Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Goldfinger DB5 Continuation


Stig

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ich sehe es genauso wie Stig - die Idee, die nicht genutzten Fahrgestellnummern vom XKSS für solch eine Rekreation zu nutzen, konnte ich nachvollziehen, auch der Lightweight E-Type und der Aston DB 4 GT als Wettbewerbsfahrzeuge neu herzustellen, macht für mich Sinn, aber das Filmauto neu zu produzieren, finde ich eher grenzwertig.

Zumal sich mir die Frage stellt, ob die Autos komplett neu entstehen, was bedeuten würde, daß sie nie auf öffentlichen Straßen unterwegs sein werden, oder ob dafür existierende DB 5's ruiniert werden, da sie danach alles sind, aber nicht mehr original.

 

Aber das ist eben das Ergebnis der Modellpolitik, wenn ein aktueller Aston ein AMG-Herz in sich trägt und wie aus dem Mazda-Design-Studio ausschaut, wenn die aktuellen Jaguare irgendwo zwischen Lexus für Besserverdienende oder Footballplayers-Wifes-Car angesiedelt sind, wenn es nur noch Land- und Range-Rover gibt, die in den besseren Vorstädten vor den Kindergärten warten, dann versucht man eben durch "Heritage-Collections" und absurd überteuerte "Continuations" noch einen Rest von Tradition zu bewahren bzw. den stromlinienförmigen Alltagsautos etwas von der Aura eines DB 4, eines E-Types oder eines Series-Land-Rovers mitzugeben.

 

Winds of Change.

 

Auf die "Continuation" vom Käfer wartende Grüße, Hugo.

  • Gefällt mir 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 20 Stunden schrieb hugoservatius:

Zumal sich mir die Frage stellt, ob die Autos komplett neu entstehen, was bedeuten würde, daß sie nie auf öffentlichen Straßen unterwegs sein werden,

Werden sie auch nicht. Darum steht im Kleingedruckten unterhalb der Pressemitteilung auch: "Please note, this car is not road legal."

 

Aber es wird sicherlich 25 Menschen auf dieser Welt geben, die für so etwas 2,75 Millionen Pfund plus Steuern ausgeben, aber damit wird Aston Martin auch nicht wieder das, was es einmal war... ?

 

Kritische Grüße

Max

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... richtig, aber damit kann dann zumindest die nächste Rate nach Affalterbach ähm Böblingen überwiesen werden ... ???

 

Tief betrübte Grüße 

6,3

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 21.8.2018 um 08:51 schrieb Max A8:

Werden sie auch nicht. Darum steht im Kleingedruckten unterhalb der Pressemitteilung auch: "Please note, this car is not road legal."

 

 

 Man könnte sich höchstens informieren, ob das in allen Ländern so ist.

 

Gruß

Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 21.8.2018 um 08:51 schrieb Max A8:

Werden sie auch nicht. Darum steht im Kleingedruckten unterhalb der Pressemitteilung auch: "Please note, this car is not road legal."

 

Aber es wird sicherlich 25 Menschen auf dieser Welt geben, die für so etwas 2,75 Millionen Pfund plus Steuern ausgeben, aber damit wird Aston Martin auch nicht wieder das, was es einmal war... ?

 

Kritische Grüße

Max

Also ich würde ja lieber die 2,75 für den AM ausgeben als 5 für nen Bugatti...aber jedem das seine. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man damit auch auf der Straße fahren könnte, im Prinzip schon.

Allerdings gibt es einen erstklassigen gebrauchten DB 5 (der überdies zulassungsfähig ist) für die Hälfte oder eher für ein Drittel.

Und selbst das ist im Grunde schon absurd teuer. :)

 

Gruß

Markus

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ein Hersteller nicht verwendete Chassis-Nummern benützt, um am selben Ort wie früher (mit nicht den selben Leuten) einen Continuation herstellt, kann ich noch nachvollziehen.

Beim Goldfinger-DB5 handelt es sich ja aber um nichts anderes als eine Replica des Filmautos. Ich sehe den Reiz auch nicht, eine solche Replica zu besitzen. Wenn, dann eines der drei echten Filmautos.

 

Im Übrigen meine ich zu wissen, dass es sich beim Filmauto eigentlich um einen DB4 handelte, welchen man optisch auf DB5 umrüstete.

  • Gefällt mir 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So habe ich das auch mehrfach gelesen.

Und dann gab es noch ein oder zwei Promofahrzeuge, als der Film damals in die Kinos kam. Eins davon ist vor ein paar Jahren mal versteigert worden.

 

Gruß

Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hörte mal "von einem Profi", dass eines der Promofahrzeuge - nebst vielen anderen Goldfinger-Filmrequsiten - in der Schweiz stehe. Ob das nach wie vor so ist, weiss ich nicht.

 

Bond-Fans, wenn wir schon bei Replicas sind: Von Swaine Adeney gibt es eine Replica des Agentenkoffers auf dem Film "From Russia with love": https://www.swaineadeneybrigg.com/collections/attache-cases/products/bond-case

Sicherheitskontrollentauglich natürlich ohne Wurfmesser... Ich überlege mir schon länger, einen zu bestellen.

  • Gefällt mir 1
  • Wow 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also so ein Koffer ist schon geil. Und Messer werfen kann ich auch. Also perfekt für mich. Ich frage mich nur was ich damit Transportieren will :D 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

Übrigens sollen vom Goldfinger-DB5 28 Stück gebaut; 25 für Kunden, einer für AstonMartin, einer für EON sowie ein weiterer für eine "Wohltätigkeitsveranstaltung".

 

Interessanter Preisvergleich: ein solcher Continuation soll 2.75mio£ kosten. Das Filmauto aus "Goldeneye" (Pierce Brosnan) hat vor kurzem allerdings "nur" £1,961,500 an einer Auktion gebracht.

 

Vielleicht ist für 25 bzw. 28 Stück der Preis doch etwas sehr hoch angesetzt. Dazu kommt, dass viele Bond-Features aus dem Goldfinger-Film im Continuation nicht enthalten sind und eine Strassenzulassung ja wie bereits erwähnt nicht möglich ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das mit der fehlenden Strassenzulassung habe ich beim ersten mal komplett überlesen. Schade. So finde ich den Preis sehr "uninteressant". Dann doch direkt einen "normalen" db5

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im aktuellen VANTAGE-Magazine steht dazu geschrieben, wenn es schon möglich ist, einen Vulcan auf die Strasse zu bringen, wird es sicher auch gehen, einer dieser Continuation auf die Strasse zu bekommen. Hat was...

aston-martin-vulcan.jpg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da bin ich skeptisch wegen der Abgaswerte.

Da müsste man ja schon größere Eingriffe in den Motor machen, während es sich beim Vulcan um ein modernes Aggregat handelt.

 

Ich weiß nicht, wie das inzwischen in Russland aussieht, da müsste ich mich mal erkundigen.

Da konnte man ja noch einen ZIL mit dem alten großen Vergasermotor neu zulassen, als das hier wohl ohne größere Modifikationen nicht mehr gegangen wäre.

 

Gruß

Markus

  • Gefällt mir 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb Luimex:

in England vielleicht...... :wink:

Da reicht es ja schon wenn ein paar Schrauben historisch sind. Aber mit dem Brexit ist das dann auch zu Ende.

vor 5 Stunden schrieb hugoservatius:

So ein Goldfinger-DB 5 mit Russischen Kennzeichen, davon habe ich immer geträumt... ?

 

Aus dem Schlaf schreckende Grüße, Hugo.

Nachbau durch den KGB. Das ist die Lösung ?

  • Wow 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe, das soll jetzt ein Witz sein.

Bei dieser Wahl sind im Gegensatz zu der von Bush damals keine größeren Unregelmäßigkeiten festgestellt worden.

Mit anderen Worten: Die Wähler haben entschieden.

 

Gruß

Markus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.




×
×
  • Neu erstellen...