Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
nero_daytona

Ausflug mit dem AMG GT-R

Empfohlene Beiträge

nero_daytona
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Unlängst durfte ich den ultimativen AMG auf einer längeren Tour bewegen.

 

Alleine das Abholen war schon spektakulär: Wie er da stand in dieser Sonderfarbe "Green Hell Magno" - zum Niederknien! Dieses matte, giftige Grün steht eigentlich gegen alles für das Mercedes sonst steht und gefällt vielleicht gerade deswegen umso besser :-))!Dagegen wirkte mein daneben geparkter 991 wie ein Schoßhündchen.

 IMG_7835.thumb.JPG.d1b9c5683a1aaaac6bd1bed27303540a.JPG

 

Auf geht's: Ziel war das hügelige Hinterland des Rheingau. Dummerweise blieb ich von FFM aus dann gleich in einem Stau hängen. Im Schritttempo gab es dann aber unzählige Daumen hoch von den Stau-Leidensgenossen. Das Auto fällt auf wie sonst nur ein Ferrari!

 

Als es dann voranging konnte die Längsbeschleunigung getestet werden. Der Biturbo hängt gierig am Gas und begeistert auch soundtechnisch durch Backfire bei Gaswegnahme (manchmal auch mit übertriebenem Knallen) und im Leerlauf durch ein Brabbeln wie in einem klassischen US V8 Big Block. Dabei kommt es mir - im Gegensatz zum 488 - nie so vor als sei das Drehzahlband zu kurz obwohl der rote Bereich schon bei 7000 Touren beginnt. Turboloch? Nahezu unmerklich.

 

Endlich im Rheingau angekommen ging es bei Rüdesheim in die "Berge" und in forcierter Gangart durch die Kurven. Das Auto bleibt auf Sport Plus dabei immer spurtreu und lässt sich auch durch den Flickenteppich (Straße kann man das oft kaum mehr nennen ;) ) mit seinen Mini-Schanzen nie aus der Ruhe bringen.:-))!

 

Der Ritt durch das Rheingau sorgte bei knapp 32 Grad für Schweißperlen, Angstschweiß ob der GTR Performance mischte sich jedoch zu keiner Zeit darunter.

 

Nach knapp 200 km musste ich den Wagen dann schweren Herzens wieder abgeben. Hier ist AMG ein formidables Gefährt gelungen. Dem GT-R nehme ich nach dieser Erfahrung jede Rekordzeit auf dem Ring ab.

 

Saufen tut er übrigens wie ein Loch: 34 Liter mussten nachgetankt werden :D

 

Das einzige was mir negativ aufgefallen ist, sind die Schaltpaddles am Lenkrad: Ich mag es nicht wenn die sich mitdrehen. Die müssen à la Ferrari immer am selben Platz ruhen.

IMG_7838.thumb.JPG.359513dec188ee8cd7a13829a776cb8d.JPGIMG_7842.thumb.JPG.5812324ddfbc1dbc9528a67e0afa44a6.JPG

 

 

  • Gefällt mir 15
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
AC/DC_Gallardo
Geschrieben

Schöner Bericht, die Farbe ist schon ein Knaller, vor wenigen Jahren an einem Auto mit Stern unvorstellbar find ich... Gefällt :vollgas:

  • Gefällt mir 1
Engländer
Geschrieben

Hi Nero_Daytona,

 

ich grabe den alten Thread nochmal vor. :-)

 

Du sprichst den Verbrauch an. Ein Auto mit knapp 600 PS zügig auf der Landstraße bewegt verbraucht auf 100 km nach deinen Angaben 17 Liter. Das finde ich eigentlich in Ordnung ob der dargebotenen Leistung.

 

Der GTS braucht da kaum weniger aber im Schnitt normal im gemischten Betrieb gefahren pendelt er sich zwischen 12 und 13 Litern ein.

Obwohl .... für einen Porsche-Fahrer mag das viel sein; die Boxer-Motoren verbrauchen traditionell relativ wenig.

 

Der früher von mir gefahrene Aston Martin DB7 Vantage verbrauchte bei 420 PS und scharfer Fahrt um die 19 Liter / 100 km.

 

Viele Grüße

 

Oliver

  • Gefällt mir 1

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • OlliSLS82
      Hallo zusammen,
       
      kann es sein das gerade ein McLaren Treffen stattfindet?
      Mir sind heute um ca. 12:15 Uhr auf der A8 in Höhe Heusweiler (Luxemburg -> Richtung Neunkirchen) ca. 20 McLaren entgegen gekommen?
      Gibts eine Liste wo man solche Treffen finden kann?
       
      BG,
      Oliver
    • MVThomas
      Hallo und guten Abend,
       
      wie bereits kürzlich in einem anderen Thread angedeutet wollen wir allen Ferrarifahrern in CP am 29.09 eine Odenwaldausfahrt anbieten. Neben san remo wird mich Jürgen bei der Orga unterstützen.
       
      Es die gleiche Tour wie bei unserem diesjährigen Ferrari 348 Treffen werden. Das heißt:
       
      9.00 - Treffpunkt am Parkplatz des Schuldorfs in Seeheim-Jugenheim (unmittelbar an der BAB A 5 gelegen)
      9.30 - Abfahrt
      10.30 - 11.00 - Pause
      11.00 - 12.00 - Weiterfahrt
      12.00 - 14.30 - Mittagspause bei unserem "Lieblingsitaliener", der sich schon über zahlreiche Teilnehmer freut
      14.30 - 15.30 - Weiterfahrt
      15.30 - 16.45 - Kaffeepause
      16.45 - Weiterfahrt
      17.30 - Ankunft am Startpunkt auf dem Parkplatz im Schuldorf in Seeheim-Jugenheim mit lockerem Ausklang des Treffens und individueller Weiter- oder Heimfahrt.
       
      Streckenlänge rund 150 km.
       
      Es wird eine kurvenreiche "Cruisertour" ohne Autobahn. Abhängig von der Anzahl der Teilnehmerzahl fahren wir in einer oder in zwei Gruppen. Es wird - grundsätzlich - nicht überholt und wir halten uns an die StVO. Ziel ist das Kennenlernen bzw. das Wiedersehen der CP-User. 
       
      Wir freuen uns über bekannte und neue Teilnehmer.
       
      Sobald wir wissen wieviele Personen teilnehmen - möglichst 14 Tage vorher - folgen weitere Infos.
       
      Grüße
      Thomas
    • madhenne
      Moin zusammen,
       
      ich bin momentan Besitzer eines Porsche 991 4S von 2014 als Cabrio, aber nicht so richtig glücklich, ich weiß ein schweres Problem.
       
      Daher überlege ich momentan den Neuerwerb eines anderen Fahrzeugs, da kam mir der AMG GTs in den Sinn.
       
      Bin mir aber bei dem eventuellen Wechsel nicht sicher, ob ich vom Regen in die Traufe komme.
       
      Mein Budget liegt bei 110tsd.
       
      Ich nutze den Porsche nicht jeden Tag, wenn schönes Wetter ist und das Moped stehen bleibt, nehme ich den Waagen für private Ausfahrten, Laufleistung liegt damit leider unter 10.000 km per Anno,
      also ein reines Spassauto und irgendwie fehlt da momentan der Spass beim Fahren
      Da ich keine Rennstrecke fahre und auch nicht der Raser vor dem Herrn bin, werde ich also auch nie das volle Leistungspotential des Porsche abfordern können.
      Zum Cruisen und "schnellerem Dahingleiten" toll, einfach ein perfektes Auto ohne Ecken und Kannten, für mich irgendwie zu perfekt.
       
      Es fehlt mir das Grinsen im Gesicht beim Fahren, wenn ihr wisst was ich meine.
       
      Ich war vorher im Besitz eines Gallardos LP 560 und daher etwas verwöhnter was Ecken und Kannten angeht und auch leider vom Sound, der definitiv beim Porsche fehlt.
       
      Der Lambo war aber keine Option mehr, da hier einfach die Händlerabdeckung für mich miserabel ist.
       
      Daher meine Frage, macht es Sinn den AMG näher in Betrachtung zu ziehen?
       
      Optisch gefällt mir das Fahrzeug sehr gut, habe einige Tests auf YouTube geschaut und etwas hier im Forum gestöbert.
       
      Gibt es Erfahrungen hier über den GTs, über das angesprochene Grinsen beim Fahren ?
       
      Ich möchte keine Diskussion über Marken beginnen, daher bitte keine Antworten über Porsche und Mercedes und wer die besseren Sportwagen oder nicht Sportwagen baut.
       
      Jetzt schon mal besten Dank für die Antworten.
       
      Gruß und frohes Schwitzen
       
      madhenne
    • san remo
      Da ich nun doch meinen Sommerurlaub aus familliären Gründen weitgehend auf Balkonien verbringen muss, dachte ich mir, dann kann ich ja wenigstens ein wenig mit dem "Gelben Wunder" die heimatliche Umgebung erkunden.
      Überrascht war ich dann doch wie viele Nichtstuer es  in unserer Stadt gibt, die sich sofort bereitwillig anschlossen und das an einem Freitag Morgen, unfassbar.
      Also, diesmal nicht der Taunus oder Feldberg sondern ein wenig exotischer, vom Rhein zur Mosel  wieder retour und dies ging so.
       
      Über die Autobahn nach Bingen, weiter den Rhein entlang bis St. Goar, von dort über eine herrliche haarnadelkurven Strecke nach Emmelshausen, Kastellaun und hinab zur Mosel in den kleinen Fachwerkort  "Beilstein" zum Mittagessen.
      Zu empfehlen das Lokal  "An der Stadtmauer" mit herrlichem Blick über die Mosel und auf viele alte Leute und top modisch gekleidete, übergewichtige,  Fahrrad fahrende Frührentner.
      Nach Kaffee und Digestif weiter die Mosel entlang Richtung Koblenz bis zur Höhe von Löf, danach über den Berg zurück zum Rhein nach Boppard auf einer verwunschenen Kurvenstraße.
      Unser erster Versuch mit der Fähre in Boppard auf die andere Rheinseite zu gelangen, scheiterte am zu steilen Anleger, sind wir eben nach St Goar weiter wo dies problemlos klappte.
      Danach, weiter hoch Richtung Loreley, Weisel, Strüht, Zorn und über die Bäderstraße  und Hohe Wurzel zurück nach Wiesbaden.
       
      Eine wunderschöne Tour mit vielen landschaftliche Unterschieden sowie fahrerischem Mittelgebirgsspaß, leider mit sehr zotigen Gesprächen, so was mag ich aber gar nicht hören.😉
       
      Herzlichst
      San Remo
       



      Fährgäste bestaunen das falsche Auto!
       

    • Jörg Schröer
      Hallo zusammen .
      Am Mittwoch den 27.6.18 haben wir eine kleine Vogesen Rundfahrt gemacht (330 KM von Saarbrücken aus ). Wunderschön !!! Diese Landschaft und diese Pässe - einfach Super zu fahren . Dies könnten wir ja mal in die Planung für dieses oder nächstes Jahr einbauen . Mit Übernachtung und dann halt die große Tour . Bei Interesse bitte melden . Wir würden dies auch sehr gerne planen mit Stefan ( Fast- Ferraristi )          
      Gruß : Angelina & Jörg 











×