Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Erfahrungen mit den Dächern von Ferrari


Empfohlene Beiträge

Ich möchte mal eine Frage in den Raum stellen wie es bei  Euch so mit der Qualität eurer Ferrari-Dächer aussieht.

Ich hatte ja schon mehrere seit 1990 und jedes Model hat so seine Tücken gehabt, beim 348TS hat es seitlich reingetropft, dasselbe beim 355GTS.

 

Die verschiedenen 355 Spider machten auch Probleme mit der Hydraulik, bei meinem 430 Spider trafen die Bolzen nicht in die Führungen und der Lack vom Deckel wurde beschädigt.

Der 360 Spider wollte auch nur nach kurzer Zeit das Dach zur Hälfte öffnen, es wurden Micro.Schalter getauscht.

Nur bei meinem 458 Spider gab es nur mal eine kurze Mittelung dass das Dach nicht richtig verriegelt ist aber das ging dann weg.

Meinen 488 Spider hatte ich gerade bekommen da kamen schon die Störungen Dach nicht richtig verriegelt.

Beim Freundlichen überprüfen lassen (3 Wochen her) man müsste ein neues Scharnier bestellen, es sei ein Micro-Schalter der nicht so tut wie er soll.

Wie sind die Erfahrungen von anderen Besitzern, es kann doch nicht sein dass von

8 Ferris 7 davon die Dächer Probleme machen.:-o

Hatte ja in den letzten 40 Jahren schon mehrere (Targa oder Cabrios)anderer Fabrikate am Laufen, nur ein Porsche hatte mal mit dem Dach Probleme gemacht

  • Gefällt mir 1
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Fast-Ferraristi

Hallo,

  • 355 Spider: Regen drang zwischen Scheibe und Verdeck ein - bei Geschwindigkeiten unter 80 km/h, zwei Knopfhalterungen für die Persenning mal abgerissen.
  • 360 Spider: Keine Probleme gehabt. 
  • 458 Spider: Auch 1x die Meldung bekommen "Dach nicht richtig verriegelt". Noch mal auf und wieder zu und O.K. Sonst bisher keine Probleme.
  • Porsche 986: Seitliche Führungsschlaufen gerissen, so dass das Dach nicht mehr "über" die Seitenscheiben geführt wurde.
  • Porsche 987: Keine Probleme

VG

Stefan

  • Gefällt mir 1
Gast GT_MF5_026

Mit den Dächern hatte ich bei meinen Ferraris nie Probleme. Dafür mit den anderen Teilen umso mehr.

Deshalb habe ich mich 2009 von der Marke endgültig verabschiedet.

Hallo
Hier mein Beitrag zur Erfahrung mit Ferrari Verdecke.

  • 360 Spider: Während meinen 6 Jahre Besitz musste ein Micro.Schalter getauscht werden, weil das Verdeck nicht mehr zu gehen wollte. Ab und an nach sehr heissen Tagen oder nach einer Wäsche, musste ich um zu schliessen, mehrmals betätigen. 
  • 458 Spider: Bis jetzt keine Probleme. Aber gemäss Vorbesitzer wurde bereits im ersten Jahr auf Garantie ein Scharnier getauscht.

Aber ehrlich gesagt, mir macht das 458 Verdeck den viel robusteren Eindruck als das Stoffverdeck des 360`iger und 430`ìger.
Dies aufgrund der viel unkomplizierteren Mechanik, keine Gummizüge und weil es ein Hardtop ist.
 

  • Gefällt mir 2
cinquevalvole

Superamerica: Dächer delaminieren.

Mir keine Lösung bekannt; Das Ersatzteil kostet etwa 27.000 $ wenn ich es mir richtig gemerkt habe. :-o

  • 9 Monate später...
Italorenner

Hallo Siggi,

dann wünsche ich weiterhin viel Glück. Mit meinem Cali hatte ich auch öfters Probleme mit dem Dach. Nach dem letzten Werkstattbesuch bzgl. Dach habe ich Ihn verkauft. Der Käufer hat seither keinerlei Probleme gehabt. Das Dach beim California sollte eigentlich deutsche Wertarbeit sein, es ist meines Wissens von Webasto. 

Ich erinnere mich auch an Dachprobleme bei meinem 3er BMW E93. Da kam das Dach ebenfalls von Webasto. Bei dem E93 waren die Dachprobleme aber noch die geringsten. Gefühlt stand diese sch..ß Kiste bis zum Verkauf alle zwei Wochen in der Werkstatt.

Bei meinem 458er hatte ich bislang keine Probleme. Bin mir nicht sicher ob beim 458er das Dach auch von Webasto kommt?

 

Sehen wir uns beim Luimex Weißwurstfrühstück am 07.04.? Grüße, Frank

Am 15.5.2018 um 22:25 schrieb GT_MF5_026:

Mit den Dächern hatte ich bei meinen Ferraris nie Probleme. Dafür mit den anderen Teilen umso mehr.

Deshalb habe ich mich 2009 von der Marke endgültig verabschiedet.

1 Jahr bevor alles gut wurde ?

  • Haha 2
  • 2 Jahre später...
fridolin_pt
Am 17.5.2018 um 20:17 schrieb cinquevalvole:

Superamerica: Dächer delaminieren.

Mir keine Lösung bekannt; Das Ersatzteil kostet etwa 27.000 $ wenn ich es mir richtig gemerkt habe. :-o

Es soll da eine Austauschaktion gegeben haben und die nachgefertigten Dächer sollen wohl gehalten haben. Gab es eigentlich bei den letzten gefertigten Autos schon bessere Dächer? Zwischenzeitlich soll es bei Ferrari auch noch Ersatz gegeben haben. Die Preise sind aber wohl abenteuerlich.

cinquevalvole

Da sie nur limitierte 559 Exemplare aufgelegt haben, sind die Dächer auch nur in passender Stückzahl geordert worden, zzgl. ein paar Dächer für das ET Lager.

Delaminierung trat erst später auf. Da hatten sie wahrscheinlich schon alles verbaut. 🍌

Blieb die Option die Nachbesserung an der "Elektrochromatik" bereits ausgelieferter Autos.

 

Sag nur: Nothammer aus der Tram, Carglass 🤪

 

fridolin_pt
vor 8 Minuten schrieb cinquevalvole:

Blieb die Option die Nachbesserung an der "Elektrochromatik" bereits ausgelieferter Autos.

Das gilt für die „Wolken“ die da auftauchten. Delaminierung ist damit nicht zu beheben. Angeblich soll Webasto als Hersteller mal welche nachgebaut haben.

Habe mir mehrere Autos angesehen. Es ist ja wohl nicht die Frage ob das passiert sondern wann. Und das beim Kauf dann doch eine Hypothek. Daher meine Frage ob es überhaupt einen Ersatz gibt. Wer soll denn sowas nachbauen und zu welchen Kosten.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...