern aus dem Rhein-Main Gebiet gelesen; würde mich freuen, wenn wir uns mal persönlich kennen lernen (die anderen natürlich auch 😉 Jetzt noch eine Frage an die California (T) - Profis: Wie kann ich TRIP A und B auf 0 stellen (hab dazu leider nichts in der Bedienungsanleitung gefunden). Danke. Good Bye Hello
    • 9 Antworten
  5. Servus Gemeinde, mal wieder eine Frage die ich selbst nicht klären konnte und deshalb euch stellen möchte. Bei meinem F430 Spider F1 (bj. 2006) habe ich, wie ihr wisst, 5 Programme die ich über das Manettino anwählen kann. Allerdings weiß ich nicht genau was dahiner steckt. Natürlich kenne ich die Aussagen die Ferrari in der Werbeproschüre und im Bordbuch trifft. Diese sind IMHO allerdings sehr ungenau und von verschieden Ferrari-Experten in den verschiedenen Fachzeitschriften leist man Verschiedenes. Soviel ich weiß nimmt das Manettino einfluss auf das Fahrwerk (die Dämpfer?), das E-Diff, das CST, die F1 Schaltung (die Schaltzeiten? und bei Automatic auch auf den Schaltzeitpunkt), die Auspuffklappensteuerung?? Kann jemand von euch erklären was bei den einzelnen Modi genau hinterlegt ist? Würde mich über euer Fachwissen zu dem Thema sehr freuen. Herzliche Grüße Alex
    • 6 Antworten
  6. Hallo zusammen, ich habe heute leider zum ersten Mal richtige Probleme mit meinem F430. Nach dem Starten bin ich ca. 500m mit meinem 430er gefahren bis auf einmal an der Ampel sämtliche Lampen angefangen haben zu blinken, durchgehend „Slow down“ aufblinkte (obwohl ich stand) und automatisch von Gang 1 in N geschaltet wurde. Es lies sich dann auch kein Gang mehr einlegen. Ich machte den Motor aus und nach einer kurzer Verschnaufpause startete ich ihn wieder. Es lies sich kurzzeitig wieder der 1. Gang einlegen, jedoch nicht höher schalten, bis er nach wenigen Metern wieder automatisch in N schaltete und sich kein Gang mehr einlegen lies. Ich war währenddessen zum Glück bereits in Nähe meiner Garage und schob das Fahrzeug das letzte Stück, dabei fiel mir auf, dass der Wagen Öl verliert (rötliches Öl, vermutlich Getriebeöl) Hat jemand eine Ahnung was hier defekt sein könnte? Oder hört sich das nach einem „worst case“ und einem kompletten Getriebeschaden an? Ich füge euch die entsprechenden Bilder mit an diesen Beitrag. Ich hoffe auf ein paar Einschätzungen von euch und bedanke mich bereits dazu im Voraus. ich weiß Ferndiagnosen sind schwierig und er geht in den nächsten Tagen nun auch in die Werkstatt, aber es wäre toll im Vorfeld schon mal ein paar eurer Eindrücke zu erlangen. Vielen Dank.
    • 5 Antworten
  7. racer3000m

    Wertsteigerung vom Ferrari F430 Scuderia

    ich wollte mal in die Runde fragen wie Ihr die Situation des Ferrari 430 Scuderia bezüglch Wertstabilität bzw Wertsteigerung einschätzen würdet............. Würde mich auf eure Meinung freuen !! Im Voraus schon mal Vielen Dank Gruß racer3000m
    • 698 Antworten
  8. housoleum

    Lautes Geräusch beim F430

    Hallo Kann mir jemand sagen was dieser höllen Lärm der von meinem F430 kommt zu bedeuten hat? https://www.dropbox.com/s/end4dg7ds8au3r4/IMG_0095.m4v?dl=0 Das Gräusch hat easy angefangen und wurde dann immer krasser! gruss pascal
    • 45 Antworten
  9. Ein Hallo an die Schrauber Jungs hier, ist es möglich beim F430 die EU Scheinwerfer von LHD auf RHD ( in meinem Fall von RHD auf LHD ) umzustellen oder umzurüsten? Kennt sich da einer aus ? Gruß Oliver
    • 12 Antworten
  10. Hallo Leute, vor wenigen Monaten hätte ich es mir selbst nicht vorstellen können, aber ich hab´s getan! Im Thema Auto wurde nun die bisher schwerste Entscheidung meines Lebens getroffen. Nach etlichen Gesprächen mit guten Freunden und Kontakten aus der Szene, nach vielen Stunden und Tagen der Grübelei, nach einigen Stunden in der Garage und nach vielen Besichtigungen habe ich mich dann doch dazu entschieden meinen 360 Spider zu verkaufen und mir einen F430 Spider zu kaufen. Das wird für viele von euch unverständlich erscheinen und sicher werde ich nun auch in Kürze den einen oder anderen Kommentar gedrückt bekommen, aber das ist mir egal. Daran bin ich selber Schuld, denn ich hatte mich bisher sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich noch vor wenigen Monaten wirklich so empfunden habe und das ernst meinte. Ich hatte mir ehrlich gesagt schon ausgemalt mit meinem 360 alt zu werden. Was lernt man daraus? "Lehne dich nie zu weit aus dem Fenster" und "sag niemals nie". Über die Gründe im Detail will ich nicht sprechen, ich muss mich ja auch nicht rechtfertigen. Grob kann man man sagen: Ich hatte mit 53.000 km jetzt noch die Chance Kasse zu machen und vielleicht doch noch einmal in der Zukunft einen 430 Spider und/oder später noch einen 458 Spider zu fahren. Das waren die harten Fakten. Hinzu kamen natürlich weiche Faktoren wie die starke Emotion zu meinem 360 (war ja auch noch das Hochzeitsauto) und die ganze Liebe und Arbeit die ich in das Auto gesteckt hatte. Zudem musste ich mir die Frage stellen ob mich ein 430 Spider wirklich heiß machen würde. Um das heraus zu finden besichtigte ich mehrere Fahrzeuge. Schnell war klar: Wenn ich meinen 360 für einen 430 verkaufe, dann muss der 430 für mich eine perfekte Ausstattung haben. Bei mir heißt das Racing Sitze und so viel wie möglich Karbon. Außerdem hatte ich mich für eine Keramikbremse entschieden. Dann muss zwingend das ganze Auspuffsystem umgebaut werden. Mit der Zeit hat mich dieses Projekt immer mehr motiviert und irgendwann hat es mich dann richtig gepackt. Was nun genau den Ausschlag gegeben hat kann ich gar nicht sagen. Ich denke es war jetzt einfach die Summe aus vielen Punkten. Muss man nicht verstehen, ist für mich selber schwer. 2 Autos gleichzeitig sind für mich nicht möglich und somit musste ja eine Entscheidung her. Im Prinzip konnte ich den jetzigen Deal nicht ablehnen und wem ich davon erzählt hatte, meinte immer: "Dazu kann man nur Glückwunsch sagen - alles richtig gemacht!" Das kann man sicher erst in 1-2 Jahren sagen. Vielleicht reizt mich einfach ein wieder das neue Projekt, jetzt nachdem das Projekt 360 fertig ist. Das Neue reizt dann doch wieder ungemein und ich freue mich auch schon extrem darauf. Am Donnerstag erfolgt der Tausch. Da bringe ich meinen 360 noch zum Mario (Zahnriemenwechsel etc.) und hole meinen 430 Spider in München ab. Ich fürchte mich etwas vor dem Moment des Abschieds. Ich will daran gar nicht denken, aber ich denke kurz danach kehrt wieder die Freude zurück. So schilderte es auch Stefan. Als ich mit seinem Auto weg gefahren bin, war er doch einerseits sehr traurig. Andererseits ist er jetzt mit seinem 458 Spider auch sehr glücklich und die Freude kehrte zurück. Toll formulierte es auch Mark, der sagte: "Behalte das Auto in deinen schönen Erinnerungen, aber es ist ein Auto und kein Mensch. Ein Fahrzeugwechsel ist nicht wie die Ehefrau zu wechseln, nur fast." Naja wir werden sehen. Ich werde dann vom Donnerstag berichten. Ich hatte damals mein 430 verkauft aufgrund des Dachs (hat er ja jetzt nicht mehr) und auch des Sounds (das werde ich nun ändern). Das Projekt dürfte interessant werden. Ich habe mir lange überlegt ob ich mir die Kommentare die nun kommen mögen wirklich geben will oder nicht. Soll ich das neue Projekt wieder hier präsentieren oder nicht? Dann habe ich mich aber dafür entschieden. Erstens kommt es nach meinem letzten Thread auf weitere Kritik auch nicht mehr an , zweitens ist wohl die Mehrheit wieder interessiert dabei und drittens ist das doch hier Carpassion. Also wo sollte ich mich sonst mitteilen? Ob das eine richtige Entscheidung war oder nicht werde ich jetzt noch nicht sagen können. Bevor ich das Auto vorstelle, vielleicht noch ein hilfreicher Bericht zum Verkauf und Kauf. Das wird ja hier gerade oft diskutiert. Ich hatte mein Auto zuerst für knapp über 90.000 € inseriert. Ich war damit der günstigste rote 360 Spider Handschalter online. Das war vor ca. 3 Monaten. Keine einzige Anfrage! Irgendwann waren es dann 86.000 €. Keine Anfrage! Auch mit knapp über 80.000 € - keine Anfrage! Und mit "keine Anfrage" meine ich das auch so. Nicht einmal die typischen unseriösen Anrufe, einfach gar nichts. Das Auto war inseriert mit originalen Felgen, original Auspuff und dem ganzen Zubehör. Am Ende hatte ich jemanden der aber weit unter 80.000 € gezahlt hätte. Letztlich habe ich einen Händler in München angerufen bezüglich eines 430 Spiders, der eine fantastische Ausstattung hatte. Ich teilte ihm mit erst meinen 360 verkaufen zu müssen und er hakte sofort ein. Letztlich hatte er nun einen Kunde für mein Auto und hat mir tatsächlich ein Angebot der Inzahlungnahme unterbreitet, welche ich nicht ablehnen konnte. Zuletzt wurden wir uns auch noch bei seinem 430 Spider einig. Kumpels hatten gedacht ich will sie auf den Arm nehmen, als ich den Betrag der Inzahlungnahme mitgeteilt hatte. Und das Erstaunliche: Der verkauft das Auto ja auch noch mit Gewinn weiter. Also was ist MEIN Fazit daraus? Der 360 ist relativ schwer zu verkaufen in Deutschland, zumindest aktuell. Er ist wohl noch zu wenig Klassiker, aber auch zu wenig prollig. So ist gerade für einen 360 Spider Handschalter das Klientel sehr klein. Die Wunschpreise in mobile.de werden in 99% der Fälle NICHT gezahlt. Die Autos stehen ewig. Das trifft im Übrigen auch auf viele 430 Spider zu. Sehr hohe Preise werden eher bei Händlern erzielt. Ich denke das genannte Klientel kauft vielleicht doch lieber bei einem seriösen Händler und gibt dort auch gerne mehr Geld aus. Es gab eine nicht unerhebliche Wertsteigerung, das ist Fakt! Traumpreise bleiben trotzdem Traumpreise. Ich habe nahezu kein Auto gefunden mit durchgängig gepflegten Scheckheft. Oft gab es auch gar keines mehr. Der absolute Wahnsinn wie miserabel die Autos gewartet werden. Das trifft auch auf Autos in Sammlungen zu. Das zog sich vollständig durch. Jetzt nur kurz zum Auto, da ich noch detaillierter berichten werde: 2007er Auto 35.000 km zweite Hand durchgängig Scheckheft gepflegt Keramikbremse Carbon Racing Sitze Größe L Carbon Mitteltunnel Carbon Luftauslässe Carbon Einstiegsleisten Carbon Lenkrad Carbon Schaltwippen Carbon Tacho Carbon Ansaugbrücke Soundsystem Ferrari Radio mit Navi und Rückfahrkamera (original Becker dabei) uvm. Hier noch ein paar nicht so gute Bilder - mehr folgt... so und jetzt zerreist mich
    • 512 Antworten
  11. Hallo! Ich besitze ein F430 F1 Spider. Inspektion beim Freien vor ca. 1.000km, Kupplung neu., 23.000km. Bin losgefahren, alles okay ....1x beim McDonalds gehalten und 1x an der Tanke und schwupps ging die "Störung Motorkontrollsystem" an bzw. leuchtet gelb/orange. Aus der Gebrauchanweisung ( http://speciali.ferrari.com/ferrari-com/quick-reference-guide/430s/430s_de.pdf ) werde ich leider nicht schlau! Was kann es sein? Davor war es definitiv nicht?! https://prnt.sc/tth6fo Zudem würde ich gerne wissen ob jemand eine freie Werkstatt im Rhein-Neckar-Kreis + Umgebung empfahlen kann. Ich habe hier schon nach Beiträgen gesucht, jedoch sind die meisten doch noch ne Ecke von Heidelberg+ Umgebung entfernt! Any ideas? Danke vorab! Grüße
    • 10 Antworten
  12. jo.e

    Thema Fächerkrümmer Ferrari F430

    Hallo zusammen, scheinbar geht mein Fazit zum Thema Krümmer im Thread über mein Fahrzeug etwas unter, weswegen ich nun einen neuen Thread eröffne. Ich denke das ist einfach übersichtlicher für alle und auch in der Suche sinnvoller. Gerne können auch hier eigene Erfahrungen beschrieben werden. Es ist ja immer etwas schwer für mich Produkte zu beschreiben, ohne Werbung zu machen. Deshalb gilt wie immer: Bei Detailfragen zu Preis, Verfügbarkeit etc. bitte immer per PN, da ich diese Fragen hier nicht öffentlich beantworten werde! Das Thema Endschalldämpfer beim F430 hatte ich ja hier bereits ausführlich beschrieben und auch ein Fazit gezogen und meiner Meinung nach den absolut perfekten Auspuff für den F430 gefunden: Nun soll es um das Thema Krümmer gehen, was ja beim F430 ja quasi DAS Thema ist und meiner Meinung nach auch wichtig. Das Gebiet "Abgasstrang" habe ich beim F430 ausgiebig studiert, weil ich den optimalen Sound heraus holen wollte und möglichst noch die Performance verbessern. Das habe ich nun auch geschafft, aber nun schauen wir uns das mal genauer an. Die Serienkrümmer reißen eigentlich immer, ist nur eine Frage der Zeit. Das ist meistens dann gut zu hören. Hört sich dann an wie ein Traktor, aber nicht mehr wie ein Ferrari. Warum reißen die Krümmer? Meiner Meinung nach gibt es zwei Faktoren die dazu beitragen. Erstens die Spannung im System durch die originalen Auspuffhalterungen. Jeder weiß das sich Metall im heißen Zustand ausdehnt und dann wieder zusammen zieht wenn es kalt wird. Das ist beim System des F430 nicht möglich, da die Halterungen vom Endschalldämpfer zu starr sind. Daran Schuld haben meiner Ansicht nach die unteren Winkel und Halter welche am Getriebe befestigt sind. Beim 360er sind die Krümmer nicht gerissen, der hatte damit keine Probleme. Der hatte aber auch die steifen unteren Halter am Getriebe nicht, die das System so versteiften. Hier die Halter im eingebauten Zustand: Hier die Halter selber: Ich bin der Meinung das der große Haltebügel selbst (quasi der vom 360 Challenge Stradale) die Ausdehnung in einer ausreichenden Form zulässt. Allerdings ist der Serienauspuff extrem schwer. Wenn man aber einen leichteren Endschalldämpfer montiert, reicht es wohl diesen nur mit dem Bügel zu befestigen und einfach die unteren Halter zu entsorgen. Sieht dann so aus: Man kann natürlich auch noch etwas Geld in die Hand nehmen und das Capristo Haltekit kaufen, auch dann ist das Problem der Verspannung gelöst. Zweites Problem sind meiner Meinung nach die Vorkats in den Krümmern, die für einen Hitzestau sorgen (auch für Abgasgegendruck). Auch die hatte der 360er nicht. Das Problem der Verspannung haben wir nun schon gelöst, aber was nun? Eigentlich bietet sich hier nur ein Scuderia Krümmer an (bei dem man die Sekundärlufteinblasung verschließen muss) oder ein Fächerkrümmer. Diese haben beide keine Vorkats im Krümmer. Falls die Katalysatoren original sind, ist ein Aufleuchten der Motorkontrollleuchte nicht zu erwarten. Nun muss man bei den Fächerkrümmern extrem unterscheiden. Quasi alle Aftermarket Krümmer sind 4in1 Krümmer. Dabei sind quasi die ganzen günstigen Krümmer (iPE, Fabspeed, AP Racing usw.) alle aus Taiwan, quasi in der gleichen Fabrik gefertigt und haben auch das gleiche Design. Ich hatte zuerst die iPE für meinen F430 gewählt, da ich eher im oberen Drehzahlband mehr Leistung wollte. Das ging kräftig nach hinten los. Ich hatte zwar ab 5.000 U/Min einen gefühlten Schub, aber leider bei 4.000 U/Min einen heftigen Einbruch von Drehmoment und PS. Das hat der Krümmer nicht mehr aufholen können und schnitt dann schlechter ab als die Serie. Gerade im Bereich um ca. 4.000 U/Min ist man häufig unterwegs und somit kann ich diese Krümmer aus Sicht der Performance nicht empfehlen. Die Krümmer von Kline kann ich abschließend noch nicht bewerten, da ich diese noch nicht getestet hatte. Diese haben andere Rohrlängen, deshalb wird es wohl auch abweichen, aber inwiefern kann ich nicht sagen. Die meisten Aftermarket Krümmer haben außerdem keinen Hitzeschutz, welchen ich schon wichtig finde. Ganz ohne würde ich nicht ruhig fahren können, obwohl das manche Fahrer auch machen. Aber selbst bei meiner Keramikbeschichtung hatte ich ein ungutes Gefühl. Ich wechselte dann auf Capristo Krümmer mit dem berühmten Hitzeschutz. Das sind 4in2in1 Krümmer und verfolgen also ein grundsätzlich anderes Prinzip als der Rest. Ich kann sagen das diese Krümmer mit Abstand die besten sind und ihr Geld absolut wert. Der Hitzschutz ist grandios und die Krümmer quasi über das komplette Drehzahlband besser als Serie und iPE. Ganz oben raus legen sie sogar noch einmal deutlich zu. Es gibt zwar Autos wo der Ausschlag nach oben noch größer ist, aber es war dennoch beachtlich. Rote Linie = Serie Grüne Linie = iPE Schwarze Linie = Capristo Wenn man ehrlich ist, ist der einzige Nachteil bei den Capristo der Einbau. Motorlager müssen auf, Motor muss leicht angehoben werden, Klimakompressor haben wir abgehängt und Ölfilter raus. Das ist nötig aufgrund der Breite der Krümmer, aber sie funktionieren eben gut. Ebenfalls müssen Gabelschlüssel seitlich abgeflext werden, damit sie schmaler werden und man die Schrauben fest bekommt. Sonst kommt man an 3 Schrauben nicht drauf und das ist wirklich eine Zumutung. Als Hobbyschrauber wirklich schwer und nicht einfach. Ich hatte fachkundige Hilfe. Nach mehrmaligem Fluchen und Werkzeug in die Ecke pfeffern waren sie dann drin. Das geht bei allen anderen Krümmern deutlich leichter, aber ich finde hier zählt doch die Verarbeitung, Sound und vor allem Performance und da sind die Capristo klar die besten mit Abstand! Deshalb auch die klare Empfehlung für die Capristo Krümmer beim F430! Ich habe viel herum experimentiert und bin rein technisch und von der Performance zu diesem eindeutigen Ergebnis gekommen. Dieses wäre Capristo Krümmer mit dem legalen Kline Endschalldämpfer nur befestigt mit dem originalen Haltebügel oder Capristo Haltekit. Dies ist eine rein technische Betrachtung und stellt nicht dar was im Straßenverkehr erlaubt ist und was nicht. Im Moment fahre ich legal befreiter. Muss aber jeder selbst entscheiden!
    • 12 Antworten
  13. dragstar1106

    Wieder hier...

    Wie einst schon Marius Müller-Westernhagen zum besten gab: Ich bin wieder hier In meinem Revier War nie wirklich weg Hab mich nur versteckt Ich rieche den Dreck (naja ) Ich atme tief ein Und dann bin ich mir sicher Wieder zu hause zu sein....
    • 47 Antworten
  14. Dotty996

    Gerissene Abgaskrümmer Ferrari F430

    Gibt es Erfahrungen zu gerissenen Abgaskrümmern beim Ferrari F430? Bei meinem 2008 F430, Laufleistung 28.300 KM, wurde dieser Schaden bei der 30.000 Inspektion festgestellt. Der ein Kit-Angebot von Ferrari angeboten wird, muss es ein bekanntest Problem geben, sonst gäbe es keinen Angebotspreis! Kulanz wurde abgelehnt, keine Deckung über die Powergarantie Normal!
    • 102 Antworten
  15. Xenon6

    F430 Cockpit - wie Tacho ausbauen?

    Hallo an die F430 Bastler hier, wie genau ist bei dem Ausbau vom Cockpit / Tacho vor zu gehen ? 🤔
    • 2 Antworten
  16. ferrarisy

    Reifen stehen zu weit im Kotflügel

    Hallo liebe Community ich habe heute meine Hufen lackieren und drauf montieren lassen. Mit stehen die reifen noch zu sehr nach innen . Wie bekomme ich eine legale Lösung hin ohne was zu bearbeiten an dem Fahrzeug ( bördeln etc ) lg Hat der ein oder andere das selbe Problem gehabt und dieses gelöst und hat Bilder dazu ?
    • 13 Antworten
  17. Luimex

    Instandsetzung Motorschaden F430

    Aktuell kümmere ich mich ja auch um den Motorschaden eines Mitforisten....... Also Auto abholen lassen Motor & Getriebe ausgebaut unglaublich, was da an Kleinteilen aus dem Motorblock fällt...... sieht erstmal nicht so gut aus: aber nichts was wir nicht wieder hinbekommen würden.... werde weiter berichten......
    • 97 Antworten
  18. Gast

    Ferrari 430 F1 Getriebe revidieren

    Hallo Zusammen, hat jemand einen Kontakt, der ein Getriebe des 430 revidieren kann? Ausser beim Freundlichen? danke für Eure Hinweise
    • 7 Antworten
  19. Esprit S4

    Aktuelle Marktpreise für Ferrari F430

    Hallo zusammen, kurz zu meiner Person: Ich bin Anfang 50 und besitze aktuell ein paar Youngtimer (Porsche, Lotus). Gerne möchte ich mir demnächst noch einen Ferrari in die Garage stellen. Im Fokus steht der F430.. Hat einer von Euch in den letzten Wochen einen 430 verkauft oder gekauft und ist bereit Auskunft zu geben, welche Preise tatsächlich bezahlt werden? Ich habe natürlich schon über Monate die aktuellen Verkaufsbörsen beobachtet. Allerdings stehen dort viele Fahrzeuge bereits seit Monaten, einige sogar seit Jahren zum Verkauf. Ich gehe deshalb davon aus, dass hier eher "Wunschpreise" aufgerufen sind, sonst wären die Autos ja gekauft worden. Klar ist die Spanne groß. Deshalb möchte ich das etwas eingrenzen: Ich suche einen unfallfreien F430 mit max. 2 Vorbesitzern und lückenlosem Scheckheft. Laufleistung max. 50 TKm. Sonderausstattungen sind eher zweitrangig für mich. Gibt es so etwas für rund 80.000€? Schon jetzt besten Dank für eventuelle Antworten.
    • 32 Antworten
  20. Schutzschi

    Verdeck öffnet nicht mehr

    Hallo zusammen, bei meinem F430 Spider F1 öffnet das Verdeck nicht mehr vollständig. Ich hatte das Auto ca. 2 Monate lang mit verschlossenem Verdeck abgestellt. Bisher hatte ich das Auto immer mit geöffnetem Verdeck abgestellt (auch über mehrere Monate) bis ich den Hinweis bekommen hatte, das man das nicht tun soll... Jedenfalls öffnet das Verdeck zunächst wie gewohnt, allerdings wird der Verdeckstoff beim letzten Schritt (bevor die Metallabdeckung dann über den Stoff fährt) nicht weit genug zusammengedrückt. Es scheint fast so, als ob etwas im Weg ist oder die Kraft des Motors nicht ausreicht, um das Verdeck nach unten in den Kasten zu drücken. Das Verdeck SCHLIEßT hingegen (zum Glück) problemlos. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte? Kann man da irgendwas einfetten oder per Hand nachhelfen? Habe das Auto jetzt seit 6 Jahren und es gab bisher keine Probleme mit dem Verdeck. Besten Dank schon mal im Voraus! Max
    • 4 Antworten
  21. housoleum

    Krümmer wechseln - Prüfung bei MFK

    Hi All Vielleich gibt es hier ja einen Schweizer F430 Fahrer der andere Krümmer montiert hat. Wir müssen ja alle 2 Jahre zur MFK (TüV). Schrauben die da den unterboden weg? Anders gefragt: Bemerken die überhaupt, das die Krümmer gewechselt/ersetzt wurden? Ich frage deshalb, weil ich nicht sicher bin ob ich die originalen schweissen lassen soll oder gleich etwas anderes drunter montiere. Gruss Pascal
    • 3 Antworten
  22. housoleum

    F1-Getriebe Hydraulik-Problem beim F430

    Hi All Es soll ja einige betreffen oder betroffen haben, diese Sache mit dem F1 Hydraulik Problem beim F430. Ich bin einer davon und es nimmt kein Ende! Ich erhoffe mir mit diesem Thema hier im Forum Hilfe zu bekommen und anderen helfen zu können, weil so macht der Ferrari nicht wirklich Spass. Meine Geschichte zusammengefasst: Nachdem 2 Ferrari Vertretungen hier in der Schweiz, das komplette F1 System mehrmals geprüft haben (neue F1 Pumpe, neues Magnetventil wurden montiert.) Bin ich nun zum CH Partner von F1 Hydraulik.de (Bellmann), in die Garage Gäu (Herr von Arx), gefahren. Es wurde der Druckspeicher gewechselt und das richtige Hydraulikoel verwendet, altes Oel wurde natürlich abgelassen. Ausserdem wurde die Kupplung neu eingestellt weil das Fahrzeug im Kaltzustand geruckelt hat und dies mit schlecht eingestellter Kupplung zu tun haben soll (Kupplung ist neu). Als ich nach getaner Arbeit eine Probefahrt machte schien alles i.O. zu sein. Kaum zuhause angekommen (ca. 100 Km) zeigt mir das Smart EMT Relay von Scuding swiss wieder den selben Fehler an: Zyklen zwischen dem Druckaufbau der Pumpe zu kurz, deutet auf einen Druckverlust hin, Pumpe wird zu heiss! Das ganze Drucksystem wurde aber mittlerweile wie erwähnt von 2 verschiedenen Ferrari Werkstätten geprüft und für ok befunden! Ausserdem fing die Karre wieder an zu ruckeln und stottern beim Gas geben im Kaltzustand. Bis Gestern hat sich das Ferrari Steuergerät auch nicht mehr gemeldet, aber jetzt fängts wieder an mit dem orange farbenen "Slow Down" und nicht mehr schalten lassen! Sehr peinlich in der Stadt! Zur Info für die die es nicht kennen: Habe das "Smart eMT F1Relay ECU" von Scuding Swiss ( https://www.scuding.com/Shop/en/ecu-solutions/101-smart-emt-relay-ecu.html ) installiert. Dank diesem Teil wusste ich schon vor dem Ferrari Steuergerät, dass was nicht stimmt! Zusammenfassend wurde bis jetzt gemacht (ohne Erfolg!): - F1 Pumpe - Magnetventil - Druckspeicher - F1 Hydraulik Oel - System auf Undichtigkeiten geprüft Bin am Ende mit meinem Latein! Gruss vom Zürichsee Pascal
    • 33 Antworten
  23. dannusch89

    Bremsscheiben + Beläge Ferrari F430

    Hallo liebe Community, ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich bin absolut kein Fachmann was Technik und „Schrauberei“ angeht. Ich benötige für meinen F430 Coupé neue Bremsscheiben und Beläge (Stahlbremse) für die Vorderachse. Gibt es diese irgendwo im Zubehör zu kaufen? Von Brembo, oder sonstigen Anbietern? Im Internet werde ich nicht so richtig fündig, oder ich bin zu blöd richtig zu suchen. In einem anderen Beitrag habe ich gelesen, dass auch die Bremsscheiben/Beläge vom 360er verbaut werden können, bei Nachfragen bei diversen Ferrari Werkstätten kam es da zu unterschiedlichen Meinungen. Sind die Bremsscheiben / Beläge von der VA und hör auf des F430 unterschiedlich? Oder könnte ich mir evtl. auch diese hier zulegen? https://www.ebay.de/itm/Ferrari-F430-2005-2009-Bremsscheiben-330-mm-und-Belage-hinten-neu/202087559239?_trkparms=aid%3D111001%26algo%3DREC.SEED%26ao%3D1%26asc%3D20170511121231%26meid%3Db723a68ae5be465293ab19ae7ae5d155%26pid%3D100675%26rk%3D1%26rkt%3D15%26mehot%3Dlo%26sd%3D202087559239%26itm%3D202087559239%26pmt%3D0%26noa%3D1%26pg%3D2380057&_trksid=p2380057.c100675.m4236&_trkparms=pageci%3Ade0840d6-bf90-11ea-bdad-74dbd18052ad|parentrq%3A246c67101730adaa671dd4f6fff2c180|iid%3A1 Ich freue mich sehr über eure Hilfe und Tipps, mit evtl. Links zu passenden Ersatzteilen. Vielen Dank. Sportlichen Grüsse Daniel
    • 2 Antworten
  24. Hallo zusammen, unsere Doodle Umfrage hat nun vorerst diesen Termin ergeben mit aktuell 11 teilnehmenden Fahrzeugen. Dieses Jahr wird es aufgrund der aktuellen Corona Beschränkungen "nur" eine Ausfahrt geben mit 1-2 Mahlzeiten (Mittag- und Abendessen). Für mehr fehlt es dieses Jahr einfach an der Planbarkeit. Letztes Jahr war viel Arbeit für mich und ich mache das gerne. Das setzt aber eine gewisse Planbarkeit voraus. Wir haben schon das Wetter als Variable, aber zusätzlich Corona Beschränkungen machen es nicht wirklich planbar. Ob es sich lohnt das Treffen an dem Tag zu machen oder ob wir es in den September verschieben werden wir noch sehen müssen. Im Moment bin ich dran eine Route zu suchen und mit den beiden Locations zu sprechen. Da ich dieses Jahr zeitlich bedingt nicht dazu komme eine für mich komplett neue Location zu gewinnen (auch aufgrund der fehlenden Planbarkeit), wird sich das Treffen im Raum "Rems-Murr-Kreis", Heilbronn und/oder "Schwäbische Alb" abspielen. Ich denke es zählt aber wie immer erstrangig die gemeinsame Zeit und die Gespräche untereinander. Zudem muss es ja auch noch Steigerungspotential für 2021 geben. Liebe Grüße Jochen p.s.: Hier noch einige Bilder vom letzten Jahr, damit die "Neuen" auch erahnen können wie toll es war.
    • 19 Antworten
  25. Hallo zusammen, ich möchte heute einen Erfahrungsbericht (zumindest aktuell erste Eindrücke) geben bezüglich meines neuen Setups. Ich bin ja wieder von 20 Zoll auf 19 Zoll. Ich wollte wieder eine aggressivere Optik, jedoch sollte auch die Performance nicht leiden. Im Gegenteil - die Performance sollte sich sogar wesentlich verbessern. Ich habe mich also für OZ Ultraleggera HLT entschieden, worüber ich auch schon geschrieben hatte: Gegenüber der Serie sind da schon 6 kg gespart. Hinten mit 10er Distanzen und vorne ohne, da hier keine mehr rein passten. Schon länger habe ich beim F430 etwas bemängelt, was sich im ersten Moment komisch anhört: Er ist mir deutlich zu weich gefedert, bzw. schlägt schnell mal durch bei sportlicher Fahrweise und Bodenwellen. Dabei war ich nicht einmal wirklich tief. Ich fand die Seitenneigung in Kurven auch zu groß, ebenso beim Beschleunigen oder Bremsen ist er zu stark eingeknickt. Konnte man gut auf Bildern sehen, die in diesen Szenen aufgenommen wurden. Da war mir dann klar wieso er manchmal aufsetzt bei Bodenwellen und sportlicher Fahrweise. Probleme mit Abfahrten etc. hatte ich den Höhe eigentlich nie, war also wirklich ein Problem des Fahrwerks. Zumindest hatte ich es als Problem ausgemacht. Hier noch einmal Bilder davor - OZ Ultraleggera HLT, VA Radmitte mit Kotflügelkante 34 mm, HA Radmitte zu Kotflügelkante 36 cm, hinten 10er Distanzen und vorne keine (passten nicht): Nun hatte ich schon häufig mit den H&R Federn geliebäugelt, aber es gab da ein Problem: Die Traglast aus dem Gutachten war etwas zu gering für mein Fahrzeug. Mein Spider wiegt zwar mit vollem Tank nur 1.525 kg, aber im Schein stehen eben die 1.665 kg und Achslasten von 830 und 960 kg. Im Gutachten sind aber nur 800 und 940 kg aufgeführt. Das trägt einem natürlich kein Prüfer so ein. Damals hatte Ferrari einfach die Achslasten geändert (nicht real sondern auf dem Papier) und die Gutachten sind für den 360 und den F430, aber eben zu den Anfängen des F430. Nachtragen wollte man das nicht. Ich habe nun endlich eine Bestätigung von H&R bekommen für die Unbedenklichkeit der minimalen Erhöhung der Traglast und somit ist die Eintragung auch kein Problem. Wenn also jemand mal eintragen will und das Gutachten passt nicht, einfach bei mir melden! Übrigens bin ich kein H&R Händler, falls das jemand denkt. Die Federrate der Serienfedern sind VA 55N/mm und HA100N/mm. Das ist schon ziemlich weich. Die H&R sind VA 77N/mm und HA 148N/mm, also ca. 1/3 härter und zudem noch progressiv gewickelt (Serie linear). Das heißt gegen Ende des Federwegs wird die H&R etwas härter und die Serienfeder bleibt immer gleich, was dann zum Durchschlagen führt. Das waren ja schon einmal gute Voraussetzungen. Ich habe also die H&R Federn gekauft und beim Mario einbauen lassen. Zudem haben wir den maximal möglichen legalen und TÜV konformen Wert bezüglich der Fahrzeughöhe gewählt. Tiefer würde schon noch gehen, aber eben nicht mehr legal und meiner Meinung nach auch nicht mehr sinnvoll. Wir sind jetzt bei Radmitte zu Kotflügelkante VA bei 33 cm und HA bei 34 cm. Das ist optisch schon ein Knüller. Natürlich muss ich jetzt bei Abfahrten zu Tiefgaragen in Hotels etc. mehr aufpassen, aber was wirklich zählte war eine Frage: Kann man so wirklich sportlich fahren ohne aufzusetzen oder zu "hoppeln"? Bevor ich euch den ersten Eindruck mitteile (Pässe und viele Kurven hintereinander bin ich nämlich noch nicht gefahren) noch Infos zu den Einstellwerten bezüglich der Achsvermessung. Ich hatte bisher hinten 2 Grad negativen Sturz und vorne 1 Grad und 30 Minuten negativ. Ich wollte es doch etwas mehr auf Kurven ausrichten, ohne Sicherheit bei 300 km/h auf´s Spiel zu setzen oder mir die Reifen kaputt zu machen. Ich habe dann auch vorne auf 2 Grad negativen Sturz einstellen lassen. Das hatte zur Folge das nun auch vorne 10er Scheiben rein passen, was aber auf den folgenden Bildern noch nicht montiert ist. War aber fast klar, da das Rad oben natürlich nun deutlich weiter innen steht. Nun aber der erste Eindruck nach 150 km Autobahn und etwas Landstraße mit schnellen Kurven: Das war die beste Entscheidung einer Tuningmaßnahme die ich vielleicht je hatte. OK sicher ist für mich der Auspuff und der Sound noch wichtiger, aber rein vom Effekt für die Performance war das der Knüller. Ich bin heute auch mal 280 gefahren, ohne mich unsicher zu fühlen. Die 2 Grad negativer Sturz erfordern zwar Konzentration, aber es ist gar kein Problem. Das Auto federt komplett anders. Es ist natürlich härter, ohne aber hart zu wirken. Unebenheiten werden "smooth" weg gefedert, aber ohne tief einzutauchen. Auch wirklich harte Bodenwellen bei hoher Geschwindigkeit hatten kein Durchschlagen oder Aufsetzen zur Folge, trotz der aktuellen Tiefe. Das Auto liegt brutal satt auf der Straßen und die Seitenneigung in Kurven quasi gar nicht mehr vorhanden. Alles harmoniert wundervoll. Das Zusammenspiel zwischen Federn, Felgen, Achseinstellung und Reifen sind eine Wucht. Der Grip ist wirklich heftig. Werde euch weiter auf dem Laufenden halten bezüglich Passfahrten etc., kann aber sagen: Absolute Empfehlung!!!! Nun die aktuellen Bilder, vorne noch ohne Distanzen, wirkt optisch daher vielleicht noch etwas tiefer. Achso und falls jemand über die Sauberkeit meines Lackes meckert: Es hat auf der Hinfahrt brutal geregnet und auf der Rückfahrt gab es auch einen Schauer. Wenigstens die Versiegelung konnte sich beweisen und hat bestanden.
    • 7 Antworten
×
×
  • Neu erstellen...