Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
vw-fahrer

Beschleunigung des Bugatti Chiron

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)

Interessant wie der Tacho bei ca. 3s-4s im Video von knap 100 km/h auf ca. 70 km/h zurückfällt.

Hm? Warum?

 

Aber ja, der geht gut vorwärts. :D

 

bearbeitet von Thorsten0815
vw-fahrer
Geschrieben

Da gab es ein wenig Wheelspin, die Bedingungen waren lt. Text zum Video wohl nicht ganz perfekt.

 

Gruß - Stefan

master_p
Geschrieben
vor 38 Minuten schrieb Thorsten0815:

Interessant wie der Tacho bei ca. 3s-4s im Video von knap 100 km/h auf ca. 70 km/h zurückfällt.

Hm? Warum?

Das war kein optimaler Start, sondern es gab (wie vw-fahrer korrekt sagt) durchdrehende Reifen. In dem Moment, wo das Getriebe durchschaltet, bekommen die Reifen Grip und der Tacho stellt die korrekte Geschwindigkeit dar.

Gast
Geschrieben

Der Berliner würde sagen:  "Kann man nicht meckern" :D

Thorsten0815
Geschrieben
vor 48 Minuten schrieb vw-fahrer:

Da gab es ein wenig Wheelspin

Dann ist die Zeit noch beindruckender. :-))!

OlliSLS82
Geschrieben

Wenn ich die Kohle locker hätte, hätte ich auch schon einen bestellt.

Dieses blau eingefärbte Sichtcarbon ist schon sau geil :-D

Eno
Geschrieben
vor 58 Minuten schrieb Thorsten0815:

Aber ja, der geht gut vorwärts.

Mein Tachozeiger bewegt sich ungefähr genauso schnell, wenn ichs Gaspedal aufs Bodenblech drücke.

Gruß,
Eno.

P.S.: Und wehe, jetzt kommt ein Schlaumeier und fängt an "Bei Dir steht aber 200, wo im Video 300 steht!" 8-)

Thorsten0815
Geschrieben (bearbeitet)

Was, 1,irgendwas Sekunden auf knap 100 km/h?

Im reinem Wheelspin auf Laufrollen noch nicht mal. :D

Capture3.thumb.JPG.825ae903a7676e7f3cf40d661edc23bc.JPG

bearbeitet von Thorsten0815
vw-fahrer
Geschrieben

In dem folgenden Video kann man es ab Minute 1:44 auch gut beobachten. Der Wheelspin entsteht beim Schalten in den 2. Gang, da drehen alle Viere kurz durch. In diesem Video ist der Grip wohl etwas besser, er fällt bei 100 km/h nicht ganz soweit zurück...

 

 

Thorsten0815
Geschrieben

Mein Kommentar:

vor 21 Minuten schrieb Thorsten0815:

Was, 1,irgendwas Sekunden auf knap 100 km/h?

Im reinem Wheelspin auf Laufrollen noch nicht mal. :D

Capture3.thumb.JPG.825ae903a7676e7f3cf40d661edc23bc.JPG

Bezog sich auf:

vor 47 Minuten schrieb Eno:

Mein Tachozeiger bewegt sich ungefähr genauso schnell, wenn ichs Gaspedal aufs Bodenblech drücke.

Gruß,
Eno.

P.S.: Und wehe, jetzt kommt ein Schlaumeier und fängt an "Bei Dir steht aber 200, wo im Video 300 steht!" 8-)

:D 

Eno
Geschrieben

Ich sags weiterhin: Meine Nadel hat eine gleiche oder gar höhere Winkelgeschwindigkeit. Womit eindeutig belegt wäre, dass mein Auto schneller ist.
Auch die Endgeschwindigkeit ist viel höher - meine Nadel steht dann auf ca. 5 Uhr. Der Bugatti schaffts ja nur auf ca. 4 Uhr.

Und nach dieser fürchterlichen Enttäuschung... wer seinen Bugatti tauschen mag -> PN an mich. ;)

Gruß,
Eno.

Thorsten0815
Geschrieben

Ja, es kommt nicht auf die Leistung an, sondern auf die Beschriftung des Tacho. :D 

BruNei_carFRe@K
Geschrieben

Wie viele Fahrzeuge wurden in Deutschland schon ausgeliefert bzw. wurden schon welche ausgeliefert? 

netburner
Geschrieben

Generell hat die Auslieferung begonnen, ein Auto ist zu SEMCO nach München gegangen. Weitere deutsche Auslieferungen werden folgen.

AronCanario
Geschrieben
Am ‎24‎.‎03‎.‎2017 um 15:08 schrieb vw-fahrer:

Da gab es ein wenig Wheelspin, die Bedingungen waren lt. Text zum Video wohl nicht ganz perfekt.

 

Gruß - Stefan

Dann müsste die Tachonadel aber nach OBEN ausschlagen !!!

Thorsten0815
Geschrieben

Hätte ich auch vermutet, aber scheint ja nicht so zu sein.

Die Frage ist, woher bekommt der Tacho sein Signal und was wirkt da alles drauf ein?

 

Ich kenn mich damit zu wenig aus.

Ich fand es nur interessant.

Eno
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb AronCanario:

Dann müsste die Tachonadel aber nach OBEN ausschlagen !!!

Tut sie doch - auf knapp 100 km/h bevor es dann Haftung gibt und deshalb auf 70 herunterfällt.
Wahrscheinlich gibts bei der Leistung mit entsprechendem Drehmoment aber in jeder Situation das Problem, das ganze auf die Strasse zu bringen.
Physiker können das sicher rechnerisch darlegen, wieviel Leistung man auf die Strasse bringen kann und ab wann Schluss ist, weil sie dann in Rauch statt in Vortrieb aufgeht. Ich denke mit Allrad und gewisser Reifendimension im Vergleich zum Gewicht sind da im normalen Geschwindigkeitsbereich langsam die Grenzen erreicht.

Gruß,
Eno.
 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • taunus
      Wie heute bekannt gegeben wurde, hat Andy Wallace mit einem Bugatti Chiron am 02.08.19 die magische Grenze von 300 durchbrochen. Wir sprechen hier natürlich über 300 Meilen pro Stunde.
       
      Offiziell bestätigt wurden 304,77 mp/h, was umgerechnet 490,84 km/h entspricht.
       
      Bin gespannt, was man alles am Serienauto geändert hat bzw. was davon am Ende käuflich zu erwerben ist.
       
      Edit: Schon gefunden...
       
    • SManuel
      Mich würde Interessieren, zu welchem Bugatti sind Preise ??
       
      Pegaso, Nein.
      Fbg par Hermès, Nein.
      Bleu Centenaire, Nein.
      L’Edition Centenaire, Nein.
      Sang d’Argent, Nein.
      Nocturne, Nein.
      Sang Noir, Nein.
       
      Zu 100% ist.
       
      Machen wir weiter.
       
      Grand Sport,
      Sang Bleu,
      Soleil de Nuit,
      Grey Carbon,
      Royal Dark Blue,
      Matte White,
      L'Or Blanc,
      Red Edition,
      Blanc Noir, zu 100% nicht mit deiner Aussage passend.
      Super Sport,
      Black Carbon, dieser zu 100% auch nicht.
      Edition Merveilleux, auch nicht.
      Le Saphir Bleu, auch nicht.
      Grand Sport Vitesse, Nein.
      Black and Red, Nein.
      Quail Special Edition, Nein.
      Rafale, Nein.
      Les Légendes, Nein.
      Jean Bugatti, ganz sicher nicht.
      Meo Costantini, Nein.
      Rembrandt Bugatti, Nein.
      Black Bess, auch sicher nicht.
      Ettore Bugatti, Nein.
       
      Der Nachfolger des Veyron mit dem Namen Chiron zu 100% auch nicht.
       
      Für diese Fahrzeuge stimmen die Preise von dir nicht @Hessenspotter.
       
      Du sprichst von diesem Fahrzeug oder ??
       
      Sang Blanc !!
       
       
      Hab ich vergessen, der McLaren F1 kostet 1 Liter Farbe 25 T. Euro was bei einem Bugatti nicht der Fall ist und ein F1 McLaren kann man nicht mit dem Bugatti vergleichen schon weil der Lenkradius größer ist usw.
       
       
      Jetzt würde mich die Preisangaben Interessieren von wo die sind zu welchem Bugatti, @Hessenspotter.
    • Hessenspotter
      Bugatti Veyron (Laufzeit 4 Jahre und 19.312 km, Rechnungskurs 1,3 £ =1€)
       
      Besonderheiten: Dieses Auto verbraucht förmlich Geld. Inspektionen sind so teuer weil angeblich enorm viel Zeit für die Wartung gebraucht wird.
      Reifen sind so enorm teuer, das sie a) Spezialreifen sind, und nur von Bugatti montiert werden können weil alle 4.000km neue Reifen fällig sind und c) pro Reifen (!!!) liegt der Preis bei knapp 8.250 €
       
      Felgen: Ja bei diesem Auto muss nach knapp 20.000km fast alles neu gemacht werden, nach 9800 km sind neue Felgen fällig so wie nach jedem Mal wo der Veyron 400+ gelaufen ist. Neue Felgen kostet im kompletten Satz 38.870 €, noch Fragen? Wenn man sich dann noch überlegt das dieses Fahrzeug nach den 19.312 km knapp 7.000 € (Preis Super Plus 1.45 €, Verbrauch 25l/100km) für Sprit gesoffen hat, wenn es Sparsam gefahren wurde, dann dreht sich mir persönlich der Magen um. Alles in allem gibt ein Besitzer eines Veyron in dieser Zeit über 250.000 Euro aus !!! Dies zuzüglich des Preisverfalls macht ein Defizit von über 600.000 Euro aus. Ein McLaren F1 macht dies viel besser.
       
      Kaufpreis: 1.267.500 €
      Wert nach der Laufzeit: 910.000 € (-28%)
      Kosten während dieser Zeit: Inspektionen 72.800 €, Reifen 131.560 €, Felgen 38.870 € = 243.230 €
       

      Bugatti Veyron
    • BMWUser5
      Neuinterpretation des legendären Type 57 SC Atlantic aus den 1930er Jahren. Zum 110-Jahr-Jubiläum legen die Franzosen das Modell „La Voiture Noire“.
       
      Das Auto übernimmt den gleichen Antrieb wie der Chiron (1500 PS).
       



       
       
    • Kazuya
      Ich bin gerade hier rüber gestolpert. Keine Ahnung ob ich das krank, beklopppt oder genial finden soll  
       
      https://www.golem.de/news/supersportwagen-lego-baut-bugatti-chiron-in-originalgroesse-1808-136311.html
       
      Das Ding besteht wohl aus über einer Million Lego Technik Teilen. Und soll sogar "fahrbar" (rollt zumindest gerade aus) sein. Netter Marketing-Gag von Lego um ihr "kleines" Bugatti Chiron Technik Set an den Mann zu bringen. 

×
×
  • Neu erstellen...