Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Z0RR0

Porsche reduziert Preise für Ersatzmotoren M96

Empfohlene Beiträge

Z0RR0
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Habe gelesen, dass Porsche die Preise für Ersatzmotoren der Serie M96 um rund die Hälfte reduziert hat.

 

Hat da jemand mehr Infos bzw. Euro-Preise?

 

dsc_0492_183.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
S-D-A
Geschrieben

Hallo,

 

kann es sein, dass Du da einen alten Artikel gefunden hast? In Deutschland gab es das mit den reduziertem Preis vor ein paar Jahren. Meines Wissens wurde die Aktion seitens Porsche nach einiger Zeit beendet, die Motoren kosten jetzt wieder den "normalen" Preis. Hast Du einen Motorschaden? 

Z0RR0
Geschrieben

Also der Artikel ist aus September 2018.

Marc W.
Geschrieben

Wahrscheinlich hat Porsche eine massive Überproduktion dieser Motoren auf Lager, weil sie noch mehr Motorschäden befürchtet haben. Möglicher Weise werden diese Reserven jetzt Charge um Charge aufgelöst und auf den Markt geschmissen. Das öffentlich zuzugeben ist nur auch irgendwie blöd. Damit würde man zugeben, dass man dem eigenen Motor nicht getraut hat. :rolleyes:

Z0RR0
Geschrieben

Naja, grade bei den 996/986-Preisen könnte man meinen, dass ein Ersatzmotor schon mitgerechnet wird (also quasi ein Ratenkauf).

Muhviehstar
Geschrieben

Das Tolle bei Porsche ist, dass jeder ganz einfach in den Ersatzteilkatalog reinschauen kann und dann auch noch den offiziellen Preis abfragen kann.

 

Ersatzteilkatalog und Preisliste: https://www.porsche.com/germany/accessoriesandservices/porscheservice/serviceandorgininalparts/originalparts/

 

 

997 vFL Teilmotor 996 100 997 50:

bestehend aus:

Kurbelgehäuse

Pleuel

Kurbelwelle

Kolben

Ölpumpe

Steuerkette

Teilesatz

 

20.864 Euro

 

997 FL DFI Teilmotor 9A1 100 901 50:

gleicher Umfang

13.176 Euro

 

Muhviehstar
Geschrieben

Andere Variante:

997 vFL 996 100 997 TX: 15.612,72 Euro

997 FL 9A1 100 901 TX: 9.522,73 Euro

 

Man kann nun natürlich nicht erkennen, ob die M96 Motoren gerade um 50% reduziert sind, es sieht mir aber nicht danach aus.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • schwarzwald01
      Hallo erstmal an alle, ich habe aktuell das Problem daß bei meinem 996 sich die Beifahrertür nur noch von innen öffnen lässt und auf den äußeren Türgriff quasi nicht mehr reagiert.
      Die Zentralverriegelung funktioniert normal und es ertönt auch kein Fehler pipsen der Alarmanlage. Kan mir da jemand einen Tip geben ?
    • golx
      liebe CPler
      ich fahr seit 8 Jahren einen 996 C4S und bin nun wiedermal kurz vor einen Reifenwechsel.

      Deshalb die Frage: welche pneus würdert Ihr empfehlen.

      ich fahre die standart felgen
      VA: 225×40 ZR18 auf 8J×18
      HA: 295×30 ZR18 auf 11J×18

      zu meiner Reifenvorgeschicht;)
      Ausgeliefert wurde der wagen mit Conti Sport Contact 2. die waren nach 17.000 km total runter. ich fand die Reifen sonst ganz ok aber der verschleiss war doch recht hoch.

      Seit dem fahre ich Pirelli PZero Asimmetrico N3. war auch immer sehr zufreiden. die Reifen haben deutlich länger gehalten.
      Die N3 gibt es aber laut PZ münchen süd nicht mehr.
      ich muss also auf die N4 wechseln.

      von meinem freundlichen wurde mir noch der vorschlag gemacht ich könnte auch Michelin nehmen.
      da ich nun den Porsche nicht mehr ganz so oft fahre war ich am überlegen ob ich von michelin die "Sportfeifen" nehmen soll?

      was sagt Ihr den dazu?

      grüße
      Alex
    • Thorsten0815
      Nun ja, wo soll ich anfangen......
       
      Also Etienne rief mich an. Hast Du Lust anfang März nach Ascari zu gehen?
      Ich hatte Lust, aber eigentlich keine Zeit. Meine Frau sagte aber: Doch, mach das! Wenn Du Lust hast, ich komme mit. 
       
      Also Etienne hat wieder mal alles organisiert und ich musste nur noch Mietwagen, Flug und Hotel besorgen. 
      Hotel war wieder das gleiche (weil gut und nah) wie letztes Jahr. Mietwagen ein Fiat 500 Abarth (gefiel Nam sehr gut 🙂 )
      Der Thread vom letzten Jahr ist hier zu finden:
       
      Aber: Den Cayman vom letzten Jahr hatte jemand geschrottet und es musste ein neues Fahrzeug ausgewählt werden.
      Die Wahl fiel auf einen Porsche 911 (991). Zarte 50 PS mehr als der Cayman, aber Heckmotor. 
       
      Ich sage nur so viel:
      Zwei Männer in den besten Jahren und ein echtes Rennauto mit Team an zwei Trackdays == Viel Spass! 
       
      Und dann ging es auch schon los!
      Teil 1, das Einsteigen. Motto: Wir werden nicht jünger!  
      In rot Etienne mit "Ich habe Rücken!", weiss/grau-grünlich ich beim Training zum "Le-Mans-Start" am zweiten Tag. 😉 


       
      Auch wenn es in Wirklichkeit eigentlich "betreutes Einsteigen" ist.
      Wie hier schön zu sehen.  

       
       
      Nun ja, der Teil 2 war das Fahren. 
      Runde um Runde. Immer ein bisschen schneller, immer die Grenze ein wenig mehr ausgelotet. 
      Immer gleichmässiger, immer sicherer, im entspannter. Und immer wieder mal neue Reifen. 800 km im Kreis in zwei Tagen!
      So wunderbar! Und das Auto hielt. Keine Abflüge, ok fast keine, aber alles ganz entspannt. 
       
       

       
      Hier noch mal hoch das Bein um die Reifen zu schonen. 🙂

       
      Und das vorne war Etienne.
      Dem reichte ein Auto natürlich nicht und er musste den neuen GT4 Clubsport noch ein paar Runden mieten.  

       
       
      Zum Thema Reifen:
      Nicht das es keine neuen Reifen gab.......

       
      Aber wenn man es ganz bis zum Schluss ausreizen will: Etienne fragen. 🙂


    • Marc Friedrich
      Hallo Community,
      ich bin neu hier. 46 Jahre alt und kaufmännischer Angestellter in einem Architekturbüro.
      Seit einem Autounfall in 1995,  bin ich Rollstuhlfahrer, aber selbständig und fit.
      Mein Traumauto war 40 jahre lang ein 911er. Im Januar habe ich mir dann endlich einen
      gebrauchten 911 Carrera 4 - 996, Baujahr 2003, mit 77 tsd km gekauft, in lagogrün metallic. Ich muss ihn noch umbauen lassen,
      damit ich ihn mit Handgas und Handbremse fahren kann. Sonst fahre ich noch einen BMW 523i Touring (e61).
      Ich freue mich auf interessante Tehmen und Diskussionen. Beste Grüße Marc
       
    • Magic1968
      Hallo liebe Porschefreunde
       
      Ich bin aktuell wieder einmal damit beschäftigt mir meinen Traum zu erfüllen und eine Porsche 911 zu kaufen.
      Ich denke es ist noch nie so ernst und greifbar nah gewesen wie zur Zeit. Es lässt mich einfach nicht los.
      Mein Budget wäre so ca. max. 28.000 - 30.000 Euro. ich weiß und bin mir bewusst, dass die Auswahl bei meinem Budget begrenzt ist.
      Ich bin mir auch bewusst, dass bei diesem Budget entweder ein älterer Porsche oder einer mit vielen Kilometern nur in Frage kommen.
      Ich bin mir zwar immer noch nicht sicher ob ich das Risiko eingehe, aber ich bin halt noch am abwägen.
       
      Deshalb meine Frage: Bis zu welchem Kilometerstand würdet ihr bei einer anscheinend seriösen Historie eine Porsche kaufen?
      In Frage kommen ja wohl nur 996 oder 997.
       
      Ich freue mich über ein paar Antworten.

×
×
  • Neu erstellen...