Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Svitato

War schon jemand mal in Bibione?

Empfohlene Beiträge

Svitato
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen, 

 

war schon jemand mal mit seinem Boliden in Bibione? Wenn ja, wie sind dort die Strassen? Bibione selbst, Umgebung, Autobahn...:)

 

PS: das mit der Autobahn frage ich bewusst. Wer früher schon mal Richtung Süditalien gefahren ist und die Salerno - Reggio Calabria gemacht hat, weiss wieso ich frage :D

 

Danke und schönen Sonntag euch allen!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
E12
Geschrieben

War mit meinem 360 (tief)  in Jesolo, dort sind die Straßenverhältnisse die selben wie in Bibione. Sehe keinen Unterschied zu Deutschland. Autobahnfahrt über Villach, Udine.

Svitato
Geschrieben

Danke @E12 Klingt schon mal gut:) Habe gestern spontan gebucht und bin mir noch unschlüssig mit welchem Auto anzureisen :)

E12
Geschrieben

Würde Dir den Weg über Villach empfehlen da der Autobahnteil auf der italienischen Seite traumhaft durch die Berge führt. Das liegt bei mir vielleicht auch daran dass ich die Brennerseite gefühlt schon tausende Male gefahren bin, finde aber die vorgeschlagene Seite als schöner.

Huschijunior
Geschrieben

Besonders schlechte Erinnerung an die Strassen habe ich dort nicht. Sollte ohne Probleme und Geruckel gehen. :-))!

Svitato
Geschrieben
vor 2 Minuten schrieb Huschijunior:

Besonders schlechte Erinnerung an die Strassen habe ich dort nicht. Sollte ohne Probleme und Geruckel gehen. :-))!

Klingt dchon mal gut. Hoffe, dass es auch genügend Tankstellen hat:P

Thorsten0815
Geschrieben

Sieht der Strand jetzt so

image.thumb.png.d882965a196e3e7f9981bc6d44a919d9.png

 

oder so aus?

image.thumb.png.43aef7bf4e9072eecd1f0caded151f81.png 

 

Bin gespannt wie es wird.

Wünsche viel Spass,

Thorsten

Svitato
Geschrieben

@Thorsten0815 Ich werde dir Strandbilder ohne mich drauf gerne zukommen lassen:P

Thorsten0815
Geschrieben

Bilder mit schönen Italienerinnen am Strand sind mir auch lieber. :D 

Svitato
Geschrieben
vor 43 Minuten schrieb Thorsten0815:

Bilder mit schönen Italienerinnen am Strand sind mir auch lieber. :D 

Okei Thorsten, ich schicke dir gerne Bilder von dem typhischen italienischen Mammas, die ca 150cm sind...klein und ****....italienisch eben :D:P mal schauen, ob es da auch FKK gibt....:D

Svitato
Geschrieben

Kleines Update: die Hotelanlage bietet sogar Buggis für die kleinen an, somit müsste ich keins mitnehmen. Punkt dafür für den Maserati. Jetzt bleibt nur noch die Frage, wieviel die Frau mitnehmen will :D Wenn es im rahmen ist, können wir den QP nehmen, ansonsten wohl den Fiat...

 

Werde berichten...Wäre das erste Mal in Italien für den QP ;)

 

@Thorsten0815 Strandbilder werde ich dir natürlich wie erwähnt gerne zukommen lassen :P

991
Geschrieben

Fabio gib Sorge bei der Fahrt nach Bibione. Letztes Jahr und diesen Juni waren wir in Savona und Genua! Mir graut es in Gedanken 😱.

Svitato
Geschrieben

@991 @Thorsten0815 Hallo zusammen, 

 

lief alles bestens! Kein Stau, mit einem Volltank inkl. 1 Pass bis Bibione angekommen im Maserati. Hat mich erstaunt, da ich nicht wirklich immer 130km/h gefahren bin + Klimaanlage :D

 

Strassen waren auch recht schön. Jetzt ist der QP in der Einstellhalle und ruht sich auch. Zum Glück auch nicht unten angekommen, da die Einfahrt ziemlich steil ist:D

 

Ja das mit den Brücken ist so eine Sache! Tragische Sache in Genua:-o

Svitato
Geschrieben

Hier noch paar Bilder...

 

23EE6DF0-044A-4443-B45B-6CA6616A20C6.thumb.jpeg.62793f7301f1031c94c0571b40a6d37c.jpegCC33303E-A60E-463C-AE07-E47DEF0F98DE.thumb.jpeg.b6e5ee8dbf1b08fb14a0e27841b0ef25.jpeg

 

Die Aussicht vom Zimmer aus ist schon mal verlockend...A5C47C12-738E-4483-B602-8808EFFE311E.thumb.jpeg.c62618f63243fe7079f0ccad7bbbea72.jpeg

 

Dachte nicht, dass ich es da schaffe...C531334A-57F4-46B6-A07F-88688CC6F5A3.thumb.jpeg.93c3a3b43a53ef34009eb7d519d648d1.jpegF2234235-3A2F-41D9-83FA-BD54B5F2AC7B.thumb.jpeg.2ef830ace713ad8b9a3cb8079d39861d.jpeg210EFFF8-C6E6-4A2C-A1C7-00BAEAFF7C63.thumb.jpeg.e0544d826ed7de1f81c86ebe690c2cf7.jpeg

 

Ich hab‘s aber geschafft und das Auto ist noch ganz :D

3486861C-7D2F-497C-88BB-B1E0CF319C5B.thumb.jpeg.19f2a162248cca0bb5b11d19cd5e100b.jpeg64AB0E46-F338-4A29-BAC4-8B585CAE8B2F.thumb.jpeg.4cd9e27b6a6fd503542c198790581c9e.jpeg

 

@Thorsten0815 Hier schon mal paar Bilder des Strandes. Sorry, gab kühles Bier an der Strandbar. Konnte nicht mehrere machen...O:-)

hugoservatius
Geschrieben

Ich liebe Urlaubsbilder mit Tiefgaragenabfahrten und Betonpfeilern!

 

Daheimgebliebene Grüße, Hugo.

 

P.S.:

Ganz ehrlich, waruum sollte eine normale Limousine wie der QP nicht eine normale Tiefgaragenrampe bewältigen???

Svitato
Geschrieben
vor 24 Minuten schrieb hugoservatius:

Ganz ehrlich, waruum sollte eine normale Limousine wie der QP nicht eine normale Tiefgaragenrampe bewältigen???

Weil er lang und tief ist. Hatte beim Ghibli auch schon bei manchen Rampen Probleme. 

991
Geschrieben

Wo sind die 1,5 m Mamas? 😈

Philippr
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb hugoservatius:

Ich liebe Urlaubsbilder mit Tiefgaragenabfahrten und Betonpfeilern!

 

Daheimgebliebene Grüße, Hugo.

 

P.S.:

Ganz ehrlich, waruum sollte eine normale Limousine wie der QP nicht eine normale Tiefgaragenrampe bewältigen???

 

Ist doch wunderbar... wie kann man da nicht Urlaubssehnsucht bekommen.😇

 

vor einer Stunde schrieb Svitato:

Weil er lang und tief ist. Hatte beim Ghibli auch schon bei manchen Rampen Probleme. 

 

Der Quattroporte V ist ein Maserati, der Ghibli III ein Chrysler - das ist das Problem.😉

Svitato
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb 991:

 

Wo sind die 1,5 m Mamas😈

 

Hab noch keine gesehen :D Ansonsten haue ich dann noch einen schönen Filter rein, damit das Foto perfekt wird für @Thorsten0815 O:-)

 

vor einer Stunde schrieb Philippr:

Der Quattroporte V ist ein Maserati, der Ghibli III ein Chrysler - das ist das Problem.😉

Da hast du auch wieder recht! :-))!

Svitato
Geschrieben

@Thorsten0815 Hier noch paar Strandbilder & co....

 

Die Fussabdrücke sind noch vom Abend vorher. Musste den Heimweg finden...O:-)

 

Der Tochter gefällts auch:-))!

65FFB809-032E-4B4E-9810-F8FF1F90FB3E.jpeg

EA0558DE-986E-4BFF-BAE7-50A1FE57D81D.jpeg

FC288AF7-1BD7-497F-B305-24EA4EB4E078.jpeg

E39C5926-F19E-40B0-A754-EE3CF628320D.jpeg

6E198F92-EE73-4E42-AC28-8F0DF0D53F74.jpeg

91A32FE4-FBE4-4785-B045-638398BB4029.jpeg

C4F3C4ED-1DB3-4B4E-BF0D-16E8DC2D3E50.jpeg

4CDB0CBB-CE4C-40A5-A3F6-4A2A9E1480D1.jpeg

Thorsten0815
Geschrieben

Zur Einfahrt:

Da wäre ich sogar mit dem tiefen F430 und seiner langen Schnauze problemlos rein gekommen. :D

Aber gut, wieder eine Hotelgarage mehr dokumentiert. 

 

So, nun schick die Mama ins Wellness, die Kleine ins Kinderparadies und mach endlich die versprochen Bilder! O:-) 

Svitato
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb Thorsten0815:

Zur Einfahrt:

Da wäre ich sogar mit dem tiefen F430 und seiner langen Schnauze problemlos rein gekommen. :D

Aber gut, wieder eine Hotelgarage mehr dokumentiert. 

 

So, nun schick die Mama ins Wellness, die Kleine ins Kinderparadies und mach endlich die versprochen Bilder! O:-) 

HahaO:-)

 

Das Hotel ist top! Kann ich dir nur empfehlen. Details dann bei einem Bier :-))!

 

Die kleine ist zu klein für ins Kinderparadies O:-)

Damn...

 

 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Philippr
      Geschätzte Mitforisten
       
      Meines Wissens ist es beinahe unmöglich ein Automobil in Italien zuzulassen wenn man den Erstwohnsitz nicht in Italien hat.
      Gerne würde ich jedoch die wunderbaren, alten Kennzeichen behalten, besitze jedoch nur eine Liegenschaft in Italien - nicht als Erstwohnsitz.
       
      Ich gehe davon aus, dass ich mit diesem Problem nicht alleine da stehe. Welche legalen Tricks gibt es, um doch einen italienischen Wagen in Italien zulassen zu können?
       
      Beste Grüsse
      Philippr
       
    • JK
      Tag 0 – Donnerstag, 11. September 2008
      Wir haben den 11. September. Jahrestag der Terroranschläge auf das World Trade Center und das Pentagon. Ein Tag den wir alle niemals vergessen werden. An diesem Tag starten wir eine Reise, eine Reise in die USA. Unser Flug führt uns von Stuttgart über Atlanta nach Las Vegas, von wo aus wir eine Rundreise mit dem Wohnmobil starten werden um den Westen der Staaten zu erkunden.
      Eine fast identische Tour haben wir bereits 1993 unternommen, da war ich 6 Jahre alt und an allzu viel kann ich mich nicht mehr erinnern. Aber eines blieb mir bestens in Erinnerung: mein Papa hat mir versprochen dass wir noch einmal nach Las Vegas gehen, sobald ich 21 bin. Ich bin nun in den USA volljährig und darf somit in LV spielen J.
      Dies ist nicht nur mein zweiter Trip nach Las Vegas, sondern insgesamt bereits mein 11. Aufenthalt in den USA. Ich bin also schon ziemlich erprobt und fühle mich irgendwie schon etwas heimisch dort.
      Es ist 7 Uhr morgens in dem vernebelten Neckartenzlingen als der Wecker klingelt. Wir, also meine Eltern und ich, richten unsere letzten Sachen zusammen und werden zum Flughafen gefahren.
       
      Blick von unserem Balkon in den Garten: nass, kalt und nebelig
      Abflug ist um 11 Uhr, die Maschine des Typ Boing 767 ist nur zu einem Drittel gefüllt. Der 11. September zeigt seine Nachwirkungen. Der Flug verläuft entspannt mit viel Platz zum Schlafen. Die Flugzeit nach Atlanta beträgt 9 Stunden 40 Minuten.
       
      Über den Wolken
      Viel Zeit bleibt uns hier nicht, ein kurzer Stop in einer Budweiser-Sport-Raucher-Bar und schon geht es weiter zum Anschlussflug nach LV. Auf dem Weg zum Gate entdecke ich etwas total unbekanntes. Eine Art Colaautomat jedoch gefüllt mit Ipods.
       
      iPod Automat
      Check in, Platz nehmen und der zweite Teil der Anreise beginnt. Diese 767 verfügt über ein Entertainment System auf jedem Platz. Ich beginne den Flug mit einer Runde „Texas Hold’em Poker“. So langsam überkommt mich die Müdigkeit, schnell noch ein Film und dann 2 Stunden schlafen. Ich klicke mich durch das Menu und entdecke den vierten Teil der Indiana Jones Reihe. PLAY. Leider dauert der Film etwas länger als angenommen. Somit fällt schlafen für diesen Flug aus. Die Flugzeit beträgt 3 Stunden 50 Minuten.
       
      Rollbahn des "McCarran Airport" in Las Vegas
       
      Bereits im Flughafen von Las Vegas kann man seinem Spieltrieb nachgehen und Videopoker oder Slots spielen.
       
      Slotmachines im Flughafen
      Wir verlassen den Flughafen um uns ein Taxi zu nehmen. Es ist alles Top organisiert, es gibt eine Wartschlange mit einem Einweiser der einem die Haltestelle des Taxi zuordnet bei dem man einsteigen soll. In Deutschland wäre so etwas undenkbar. Für uns wurde per kurzem Funkspruch ein Van organisiert. Für 3 Personen, 4 Koffer uns einiges an Handgepäck auf alle Fälle die bequemere Variante.
      Unser Hotel für die erste Nacht ist das Tuscany Hotel and Casino, nicht weit vom Flughafen entfernt. Um 4.45 Uhr deutscher Zeit beziehen wir unser Zimmer, es ist geräumig und nett, für die eine Nacht reicht das vollkommen. Las Vegas time: 19.45 Uhr.
       
      Das Zimmer im Tuscany
      Wir gehen noch ins Casino und trinken dort etwas. Meine Mama überkommt die Müdigkeit, während Papa und ich noch einige Slots unsicher machen. Gewonnen haben wir natürlich nichts J. Das Casino scheint eher eines für die Einheimischen zu sein, es hängen viele Amis hier ab, viele sind ziemlich Kaputt und sehen aus, als gamblen sie schon Tage lang.
      Auch Papa und mich zieht es so langsam ins Bett, morgen werden wir unser Wohnmobil abholen. Die erste Route führt uns in das Death Valley. Ich werde nun täglich berichten und hoffe ihr habt genau so viel Spaß am Lesen wie ich am Schreiben (und natürlich am ganzen Urlaub).
      See you tomorrow!
    • SHTAEWFLAINK
      Hallo Zusammen,
       
      kennt jemand von euch die einzelnen Stationen der diesjährigen Pagani Raduno in Italien?
       
      Soweit ich weiß geht es ja heute offiziell los damit.
       
      Viele Grüße
    • nero_daytona
      Während ich gerne sowohl dem hessischen Bratwurst- als auch dem bayrischen Weißwursttreff gefolgt wäre, zog es mich und Gattin auf Einladung von Ferrari nahe des malerischen Siena für ein 2-tägiges Portofino-Event Montag/Dienstag in die luxuriöse Residenz „Castel Monastero“ welche ganz im Zeichen des Cavallino Rampante und seines spritzigen V8 Turbo Cabriolets dekoriert war.  Wir ließen es uns natürlich nicht nehmen schon am Samstag per Flug nach Florenz anzureisen und vorher per Alfa Romeo die herrlichen Pisa und Siena ausgiebig zu erkunden und den toskanischen Köstlichkeiten zu frönen. Aber zurück zum Event: Am ersten Tag stand eine ausgiebige Ausfahrt ins Umland an, wo auf kurvigen Landstraßen vorbei an gigantischen  Zypressen die Kurventauglichkeit des Portofino unter Beweis gestellt wurde und die Tunnels der schnelleren Abschnitte ausgiebig beschallt wurden. Die Verkehrsschilder wurden dabei wie von den Locals als lose Empfehlung interpretiert :) Lediglich vor einem intakten Blitzer wurde vorher beim Briefing gewarnt ;) Mit einem Grinsen bis zu den Ohren wurden beim anschließenden Gala-Dinner im „La Cantina“ dann die Erlebnisse des Tages ausgetauscht bevor man sich nach einem ausgiebigen Absacker in den bereitgestellten Suiten bettete. Der Morgen des zweiten Tages sollte die Portofinos dann noch deutlich härter beanspruchen. Der nahegelegene Militärflughafen von Siena wurde kurzerhand in Beschlag genommen und ein Hi-Speed-Kurs gesteckt, der den Autos dann maximale Beschleunigung und Verzögerungen am Stück zumutete - für die Piloten dagegen ein großartiges Erlebnis ohne Rücksicht auf Verkehr und Tempolimits vorbei an ausrangierten Flugzeugen bei offenem Verdeck die Power der 600 PS vom Stapel zu lassen. Man merkte zwar schon dass der Portofino nicht gerade federleicht ist, das tat jedoch dem Track-Fahrspaß kaum einen Abbruch. Mit rauchenden Bremsen wurden die Portofino schließlich in die Ruhepause entlassen bis zur Ankunft der nächsten Gäste, und die Teilnehmer zerstreuten sich nach einem ausgiebigen Lunch-Buffet erster Klasse im Castel Monastero wieder in alle Winde. Ein durch und durch großartig organisiertes Event, besten Dank an die Organisatoren! Waren zufällig auch CPler vor Ort?      







    • C6-Baby
      Nachdem ich eh nach Italien musste, um meine Mai-Tour vorzubereiten, haben wir die Gelegenheit ergriffen, erstmalig an einem "Cars & Coffee" in Brescia am Sonntag, den 7. April, teilzunehmen.
       
      Mit gemischten Gefühlen (aufgrund diverser Spotter Videos der letzten Events auf Youtube),  jedoch sehr gespannt trafen wir Samstag am späten Nachmittag in Brescia ein - nicht ohne kurz vor Eintreffen am Hotel noch schnell mein für Italien völlig unübliches und dubioses Automobil zu waschen, da es bei der Hinfahrt geregnet und am Brenner sogar ein bisschen geschneit hatte. An der Waschbox trafen wir gleich mal auf ein übliches italienisches Automobil 
       

       
      Das Hotel "Villa Fenaroli Palace" in Rezzato bei Brescia ist eine wunderschöne altehrwürdige Villa - nein, ein Palast - aus dem 17. Jahrhundert und unser Zimmer war dementsprechend und erstaunlich groß mit riesigem Bett
       
      Da wir unter den ersten Ankömmlingen waren, durften wir uns ganz ungeniert von hinten anschleichen 😎
       

       
      Da die Hauptsponsoren des Events Lamborghini Milano und Lamborghini Bergamo - (und natürlich Michelin) - waren, war Lamborghini selbstverständlich in der Überzahl und es wurden kostenlose Probefahrten im neuen Urus angeboten. Aber wir entschieden uns lieber für Schampus (Suff) im Schlossgarten anstelle einer Probefahrt im SUV:
       



       
      Im Laufe des Abends füllte sich das Hotel und die Bar und das angekündigte Gala-Dinner begann - um 19.00 Uhr Italienischer Zeit, d.h. 20.45 Uhr Deutscher Zeit 😂
       
      Das Vorspeisen Buffet war unglaublich vielseitig, frisch, lecker und hochwertig und es gab Prosecco, Wein, Wasser und Bier, soviel man trinken konnte. Auch Kaipi und Aperol Spritz wurden angeboten - alles im Preis inbegriffen. Ich war danach schon so satt, dass ich vom darauf folgenden 5-Gänge-Menü leider nur noch einen essen konnte. Und wieder gab es Getränke satt. So ein Dinner haben wir selten erlebt - Respekt!!!! Und das zu einem wirklich humanen Preis.
       
      Am Sonntag fuhren wir dann nach einem ausgiebigen hervorragenden Frühstück im Konvoi zum "Corte Francesco" in Montechiari - einem riesigen wunderschönen Park mit Restaurant und traumhafter Gartenanlage mit Fluss und Brücken zur privaten Fahrzeugausstellung - nur für Fahrer, Beifahrer, Sponsoren und Presse.
       
      Da ich leider nicht viele Fotos gemacht habe, hoffe ich, dass Roland seine noch beisteuert....
       
      An die - geschätzt - 500 - 600 Fahrzeuge waren da, davon weit über 200 Lamborghini und Ferrari aller Art, u.a. ein LaFerrari und Enzo - und je ein Pagani Huayra und Zonda F. Auch viele Exoten - Roland, hilf mir.... - waren da, u.a. ein Bugatti Veyron. Auch Maserati, Porsche, Mercedes (SLR, SLS) und hochwertige BMW waren da - und EINE CORVETTE  Leider musste ich mich damit mit einem Randplatz begnügen, da keiner so recht wusste, wohin mit dem unbekannten Automobil  😈 Allerdings muss ich eines anmerken: Ein Stellvertreter der Presse sagte - ganz laut - zu mir: "BEST OF SHOW - a wonderful car"... Wenigstens einer, der sich auskannte 😜
       











       
      Mittags gab es dann wieder ein wunderbares Buffet und Getränke (Prosecco......) zum Abwinken. Gegen 14.00 Uhr machten wir uns dann alle zusammen auf den Weg Richtung Milano in den Park der "Villa Castelbarco", nur wenige km von Mailand entfernt. Auch dieser Park war - wie in Italien üblich - ein riesiger Schlosspark und die Villa Castelbarco eine wundervolle alte Burg. Dort war Publikum zugelassen und so tummelten sich ca. 5.000 Schaulustige - darunter natürlich viele Spotter - und bewunderten die Fahrzeuge.
       
      Auch dort gab es wieder jede Menge zu essen und trinken - wir brachten schon gar nichts mehr rein.... Unser Fazit: Unsere Erwartung wurde weit übertroffen (gar nicht prollig, wie zuerst befürchtet) - tolle hochwertige und viele seltene Fahrzeuge, interessante Menschen, tolle Locations und Hotel, Hammer-Verpflegung und das alles zu einem wirklich vernünftigen und nicht überteuerten Preis. Wir waren sehr angenehm überrascht und fahren gerne nächstes Jahr wieder hin - dann vielleicht im Ferrari  👍
       
      Ci vediamo l'anno prossimo in Bella Italia  🇮🇹  Manu & Rolando

×
×
  • Neu erstellen...