Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Opa360

Ferrari 360 Spider gerade gekauft und eine Menge Fragen....

Empfohlene BeitrÀge

Opa360
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo, ich bin hier neu und möchte mal gleich ein paar Probleme mit meinem neuen Spielzeug 360 spider ansprechen, den ich diese Woche aus deutschen Landen wieder in sein Herstellerland importiert habe😍:

a) Motor: beim Fahren mit offenen Dach kommt mir vor, also höre ich so ein Pfeifen (wie ein Druckverlust bei einem Kompressor) - ist das "normal" ?;

b) Motor: im 2.ten Gang wollte ich auf einer Bergstrasse schnell ĂŒberholen (ca. 5.000 Umdr.) - da hatte der Motor eine kurze "Nachdenkphase" bis er sofort ansprach -> ?

c) Innenraum: die Gummischalter usw. "picken" und sehen hĂ€sslich aus -> was habt Ihr hier gemacht - alles origial gelassen oder eine Lösung gefunden ? (ist echt grausig wie es sich anfĂŒhlt !);

Danke, wenn irgendwer von Euch auf meine Fragen antworten könnte !

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Jamarico
Geschrieben (bearbeitet)

Willkommen bei CP.

 

Zu a) und b) mĂŒsste man etwas mehr ĂŒber das  Fahrzeug und ĂŒber Deine Beobachtungen erfahren, um sich an eine Ferndiagnose zu wagen.

Normal scheint aber Beides nicht zu sein.

 

Absolut normal und wohl bei jedem 360er (und 348er, 355er, 456er, 550er, 430er, 599er, 612er) frĂŒher oder spĂ€ter zum Thema werden die mit Softlack "veredelten" Hartplastik-Bedienelemente, welche unter Einwirkung von Schweiß (EssigsĂ€ure) und den klimatischen Bedingungen (Temperatur, Luftfeuchtigkeit)  alle irgendwann einmal klebrig und unansehnlich werden.

 

Die betroffenen Teile kann man, sollte man sich damit nicht anfreunden können, selber demontieren und Teil um Teil von Hand mĂŒhsam von der Sauerei befreien, um sie dann wieder neu zu lackieren. NatĂŒrlich wird man so nebst dem klebrigem Gepatze auch grad die Beschriftung der Bedienelemente los. 

 

Oder man schickt die Teile zu einem der Spezialisten:

http://carplastix.com

https://stickynomore.com

https://www.stickyrxrs.com

Etc.

 

Meine Teile hatte ich damals von sticky no more aufbereiten lassen. Kostete rund 2000 Euros, aber das Ergebnis kann sich auch nach 4 Jahren immer noch sehen lassen.

 

Viel Spass mit Deinem 360er :-))!

 

 

 

bearbeitet von Jamarico
  • GefĂ€llt mir 7
ce-we 348
Geschrieben

Hey und Willkommen !

 

Mit dem 360 hast du ein tolles und weitestgehend unkompliziertes Fahrzeug.

Ich war gerade gestern noch 150km damit unterwegs und wollte gar nicht nach Hause 😉

Die Diva macht einfach nur Spass.

 

Zu a) und b) brauchen die Experten hier sicher noch viel mehr Informationen von dir.

Hast du ein manuelles Schaltgetriebe, oder F1 ?

Bei F1 sind die von dir beschriebenen GerÀusche durchaus normal. Habe ich auch. Ich meine, es hÀtte was mit dem Druckspeicher zu tun, bin mir aber da nicht ganz sicher. Der Experte hier ist der User 'Belli'.

 

Was meinst du mit "Nachdenkphase" ?

Beim Schalten ?

 

Zu c) hast du ja schon nĂŒtzliche Tipps bekommen.

FrĂŒher oder spĂ€ter trifft es jeden.

Das ist aber eine schöne Winterarbeit. Die Teile sind schnell ausgebaut und lassen sich dann schön in der warmen Bude aufhĂŒbschen. Wenn du die Suchfunktion im Forum bemĂŒhst, wirst du noch viele weitere Tipps dazu bekommen, wie man die Pampe am besten runterbekommt. Gibt dazu einige threads fĂŒr die unterschiedlichsten Baureihen.


Gruß

Christoph

  • GefĂ€llt mir 1
Irix
Geschrieben
vor 6 Stunden schrieb Opa360:

b) Motor: im 2.ten Gang wollte ich auf einer Bergstrasse schnell ĂŒberholen (ca. 5.000 Umdr.) - da hatte der Motor eine kurze "Nachdenkphase" bis er sofort ansprach -> ?

Gerade trockene Strecke oder kurvig bzw. feucht? Die Frage ob du erstmals mit ASR in Beruehrung gekommen bist. Mangels Drehmoment des 360 ist Schlupf so bei geradeaus wenn man schon etwas schneller rollt kein Problem. Wenn die Antischlupfregelung aber auf der Hinterachse anschlaegt dann macht dein 360 die Luftmassenmesser zu und der Vortrieb bleibt kurzfristig aus. Das fuehlt man richtig und ist komisch. Im Display flackert dann gross ASR was man natuerlich so nicht sieht da man ja im Normalfall nach vor guckt auf die Strasse.

 

Solltest du eine abweichende Rad Reifenkombi drauf haben kann das Fester fuer ASR kleiner werden und es schlaegt frueher an.

 

Gruss

Joerg

  • GefĂ€llt mir 1
RB
Geschrieben

Guten Morgen,

habe das gleiche Problem mit den „Klebeschaltern“.

Einen Sattler hat mir vorgeschlagen fĂŒr 200€  Alcantara darĂŒber zu ziehen. Hmmm ?!?! 

 

Übers Internet habe ich gestern noch eine deutsche Firma gefunden. Hat jemand Erfahrungen mit autoblitz-mayer.de ? Die bieten neue Beschichtung an. 

 

Unter welchem Punkt steht das mit den Klebeschaltern im Forum. Ich suche und suche und finde nix. 

 

LG 

planktom
Geschrieben

haha...selbst g***le.ch schlÀgt die forensuche um lÀngen :lol:

Masteryoda
Geschrieben

Willkommen im Forum und Gratulation zum 360-er.

 

Zu den klebrigen Schaltern wurde ja schon vieles gesagt.

 

Zum Rest mĂŒsstest Du mal mehr Details beschreiben. Zur "Nachdenkphase": Beim Beschleunigen aus Kurven setzt das ASR schon recht frĂŒh ein, das könnte sich so Ă€hnlich anfĂŒhlen. Das könntest Du Ă€ndern, indem Du den "Sport"-Modus aktivierst - einfach mal probieren.

 

Ein paar Bilder vom Auto wĂ€ren schön.😉

da fĂ€llt mir noch ein, wie  @jo.ein "Mein Heiligs Blechle" eindrĂŒcklich beschreibt, wie man die Schalter selber wieder flott kriegt, hier im 360-er Forum...

  • GefĂ€llt mir 2
meyer9999
Geschrieben

Hier meine Erfahrung mit Auto Mayer Blitz:

telefonisch Termin und Preis erfragt, TĂŒröffner selber demontiert und eingeschickt, Teil kam neuer als neu zurĂŒck, auch das Symbol ist wie original wieder drauf. 

Problem: Wartezeit und Preis, manche lassen fĂŒr mehr als 2k alle Teile auffrischen und die Firma war im Winter ausgelastet. 

Habe andere Teile ( FH Schalter, Klimabedienteil und diverse Schalter selber vom Gummi befreit und fahre im „80er Jahre Look“ ohne Gummi-Auffrischung, Ascher habe ich seidenmatt neu lackiert, mich störte nur der FahrertĂŒtöffner, Beifahrer ist vielleicht nĂ€chstes Jahr dran. 

Bilanz: Autoblitz kann und macht perfekte Arbeit. 

  • GefĂ€llt mir 3
moonmaus
Geschrieben

Habe unsere Schalter und mehr zurĂŒck bekommen.

Super geworden

IMG-20181208-WA0032.jpg

IMG-20181208-WA0033.jpg

  • GefĂ€llt mir 6
moonmaus
Geschrieben (bearbeitet)

Auf bitten, gerne mehr

20181207_152423-3.thumb.jpg.9a7ceaca4ba9e4407821541000ddb717.jpg20181207_151714.thumb.jpg.450fc39411a9585e20153e34555a1e68.jpg

20181126_094159.jpg

20181126_093926.jpg

20181207_151438-3.jpg

20181126_093045.jpg

20181208_105638.jpg

20181101_163829.jpg

20181101_163539.jpg

bearbeitet von moonmaus
  • GefĂ€llt mir 8
moonmaus
Geschrieben

Das ist die Baustelle von innen 

đŸ€Ł

 

20181101_160507.jpg

20181101_160525.jpg

  • GefĂ€llt mir 5
Irix
Geschrieben

Magt du noch kurz sagen was der Spass gekostet hat?

 

Wenn man weiss wo und wie man Ansetzt mit 2 Messerspitezen dann bekommt man den "Ring" der Lueftungsduesen ab und muss nicht die Duese ausbauen bzw. die muss man auf keinen Fall mit versenden.

 

Ich fuer meinen Teil hab eigentlich am meisten geflucht ueber die Lenksaeulen Verkleidung.

 

Gruss

Joerg

Jamarico
Geschrieben
vor 16 Minuten schrieb Irix:

....Icï»żhï»ż fuer meinen Teil hab eigentlich am meisten geflucht ueber die Lenksaeulen Verkleidung.ï»ż

...bei deren Montage mir doch glatt ein StĂŒck weggebrochen istÂ đŸ™ˆđŸ€, welches sich aber zum GlĂŒck wieder unsichtbar und hoffentlich dauerhaft ankleben liess. 

moonmaus
Geschrieben

Das mit den Ringen weiss ich. Wollte sie komplett ausbauen um das Leder zu pflegen und alles mir anzusehen.

 

Zum Preis.

FĂŒr 2000 bekommt man das heute nirgendwo mehr. Da steht schon eine 3 vorne fĂŒr das gesamte Paket. 

jo.e
Geschrieben
Am 24.9.2018 um 01:19 schrieb Masteryoda:

da fĂ€llt mir noch ein, wie  @jo.ein "Mein Heiligs Blechle" eindrĂŒcklich beschreibt, wie man die Schalter selber wieder flott kriegt, hier im 360-er Forum...

 

Ja - jedoch auch mit viel Aufwand, aber fĂŒr weit unter 3.000 €. Sogar fĂŒr weit unter 1.000 €. Ich meine meine Materialkosten lagen bei ca. 150 € oder so. :D

  • GefĂ€llt mir 4
Superwilly
Geschrieben

In Wntorf bei HH mal bei FA. Freimuth Anfragen!

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • DrSchuessler
      Liebe Gemeinde,
       
      ich habe gesĂŒndigt und will nun Busse ablegen: nach Wochen des Leidens, aufkommender Depressionen und körperlicher Entzugserscheinungen habe ich es heute nicht mehr aushalten können! đŸ˜± Ich habe 2 Tage lang dieses Internet studiert und alle Themen zu den Stichworten "Sportwagen+Marke XY", "Winter", "Salz" und "Rost" durchforstet, war hin- und hergerissen, aber die wirkliche Erhellung oder gar LĂ€uterung ist ausgeblieben. Aus der Qual dieser Ambivalenz heraus kam es heute Mittag dann zur Kurzschlussreaktion: nachdem ich mit dem SL63 vorgetastet hatte, habe ich das Pferdchen aus dem Stall gelassen! Ja, auf den Strassen ist noch Salz, aber es war trocken! Habe die 45km als Erhaltungsfahrt deklariert (diese schlimmen StandschĂ€den nach 4 Wochen sind ja der Horror) und danach gab es ein sehr ausgiebiges Bad inkl. UnterbodenwĂ€sche. Ausserdem hat man am Fahrzeug ĂŒberhaupt keine Salzspuren gesehen und es war ja nur das eine Mal...!😇 Und ich will ehrlich sein, es hat einen riesen Spass gemacht: bei 0 °C und Sonnenschein, offenem Verdeck und einem Sound zum niederknien ĂŒber die Rheintalautobahn zu brettern! 
       
      Jetzt die Fragen an euch: gibt es unter euch auch SĂŒnder? Wie geht ihr mit den Themen "Winter & Salz" um? Gibt es gar schon Opfer zu beklagen, die aufgrund von Rost gen Himmel fahren mussten? Ist es mit der Beichte getan oder muss ich das Fegefeuer fĂŒrchten?
       
      Reuige, aber glĂŒckliche GrĂŒsse
      Felix
       
       
       
       

    • kkswiss
      Die Ausgangsbasis:
      Bei einem Challenge Stradale war nach dem ZĂŒndung einschalten plötzlich der KM-ZĂ€hler auf 555'555 KM und ein orange-farbenes X blinkte in der Multifunktionsanzeige.
      Die Multifunktionsanzeige gibt Hinweise in drei Farben aus.
      Bei grĂŒnen Anzeigen sind es Informationen die diverse Infos dem Fahrer geben.
      Bei orangen Anzeigen ist technisch etwas nicht OK, aber das Fahrzeug bleibt funktionstĂŒchtig.
      Bei roten Anzeigen muss die Werkstatt informiert werden. Eine Weiterfahrt ist nicht möglich, oder nicht empfehlenswert.
      Da mein Fahrzeug im Winter eh zum grossen Service muss (inkl. Zahnriemenwechsel) habe ich mit dem HĂ€ndler telefonisch vorgetastet.
      FĂŒr den HĂ€ndler ist natĂŒrlich eine telefonische Diagnose schwer, aber der freundliche meinete, dass es wohl ein gröberer Fehler ist der um die 5'000 CHF kostet.
      Es mĂŒsste wohl der KM-ZĂ€hler (inkl. Platine) getauscht werden, da sich auf der Platine ein Akku befindet der defekt ist.
      Eventuell ginge eine Reparatur, dies wĂ€re aber nicht sicher. Wenn die Reparatur funktioniert wĂŒrde es um die 1'500 CHF kosten.
       
      Aber es gibt ja auch noch Carpassion. Nach meiner Fehlerbeschreibung im Forum kam Tony Capristo auf mich zu und bot mir seine Hilfe an.
      Nun möchte ich mit der UnterstĂŒtzung von Tony Capristo, einem Werbepartner von Carpassion, versuchen den Fehler zu beheben.
       
      Tony meinte, dass wenn ich GlĂŒck habe es sich um einen reinen Speicherfehler handelt.
      Dieser könnte mit einem Diagnosecomputer eventuell behoben werden.
      Der Hintergrund ist, dass der reale KM-Stand im Fahrzeug an mehreren Orten hinterlegt ist. Man mĂŒsse "nur" den KM-Stand wieder dem KM-ZĂ€hler mitteilen.
      Nach einigen Mails und Telefonaten sendete mir Tony diesen Diagnosecomputer freundlicherweise zu.
      Telefonisch bekam ich die ersten Instruktionen und konnte so schon mal ein wenig mit dem Computer in mein Auto reinlesen.
      Es geht los:
      Nachdem ich den Diagnosecomputer an die Diagnose-Steckdose vom Fahrzeug angeschlossen habe konnte ich aktiv werden.
      Diagnose-Steckdose unter der LenksÀule:
       
      Als erstes das habe ich einmal den Fehlerspeicher abgerufen:
      Im Grunde kann ich hiermit nicht viel anfangen. Zumal der Fehler nicht im Fehlerspeicher abgelegt ist (zumindest deute ich es so).
      Also, weiter in die Tiefen der Elektronik. Auf dem Computer gibt es eine Taste "Quick-Test". Klingt gut, mal drĂŒcken...
       
      Aha, zumindest zwei Fehler.
      Einmal etwas mit mit einem Marelli Instrument und etwas mit dem DĂ€mpfersystem.
      Ein weitere, tieferer Test war aber nur beim DÀmpfersystem möglich.
       
      Die gleiche Aktion mit dem Marelli Instrument ergab leider keine Auswertung.
      OK, Fehlersuche abgeschlossen. Zumindest bis jetzt.
      Jetzt ging es weiter einige abgelegte Werte in diversen SteuergerÀten auslesen.
      Es ist schon erstaunlich was alles an Daten abgelegt wird. Ich bin sicher, dass noch viel mehr Daten abgefragt werden können, nur kenne ich den Computer zu wenig um in weitere Tiefen vorzudringen. Bitte seht Euch mal einige Parameter an die abgefragt werden können!
       
      Und, wie die aufmerksamen unter Euch sicher gelesen haben, gibt es unter Parameter Nr. 8 auch den KM Stand.
       
      Ich war gespannt, was da wohl steht...
       
      29'xxx KM.
      Gut hatte ich schon vorher Tony diesen KM Stand mitgeteilt, sonst wÀre ich jetzt in ErklÀrungsnot.
      Das war Part 1.
      Jetzt muss ich erst mit Tony telefonieren um weiter in die Tiefen der SteuergerÀte vorzudringen.
      Bitte die Daumen drĂŒcken, vielleicht klappt es ja mit einer reaktivierung vom KM-Stand.
    • Opa360
      Hallo, also gestern nahm ich mir Zeit und wollte - endlich - mein Spielzeug bei uns in SĂŒdtirol zulassen..denkste ! Zuerst wollte der nette Beamte auf dem Exportgutachten vom TÜV einen Stempel vom Landratsamt, denn der TÜV sei ja eine private Vereinigung - soweit so gut, ist ja mit ein bisschen Aufwand machbar..aber jetzt kommts: bei uns hat der Ferrari 360 6 (!!) verschiedene Zulassungskodexe..auf der Plakette auf dem Kofferraum innen sind viele Nummern angefĂŒhrt, aber keine entspricht den mir ausgehĂ€ndigten !
      Ich kann aber nicht verstehen , dass mit der FahrzeugIDNummer KEINE Zulassung machen kann ! Der FerrarihĂ€ndler in SĂŒdtriol konnte mir auch nicht helfen (der mĂŒsste das Auto sehen..), eine mail an Ferrari customer brachte auch kein Ergebnis - ich soll mich an den Zonenvertreter wenden !
      Deshalb - endlich - meine eigentliche Frage: sieht man irgendwo beim 360iger außer der europ. Homologierungnummer e3*98/14*0043 einen anderen Kodex (OE00365EST...) ??
      Danke im Voraus !
    • RS Michel
      Wie im Vorstellungsposting schon geschrieben, bin ich auf der Suche nach einem 360er. Als Ferrarineuling traue ich mir allerdings nicht zu, die relevanten Schwachpunkte zu checken und eventuelle (Folge-)Kosten einzuschÀtzen.
      Die Suche hier im Forum hat mich leider nicht weitergebracht, deshalb meine Frage:
      Kann mir jemand fachkundige Personen nennen, die - natĂŒrlich gegen Entgelt - mich zu einem Besichtigungstermin begleiten können? Top wĂ€re natĂŒrlich, wenn man vor Ort auch ein paar SteuergerĂ€te auslesen könnte. Suchgebiet ist fĂŒr mich Rheinland, Ruhrgebiet und östlich davon Sauerland bis Frankfurt.
       
       
      Gruß
      Michael

×