Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Wolfgang328

Quattroporte Serie IV 3.2 V8 Evo Kupplung entlüften nach Nehmerzylinderwechsel

Empfohlene Beiträge

Wolfgang328
Geschrieben

Guten Abend,

 

bei meinem Quattroporte 3.2 V8 Evo ist der Kupplungsnehmerzylinder undicht geworden. Es ist sehr viel Hydraulikflüssigkeit ausgelaufen. Ich habe selbst den Kupplungsnehmerzylinder tauschen können (Fahrzeug hat das Getrag-Getriebe). Ist leider nicht ganz einfach gewesen da ich nur einen kleinen Hydraulikwagenheber zur Verfügung hatte. Ich habe dann die Kupplung entlüftet mit Hilfe einer zweiten Person nach folgendem Schema: Flüssikeit nachfülllen im Reservebehälter. Entlüftungsventil am Kupplunsnehmerzylinder öffnen, Kupplungspedal runter drücken und unten halten. Entlüftungsventil schließén. Kupplungspedal anheben. Den Vorgang so lange wiederholt bis nur noch Flüssigkeit kam. Reservebehälter zwischendurch nachgefüllt. Benutzte Flüssigkeitsmenge ca. 250mL. Aber die Kupplung trennt nicht richtig. Das Kupplungspedal kommt nicht vollständig zurück oder nur schleppend. Soweit ich das sehen kann kommt aber der Kolben des Kupplungnehmerzylinder nahezu vollständig raus. Die Mechanik zwischen Kupplungsnehmerzylinder und Stange die auf dem Kolben des Nehmerzylinder liegt ist richtig zusammen gebaut. Ich habe den Entlüftungsvorgang wiederholt. Keine Verbesserung. Meine Fragen sind: Ist immer noch irgendwo in dem Hydrauliksystem der Kupplung Luft und wenn ja wie bekomme ich die Kupplung entlüftet? Oder gibt es eventuell ein weiteres Problem in der Mechanik zwisachen Kupplungsnehmerzylinder und der Kupplungsscheibe. Ich denke das die Kupplung selbst keinen Schaden hat. Ich würde mich über Infos oder Hinweise freuen. Danke im Voraus.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Wolfgang

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Grüezi Zusammen 

      Ich habe mir einen Quattroporte IV, 3.2 V8, Biturbo, mit Automatenschaden und nicht auf allen Zylindern laufenden Motor gekauft.

      Ich werde Euch hier an meinem Restaurationsprozess teilhaben lassen und bin für jede Hilfe dankbar.

      Der Motor wurde bereits revidiert und der momentane schlechte Motorlauf ist wohl durch das ledigliche umparken des Fahrzeugs entstanden.

      Da ich günstig an ein Getriebe gekommen bin, werde ich mir dies sichern, bevor ich mit der Analyse anfange.

      Bei der Ersatzteilelage denke ich nicht das es ein Fehler ist und ich kann es immer noch weiter verkaufen.

      Bestellt habe ich ein gebrauchtes Getriebesteuergerät und ein Zündmodul.

      Damit werde ich dann anfangen.

      Im Moment steht das Fahrzeug noch draußen unter einer Plane, bis wir fertig sind die Scheune auszuräumen, dann kann es losgehen.

      Gerne lese ich hier Eure Tipps und Anregungen.

      VG
      Ich habe gestern das Automatikgetriebe gespült und es geht wieder...

      Automatikölwanne abgebaut, Ablassschraube gibt es nicht, beim messen der Flüssigkeit schon verhalten gefreut, nur 3,5 anstatt 4 Litern.

      Alten Filter mit Bremsenreiniger gereinigt, 4l RAVENOL ATF BTR 95LE und Lubegard aufgefüllt, dann den Motor laufen lassen und weiter über Pumpe befüllt.

      Gänge durchgeschaltet und Pumpe ausgeschaltet.

      Nach erreichter Temperatur überschüssige Flüssigkeit über die offen gelassene Einfüllschraube ablaufen lassen und dann verschlossen.

      Bei diesem Getriebe misst man den Ölstand wen der Motor nicht läuft.

      Ab morgen ist Langzeittest angesagt.

      Dazwischen wird noch ein paarmal gespült und zum Schluss der neue Filter und die neue Dichtung eingesetzt.
       
      Der Motor läuft auch wieder rund.

      Ich habe alle Zündspulen getestet und alle Verbindungen mit Kontaktspray behandelt.

      Des Weiteren die Kraftstoffzufuhr gereinigt, es war nur noch wenig Benzin im Tank, vielleicht hatte er da Dreck angezogen.

      Seit heute ist er angemeldet und wieder auf der Straße. Ich fahre ihn langsam und vorsichtig wieder ein.

      Das ist in der Schweiz ja kein Problem.

      Morgen kommen die 17" drauf
    • Wo ist Problem 
      Auto starten nicht 


    • Hallo Zusammen
       
      Besitze seit kurzem einen Quattroporte, der leider nicht anspringt.
       
      Fehlermeldung: Getriebeöl zu niedrig
       
      Kann es sein, dass es wegen dem Getriebeölstand nicht anspringt?
      Wo befindet sich der Getriebefüllbehälter? Unter dem Fahrzeug?
       
      Danke und Gruss
       
    • Hallo, 
      hat wer Erfahrung mit dieser Scheibe und Druckplatte ?  Weil bei einem Preisunterschied von ca. 400-500€ wäre es zu überlegen .
    • Hallo zusammen...
       
      ich baue gerade meinen 348er um auf Ausrücklager vom 355er inkl. Flansch kann mir bitte jemand Auskunft geben wie ich die 2 Bohrungen oben am Flansch dicht mache.. es sind 2 Gewindestangen dabei die auf einer Seite einen 4 Kannt haben..
      Kann mir bitte jemand erklären wie das funktioniert.. Schraubenkleber??

×
×
  • Neu erstellen...