Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Fragender

Kombiinstrument (Tacho usw.) umrüsten von US auf Deutsch

Empfohlene Beiträge

Fragender
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Guten Abend,

 

da meine Suche nach einem Fahrzeug noch immer nicht beendet ist,kommt aus bestimmten Gründen wieder der Porsche 997 "ins Spiel".

 

Angeboten wurde.ein Fahrzeug,welches aus den USA importiert wurde .

Der Wagen ist soweit ok ,allerdings hat er das Kombiinstrument aus den USA ...also mph usw.

 

Im PZ teilte man mit man (ich) könnte das KI zwar auf Deutsch umrüsten, ABER der Meister riet davon ab,da nach dem Umrüsten.irgendwelche "interne tiefergehende Elektronik" des Wagens ab und zu oder permanent "spinnen" würde.

Also Lämpchen angehen würden.

 

Was haltet ihr von der Aussge?

Kann dies sein?

 

Gruß

 

bearbeitet von Fragender
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
matelko
Geschrieben

Das würde mich wundern. Die Digitalanzeigen (z.B. Geschwindigkeit) kannst Du selbst umstellen, das steht im Handbuch beschrieben und ist kein Hexenwerk (d.h. man kann das Einstellungsmenü ebenso rein intuitiv ohne Konsultation des Handbuchs finden).

Wenn Du auch die analoge Rundanzeige der Geschwindigkeitsmessung auf km/h umstellen möchstest, wird's halt ein wenig aufwendiger, dazu ist ein Werkstattbesuch nötig. Aber auch das geht ohne Folgeprobleme. Das machen übrigens viele größere PZ bereits von sich aus, wenn sie bei einem günstigen USD-Umtauschkurs selbst Fahrzeuge aus den USA re-importieren...

Fragender
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo und danke.

Es geht sicherlich nicht darum den Digitacho von mph auf kmh umzustellen,sondern das KOMPLETTE KI muss raus.

Logisch ,da die Ziffern auf dem Rundinstrument die Geschwindigkeit in mph darlegen.

Das Ding ausbauen und das deutsche KI einbauen ist bestimmt kein Problem aber der Meister meinte das  irgendwie die "Kommunikation" des Deutschen KI mit der US Elektronik nicht richtig funktioniert (bitte macht keine Witze bzgl meiner Wortwahl der Kommunikation ...deutsch und us....es ist  recht früh am Tage...;-))

 

 

bearbeitet von Fragender
matelko
Geschrieben (bearbeitet)

Wenn Dein "Meister" Schiss davor hat, eine solche Arbeit sauber und fehlerfrei auszuführen, dann empfehle ich die Fa. RUF zu konsultieren. RUF hat sich in der Vergangenheit aufgrund diverser Projekte häufiger damit befasst, d.h. sie hat tiefgreifende Erfahrung mit Busanbindungen der Baureihe 997.

 

bearbeitet von matelko
Fehlerteufel beseitigt
Magic1968
Geschrieben

Also ich fahre auch ein 997 USA Import mit umgerüstetem Tacho. Keinerlei Probleme, keine Lämpchen oder Fehlermeldungen.

 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • botzelmann
      Zu diesem Thema muss ich ein wenig weiter ausholen, ich bin aber sehr gespannt, was sich daraus entwickelt :-)

      Vielleicht kennt jemand mein Thema über meine Arbeit in den letzten 1,5 Jahren:
      Der Link

      Das Ganze nennt sich Formula Student, mein Team ist von der Uni Karlsruhe (jetzt KIT) und nennt sich KA-RaceIng e.V.

      Ich fasse es mal kurz zusammen: 60 Studenten konstruieren, fertigen, schrauben, organisieren und fahren innerhalb eines Jahres selbst eigene Rennwagen. Das Ganze findet neben dem Studium statt, in durchschnittlich 20-30h in der Woche, in heißen Phasen noch weitaus mehr. Und zwar weil es ein Heidenspaß ist, so eine riesige Erfahrung gemeinsam im Team zu machen und es ein Teil vom Leben wird Wir reden hier wirklich von kleinen Hightech-Bombern. Wir fahren beispielsweise Monocoque mit komplettem CFK-Fahrwerk samt einteiliger 1,4kg leichter CFK-Felge, mit eigens entwickelter Livetelemetrie, Elektronik und mechatronischer Kupplung usw. Aktuell entwickeln wir zusammen mit AMG sogar einen eigenen Motor der voll auf unser Konzept mit 600ccm abgestimmt. Am Ende steht bei uns ein 190kg leichter Rennwagen mit 99PS, der von 0-100km/h in 3,6 Sekunden beschleunigt. Das Ganze hat sich also in den letzten Jahren schon deutlich in eine sehr professionelle Richtung entwickelt. Und es geht immer weiter.









      Ich bin nun schon seit 2009 dabei und das letzte Jahr war mit Abstand das erfolgreichste Jahr der Vereinsgeschichte. Auf der Habenseite stehen zwei 2. Plätze und ein Gesamtsieg. In der Weltrangliste sind wir aktuell auf Platz 8 von ca. 700 Teams. Im Normalfall ist die Saison Anfang Oktober vorbei. Nun haben wir aber noch einmal die Möglichkeit mit unserem KIT11 an einem Wettbewerb teilzunehmen. Für das Kernteam der letzten Saison, soll dass der krönende Abschluss nach mehreren Jahren hingebungsvoller Arbeit werden. Danach geht es für uns mit dem Studium in die Endphase oder direkt in die Industrie.

      Wir wollen mit unserem Rennwagen vom 09.05.2012 - 12.05.2012 in den USA auf dem Michigan International Speedway antreten, wo vor über 30 Jahren der erste Formula Student Wettbewerb stattfand und heute nahezu die gesamte Weltelite der Studententeams gegeneinander auf der Rennstrecke antritt.









      Die Grundvoraussetzungen sind also geschaffen. Das Event ist aber ein enorm hoher Aufwand, sei es logistisch oder organisatorisch, besonders aber auch finanziell. Unterm Strich steht da ein Gesamtbetrag von ca. 25.000€. Rein privat von Studenten ist dieser Beitrag nicht zu decken und auch das Teambudget ist so bemessen, dass jedes Jahr alle finanziellen Mittel in die Neuentwicklungen unsere beiden Fahrzeuge gehen müssen. Wir sind aus diesem Grund auf die Begeisterungsfähigkeit der Industrie, Institute und Privatpersonen angewiesen.
      Wir arbeiten mit Hochdruck daran, den Betrag soweit zu decken, dass es für uns als Studenten tragbar wird. Der größte Anteil, bestehend aus Transport des Fahrzeugs haben wir bereits in trockenen Tüchern, aber es fehlt noch einiges, um ein erfolgreiches Event mit unserem Rennwagen umsetzen zu können.



      In Absprache mit Roland haben wir uns daher nun etwas überlegt:

      In Zusammenarbeit mit Carpassion.com möchten wir so etwas wie einen kleinen Spendenmarathon machen. Ich habe keine Ahnung, ob das funktioniert, aber vielleicht kann man ja den ein oder anderen für unser Projekt begeistern. Damit das Ganze auch eine runde Aktion wird, die nicht nur aus dem reinen Nehmen besteht, gibt es natürlich auch etwas zu gewinnen:





      2x 2 Karten für das Formula Student Event (04./05.08.12) in Hockenheim inklusive Übernachtung, Verpflegung als Ehrengast mit persönlicher Betreuung von KA-RaceIng e.V.

      1x 2 Karten für den DTM Auftakt inkl. Fahrerlager am 29.04.12 in Hockenheim

      Und als exklusiven Sonderpreis: ein Borsalino-Hut aus Carbon




      Zudem werden wir je nach Resonanz in jedem Fall ein Show-Event vorbereiten, wozu natürlich jeder Spender eingeladen ist. (z.B. mit Demofahrten unserer Rennwagen, Grillen, Einblick hinter die Kulissen: Wie baut man Rennwagen, und Abendprogramm) Wir suchen derzeit zudem noch eine Möglichkeit, einer Person die exklusive Möglichkeit zu geben, mal selbst hinters Steuer eines unserer Rennwagen zu greifen, können dies aber leider erst Mai mit unserer neuen Versicherung abklären ob und wie das realisierbar ist!

      Für uns ist dies auch alles neu und sehr spannend – daher werdet ihr natürlich den Weg hier bei Carpassion.com mit verfolgen können. Wir arbeite gerade noch an der genauen Umsetzung und dem Format (eventuell Tagebuch, Magazin), aber eine spannende und interessante Geschichte über den Prozess der nächsten Wochen und Monate wird es definitiv geben!









      Wir sind ein eingetragener Verein mit anerkannter Gemeinnützigkeit, daher haben wir die Möglichkeit mittels Spenden und auch Sponsoring gefördert zu werden. Für den Fall, dass ich euch für das Projekt begeistern kann und Fragen bestehen, dann kann man mich auch sehr gerne persönlich kontaktieren



      Kontakt,
      Weitere Informationen

      KA-RaceIng e.V.
      Kto: 108038555
      BLZ: 660 501 01
      Sparkasse Karlsruhe
      IBAN: DE55 6605 0101 0108 0385 55
      BIC: KARSDE66XXX

      Text: Spende, Name und Adresse ( wg. Spendenquittung)



      Im Namen von KA-RaceIng möchte ich mich natürlich herzlichst bei allen, die sich in der jüngsten Vergangenheit für das Projekt begeistern konnten, bedanken und bin sehr gespannt, wie sich das entwickelt

    • au0n0m
      Ferrari ohne Papiere - Zoll stellt Rechnung von 88.000 Euro
    • Gerhard Ehrenberg
      Hallo,
      habe nach einigen Problemen mit dem Fahrverhalten bei hohen Geschwindigkeiten neue
      Pirelli mit Porsche Kennung aufgezogen,  Fahrverhalten hat sich gebessert und jetzt nach
      ca. 10.000 km war das Fahrverhalten gut. Allerdings sind die Pirellis ( jetzt ca. 5 - 6 mm )
      zwischen 80 km/h und 130 Km/h so laut, dass es nervt und unangenehm dröhnt im Fahrzeug.
      Habe jetzt BBS mit Michelin Pilot Sport Cup 2 montiert.
      Bin heute ca. 380 km nur fast freie BAB gefahren, bin jetzt begeistert von diesen Reifen.   
      Hat jemand Erfahrung mit Pirellis auf 997/2 4 S ? die Reifen sind noch 50 % und ich wollte die noch
      weiter fahren, aber nicht mit diesen Geräuschen. ( Reifen haben keine Schäden und auch kein
      Sägezahnprofil, sie laufen auch absolut rund. 
    • CruiserMk1
      Guten Morgen. 
      Ein guter Bekannter von mir, möchte ebenfalls einen 997turbo käuflich erwerben.
      Er hat ein recht gutes Angebot erhalten,allerdings kann der Verkäufer nicht zusichern,dass der Wagen eine PORSCHE APPROVED bekommen würde,da jener Verkäufer sich unsicher ist ,ob /dass der Wagen vom Erstbesitzer per Chip 
       leistungsgesteigert gefahren wurde.
      Die Leistungssteigerung ist jedoch seit Verkauf des damaligen Erstbesitzers nicht mehr vorhanden (wurde also vom Erstbesitzer vor dem Verkauf entfernt/"rückgebaut").
      Nun die Frage, wie man eine ehemalige Leistungssteigerung erkennen kann?
      Wird man dies ggf.im FAP o.ä. erkennen können?
      Vielen Dank.
    • vaitlbetonstahl
      Guten Abend,
      kann mich mal da einer aufklären, warum sind Re-Import Ferraris günstiger.
      Wo ist der Nachteil.

×
×
  • Neu erstellen...