Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Köpi.s

F430 Scuderia Unfallwagen? Wer kennt sich aus

Empfohlene Beiträge

Köpi.s
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Hallo,

 

ich fahre einem 430 Scuderia und hatte nun einen Unfall. 

Es scheint so, das dieser Wagen vorher schon einmal ein Unfall hatte. 

Hinter der Stoßstange sind rechts und links jeweils eine Strebe. Links ist diese Rot und Rechts ist diese Schwarz.

Siehe Foto 

 

Vielleicht kann jemand etwas dazu sagen, oder jemand kann helfen.

 

Der Wagen steht zur Zeit in Gifhorn 

 

Grüsse 

 

Stefan 

93FA6BD5-6CF9-47E0-B3D1-1C312ADCB4AE.jpeg

E7B35F5C-DEC2-4155-AC4F-20D96FFAC88B.jpeg

bearbeitet von Köpi.s
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
dragstar1106
Geschrieben

Hallo Stefan, schon eigenartig, aber bei den Italienern würde mich kaum etwas wundern. 

Gibt es denn außer der Farbe keine weiteren Anzeichen für einen Vorschaden? 

Gruß Andreas 

Caremotion
Geschrieben

Diese sollten schon die gleiche Farbe haben - auch bei den Italienern :D 

Thorsten0815
Geschrieben

Die Schweissnähte sind auch unterschiedlich ausgeführt.

  • Gefällt mir 1
Stocker85
Geschrieben (bearbeitet)

Also ich würde sagen das die rote strebe die eingesetzte ist. Sieht für mich nicht gut gemacht aus. Da wo die strebe angeschweißt ist etwas höher sieht es für mich auch nach einer Bruchstelle aus. 

Wo hast ihn gekauft? Hat er nichts von einem Unfall gesagt? Wieviel Vorbesitzer? Ruf doch die mal an und frag nach. 

bearbeitet von Stocker85
tollewurst
Geschrieben

Die schwarzen originalteile waren vorher rot. Die komplette Karosse wird rot lackiert und dann die entsprechenden Bereiche Schwarz Matt überlackiert.

Ich würde auch tippen die rote Strebe wurde schon mal getauscht. Aber da zwingend von Unfall zu sprechen geht denke ich zu weit.

  • Gefällt mir 2
jo.e
Geschrieben

Wo wir wieder bei dem Thema wären ab wann es ein Unfall ist oder nicht, bzw. ab wann der Wagen als reparierter Unfallschaden zu deklarieren ist.

Köpi.s
Geschrieben

Mir wurde gesagt, sobald tragende Teile getauscht werden, ist es ein Unfallwagen.

 

hier noch mal weitere Fotos. Schwarz ist die Beifahrerseite, Rot Fahrerseite.

warum zwei unterschiedliche Schweißnähte und warum schwarz und rot  

 

363D09CB-3ED0-4CD6-BB18-060406AEC264.jpeg

C1925025-6079-46F2-A6D8-353D8075AB0B.jpeg

Allgoier
Geschrieben (bearbeitet)

Jedenfalls wird es spätestens jetzt ein Unfallschaden sein.

 

Nichts desto trotz, die Schweißnaht der roten Strebe sieht schon etwas stümperhaft aus.

 

Dazu würde ich weitere Teile untersuchen. Je nach dem, welcher Bereich, aber da sind bestimmt Bauteile, auf denen ein Produktionsdatum vorhanden sein muss (z.B. Hupe, Rückleuchten, Scheinwerfer, Wasserkühler, Stoßstange, Pralldämpfer, ...). Zumindest sollte da oder sogar auf den E-Steckern ein Kreis mit 1-12 und einem Pfeil vorhanden sein, in der Mitte z.B. 07 für 2007.

Damit so eine Strebe bricht/verbiegt oder Beschädigt wird, müssen auch andere Teile drumherum getauscht worden sein.

 

Also kontrollieren und nachforschen. Wenn im Kaufvertrag die Unfallfreiheit garantiert wurde, kann man ein Gutachten (erst nach eigener Recherche - siehe oben) machen lassen und den Verkäufer mal anschreiben. Der ist dann erstmal in die Zange zu nehmen, außer er hat das Auto auch unfallfrei gekauft, dann geht es auf den zweiten vorherrigen Verkäufer über.

 

Was es bringen soll, wohl nicht viel (außer Anwalts-, Gerichts-, Gutachterkosten und evtl. Jahrelanger Prozess). Am Schluss ist das Auto ein Import und die Rückverfolgung ist nicht mehr möglich.

 

Schwierige Sache. Aber wenn es dir Stefan am Ende egal ist (da ja jetzt wieder ein Unfallschaden), dann würde ich beim Wiederaufbau die Strebe besser anschweißen lassen und mit schwarz wie die andere auch, beilackieren (lassen).

 

Dann ärgert sich der nächste nicht wie du. Als unfallfrei wird er ja jetzt eh nicht mehr verkauft, wenn er überhaupt noch verkauft wird.

 

bearbeitet von Allgoier
Luimex
Geschrieben
vor 7 Minuten schrieb Allgoier:

Jedenfalls wird es spätestens jetzt ein Unfallschaden sein.

:-))!

 

Hast du mal die Fahrgestellnummer geprüft? Wenn nicht, schick sie mir mal per PN

  • Gefällt mir 2
F40org
Geschrieben

Bei Ferrari-Schweißnähten kommt schon manchmal das kalte Grausen - ABER - in der Regel sind sie dann an allen Stellen gleich "schlecht".

 

Es muss doch jemand auch in der Nähe von Gifhorn zu finden sein, der mit Sachverstand und Kenntnisse der Ferrari-Werksqualität, die Stellen genauer unter die Lupe nimmt. Die Gutachter checken es auch nicht immer was ab Werk schon nicht so optimal ist und was später gemacht wurde. 

 

Kann man nicht übers KBA oder Versicherungen mal abfragen ob frühere Unfälle vorlagen?

 

 

tollewurst
Geschrieben

Vor allem wo ist der Schaden für den Käufer wenn es ein Unfallwsgen war? Nirgendwo denn jetzt ist es eh irrelevant und somit kein Schaden für den Besitzer mehr.

Lass sie rote Strebe vernünftig schweißen und lackieren und gut ist.

Wer einen garantiert unfallfreien Wagen will muss ihn selber bauen. Selbst min Werk wird oft nachgebessert/gerichtet und so lackiert. Und nein, nicht nur bei Ferrari.

 

Luimex
Geschrieben
vor 1 Minute schrieb F40org:

Kann man nicht übers KBA oder Versicherungen mal abfragen ob frühere Unfälle vorlagen?

Nein, wegen Datenschutz

F40org
Geschrieben

Sprach ich von eine offiziellen Anfrage? :erstaunt:

  • Haha 1
Luimex
Geschrieben

Na das will ich sehen, wie du beim KBA oder Versicherung inoffiziell nachfrägst.......... :wink:

  • Gefällt mir 1
  • Haha 4
Caremotion
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb F40org:

Bei Ferrari-Schweißnähten kommt schon manchmal das kalte Grausen - ABER - in der Regel sind sie dann an allen Stellen gleich "schlecht".

 

Es muss doch jemand auch in der Nähe von Gifhorn zu finden sein, der mit Sachverstand und Kenntnisse der Ferrari-Werksqualität, die Stellen genauer unter die Lupe nimmt. Die Gutachter checken es auch nicht immer was ab Werk schon nicht so optimal ist und was später gemacht wurde. 

 

Kann man nicht übers KBA oder Versicherungen mal abfragen ob frühere Unfälle vorlagen?

 

 

Ganz ehrlich.... als ich das Foto gesehen habe, dachte ich da hat ein Lehrling Schweissen gelernt... Für den Kaufpreis sieht das doch echt Bescheiden aus...

tollewurst
Geschrieben

Das sind Alu Mag Nähte, wo sehen die besser aus?

  • Gefällt mir 4
Köpi.s
Geschrieben

Es geht mir um etwas anderes. Der Scuderia wurde mir als Unfallfrei verkauft und hat damit ein gewissen Wert.  Wenn er vorher schon ein Unfall gehabt hätte, dann wäre der Wert, zu dem Zeitpunkt, wo ich ihn gekauft habe nicht so hoch gewesen. 

tollewurst
Geschrieben

Ja, aber Dein Schaden  ist 0€, in Zahlen NULL!

Warum dieses rumgeheule er wäre dann mehr wert gewesen? Wie du schreibst, wäre gewesen da jetzt irrelevant. Dein Schaden ist somit Null da jetzt eh durch Schäden Unfallwagen.

Das sind Fahrzeuge, keine Investitionsobjekte.

Mach es vernünftig fertig und fahre. Außer du hast zu viel Zeit und Lust Dich mit irgendwem zu streiten.

  • Gefällt mir 7
jo.e
Geschrieben

Berstehe ich nicht.. wieso sein Schaden 0? Sein finanzieller Schaden ist eventuell im fünfstelligen Bereich, wenn er ihn nun als reparierter Unfallschaden deklarieren muss.

firstcarrera2
Geschrieben

Nun ja,

Wenn ich aber ein unfallfreies Auto gekauft und bezahlt habe, sich danach aber, aus welchem Grund auch immer,  herausstellt, dass ich getäuscht wurde, 

dann wäre ich auch sauer.

Insofern kann ich die Frage schon nachvollziehen. 

 

Ich würde dann auch wissen wollen wie der mir verschwiegene Vorschaden denn genau ausgesehen hat.

Das wäre euch doch nicht egal, oder?

  • Gefällt mir 2
991
Geschrieben

Nochmals zu den Schweissnähten, auch Aluminium kann sehr gut geschweisst werden, auch in Zwangslagen. Bei der schwarzen Strebe ist auch der Grundträger nachgeschweisst. Das sollte so nicht sein!!!!!!!!!!!

Köpi.s
Geschrieben

Das sehe ich genauso. Ein Unfallwagen ist einfach auch vorher weniger Wert gewesen. 

chip
Geschrieben

Natürlich ist das Thema mit dem Vorschaden interessant. Nehmen wir mal an er hat jetzt einen Schaden an der Stoßstange, vorher war es aber ein Rahmenschaden oder so was in der Art , er verkauft jetzt als Unfallauto mit neuer Stoßstange  und verschweigt den bekannten Rahmenschaden, dann steht er damit in der Haftung.  Es macht daher Sinn das Thema mit einem möglichen Vorschaden zu klären vielleicht war es ja auch keiner sondern nur eine Reparatur weil etwas wegen Material Ermüdung etc. gebrochen ist.  Des Weitern dürften bei dem Fahrzeugpreis durch einen bekannten Vorschaden  ggf. nicht unerhebliche Wertminderungen auftreten die man dann noch geltend machen könnte. 

asterix@lux
Geschrieben

…wohin wird das nun führen?

 

Ich würde mich auch extrem ärgern wenn ich Unfaller gekauft hätte der als

unfallfrei deklariert wurde.

(wenn es denn tatsächlich so war, Ferrari traue ich fast alles zu – selbst dabei gewesen wie sie mit einem 5kg Fäustel ‚nachgearbeitet‘ haben…)

Ich würde das dann wohl auch aktiv angehen mit dem Ziel einer Rückgabe oder teilweiser Rückerstattung des Kaufpreises.

 

Nur was mach ich in einem solchen Fall?

Einen nun verunfallten Wagen zurückgeben mit evtl. gleicher Zielsetzung?

 

…das wird ein ewig dauernder Kampf mit – in meinen Augen – wenig Aussicht auf Erfolg.

 

Aber es sagt uns auch:

drum prüfe wer sich ewig bindet… oder anders gesagt: es zeigt wie wichtig eine umfangreiche Prüfung der Historie vorab ist.

 

Gruß

 

Klaus

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • Fabienne
      Guten Morgen,
      wenn ich das Auto (F430) für längere Zeit abstelle (Winterschlaf), halte ich die Batterie mit dem C-Tek Gerät voll.
      Ich öffne den Kofferraum, schließe die Türen ab, und entferne den Knochen für die Batterie.
      Wenn ich den Kofferraum dann schließe, wie öffne ich dann später den Kofferraum und die Türen?
      Mit dem Schlüssel ist nicht so praktikabel, weil die Fenster nicht ein Stück runterfahren und die Tür über die Dichtung gezogen werden muss.
      Wie verschließt Ihre euer Auto?
    • Albe1977
      Hallo zusammen, nachdem ein Vollsuff an der Ampel die Beifahrertür öffnete frage ich mich ob eine Mitfahrerin auch geklaut werden kann (aktuell nicht der Fall - kann dennoch irgendwann von Interesse sein😜)
       
      Wie verschließe ich das Auto von innen? Habe mal am Lock Hebel ziehen lassen konnte aber weiterhin von außen das Auto öffnen. 
       
      Danke für eure Hilfe
      AC
       
       
    • daren
      Hallo zusammen, 
       
      ich lese schon seit einiger Zeit die Beiträge als Gast. Heute habe ich ich dann mal registriert.
       
      Kurze Vorstellung: Ein halbes Jahrhundert habe ich dieses Jahr vollendet, komme aus dem Rhein-Main Gebiet und fahre aktuell Porsche. Den bewege ich aber nur in der Freizeit. Als Daily Driver fahre ich gern SUV (aktuell einen GLC).
       
      Ende der 90er war ich viel mit Ferraris unterwegs (erst 355 dann 360); leider waren das nicht meine Fahzeuge, sondern gehörten einem Freund, der mich netterweise 😎 auch hat fahren lassen (er hatte Vertrauen, wohl auch, weil wir zusammen die C-Linzenz gemacht haben 😉. Da habe ich mich mit dem Ferrari-Virus infiziert, der bis heute vorhanden ist.
       
      Vor einigen Jahren habe ich mir einen Porsche Cayman gekauft, weil ich mich an Ferrari nicht richtig rangetraut habe. Später einen 911er, den ich aber wieder verkauft habe, weil er mir zu alltagstauglich war. Aktuell fahre ich einen Boxster GTS aus 2016 (981/6Zylinder); ein tolles Auto, dass mit viel Spaß macht. Nun ist aber der Ferrari Virus wieder in den Vordergrund getreten und ich bin auf der Suche nach einem 430 Spider, da ich gelesen habe, dass der 430 ein grundsätzlich zuverlässiges Auto ist und ins Budget passt und natürlich auch noch super aussieht. Was ich noch teste muss, ist, ob ich die Kiste in meine Tiefgarage bekomme 😬 Da ich kein Sammler bin, sondern mit den Autos fahre (und ich auch noch eine Harley habe), muss der Porsche jetzt leider weg.
       
      So, jetzt zum Thema: 
       
      Aktuell habe ich folgenden 430 im Auge:
       
      https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=269846029

      Erstzulassung: 02/2008
      Baujahr: 2007
      Kilometer: 39.600 km
       
      Hab mir das Auto auch schon angeschaut.
       
      Was mir gefällt:
      Guter Zustand, lückenlose Wartung bei Ulrich, die Farbe, Krümmer gemacht, Approved
       
      Wo ich bedenken habe:
      Zum Thema Approved: Fuchs Auspuff, Distanzscheiben, nachgerüstete Rückfahrkamera
      Knapp 40.000km sind zwar nicht viel für ein 10 Jahre altes Auto
      Bekomme ich den in meine Tiefgarage (wird demnächst auf einer Probefahrt getestet)
       
      Wie ist eure Meinung zu dem Fahrzeug? Danke schonmal vorab 😎👍
       
       
    • GTRS1963
      Hallo liebes Forum,
       
      ich bin eigentlich ein treuer Porsche Fahrer und habe keine Erfahrung mit Ferraris. Allerdings war es schon immer, wie wahrscheinlich bei vielen, ein Kindheitstraum einen Ferrari zu besitzen. Nun da ich in der Lage bin mir diesen Traum zu erfüllen, wollte ich dem auch nachgehen. Ich liebäugle schon immer den oben genannten V8 Sauger Modellen. Ich interessiere mich jeweils für die Performance Varianten, da mir Luxus bzw. Komfort nicht wirklich wichtig ist. So nun dazu was ich mit dem Auto vorhabe:
      Das Auto ist nicht als Garagenstaubfänger angedacht, sondern soll auch gefahren werden (werde auch kaum um den ein oder anderen Rennstrecken Besuch rumkommen^^). Ich würde das Auto allerdings auch als eine Art Wertanlage sehen, an welcher mein Sohn und ich uns erfreuen können, deshalb sollte der Wert in den nächsten 5-10 Jahren am besten steigend sein (Ich weiß, dass man sowas nie zu 100% voraussagen kann aber ich denke wenn man richtig in der Materie steckt kann man evtl. Tendenzen erahnen). Spaß. Spaß ist ein riesen Faktor welcher in die Kaufentscheidung einfließen soll. Dabei geht es mir nicht nur um die reine Performance, da ich sowieso nicht die fahrerischen Fähigkeiten besitze diese auszureizen, sondern um die Emotionen.  
      Ich finde alle drei Autos auf ihre Art schön und sehe auch bei allen Vor- und Nachteile und am liebsten würd ich sie alle haben. Diese Option hab ich leider nicht, weshalb ich einfach mal fragen wollte, ob hier jemand Erfahrungen mit allen drei hat und mir evtl. die Entscheidung erleichtern könnte.
       
      LG Michael
       
      (falls ich den Thread in die falsche Kategorie gepostet habe tut mir das leid, ist mein erster Post hier:)
    • Fabienne
      Hallo welchen Kühlerfrostschutz kann ich für den F 430 verwenden?
      Danke für die Antworten.
       

×