Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
hayabusa1300

GTI für 3 Jahre / Privatleasing?

Empfohlene Beiträge

hayabusa1300
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

paar Jahre nicht aktiv gewesen, hoffe es gibt immer noch so lesenswerte und kompetente Beiträge wie früher :-))!

Zur Frage/Situation: Nach 10 Jahren"Standard-Autos", bin zu der Erkenntnis gekommen, dass ich mir ganz gerne einen sportlichen Erst-Wagen zulegen würde. Bin noch (verhältnismäßig) jung und kann mir momentan und auch für die nächsten Jahre etwas leisten. Sage mir selber aber auch, aufgrund verschiedener Aspekte, dass das ein zeitlich begrenzter Spaß wird. Habe jetzt ausm Bauch einfach mal 3 Jahre angesetzt, nach denen es dann gerne auf einen einfachen Octavia Combi oder so "zurück gehen darf" :D

Kann mir eine monatliche Belastung leisten, aber habe keine 20k auf der Kante. Daher muss so oder so finanziert werden.

Der Golf VII GTI wäre für mich die erste Wahl, darüber möchte ich an dieser Stelle keine Diskussion lostreten :wink:

 

Bei meinen Recherchen auf dem Gebraucht-Portalen, habe ich festgestellt, dass es zur Zeit ein paar Händler gibt die mehrere GTI mit Sonder-Leasing anbieten.

Es handelt sich um Jahreswagen, EZ so um 04/2017, km-Stand so zwischen 5 und 15 tsd, 0€ Anzahlung, meist 3 Jahre Laufzeit mit 15tkm/Jahr.

Die Raten liegen dann so zwischen 220 und 290 €. Gesamtbeträge also je nachdem was man an Ausstattung möchte zw. 8.000 und 11.000€.

Habe heute sogar fast 1:1 meine Traumausstattung gefunden für 270€ mtl. -> 9720€ Gesamt.

 

Mich würde einfach mal interessieren, was ihr zum Thema Privatleasing in diesem Fall haltet.

 

Viele Grüße

Tim

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Svitato
Geschrieben

Hi Tim,

 

grundsätzlich sind Konsumschulden schlecht.

 

Wenn man aber sonst Geld für den Rest hat, dann warum nicht! Dumm wäre es einfach wenn man wegen einem Fahrzeug in Finanzielle Problemen gerät! ;)

 

Wenn man alles im Griff hat und Geld beiseite legen kann, Ferien machen kann, einem nichts fehlt dann mach es! :-))!

 

Ansonsten lieber die Finger davon lassen! :)

 

Gruss

WuerttRene
Geschrieben

Abgesehen davon, dass ich einen R nehmen würde spricht nichts dagegen, wenn Du es Dir locker leisten kannst. Vom Hersteller subventioniertes Privatleasing ist oft günstiger als der Wertverlust bei einem gekauften Gebrauchtfahrzeug.

master_p
Geschrieben

Dadurch, dass man im Privatleasing keine weiteren steuerlichen Vorteile genießt, rechnet es sich schlicht in der Regel finanziell nicht. Aber ;-) bei Sonderleasing-Angeboten ist das durchaus anders. Diese heißen ja nicht ohne Grund "Sonder", weil sie häufig sehr günstig sind. Wenn man ein günstiges Angebot findet welches, wie Rene schrieb, teilweise sogar unterhalb des Wertverlusts liegt, spricht überhaupt nichts gegen ein Privatleasing.

 

Wenn es das Traumauto ist und finanziell drin ist: machen

Gast Dany430
Geschrieben

Ich würde in solche einem Falle eine Finanzierung oder Ballonfinanzierung wählen, bei einer Ballonfinanzierung mit Schlussrate bekommt man die monatliche Belastung einiges weiter runter, zudem hat man die Möglichkeit, die Schlussrate weiter zu finanzieren oder KFZ privat zu veräussern. Beim Leasing kommen ganz sicher Folgekosten bei der Rückgabe, daher würde ich diese Form  ,,Privat`` keinesfalls wählen. Bsp. 1er BMW vor einigen Jahren € 6.000,- Nachzahlung aufgrund diverser, nicht sichtbaren Mängeln. Weiterhin sind technische Änderungen beim Leasing schwierig, bei der Finanzierung hingegen problemlos.

 

F400_MUC
Geschrieben

Machen, sowas subventioniertes ist oftmals besser als kaufen und finanzieren.

 

Vorsicht, dass es km Leasing ist und Du kein Restwertrisiko trägst. Am Ende der Leasingzeit einen befreundeten Profi Autopfuscher drübersehenund potentiell teure Dinge selbst erledigen lassen, dann wirst Du bei Rückgabe nicht abgezockt.

Dr4g0n
Geschrieben

Ich persönlich halte von Privatleasing/Finanzierung gar nichts ?‍♂️

Mein erstes Auto habe ich damals finanziert, aber da ging es um umgerechnet ~4000 Euro die ich als Lehrling nicht hatte.

Kurz nach Kauf wären Reparaturen für ~1500 Euro fällig gewesen die ich mir natürlich auch nicht leisten konnte.

Ich hatte also monatelang ein defektes Auto das Kosten verursachte, obwohl es nicht gefahren werden konnte.

 

Klar wird dir das bei einem Jahreswagen eher nicht passieren, aber ich finde man sollte nichts leasen/finanzieren das man sich nicht auch ohne leisten könnte.

Gast Dany430
Geschrieben

@Dr4g0n wenn man Geld hat ist dies leicht gesagt, wer soll sich denn bitte heute (Nach der Erbengeneration) noch ein Auto Bar kaufen können? Durch den Job - das geht dann nach mehreren Jahren Arbeit vielleicht. (Bei dem Grossteil der Gesellschaft) Wenn ich mir überlege was der Durchschnitt heute in D verdient.............Traurig. Eine Finanzierung ist legitim, diese muss bezahlbar sein und gut. 

 

chip
Geschrieben

Nimm einen Ratenkredit, gerne auch die schon angesprochene Ballon Variante mit Anzahlung / Rate / Schlussrate Vorteil das Auto, gehört Dir,  Du kannst darüber verfügen und es auch bei Änderung im Leben  jederzeit verkaufen,  da musst Du nur darauf achten, dass der Verkaufspreis die Restschuld deckt ansonsten droht Zuzahlung. Es gibt dann auch keine möglichen  versteckten Strafen bei vorzeitigem Verkauf oder Meckerei über Mängel wie beim echten Leasing.  Ein Ratenkredit ist jederzeit kündbar max. Strafe 1 % der Restschuld.  Bei Leasing sieht das anders aus da muss dann ggf. jemand den Vertrag übernehmen.  

 

Svitato
Geschrieben
vor 4 Minuten schrieb chip:

Bei Leasing sieht das anders aus da muss dann ggf. jemand den Vertrag übernehmen.

Genau. Oder man verkauft es eben und versucht die Restschuld zu decken. Beim Dacia hatte ich damals einen Buchwert von CHF 7'000.-

Konnte aber das Auto für CHF 8'000.- verkaufen und hatte somit CHF 1'000.- in Cash...

 

Vertrag Übergabe hatte ich auch schon oder dann einfach bei der neuen Garage das Leasing geschlossen.

chip
Geschrieben

Wobei der Effekt, dass man einen Gewinn macht  ja auch beim Kredit bzw. dessen Rückzahlung möglich ist. Grundsätzlich hat das echte Leasing für Privatleute aber nach meiner Erfahrung kaum Vorteile. 

Svitato
Geschrieben

Das stimmt. 

 

Ich habe einfach immer unpassende Zinssätze gefunden bei uns bei den Krediten. (4.8% - über 6%) 

 

bei den Leasings hatte ich von 0% - max 4.8%. 

806
Geschrieben

Nicht zu vergessen: Mit dem Gebrauchten macht man nur einen "Schnitt" beim Wiederverkauf, wenn er bis dahin nicht durch Abgasgesetze geächtet wurde. Die alten GTIs sind alle Euro6, wie sich das in drei Jahren entwickelt, wissen die Götter. Heutzutage würde ich auch privat kein neues oder fast neues Auto mehr kaufen. Sollen die Hersteller/Leasinggeber doch das Risiko tragen, die Möhre später loszuschlagen!

Stellt Euch nur mal vor, mit dieser Idee hätte der TE sich vor drei Jahren einen beliebten Passat TDI Kombi gekauft! Von wegen "cash übrig" ... ?

Markus

guzzi97
Geschrieben

..was spricht eigentlich gegen Privatleasing ?

Ich bezahle für die Nutzung und gut iss...

Ist doch auch nix anderes als ein Objekt zu mieten (Wohnung / Haus) nur günstiger :)

 

Gehört mir auch nicht.
 

Grüße

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Liebe Mod`s, das Thema einfach in die passende Sparte verschieben.
       
      Ich möchte hier kurz meine Erfahrung bzgl. AIL Leasing München kund tuen, um den ein oder anderen vor zu hohem Vorfälligkeitsendgeld zu bewahren.
      Da AIL vermehrt Sportwagenfinanzierungen ausgiebt, ist dies evtl. doch ganz Sinnvoll zu posten.
       
      DIe Sportwagen welche ich über € 120.000,- kaufe, bezahle ich i.d.R. mit 50% an. Da ich gerne versch. Fahrzeuge fahre, und daher die meisten Fahrzeuge nach max. 1-2 Jahren wieder abstoße, bezahle ich die Restwerte eigentlich nie. Nun ist es wieder soweit, der Ferrari soll aufgrund des Verkaufes ausgelöst werden. Es handelt sich um eine KFZ Finanzierung, nicht um Leasing. Die Banken verlangen in der Regel bei vorzeitiger Ablöse ein VFE (Vorfälligkeitsendgeld). Dieses VFE ist seit 2010 nach BGB 502 Abs. 3 gesetzlich festgesetzt mit 1 % zur offenstehenden Summe. Leider wissen das viele Kunden nicht und somit werden teils horende VFE`s in Rechnung gestellt, bzw. falsche Berechnungen angestellt. DIe AIL rechnete mir einen Betrag von über € 8.000,- aus, aber ich löse einen F430 aus, keinen LaFerrari ;-)
      Trotz eindeutigen E-Mails etc. wurde ich von der Vorstandsassitenz zur Rechtsabteilung verwiesen, wo sich mein Anwalt gerne melden könne.
      Das Ende vom Lied ist, es wurden Fehler bei der Berechnung eingestanden und es ergäbe sich nun ein VFE von lediglich € 470, Das macht eine Differenz von € 7.530 ,- !!!!
      Alle Beteiligten wussten Bescheid, das ist Ihr immerhin Tagesgeschäfft, unglaublich.
       
      Ich denke den ein oder anderen kann dies etwas sensibilisieren.......
    • Hallo cp´ler

      ich habe folgende Frage und zwar interessiert es mich ob man z.B. einen 355er Ferrari leasen kann?

      Normalerweise kenne ich es so dass das Auto max. 3 Jahre alt sein darf.

      Jetzt wird der 355er ja seit 99? nicht mehr gebaut.

      Besteht trotzdem die Möglichkeit vielleicht nen 96-97er leasen zu können?

      Ich freue mich auf zahlreiche Antworten.

      mfg René
    • Hallo zusammen
      Wollte Euch nur fragen hat jemand von Euch gerade einen Lamborghini auf leasing?
      Tja es wäre für mich halt interessant, da der Kaufpreis auf der Bank bleiben würde und ich das Auto natürlich auf meine Firma (CH) schreiben könnte. Von dem her wäre es sicherlich ein Vorteil.
      Aber in Sachen Leasing habe ich keine Ahnung ... hat jemand von Euch schon Erfahrungen damit gemacht?
      Was für Vor und Nachteile gibt es? Welche Erfahrungen habt ihr mit Lamborghini Leasing gemacht? Ist hier Leasing ohne Anzahlung zu empfehlen? Wie hoch liegt der Leasing Preis? LG
    • Hallo Community

      Ich habe mich einwenig erkundigt über den California und den 458 Italia.

      Leider konnte ich mich bisher noch nicht entscheiden zwischen diesen beiden, da beide ihre Vor- und Nachteile haben.

      So zu meiner Frage:
      Eigentlich wollte ich mein Auto Bar kaufen, wobei dann ein paar Bekannte zu mir kamen und mir erklärten das es eine attraktivere Möglichkeit mit dem Restwertleasing gibt.

      Dabei könnte ich zb. auf 3 Jahre einen Vertrag abschliessen und den Restwert relativ hoch ansetzen. Um nach 3 Jahren zu entscheiden will ich den jetzt wirklich, dann einfach den Restwert ausgleichen oder das neuere Modell einfach noch mal weiter leasen?

      Die frage stellt sich auch, was wären den die Monatlichen Leasing kosten zu welchem Restwert?

      Ist da das Ferrari Leasing von Ferrari selber die bessere Wahl aus von einer Bank?

      Das finanzielle ist mir eigentlich weniger wichtig aber da ich relativ launisch bin könnte ich mir vorstellen das ich nach 3 Jahren ein neueres Modell will und dabei möchte ich auch nicht zu viel Geld in Asche verwandeln..

      Danke für eure kompetenten Antworten
    • Ferrari 458 Italia leasing?
      Hallo ich bin der Michael und denke darüber nach mir (uns) einen Ferrari 458 Italia zu kaufen (zu leasen, Geschäftswagen), bin langjähriger Mercedes und Porsche Fahrer aber der Ferrari gefällt mir und meiner Partnerin so unglaublich gut dass wir daran denken umzusteigen. Hat hier jemand Erfahrung mit Ferrari Geschäftsleasing wäre sehr dankbar wenn ich hier den ein oder anderen tipp bekommen könnte. Bin auch daran interessiert ob ihr zufrieden seid mit der schönen oder euch irgendwelche mängel aufgefallen sind. Grüße Michael

×
×
  • Neu erstellen...