Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
F40org

EU-Fahrzeug dauerhaft in USA zulassen

Empfohlene Beiträge

F40org
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Vielleicht findet sich unter den 96.000 CP-Usern einer oder zwei die dazu eine Idee haben oder dies gar schon selbst praktiziert haben. 

 

Es geht um ein EU-Kleinserienfahrzeug Baujahr 2009/2010.

Das Fahrzeug und auch kein anderes Fahrzeug dieses Herstellers wurde jemals in den USA eingeführt. 

 

Nun meine Frage. Gibt es eine Möglichkeit durch z.B. Einzelgenehmigung evtl. abhängig vom Bundesstaat (das wäre kein Problem) eine Zulassung zu erwirken. Der neue Besitzer ist US-Staatsbürger.

 

Vielen Dank für Ideen und Feedback. 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
hohenb
Geschrieben

Nein

auch zu Jung  das der canada Trick geht 

ist schon ein Drama wenn du einen Ferrari von hier mit nimmst

habe ich einmal gemacht wie ich noch dort gearbeitet habe nie wieder die Kosten waren so krank das es einem vergeht 

aber das ist ein anderes Thema 

taunus
Geschrieben

Gibt es in den USA nicht diese "Show and Display" Zulassung ? Kenne da leider keine Details.

Andreas.
Geschrieben

US Botschaft ist ebenfalls eine gute Anlaufstelle für solche spezifischen Fragen.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • Opa360
      Hallo, also gestern nahm ich mir Zeit und wollte - endlich - mein Spielzeug bei uns in Südtirol zulassen..denkste ! Zuerst wollte der nette Beamte auf dem Exportgutachten vom TÜV einen Stempel vom Landratsamt, denn der TÜV sei ja eine private Vereinigung - soweit so gut, ist ja mit ein bisschen Aufwand machbar..aber jetzt kommts: bei uns hat der Ferrari 360 6 (!!) verschiedene Zulassungskodexe..auf der Plakette auf dem Kofferraum innen sind viele Nummern angeführt, aber keine entspricht den mir ausgehändigten !
      Ich kann aber nicht verstehen , dass mit der FahrzeugIDNummer KEINE Zulassung machen kann ! Der Ferrarihändler in Südtriol konnte mir auch nicht helfen (der müsste das Auto sehen..), eine mail an Ferrari customer brachte auch kein Ergebnis - ich soll mich an den Zonenvertreter wenden !
      Deshalb - endlich - meine eigentliche Frage: sieht man irgendwo beim 360iger außer der europ. Homologierungnummer e3*98/14*0043 einen anderen Kodex (OE00365EST...) ??
      Danke im Voraus !
    • moonmaus
      Hallo,
      Habe das porsche CR 220 im 996 drin. 
      Das Fahrzeug kommt aus USA.
      Ganz schlechter Radioempfang und findet viele Sender nicht.
      Ist da was spezielles drin was hier nicht funktioniert?
       
      Danke für Hilfe
    • Xapa
      Hallo zusammen,
      Ich bin Spanier und wohne in München. Ich habe einen Kumpel in Spanien, der 2008 ein F355 Spider mit nur 6000 Meilen aus New York importiert hat.
      Danach hat er erfahren, dass man alte Fahrzeuge ohne Europäische Typgenehmigungsnummer in Spanien nicht zulassen kann. Er hat verschiedene Wege versucht, ohne Erfolg. Dann wollte er auf ein H-Kennzeichen warten (früher waren 25 Jahre), aber jetzt sind 30 Jahre (Gesetzänderung).
      Ich überlege jetzt das Fahrzeug zu kaufen und in Deutschland zuzulassen. Erforderliche Veränderungen, wie Scheinwerfer usw., wurden schon durchgeführt.
      Was denkt Ihr? Hat jemand Erfahrung mit die Zulassung amerikanischer Autos? Kosten?
       
      Wie viel werdet Ihr für dieses Auto bezahlen?
      Es ist rot/beige. 5.2 Motronic.
      Seit 2008 wurde das Auto regelmässig bewegt und gewartet (Liebhaber, er hat auch andere Ferrari).
       
      Ich freue mich auf eure Überlegungen.
       
      Grüße.
    • garyro
      Entschuldigung, wenn ich nicht am Thema bin, aber frage mich über Import-Prozess aus den USA speziell. Wie würde ich entweder einen guten Oldtimer oder ein modernes Auto finden? Auktion oder Ebay? Wie überprüfe ich, ob das Auto wie aufgeführt ist und wie es hierher gebracht wird? Ich finde Websites, um es zu tun, aber ich weiß nicht, ob es gut ist.
    • phil-ip90
      Liebe Forumsmitglieder,
       
      ich habe mich gerade neu angemeldet, weil ich ein grosses Problem habe, mit dem ich nicht weiterkomme. Ich habe einen Porsche Panamera Turbo 971 aus den USA importiert. Da ich schon früher zwei 911er aus den USA importiert habe, habe ich mir keine Gedanken gemacht, dass da etwas schief gehen könnte. Nun habe ich aber das Problem, dass ich keine Navigation auf das PCM 4 bekomme. Die Software ist zwar auf Europa umgestellt und Radio läuft, aber die Navidaten sind nicht da und ich kann keine deutsche Sprache einstellen. Porsche will mir die Codierung nicht machen, da es ein Ami ist. Kann mir jemand helfen mit der Codierung bzw. dem aufspielen der Navidaten? Anbei drei Bilder zu Softwarestand etc. 
       
      LG Philipp




×