Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Dany430

Kaufberatung für Tesla Modell S P85/P90D - beide mit 772 PS

Empfohlene Beiträge

Dany430
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Seit nun mehreren Wochen suche ich ein Alltagsfahrzeug und komme immer wieder auf den Tesla, die alternative wäre ein S63 AMG ab Baujahr 2015. Ich bin unschlüssig aber denke, dass ich wohl beim Tesla hängen bleibe. Es muss zwingend die 772 PS Variante sein, was ist der Unterschied v. P85 und P90 bei selbigem Antrieb - die Akkukapazität?

 

Ich fände es super wenn hier mal einer seine Langzeiterfahrung posten könnte, bsp. wie lange die volle Leistung zur Verfügung steht etc.

Ich fahre max. 150 Km am Tag, daher passt der Tesla in Sachen Reichweite gut ins Bild. 


Vorab vielen Dank.....

 

Dany

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
master_p
Geschrieben

Ja, die Werte nach dem P bei Tesla stehen für die Akku-Kapazität (und damit tlw. indirekt für die Leistung der Motoren). Das "D" am Ende steht für einen Doppelmotor. Der P100D hat demnach zwei Elektromaschinen mit einer Batterie-Leistung von 100kW. Der P85 hat eine einfache Elektromaschine mit einer Batterie-Leistung von 85kW.

 

Aber wie man am Ende auf eine Entscheidung zwischen S63 AMG und P85 kommt, finde ich viel spannender.

chip
Geschrieben

War die Woche bei einem Kunden der hat das S 75 Modell welches ein par Monate alt ist der hat aber massive Probleme mit der Reichweite und will gerade die Wandlung anstreben.  Versprochen waren da bis zu 460 KM und in der Realität selbst ohne Heizung und Berge liegt er gerade bei gut 260 Km realistischer Reichweite  ohne nachladen  bei sehr vorsichtiger Fahrweise.  Das reicht zwar für dessen Anforderung mit 200 km / Tag aus jedoch hat er dann kaum noch Reserven wenn es mal einen Umweg nötig hat oder ein längerer Stau droht und das geht ihm voll auf den Keks.  Tesla wollte das Auto aber nach ersten Gesprächen nicht wandeln sondern nur gegen einen größeren Wagen (P 100) tauschen natürlich mit entsprechendem Wertverlust für ihn. Von daher vielleicht ein Einzelfall aber trotzdem erwähnenswert. 

Dany430
Geschrieben

@master_p den S63 würde ich mit Tempomat im LPG Modus fahren, somit lägen die Kosten bei einer Ladung Strom zu einer Tankfüllung nicht weit auseinander, aktuell Fahre ich meinen Mercedes mit einer LPG Füllung von 60 Litern ca. 500 Km, also mit 32 Euro.

So weit ich weiss, zieht eine Tesla Ladung ca. 30 Euro Strom. Somit stehen diese zwei Fahrzeuge bei den Verbrauchskosten im Verhältnis. Wenn der S63 dann 15 Liter benötigt ist es natürlich auch egal. Es sind Dinge auf diese ich im Alltag eben achte. Vorteil der S-Klasse ist die Verarbeitung und das geniale Interieur, Nachteil ist mittlerweile der Ruf sowie der enorme Wertverlust. Beim Tesla hingegen gefällt mir die Leistungsentfaltung und der Autopilot sowie die allgemeinen features. 

 

Wenn ich nun wüsste ob der Tesla seine volle Power über wenigstens 150 KM abgeben kann, wäre ich überzeugt.

 

 

Thorsten0815
Geschrieben

Je grösser der Akku, je weniger Einschränkungen.

Geh mal zu Tesla und leihe Dir einen für Deine Hauptstrecke. 

 

85 war mir zu knapp für tägliche ca. 260km und etwas Reserve zum Bier kaufen fahren.

100 passt, gab es aber da noch nicht.

Oliver Walter
Geschrieben
Am 17.5.2018 um 15:31 schrieb Dany430:

 Beim Tesla hingegen gefällt mir die Leistungsentfaltung und der Autopilot sowie die allgemeinen features. 

Du meinst sicher den grobschlächtigen Spurhalteassistenten. Autopilot hat er nicht, ist ein Marketinggag.

Ich bin schon im X gesessen, also die Verarbeitung und Detailverliebtheit ist mit Mercedes nicht vergleichbar und ich glaube das nervt einem nach einiger Zeit.

Aber klar, an Neujahr schlägt er mit den Türen, insofern.

Gast amc
Geschrieben (bearbeitet)

 

Zitat

Wenn ich nun wüsste ob der Tesla seine volle Power über wenigstens 150 KM abgeben kann, wäre ich überzeugt.

Vergiss es. Seine volle Leistung schafft er selbst ohne das Thema Reichweite nicht lange, da die Leistung schnell abgeregelt wird, und ab etwa 160 km/h ist eh nicht mehr viel Leistung zu spüren - das ist dann eher so 3l-Diesel-Niveau, mit steigender Geschwindigkeit wird es noch zäher.

 

Wenn Dir das nicht wichtig ist und Du vor allem die Spurtstärke bis 100 km/h willst - okay. Aber für "Leistung auf der Autobahn" - nein, da sind die Teslas nicht die richtige Lösung. Wenn Du nicht kurzfristig zu einer Probefahrt kommst wirst Du sicher auf Youtube mit Tachovideos fündig.

bearbeitet von amc
Thorsten0815
Geschrieben

Die Aussagen von @amc kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. 

WuerttRene
Geschrieben
Am 17.5.2018 um 15:31 schrieb Dany430:

@master_p S63 […] LPG Füllung von 60 Litern ca. 500 Km, also mit 32 Euro.

ich wurde vorsichtig auf eher 300km bis maximal 400km mit 60 Litern Gas tippen... Der ehemalige BMW 325 meiner Freundin hat mit einer sehr guten Gasanlage 10-12 Liter Langstrecke gebraucht. 15 Liter Gas braucht der S63 vielleicht mit 100km/h und Tempomat auf der leeren Autobahn... Dazu kommt immer noch die ersten km etwas Super+ bis das Fahrzeug auf Gas umschaltet. 

Also eher 40€ auf 400km sehr optimistisch geschätzt. 

 

Dazu kommt, dass ich den S63 auf Gas umgerüstet nicht treten würde, was den 63er Motor obsolet macht. 

 

Meine Meinung: S500 volle Hütte als Alltagsfahrzeug und Tesla sowie LPG vergessen.

Dany430
Geschrieben

LPG bin ich schon in unzähligen Fahrzeugen über lange Zeit gefahren, tadellos. Ich persönlich bei max. 4000 Umdrehungen. 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen:  Ich überlege vom California auf einen Bentley CTC V8 umzusteigen.
       
      Reicht die 2012 Version oder muss man ein Facelift oder was spricht für das neue Modell ?

      Ach ja, und was ist in 3-5 Jahren, wenn alle ein E-Auto fahren mit dem Wertverlust?

      Danke Euch...
       
    • Hallo zusammen,
      möchte mir einen neuen Flitzer anschaffen.
      Leider kenne ich mich nicht besonders mit Autos aus, möchte aber was schnelles und seltenes für den Sommer.
      Was würdest du dir kaufen?
      Donkervoort  D8 GTO RS oder ein McLaren 720s oder doch was ganz anderes?
      Vielen Dank und schönen Abend
    • Guten Tag zusammen,
       
      ich suche nun ein Auto, ich will maximal aber dann muss es schon perfekt sein, 110k ausgeben ! Mir ist es relativ egal was für eines, es soll nur diese Anforderungen erfüllen (muss nicht alle erfüllen aber einige).
       
      - Das Auto sollte Sound haben wenn möglich auch viel, trotzdem kein muss
      - Es soll eine Limousine, ein SUV, ein Sportwagen oder ein Coupe sein
      - Es sollte zumindest ein bisschen Alltagstauglich sein, also man sollte schon 3 Getränkekästen und noch ein paar Tüten verstauen können ohne eine 3D-Zeichnung des Autos zu haben um jede Ecke auswendig zu kennen
       
      -Sollte bzw. MUSS Sportlich Aussehen
      -PS mäßig kann viel sein muss aber nicht, aber unter 230 wäre es nicht so das wahre 
      -Ruhig auch Autos die man extrem gut Tunen kann
      -Unterhalt sollte noch gut bezahlbar sein da ich nicht Monatlich 3.000 Euro für ''nur ein Auto'' zur verfügung habe
       
      Rest ist relativ egal
       
      Danke schonmal im vorraus ;D
    • Hallo liebe Forumkollegen  ,
       
      Ich stehe kurz vor den Kauf eines Ferrari 488GTB:
      Bj Mitte ‘16. 
      KM: 10.000
      Ausstattung: Goldrake Sitze in L Farbe Crema (Hellbeige), Innen alles in Carbon und JBL Musikanlage, Außen ebenfalls Karbon Felgenkappen, Rückleuchtblende und Nebelschlussleuchte, Bremsen in Rot 
      Aussenfarbe: Schwarz Nero.
       
      Wie zufrieden seit ihr sowohl mit den Sitzen, 50% Stadtfahrt 50% Ausserorts?
      Ich bin 1,82m groß 90kg schwer.
      Und was haltet ihr sowohl von der Ausstattung als auch der Farbkombinationen?
      Was haltet ihr von dem Baujahr bezüglich der Wertentwicklung?
      Würde es was bringen, noch 2-3 Monate zu warten wegen der Auslieferungen der ersten F8 oder ändert das nichts an den aktuellen 488? 
      Was allgemein haltet ihr von dem Wagen im Zusammenhang mit dem Preis?
       
      Bin noch in der Verhandlung Preis ca 180t€ mit einem Jahr Garantie (Verlängerung nicht Werksgarantie)
       
      Für mich ist natürlich der Preis inkl. der Garantie wichtig, da ich zum ersten Mal einen Ferrari mir kaufen werde und vor habe ihn ca 2 Jahre zu fahren, pro Jahr 10-12tkm. Anschließend dann unter 50tkm wieder zu verkaufen .

      Bitte keine Vorurteile, ich weiß, dass manche sagen bei so einem Wagen sollte man nicht auf dies oder das achten, ich tue es aber in einer gesunden Art und Weise, nehme es ja in Kauf aber mag es gerne im Voraus halbwegs einschätzen können und hoffe hier auf erfahrene, ehrliche und informative Antworten von euch.
       
      per Anhang ein paar Bilder .
       
      MfG
      Lato ???



    • Hallo, bin gerade in GB und habe den 599 LHD auf dem eBay gefunden - werde es heute besichtigen. Ist ein Import aus UAE. Kriegt man es in DE mit dem Hamann Umbau zugelassen? Gibt es für den ganzen Teile ABE oder Gutachten?
      https://www.ebay.co.uk/itm/324025900329
       
      Er hat sogar zwei Stück ...
      https://www.ebay.co.uk/itm/324025899834
       
      Vielen Dank!

×
×
  • Neu erstellen...