Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'f430'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Auto
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Mercedes
    • US Cars
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
    • Ausfahrten & Events
    • Verschiedenes über Autos
    • Technische Probleme
    • Sportwagen Kaufberatung
    • Versicherung, Leasing und Finanzierung
    • Pflege und Aufbereitung
    • Restaurierung und Neuaufbau
    • Luxus & Lifestyle
    • Auto Testberichte
    • Anzeigen-Check
    • Erlkönige / Autos der Zukunft
    • Verkehrsrecht
    • Motorsport
    • Umfragen
    • Fotoshootings
    • Videos
  • Off-Topic Diskussionen
    • Aus dem Alltag
    • Modellautos
    • TV und Literatur
    • Vorstellungen / Neumitglieder
  • Luimexs Luimex Diskussionen
  • Capristos Capristo Diskussionen
  • Yachten & Bootes Yachten & Boote Themen

Blogs

  • Blog S.Schnuse
  • Blog Flix
  • Blog HighSpeed 250
  • Blog F40org
  • Blog kkswiss
  • Blog K-L-M
  • Blog double-p
  • Blog FirstCommander
  • Ein alter Ferrari 400 & sein Schrauberlehrling
  • Blog automw
  • Blog merlin007
  • Blog Chris911

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Bugatti Modelle
  • Ferrari Modelle
  • Lamborghini Modelle
  • Porsche Modelle
  • Sportwagen kaufen

Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

  1. Guten Morgen, anscheinend gibt (gab) es bisher keinen dedizierten Thread zum Thema Batterie und F430. Hat jemand von Euch die Originalbatterie gegen eine leichtere Alternative ausgetauscht, die mit dem Standard-Ladegerät geladen werden kann und am besten schon länger problemlos läuft?
    • 41 Antworten
  2. Hallo zusammen, wer mich kennt weiß das ich ziemlich affin bin bezüglich Abgasanlagen und Felgen. Felgen wechsle ich auch immer wieder mal, außer ich finde mall eine Endlösung. Eine top Lösung fahre ich bereits mit den OZ Ultraleggera HLT mit 10er Distanzen und Titanradschrauben. Zudem fahre ich die Serienreifendimension mit Michelin 4S 225/35/19 und 285/35/19. Ich bin damit im Grunde extrem zufrieden. Sieht gut aus und ist auch bezüglich Performance top. Nicht so leicht wie Schmiedefelgen, aber leichter als Serie. Ich bin aber schon immer auf der Suche nach der Kombination Vorderachse 19 Zoll und Hinterachse 20 Zoll. 20 Zoll vorne und hinten finde ich vorne optisch zu groß, 19 Zoll hinten etwas zu klein. Ich kenne einige Besitzer eines 360 oder F430 welche diese Größen am besten finden würden, jedoch gibt es so etwas mit Gutachten aktuell leider nicht. Projekt: Ich habe nun einen Kontakt in den USA bekommen zu Titan7, die leichte Schmiedefelgen machen. Einer der Geschäftsführer hat einen 430 Scuderia und hat dann gleich auch für sich Felgen gemacht. Design ist stark an die BBS FI angelehnt, also ein klassisch, sportliches Design welches z.B. auch auf dem 599 GTO ist. Er hat sie für sich gemacht in 19 Zoll vorne und hinten, so dass man auch die Serienbereifung nehmen kann. Genau genommen sind das 8,5x19 ET25 und 11x19 ET30. Das ist ziemlich perfekt. Da streift nichts, sieht gut aus und leicht sind die Felgen auch noch. Die vordere Felge soll 9 kg wiegen und hinten 9,8 kg. Hier Bilder von dem Fahrzeug. Ich hätte nun die Möglichkeit für mein Fahrzeug die gewünschte Kombination vorne 19 und hinten 20 Zoll fertigen zu lassen. Leicht sind die Felgen auch und optisch fand ich sie schon immer extrem gut. Allerdings gibt es ein Haken: Die Kosten für einen Satz alleine inkl. Gutachten. 10 Sätze Mindestabnahme und Kosten für Gutachten im sehr deutlich fünfstelligen Bereich lohnt sich ein Satz natürlich nicht. Ich habe schon in meiner 360 und 430 Community gefragt und es gibt durchaus Interesse für aktuell 3-5 Sätze. Das wären 19 und 20 Zoll - Genug Gummi vorne und hinten bezüglich der Performance haben wir auch noch. Meiner Ansicht nach perfekt! Ferrari Nabendeckel kann man auch verwenden. Deshalb die Frage: Wäre jemand hier auch interessiert? Preis wird bei ca. 4.700 - 5.500 € liegen, sofern sich keine großen Änderungen ergeben. Ich finde auch den Preis für Schmiedefelgen sensationell, wenn man bedenkt das BBS, Vossen etc. zwischen 8.000 und 13.000 € kosten. Ihr könnt gerne hier schreiben oder einfach eine PN an mich. Bin gespannt ob das was wird, erwarte aber erstmal nichts. Generell braucht man sich nicht wundern wenn es immer weniger eintragbare Felgen für unsere Autos gibt bei diesen extremen Kosten für die Gutachten. Ich würde das starten für unsere Community ab 10-15 Sätze sonst wäre das absoluter Quatsch finanziell alleine für mein Auto. Viele Grüße Jochen
    • 39 Antworten
      • 11
      • Gefällt mir
  3. Hallo zusammen, nach dem Wechsel vom 360er auf den 430er hat mir eigentlich nur eine Sache gefehlt - der schöne F1 Sound! Vor allem die Capristo 1/3 war auf dem 360er eine wahre Symphonie. Hatte zwar auch keinen TÜV, konnte aber neben der Trompete auch leise und vor wenigen Jahren war das mit den Polizeikontrollen gefühlt auch noch nicht so schlimm wie heute. Der F430 klingt mit geschlossenen Klappen zwar leise, aber wie eine scheppernde Blechdose. Mit offenen Klappen sehr laut, aber nicht wirklich schön. Ich würde die Tonlage als recht monoton, dumpf und eher prollig beschreiben. Wegen der Lautstärke muss beim 430er jedenfalls niemand einen anderen Endschalldämpfer kaufen. Mir ging es aber um den Klang, nicht um reine Lautstärke. Wie ich in meinem Thread beschrieben habe, hatte ich es mit dem Endschalldämpfer von iPE versucht. Sound war super, aber die Einzelabnahme ist gescheitert. Zudem war der Auspuff auch bei geschlossenen Klappen nicht wirklich leise und es fand auch noch ein Dröhnen statt. Also wurde alles wieder verkauft und wieder auf original zurück gerüstet. Legal und mit Klappen gab es absolut keine Alternative. Der TÜV trägt hier über Teilegutachten keine nachgerüsteten Endschalldämpfer mehr ein und selbst wenn - die Twinsound von Capristo produziert den gewünschten F1 Sound ebenso wenig wie die Fuchs bzw. Novitec (weil sich die Abgase nie kreuzen). Die Capristo Racing ist super, hat aber keine Klappen und ist somit für mich hier unfahrbar ohne Polizei anzulocken. Also hatte ich keine Alternative und fand mich dann Ende letzten Jahres damit ab. Durch das Ferrarichat Forum kam ich dann auf den Hersteller Kline. Kline sitzt bei Bukarest, hat dort seine Fertigung und Entwicklung, ist in Deutschland aber nicht sehr bekannt. Ich fand dann heraus das Kline die Auspuffanlagen für RUF fertig im Porsche Bereich. Somit dachte das es nicht so schlecht sein kann. In den USA fährt man auch sehr auf den F1 Sound ab, allerdings fahren dort viele einfach ohne Klappe und so etwas wie TÜV ist den meisten dort egal. Man schrieb aber dort im Forum, dass mit der Kline es offen F1 Sound gibt und auf Wunsch sehr leise mit geschlossenen Klappen. Dieses Video wurde dort gepostet: Das Auto in dem Video hat Fächerkrümmer und Katersatzrohre. Das heißt gar keine Katalysatoren, was man normal kaum noch richtig leise bekommt. Im Video hört man deutlich wie leise das Auto trotzdem bei geschlossenen Klappen ist. Da hört man sogar den Dieseltruck mehr an der Ampel. Also forschte ich nach und schrieb den Hersteller an. Dieser war interessiert eine ECE-Genehmigung erstellen zu lassen. Meiner Meinung nach die aktuell sicherste Variante für eine legale Nachrüstung. Das heißt der Auspuff würde man legal einbauen dürfen und müsste ihn nicht in die Papiere eintragen lassen. Er hätte dann eine E-Nummer und man müsste nur die Papiere mitführen. Voraussetzung ist das der nachgerüstete Auspuff nicht lauter sein darf wie der originale Schalldämpfer im Messbereich. Ich schöpfte Hoffnung - würde ich doch noch meinen gewünschten Sound bekommen? Ja OK klingt alles etwas verrückt, aber beim Thema Auspuff bin ich das eben. Ich setzte also darauf das der Auspuff im Messbereich nicht lauter war als Serie. Was musste ich tun? Ich musste die Tests organisieren (Kontakt zur Prüfstelle, Testwagen usw.) und den Einbau übernehmen. Mich kostete es also nur Zeit und Arbeitskraft. Die war ich gerne bereit einzubringen, denn ich wollte ja meinem Ziel näher kommen. Geldlich musste ich nichts bezahlen, da der Hersteller von einer ECE-Genehmigung ja auch profitiert und somit wurden die Kosten von Kline übernommen. Den Auspuff gibt es in Edelstahl 304 oder Inconel 625. Über die Unterschiede dieser beiden Materialien werde ich gleich noch eingehen. Die Edelstahlanlage war super verarbeitet und passte perfekt. Der Sound war so wie wir uns das vorgestellt haben. Bei geschlossenen Klappen extrem leise, leiser als original und komplett ohne Dröhnen. Da hast du während dem Fahren sogar eher den Motor klackern gehört wie den Auspuff. Bei offenen Klappen ein sehr sauberer hoher Klang, der wirklich an die alte Formel 1 erinnerte und sich vor einem 360 oder 355 nicht verstecken muss. Die Hoffnung auf die ECE war also groß. Letztlich hat es dann tatsächlich funktioniert und wir haben die ECE-Genehmigung geschafft. Die Freude war groß, denn jetzt war klar was ich machen musste: BESTELLEN! Aber was bestelle ich nun? Edelstahl oder Inconel? Hatte Inconel noch nie vorher in der Hand. Der Preisunterschied war so groß das man sich schon Gedanken gemacht hat. Der Endschalldämpfer aus Edelstahl wiegt 17,7 kg, was ca. 9 kg weniger ist wie original. Der aus Inconel wiegt 11,9 kg, also ca. 15 kg weniger als Serie. Zudem soll er noch heller und besonderer klingen, weil das Material dünnwandiger ist. Auf Edelstahl gibt Kline 4 Jahre Garantie, auf Inconel 99. Wäre dann der Auspuff fürs Leben. Preisunterschied kommt zu Stande weil Material teuer und Verarbeitung wohl viel schwieriger. Naja ich habe mich dann für meinen ersten Inconelauspuff entschieden - ganz oder gar nicht! War schon ziemlich aufgeregt und als der UPS-Boote kam war das wieder wie Weihnachten. In der gleichen Woche haben wir denn gleich eingebaut. Kaum zu glauben wie leicht das Teil ist! Verarbeitung war auch wieder auf sehr hohem Niveau und hat alles wieder perfekt gepasst. Das Capristo Haltekit konnte ich auch weiter verwenden, was ich super fand. Ich wäre ungern wieder zum originalen Bügel zurück gewechselt, weil das Capristo Haltekit seine Funktion der Längenausdehnung des ganzen Systems perfekt erfüllt. Dadurch werden die Krümmerrisse vermieden oder wenigstens unwahrscheinlicher. Für mich ein "Must Have" für den F430. Über das Thema Krümmer hatte ich ja auch schon in meinem anderen Thread geschrieben. Auch hier sind die Capristo Krümmer mit Abstand die besten! Nach der ersten Probefahrt muss ich aber sagen: Auch der Auspuff ist für mich ein "Must Have" für jeden F430-Besitzer. Zumindest wenn man auf sauberen F1 Sound steht, einen legalen Auspuff will ohne rechtliche Probleme und bei Bedarf auch sehr leise fahren will. Der Auspuff vereint alles und dann auch noch mit dem niedrigen Gewicht - ich bin absolut begeistert! Wir haben ein Video gemacht von meinem Auto, ist aber noch im Schnitt. Das macht ein Kumpel, denn ich bin in dem Thema nicht so fit. Aber an dem Tag waren noch weitere Kumpels vor Ort und einer machte mit seinem Handy recht brauchbare Aufnahmen, bei denen man wenigstens erahnen kann wie das klingt. Hier nur bis ca. 3.500 U/Min, da Motor noch kühl: Hier mal voll beschleunigt: Keine Ahnung ob ich jetzt etwas vergessen habe, aber ich glaube das sind vorerst mal alle interessanten Infos. Unser Video reiche ich nach mit einer besseren Kamera. Aber bevor jeder nach einem Soundfile fragt, habe ich lieber die Handyvideos eingefügt. Und noch etwas: Ich fand dieses Thema hat einen eigenen Thread verdient. Über Preise, Bezugsmöglichkeiten usw. werde ich hier aber nichts posten! Dieser Thread ist als technische Info zu verstehen, der sicherlich für viele interessant ist. Ich beantworte hier alle Fragen zu Technik, Einbau, Material, ECE usw. Alle anderen Fragen wenn dann per PN - danke für euer Verständnis! Viele Grüße jo.e
    • 64 Antworten
      • 27
      • Gefällt mir
      • Wow
  4. Hallo zusammen, endlich!!! Ein F430 in Schwarz, knapp 65t KM gelaufen und mit beiger Innenausstattung ist endllich mein. Das mal in aller Kürze und bevor es hier und auf der Straße (sowieso erst ab April 2023) richtig losgehen kann, bedarf es einer deutschen Zulassung. Das Fahrzeug kommt aus Schweden und wurde vergangene Woche nach Deutschland gebracht. Sicherlich kein modellbezogener Sachverhalt; wie gelange ich an das COC Dokument, ohne den Wagen erneut hunderte von Kilometern durch die Republik zu transportieren und nicht unbedingt 1.000 - 1.500 € bezahlen zu müssen?! (mal eine Indikation, was es wirklich kostet weiß ich nicht). Danke für Eure Hilfe:) Bilder und umfangreiche Beschreibung des Fahrzeugs folgt selbstverständlich. Viele Grüße Tim
    • 26 Antworten
      • 30
      • Gefällt mir
  5. FI430

    Kaufberatung F430 Spider

    Hallo zusammen, ich beabsichtige zeitnah ein F430 Spider zu kaufen. Nach sehr vielen 911er darf es auch endlich ein Ferrari werden. Mein Erster. Meine Suchkriterien: Max. 60.000 km Farbe: Schwarz, Weiß, Grau Meine Wichtigste Frage ist hier, ob man eher zum „Facelift“ ab 2008 greifen sollte, u.a. wegen der serienmäßigen Keramikbremsanlage? Die vorherige Standardbremsanlage sieht im Rad recht verloren aus. Bei Porsche wird gerne auf Stahl umgerüstet… (Empfindlichkeit, Preis) Prüfung Kupplungsverschleiss, Risse im Krümmer habe ich bereits gelesen. Gibt es typische Punkte auf die man achten sollte. Mittlerweile schaue ich Europaweit, da der Markt in Deutschland recht überschaubar ist. Akzeptable Fahrzeuge in D, speziell mit Racing Seats ab 130k. Bei dem Preusgefüge würde ich lieber noch etwas drauflegen und gleich zum 458 greifen… Gruß, Sascha
    • 22 Antworten
      • 2
      • Gefällt mir
  6. Penzinger

    Scuderia Lenkrad mit LED im F430

    Hallo Leute! Hab zum Wochenende nach dem Mittagessen (Wurstfleckerl) mit Sohnemann ein paar herumliegende Teile verbaut. Los gehts! Hauptschalter aus, Fahrerairbag ausgebaut und Lenkrad abmontiert. Dann untere Abdeckung der Lenksäule entfernt und die Alu- Schaltwippen entfernt und durch Carbon (Exotic Car Gear) ersetzt. Abdeckung wieder angebracht und Scuderia Lenkrad montiert, zwei Stecker verbunden, Airbag eingesetzt und verschraubt (und 2x wieder ausgebaut, weil Torx- Schrauben ins Innere des Lenkrads gefallen sind.) Jetzt ein kaltes Bierchen. Danach noch schnell die unwürdige Fußstütze (für das arbeitslose linke Bein) durch ein edles Teil aus reinstem Aluminium (von Hill Ing.) ersetzt. Zeit für Kaffee und Kuchen. Aber jetzt! Hauptschalter ein, etwas warten (ein Bier oder so) wegen ECU & TCU und Zündung ein. POST (PowerOnSelfTest) und fünf rote LEDs leuchten kurz auf. Soweit waren andere auch schon. Aber keine Fehlermeldungen. Manettino funktioniert genau wie zuvor, alle Einstellungen wie beim F430 nur der Aufkleber (kostet 80 - 100$!!!) gehört getauscht. Drei Stunden Arbeit mit herumafferln und Werkzeug suchen und wegräumen. Jetzt aber ein kaltes Bierchen! Prost! Am nächsten Tag Testfahrt. Ewig warten bis alles auf Betriebstemperatur ist und dann Gaaas! Und 1,2,3,4,5 LEDs und der DZB. So soll das sein! Dieses Video wurde auf einer gesperrten Strecke unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen gedreht. Don't try this at home! (Bei den Dreharbeiten zu diesem Film wurden keine Tiere verletzt oder getötet. Ausgenommen Insekten. Sorry) Aber nicht zu früh gefreut! Das funktioniert nur ab MY08! Der hat nämlich den gleichen ECU im Amaturenträger wie der Scuderia. Merke: bei Türschloss auf der Beifahrerseite keine lustigen LEDs im Lenkrad ! Nächtliche Grüße!
    • 11 Antworten
      • 17
      • Gefällt mir
  7. schattenfell

    Drosselung der Lautstärke beim Ferrari F430

    Hallo, ich hatte gehört, daß aufgrund der Klage einer Firma namens "Porsche" die Lautstärke des F430 in Deutschland ab 2006 gedrosselt werden mußte. Weiß jemand von Euch etwas davon? Welche Möglichkeit gibt es, wieder den ursprünglichen Sound der 2005er Modelle zu erhalten? Bezieht sich die Drosselung nur auf das Standgeräusch? Denn diese könnte man ja mittels Öffnung der Magnetventile eliminieren. Gruß, Schattenfell
    • 45 Antworten
  8. Liebe Kollegen, Habe das Problem, dass beim normalen Anfahren ab und an sich das Fahrzeug kaum von der Stelle bewegt. Drehzahl steigt bis zum "Haltepunkt" ca. 2000 Umdrehungen an und ist dann extrem zäh, wie wenn 20 PS versuchen das Fahrzeug zu bewegen. Dann geht er wieder perfekt und es ist nicht bewusst reproduzierbar. Kupplung stinkt auch nicht. Habt ihr einen Input? LG Martin
    • 34 Antworten
  9. Ich habe meinen Scudi dieses Jahr auf den diversen Rennstrecken rum gejagt und bin von der performance der Carbonbremse nicht unbedingt beeindruckt, Ich werde jetzt für die Rennstrecke auf Stahl umrüsten, nun stehe ich aber vor einigen "Problemchen" und dachte mir dabei ich frage mal in die Runde ob es hierzu schon Erfahrungen gibt. Meine Bremsen sind derzeit lt. origialtester zu 84% verschlissen, ich habe also noch 16% drauf bis die Warnlampe im Kombiinstrument angeht und dauerhaft anbleibt. (ich meine nicht die Lampe für den Bremsbelagverschleiss) Die vorderen Scheiben sind mechanisch schon sehr hinüber, die hinteren wären eigentlich noch gut fahrbahr (die Ermittlung durch den Tester ist ja ein errechneter Wert /Anäherungswert) Die Manchetten der Bremskolben sind jedenfalls hinüber bzw nicht mehr wirklich vorhanden, hier brauche ich dringend Ersatz, lt Ferrariteile Program gibt es aber für den 430Scuderia kein Manchettenkit, erst ab 458 sind Manchettenkits zu haben, hat jemand schon dieses Problem gelöst, zb direkt von Brembo ein Kit erhalten oder ein Manschettenkit von Maserati das beim 430 Scuderia passt,? oder etwas von Porsche etc.? das andere Problem wäre das wenn ich auf Stahl umrüste der "Zähler" intern ja weiter läuft und ich mit den stahl Scheiben noch eine zeitlang fahren kann und dann die 100% Verschleiss erreicht sind und die Lampe im kombi angeht das die Bremsen hinüber sind, gibt es hier die möglichkeit dies zu umgehen? raus zu programieren etc sodass die Lampe garnicht angeht? wenn ich mir einen neuen Satz Carbonscheiben bestelle bei Ferrari bekomme ich ja eine Seriennr und mit dieser wird ja dann über den original Tester der counter wieder zurückgesetzt und es beginnt bei 0% Verschleiss soweit meine info, Ich nehme an, meine aktuelle Seriennr die ja auch auf den Scheiben steht wird nicht ein 2tes mal funktionieren um den Counter zurück auf 0% zu stellen?
    • 4 Antworten
  10. Hallo, ich habe bei meinem 430 mit 31000km Probleme mit der Nockenwellenverstellung. Immer wieder geht nach einiger Zeit die gelbe Check Engine Lampe im Cockpit an. Im Fehlerspeicher steht dann Einlassnockenwelle Verstellung schwergängig Bank 1 , obwohl ich während der Fahrt nichts bemerke. Ölwechsel habe ich schon durchgeführt. Die gelbe Lampe geht erst an wenn ich mit höheren Drehzahlen über Autobahn oder Landstraße fahre, nicht im Stadtverkehr. Der freundliche meinte der Motor müsste ausgebaut werden um den Phasenvariator der Einlassnockenwelle zu erneuern. Hat jemand Erfahrung damit ? oder den Fehler anderweitig beheben können ? Ist der Nockenwellenversteller öfters defekt ? Vielen Dank für die Rückmeldung . Christian
    • 7 Antworten
  11. BJO430

    Neues Verdeck für F430 Spider

    Hallo zusammen, kurz vor Saisonende noch folgendes Ärgernis. Am Stadtrand von Berlin auf einem Parkplatz wurde mir Anfang der Woche das Verdeck mehrfach mit einem spitzen Gegenstand durchstochen. Ist nicht mein erster Vandalismusschaden in dieser "Traumstadt", obwohl ich nie in die Innenstadt fahre. Der Gutachter der Versicherung war auch etwas ratlos, kann man das einfach neu aufsatteln lassen, was ist mit den Dichtungen etc.. Mein Händler in NRW meint, besser ein komplett neues incl. Gestänge montieren lassen, da sonst u.a. die hinteren "Dachabschlüsse" (die Richtung Heck laufen) etwas hochstehen würden, da man beim Sattler nicht die Möglichkeit wie der Hersteller hat, mit einer speziellen Maschine den Stoff mit der nötigen Vorspannung zu montieren. Ich nehme das als Laie mal einfach so hin. Darum meine Frage: Hat einer von Euch schon einmal ein neues Verdeck bekommen? Bzw. welche Erfahrungen habt Ihr gemacht und welche Empfehlungen könnt Ihr mir ggf. geben? Liebe Grüße und ein schönes Wochenende (werden dennoch zum Saisonende morgen um 11:30 mit ein paar Ferraristi ab Classic Remise Berlin zur Abschlussfahrt die Motoren anlassen, wer hier aus der Gegend ist, sofern Lust, einfach dazu stoßen). Juergen
    • 31 Antworten
      • 6
      • Gefällt mir
      • Traurig
  12. BJO430

    Plötzlich CST OFF beim F430 Spider

    Guten Morgen zusammen, bin nun nach meiner 10- tägigen Tour durch die Alpen (11 Pässe/ 4 Länder) und nach einer Werksführung zum 75-jährigen Jubiläum in Maranello (Solltet ihr noch machen, zum 80. oder spätestens zum 85. besteht die "Hochzeit" dann nur noch aus dem Einsetzen von Batterien) zurück. Wie ihr Euch vorstellen könnte, habe ich immer noch das Grinsen im Gesicht. Der 430 Spider ist nahezu perfekt gelaufen, denn eine Sache ist mir dann doch passiert, die ich nicht so richtig einordnen kann und frage deshalb einmal hier nach. Sonniger Tag in Norditalien auf der Rückreise, zügige Fahrweise, also artgerecht, auf auch nicht optimalem Untergrund, etwas wellige Fahrbahn. Im Scheitelpunkt der Kurve leuchtet plötzlich "CST OFF" im Display und der Wagen bricht hinten aus, nicht viel aber immer hin. Kurzes Gegenlenken von mir und nach gefühlt 1 -2 Sekunden leuchtet mich wieder der Sportmodus an. Danach keinerlei Auffälligkeiten mehr. Hat dazu jemand eine Idee? Kündigt sich vielleicht irgend ein Defekt an, den man durch Austausch von, was auch immer, frühzeitig beheben kann. Liebe Grüße Jürgen
    • 8 Antworten
  13. Hallo kann mir jemand sagen ob man die Instrument (Digital) von F430 Challenge in einen normalen F430 verbauen kann? Mein F430 steht seit einen Jahr Instrumente Defekt Ferrari kann nicht liefern ! Reparatur nicht möglich ! Oder weis jemand der Instrumente(Tacho/Drehzahlmesser) hat egal Neu oder bar gebraucht ! Wäre für eine Hilfe sehr Dankbar!
    • 19 Antworten
  14. Nachdem die Suche nach einer Kaufberatung zum F430 unzählige Einträge zum Scuderia ausgeworfen habe, eröffne ich hier mal ein neues Thema zum handelsüblichen F430 Coupé. Wie seht ihr die Wertentwicklung der "normalen" Variante dieses schönen Italieners? Wenn ich es richtig beobachte, müsste man heute einen F430 mit etwas Ausstattung und gepflegtem Scheckheft für gut 100.000 EUR erstehen können. Nun hilft nur ein Blick in die Glaskugel oder ein gewagter Schwenk Richtung 360, aus dem man ableiten könnte, dass ein heutiger F430 in fünf Jahren für ca. 70.000 EUR zu kaufen sein wird. Würdet ihr meine Einschätzung teilen? Ansonsten habe ich bereits unzählige Hinweise zum F430-Kauf hier finden können und auch schon im Fachforum eine Frage zur Kupplung gestellt. Allerdings können wir die hier gerne noch einmal sammeln. Was meint ihr?
    • 64 Antworten
  15. Hallo zusammen, ich habe seit ein paar Tagen ein reproduzierbares Problem mit meinem F430 Spider. Die Code-Leuchte (s. Bild) bleibt an (wenn der Zündschlüssel richtig erkannt wird, geht diese gemäß Handbuch normalerweise nach 1 Sek. aus) und in der Folge lies sich der Wagen nicht starten - es geht nur der Anlasser (was ja bei einer Wegfahrsperre auch Sinn der Sache ist). Irgendwann ging die Code-Leuchte dann Gott sei Dank wie gewöhnlich aus und ich bin zumindest nach Hause gekommen. Dort habe ich den Wagen ausgemacht und versucht erneut zu starten - gleiches Fehlerbild, Starten nicht möglich. Ich habe dann den Zweitschlüssel probiert, ebenfalls kein Start möglich. Bevor ich nunmehr zum Offiziellen aufbreche, würde ich mich freuen, wenn mir aus der Community jemand mit Rat und Tat mit Lösungsvorschlägen bzw. dem konkreten Wissen um die Ursache zur Seite stehen könnte. Ps.: wer es genießt im Mittelpunkt zu stehen, dem empfehle ich dieses Fehlerbild. Es ist doch immer wieder erstaunlich, welchen Menschenauflauf man mit einem erfolglos orgelnden Anlasser auf einem Parkplatz eines allseits bekannten Einzelhandelsunternehmens an einem durchschnittlichen Samstag erzeugen kann (inklusiv der zugehörigen, qualifizierten Kommentare) 😬🥵😭 Lg u. Danke für Euren tollen Support (der für mich auch in der Vergangenheit immer hilfreich war) LG Manfred
    • 10 Antworten
      • 5
      • Gefällt mir
      • Traurig
  16. Jakob 502ci

    Differenzialgeräusch beim Ferrari F430

    Hallo Zusammen Hallo Zusammen Ich als ehemaliger langjähriger Corvette Fahrer bin jetzt auf dem Weg zu einem F 430. Mein Wunschauto habe ich schnell gefunden. 38'000 km - Zustand Neuwertig, Jahrgang 2008. Der F 430 fährt sich absolut tadellos. Leider hat die Sache einen Hacken. Dass Differenzial sperrt ab und zu ein klein wenig. Am besten merkt man das im Kreisverkehr. Zusätzlich macht sich noch in der Linkskurve ein leichtes Lagergeräusch vom Diff bemerkbar. Da ich vom Fach bin und selber schon Getriebe revidiert habe nimmt es mich wunder ob von Euch schon jemand ein F 430 Diff auf dem Werkbank hatte? Wie sieht es mit Ersatzteilen aus? Wie viel Aufwand hat man, wenn das Getriebe runter ist, bis das Diff demontiert ist? Für Tipps und Infos wäre ich dankbar! Bis dann Jakob
    • 1 Antwort
  17. Hallo liebes F430-Forum, ich habe bereits unzählige Artikel hier gelesen und freue mich sehr hier eine Gemeinschaft gefunden zu haben, die meine bis dato passive Leidenschaft offenkundig teilt. Um aus einer passiven, sehr bald eine aktive Leidenschaft zu machen, bin ich auf der Suche nach einem F430. Besser gesagt, begebe ich mich gerade auf die Zielgerade der Verhandlungen und würde mich über eure Einschätzung freuen. Denn das Objekt der Begierde hat nach Aussage des Verkäufers mit über 55.000km noch die erste Kupplung, die beim Freundlichen mit 28% Verschleiß ausgelesen wurde. Bei der letzten Inspektion wurde im Protokoll „Öl am Drucklager“ vermerkt. Ich möchte ungern fröhlich zuschlagen und die nächste Saison mit dem Tausch der Kupplung beginnen. Was meint ihr?
    • 26 Antworten
  18. Hallo zusammen Ich habe endlich die Möglichkeit, einen F430 Scuderia zu kaufen. War Jahre lang auf Lamborghini fixiert und jetzt wo ich mir endlich einen Exoten leisten kann, ist alles ganz anders. War mehrere Modele Probefahren, (Nur Lamborghini und Ferrari von Freunde und Co.) Und bei Ferrari hat es mich einfach erwischt. Lamborghini ist wie ein Audi RS3 zu fahren. ganz ok aber eben "nur" ein Audi. Meiner Meinung nach, hat Lamborghini ihre Seele nicht nur verkauft, sondern auch verloren. Aber zurück zu Ferrari; Es stellt sich die Frage, was alles zu beachten ist. Fahrwerk, Elektronik usw.. Was oder Wo genau muss ich mein Fokus beim Kauf setzen, (Empfohlene max. Km bspw.) Innen wie Aussen, damit ich nicht, wie man so schön sagt, "Die Katze im Sack" kaufe. Ich werde das Fahrzeug sicherlich über einen Offiziellen Ferrari-Händler beziehen, jedoch ist auch da, das eine oder andere sicherlich zu beachten. Danke schon mal im Voraus für eure Tipps Saluti Claudio
    • 60 Antworten
      • 6
      • Gefällt mir
  19. F430 rot

    Workshop manual F430 Reparaturhandbuch

    Hallo Zusammen, ich suche dringend ein Workshop manual für den F430. Kann mir jemand mit einer guten Quelle weiterhelfen oder mir im besten Fall eine PDF zusenden? Vielen Dank im Vorfeld für Eure Antworten!
    • 71 Antworten
  20. Joe430

    Kline & Sound vorher/nachher

    Sehr schönes Video: Kline-Einbauanleitung und Soundbeispiele vorher/nachher. Interessant dabei: Krümmer und Kats sind original. Und trotzdem so ein Sound... Nicht nur Jochen wird's sicher gefallen (auch wegen der Installation mit dem Weglassen der unteren Halterungen/Klammern, das favorisiert er ja schon immer). Frage dazu: Sind die erwähnten Kline-Halterungen standardmäßig dabei? Genau diese Konstellation fahre ich auch und bin sehr zufrieden. Das alles legal, wie mir auch die Damen und Herren in blau bei der letzten Kontrolle bestätigt haben (wenn sie es auch kaum glauben wollten). Und zu unterschätzen sind die Ordnungshüter/innen nicht. Als die mal kurz nach Capristo-Krümmern fragten, war ich doch beeindruckt 😉 Wer gleich die Soundvergleiche hören will: Ab 17:22.
      • 7
      • Gefällt mir
  21. Wie in einem anderen Thread schon angedeutet möchte ich über ein F1 Getriebeproblem beim 430 und dessen Lösung berichten das (noch) eher selten Thema ist – aber mit zunehmendem Fahrzeugalter ggf. immer öfter zuschlagen könnte. Sowie über die Hilfsbereitschaft der Carpassion Gemeinde. Was war passiert ? Auf einer Veranstaltung im schönen Österreich ertönte nach einer zügigen Passfahrt der aus diversen Berichten bekannte „piep“ und die Getriebewarnlampe ging an. Bei jedem Anfahren das gleiche, - „piep“. Nach kurzer Zeit entwickelte das Getriebe dann ein Eigenleben hinsichtlich einzulegendem Gang. Entweder wurde völlig unvermittelt ausgekuppelt oder – wesentlich schlimmer – es wurde unvermittelt ein oder zwei Gänge zurückgeschaltet. Bei nasser Straße wäre das ein schöner Abflug geworden. Nach dem Abkühlen von Motor und Getriebe ging dann nur noch der 1+2. Gang sowie der Rückwärtsgang. Heimfahrt somit nicht sinnvoll möglich. Heimtransport über Automobilclub nur über Sammeltransport was bei so einem Auto eher nicht die bevorzugte Methode ist. Was also tun ? @gynny.m meinte dann, frag doch mal den @Luimex Werner ob der eine Idee hat wie ich das Auto heimbekomme. Was ich zu dem Zeitpunkt nicht wusste war das Werner da in seinem wohlverdienten Urlaub war. Trotzdem hat er sich gemeldet und hatte schnell einen Vorschlag für den Transport. Auf diesem Wege habe ich dann den Thomas Ederer vom Transportservice Ederer kennengelernt. Da war vom ersten Kontakt an klar, dem Mann kann man das Auto ohne Bedenken anvertrauen, der weiß wie man mit Sportwagen umgeht. Daher an dieser Stelle vielen Dank an gynny.m für den Hinweis mit Werner, und Werner für die Vermittlung vom Transportservice (irgendwann in diesem Jahr schaffe ich es schon noch bei Dir vorbei zu kommen um mich persönlich zu bedanken) sowie beim Transportservice Ederer für den problemlosen Transport. So und nun zum Thema F1 Getriebe. Das Verhalten mit dem Auskuppeln bzw. selbständigen Herunterschalten deutete schon an das die Getriebesteuerung bezüglich der Drehzahlen im Getriebe nicht mehr so richtig im Bilde ist. Auslesen des Fehlerspeichers mit der Diagnosesoftware ergab dann auch ein Problem mit der Drehzahl der Getriebe Eingangswelle. Dafür gibt es nur einen einzigen Sensor der in Frage kommt und der sitzt am Getriebe hinten links. Hier mal Bilder davon (schon ohne den Auspufftopf) Am einfachsten kommt man an den Sensor ran wenn der Auspufftopf entfernt ist. Wenn man es schafft den Hitzeschutz unter dem Auspufftopf zu entfernen sollte es aber ggf. auch so gehen. Der Sensor ist dann auch schnell gewechselt. Nun aber zum interessanten Teil bzw. warum ich denke das das Thema bei jedem F430 kommen wird. Auf diesem Foto kann man schon erkennen das die Leitung am Sensor von der Hitze beeinträchtigt wurde. Sobald man die Leitung berührt fängt die an zu zerfallen. Sieht man auch schon auf dem ersten Bild. Sogar an scheinbar nicht betroffenen Stellen des Kabels (unter dem Hitzeschutz, kurz vor dem Sensor) ist die Isolierung innen zerkocht. Sobald man die Drähte berührt zerfällt die Isolierung zu Staub. Das war dann auch der Grund für den Ausfall. Die zerfallende interne Isolierung hat dazu geführt das die beiden internen Sensorleitungen kurzgeschlossen wurden und damit (zeitweise) kein Signal mehr am Steuergerät ankam. Um das zerkochen in Zukunft etwas weiter hinauszuzögern habe ich die Leitung mit einem extra Hitzeschutz versehen. Der Sensor selbst war übrigens nicht defekt aber da das Kabel angegossen ist nicht mehr zu gebrauchen. Hier noch ein Bild von der zusätzlichen Isolierung des Kabels vom neuen Sensor. Geht auch anders aber die Isolierung hatte ich grad da. Das normale Hitzeschutzblech ist da noch nicht wieder montiert. Wer sich jetzt schon immer mal gefragt hat für was die Steckverbindung am rechten Luftfilterkasten da ist – das ist genau für diesen Sensor. Das erlaubt es den Sensor im noch eingebauten Zustand zu prüfen. Einfachster Test ist mit dem Ohmmeter. Der Sensor sollte zwischen Pin 1 und Pin 2 einen Widerstand von etwa (!) 500 Ohm haben (mein neuer Sensor hatte 490 Ohm). Ggf. das Kabel am Sensor bewegen um zu sehen ob die Isolierung schon zerfällt und einen Kurzschluss verursacht. Hier ein Bild vom Stecker, das Sensorkabel hat den grauen Stecker. Soweit das Thema Drehzahlsensor am Getriebe ich hoffe es ist mal für jemand hilfreich. Viele Grüße, Bruno
    • 15 Antworten
      • 35
      • Gefällt mir
      • Wow
  22. Tom 360

    Elektroprobleme beim Ferrari F430

    Hallo zusammen, meine Diva stand nach meiner letzten Ausfahrt knapp 2 Wochen und als ich jetzt los wollte ist sie krank . Hing wie immer am 10er Ctek. Ctek blinkte nur noch und Batterie tiefentladen. Mit dem Schlüssel konnte ich mechanisch nicht mehr die Fahrertür öffnen (bereits geklärt durch einen 430er Fahrer- liegt am neueren Schlosskasten) Über das angeschlossene Ladekabel (Verbindung Anschlussbuchse Beifahrerseite unter Armaturenbrett) kurz Strom gegeben und ich konnte wenigstens die Türe über FB öffnen. - Ergo neue Batterie gekauft und eingebaut - Gebläse für den Innenraum läuft permanent, gleichgültig ob Zündschlüssel steckt oder nicht (Stromabschaltung über Kofferraum, nur dann ist das Gebläse aus) - Bedienteil der Klimaanlage ausgebaut, Lüfter läuft weiter Bis dahin war ich ebenfalls der Meinung wie ein CP Mitglied, dass das Klima Bedienteil einen Defekt hat. Meine Erhaltungs Ladebuchse für die Batterie hat nämlich ebenfalls ihren Dienst quittiert, soeben bemerkt.... Fehler ausgelesen - keine Fehler 15 Minuten stromlos, gleiche Fehler 50 km "rumgegurkt", gleiche Fehler 20 Sekunden gewartet wegen Anlernung Steuergeräte, gleiche Fehler Sicherungen kontrolliert von Klima bis Batterieladegerät, sowohl optisch als auch gemessen- alles ok und wenn man schon dabei ist kann man ja alle Prüfen , erledigt ohne Befund Und was hat mein Klimabedienteil mit meiner Ladebuchse zu tun ? Und weshalb "lässt meine Ladebuchse nichts mehr durch ? Achso und keine Fehlermeldung im Armaturenbrett. Ich komme einfach nicht mehr weiter, oder habe ich etwas nicht berücksichtigt ? Meine Diva ist Bj.2008 Viele Grüße Tom
    • 14 Antworten
      • 7
      • Gefällt mir
      • Traurig
      • Wow
  23. Hallo zusammen, im August hatte ich meinen schönen schwarzen F430 Spider verkauft. Warum? Das Angebot war einfach zu gut unter Berücksichtigung der Vorgeschichte von dem Auto. Mit dem hatte ich ja wahrlich viel erlebt - sowohl Gutes als auch Schlechtes. Schlechtes aber eher bezüglich des Händlers wo ich ihn gekauft hatte und seiner Vorgeschichte. Ansonsten war mein schwarzer F430 genauso ein treuer Begleiter wie die bisherigen beiden Ferraris. Ich setzte mir also ein maximales Budget und machte mich auf die Suche nach einem 360 Spider und beschloss dann das Budget auf 85.000 € zu erhöhen und nach einem Handschalter zu suchen. Ich will jetzt nicht sagen das die Suche sehr lange war, aber sie war schon auch frustrierend. Vor wenigen Jahren war es noch einfacher einen guten 360 Handschalter zu bekommen zu einem annehmbaren Preis. Die Handschalter waren ja beim 360 auch nicht ganz so selten wie beim F430. Meine Besichtigungen liefen aber alle nach dem gleichen Schema ab. Irgendetwas war immer! Entweder völlig undurchsichtige Historie und Herkunft, völlig inakzeptables Scheckheft, schlechter Zustand oder einfach noch viel zu investieren. Hierbei war es egal ob das Auto für 75.000 € oder 90.000 € inseriert war. Scheinbar denken viele "Handschalter = teuer, egal wie das Auto ist". Ich suchte aber das nahezu perfekte Auto und hatte natürlich auch im Hinblick auf Farbe und Ausstattung meine Vorstellungen. Dann gab es natürlich auch noch die potentiell vielleicht noch besseren Autos, aber inseriert für 100.000 - 130.000 € und da schenke ich mir dann einfach einen Anruf. Es kam auch nahezu nichts auf den Markt. Immer die gleichen Autos waren inseriert. Einen F430 hatte ich dabei als Plan B nie ausgeschlossen, musste dann aber perfekt sein und auf jeden Fall bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Es musste ein in 2008 gebauter 430 sein, da ich das Getriebe mit den zwei Sensoren wollte. Das wurde quasi vom Scuderia übernommen und eine F1 aus 2008 hatte mit einem 2007er oder davor rein gar nichts zu tun. Woher ich das weiß? Mein erster Ferrari war ein Coupe aus 2009 und mein Spider aus 2007. Das war aufgrund der anderen F1 ein anderes Auto. Als die Leute die F1 vom Scuderia lobten, fand ich den Unterschied nicht sehr groß. Da war ich aber auch mein 2009er Coupe gewohnt. Als ich dann mein 2007er gefahren bin wusste ich wieso so viele von der F1 vom Scuderia begeistert waren. Dann waren für mich die Racing Sitze Pflicht und möglichst viel Carbon. Nice to have waren die Scuderia Embleme ab Werk und die Keramikbremse war ab 2008 sowieso Serie. Farbe sollte sowohl beim 360 als auch beim Plan B gelb sein oder alternativ rot. Gelb als Ursprungsfarbe von Ferrari fand ich schon immer super, vor allem wenn das Auto noch diverse Teile als Kontrast hatte (z.B. beim 360 der Challenge Grill). Aber gelb ist wirklich selten zu finden und dann noch ein Auto bei dem alles passt wäre quasi der Jackpot. Ich hatte eigentlich gar keinen Druck, denn vor März/April musste ich auch kein Auto haben. 1-2 Jahre wollte ich aber auch nicht suchen oder so lange die Marktentwicklung abwarten. Eigentlich dachte ich aufgrund Corona werden die Fahrzeug eher noch etwas günstiger, aber das kann ich nicht bestätigen. "Leider" für Interessenten und "gut" für Besitzer. Scheinbar sind Sachwerte weiterhin beliebt und werden noch beliebter. Auf eine wirkliche Wertsteigerung würde ich kurzfristig zwar nicht setzen, aber viel verlieren werden die 360 und 430 auch nicht mehr, denn diese Art von Auto wird es nie wieder geben und die Guten werden auch nicht mehr. Somit ist es ein gewisser Sachwert der zwar auch im Hinblick auf Wartung und Unterhalt wohl nicht sehr attraktiv ist, aber ein Sachwert der vor allem folgenden Komponenten bietet: Spaß, Emotion und Leidenschaft! Und gerade in der jetzigen Zeit und in der Zukunft sind diese Faktoren doch auch sehr wichtig. Ein F430 Spider nach meinen Vorstellungen lag doch eigentlich auch deutlich über meinem Budget welches ich mir setzte. Und Autos mit ausweisbarer Steuer gibt es da noch selten, was es aber wieder interessanter für mich machen würde. Zunächst hatte ich mir auch immer die Laufleistung auf maximal 50.000 km gesetzt. Warum? Ich wollte das nächste Auto länger behalten und Ferrari hat ja leider oft noch den Ruf "mit viel km kannst du keinen mehr kaufen" und die Definition "viel" setzen hier ja viele schon ab 60.000 km. Dabei kenne ich Autos mit über 140.000 km ohne große Probleme und auch über 200.000 km gibt es, nur werden die wohl so nie wieder verkauft. Bei einem Porsche würde man bei 60.000 km sagen: "Der ist gerade erst eingefahren." Eigentlich völliger Quatsch, wenn man bedenkt wie viele Modelle doch arge Motorprobleme hatten. Motor und Getriebe schätze ich beim 360 und 430 sehr robust ein und wie immer zählt Historie und Pflegezustand für einen langanhaltenden Spaß. Also beschloss ich zumindest auf 60.000 km zu erhöhen. Dann erschien er mir in der Suche eine gelbe Diva. F430 Spider mit ausweisbarer Steuer, Racing Sitzen, viel Carbon, EZ 10/2008 usw. Das Auto stand bei Thomas Sportwagen in Radebeul und dort habe ich auch sofort angerufen. Ich telefonierte mit Herrn Hübler der mich gleich freundlich alle meiner Fragen beantwortete. Nach dem Gespräch dachte ich: "Zu schön um wahr zu sein. Ein nahezu perfektes Auto? Kann der wirklich so gut sein? Sagt ja jeder Verkäufer!" Also blieb nur hin fahren und besichtigen. Ich machte mich also auf die 500 km lange Reise und die Erwartungen waren hoch. Nach einem netten Empfang sah ich dort erst einmal einige Fahrzeuge, die ich noch nie live gesehen hatte, wie z.B. einen schon verkauften SP2. Der F430 stand schon im Verkaufsraum und wartete auf die Besichtigung. Ich hatte sofort ein Gefühl, welches ich bei den bisherigen Besichtigungen nicht hatte. Was für ein Wahnsinns-Auto!!! Der Zustand war wirklich so wie beschrieben und mit 56.000 km auch noch in Ordnung. Die Ausstattung hat mich schon wieder umgehauen. Racing Sitze und sogar mit Alcantara ab Werk, was ich so nicht kannte. Hatte ich noch nie vorher gesehen. Auch teilweise in den Türen und an der Mittelkonsole und dem Subwoofer. Gelbe Nähte passten perfekt. Was man selten bei den 2008er hat waren nicht nur die Carbon Armaturen sondern auch Tacho, Lenkrad und Schaltwippen. Belederte Einstiege, das große Soundsystem, die Carbon Mittelkonsole und der Drehzahlmesser in giallo rundeten den für mich perfekten Innenraum ab. Außen die gelben Bremssättel, die Scuderia Embleme und am Heck die Carbonblende - ich war fast sprachlos. Der Lack war in sehr gutem Zustand quasi ohne Steinschlag. Das wurde erst kürzlich nachlackiert aufgrund Steinschläge und das auch ziemlich gut. Ich habe mich wirklich bemüht etwas zu finden was gegen das Auto spricht. Zweite Hand mit Auslieferung bei Thomas Sportwagen und auch der Zweitbesitzer war dort Kunde. Scheckheft gepflegt bei Ferrari und ein 3 cm dicker Ordner mit Rechnungen und TÜV-Berichten. Neuwagenrechnung über 220.000 €. Der Preis war weder günstig noch teuer, wahrscheinlich aber dem Fahrzeug angemessen. Nach der Besichtigung und kurzen Probefahrt auf dem Gelände gingen wir in das Büro von Herrn Hübler. Der Cappuccino war ausgezeichnet und sorgte auch noch zusätzlich für die richtige Stimmung. Wirklich clever. Nach kurzer Verhandlung war klar: Preislich wenig Spielraum, aber ein neues CTEK und das Paletot. Zudem ein neuer großer Service mit Stempel. Technisch hatte ich im Prinzip maximale Sicherheit- Das Auto sollte mit einer Approved verkauft werden und somit wurde schon im Vorfeld der Check gemacht und alle Teile getauscht die den Bedingungen nicht mehr entsprachen. Die getauschten Teile reichten über diverse Querlenker, Magnetventile, Ventildeckeldichtung etc. Da wurden Arbeiten im Wert von ca. 15.000 € ausgeführt, also passte das. Ich hatte auch keinerlei Spiel am Lenkrad, was ich beim 430 selten erlebt habe. Die haben ja oft auch das Problem mit der Lenkstange und der Verzahnung direkt hinter dem Lenkrad. Ich bin im größten Schneesturm wieder nach Hause gefahren und am nächsten Tag habe ich noch mit meiner Frau gesprochen. Dann war schnell klar: KAUFEN!!! Ein supergeiles Auto mit einer einwandfreien und sauberen Historie. Kupplung und Bremse auch bei 25% - es sprach nichts dagegen. Und so freue ich mich jetzt extrem auf das Auto. Jetzt wird noch der Service gemacht und sobald kein Schnee und Salz mehr liegt hole ich die gelbe Göttin ab. Ich freue mich ab März/April auf den Umbau und auf die Aufbereitung. Es dürfte nicht sonderlich überraschend sein, dass das Auto natürlich einen Kline Endschalldämpfer bekommt. Bei den Felgen bin ich mir noch nicht sicher. Bezüglich der Aufbereitung habe ich schon einen Plan und ich werde wie immer alles dokumentieren! Ich lasse euch gerne wieder teilhaben und freue mich auf gemeinsame Ausfahrten und Austausch! Hier noch einige Bilder: Liebe Grüße Euer jo.e
    • 523 Antworten
      • 74
      • Gefällt mir
      • Wow
  24. Hallo, mein F430 F1 , Baujahr 2007 mit 41000 km , schaltet seit gestern nur bis zum zweiten Gang , Die Getriebe Kontrolle leuchtet rot , die Motorkontrolle ist normal. Als Fehlercode zeigt es mir : P1741 an. Die Batteriespannung ist gut. Kann mir jemand einen Tip geben ? Ciao Udo
    • 15 Antworten
  25. Hallo zusammen, nachdem das Auto nun einige Wochen stand, sollte er mal wieder bewegt werden. Also Batterie-Hauptschalter wieder an und die Wartezeit vor dem Starten eingehalten. Nach dem Starten ist die Getriebe- und Motorkontrolle nicht erloschen und das F1-Getriebe ließ nur ein schalten bis in den 2.Gang zu (vermutlich Notlauf?). Nachdem ich das Auto nach ca 200m Fahrt schon wieder in der Garage abstellen wollte, waren plötzlich die Kontrollleuchten aus und die Schaltung funktionierte auch wieder. Also kleine Ausfahrt von ca. 20 KM gestartet und das Auto zwischendurch geparkt. Als es weiter gehen sollte traten die gleichen Probleme wieder auf. Auch ein erneutes Anlassen und/oder einlegen des Rückwärtsganges half nicht. Am nächsten Tag, auf dem Weg zum Freundlichen, nach ca. 10 KM Fahrt Kontrollleuten wieder aus und normale Funktionen. Der Freundliche hat die Fehler gelöscht, die dann beim Neustart allerdings auch gleich wieder auftraten. Kupplung soll noch 50% haben. Er meint das es eventuell ein defekter Potenzionierer der F1-Schaltung sein könnte, die es aber wohl nur noch mit ganzem Getriebe gibt !? Hatte jemand schon ein ähnliches Problem bzw. einen Rat? Ich Danke schon mal vorab. LG
    • 9 Antworten
      • 1
      • Traurig
×
×
  • Neu erstellen...