Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
blitzlichtgeblendet

Worauf bei Versicherung achten?

Empfohlene Beiträge

blitzlichtgeblendet
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo alle zusammen,

ich bin dabei mir meinen ersten Neuwagen zu kaufen, und wollte fragen worauf ich bei der Wahl der Versicherung achten sollte.

Ich bin bereits aus der Probezeit raus, und auch über 25, also besteht da schon mal keine Einschränkung.

Um die letzte Versicherung hat sich allerdings meine Mutter gekümmert, deswegen bin ich da planlos und würde mich über Hilfe freuen.

LG

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Urmel
Geschrieben

Ich denke, dass Du es eh vor hattest, aber nur formhalber: Bei einem Neuwagen auf jeden Fall Vollkasko nehmen. ;) 

 

Ansonsten würde ich auf die Klauseln schauen, was die Versicherung alles verlangt bzw. drin stehen hat, also Garagenauto, weitere erlaubte Fahrer, Eigenheimbesitzer etc. Achte auf jeden Fall darauf, dass Du jeden beitragsmindernden Punkt auch erfüllen kannst, den Du drin hast, ansonsten würde ich es anpassen lassen. Könnte sonst im Ernstfall nur zu Ärger führen.

chip
Geschrieben

Geh doch mal auf Check 24 de oder ähnliche Vergleichsportale da kannst Du alle Rabatte und Details nachlesen welche es so gibt, desweitern Bedingungen und Erfahrungen der Kunden wichtig dabei dann auch Werkstattbindung mit Reparatur oder ohne.

Gast
Geschrieben

Die Vergleichsportal sind allerdings bekannterweise gerne irreführend, zumindest aber "tendentiell" ....B):D

 

Ich weiss, es ist total retro, altmodisch, verkalkt, etc., aber Primärquellen anschauen ist immer noch informativer und ergibt "richtigere" Ergebnisse (toller moderner Komparativ, das "richtiger",nicht?) als Sekundärquellen, wie Vergleichsportale etc. Macht natürlich Mühe. Das Lesen.

WuerttRene
Geschrieben

Guck auf jeden Fall dass Dir niemand einen "Billgtarif" andreht, sowas wie "Tierschäden" oder "Haarwildschäden" macht z.B. eine. großen Unterschied.

Ob Du bei einem Schaden den Preis für Neuteile oder nur den "Zeitwert" des defekten Teiles bekommst ebenso. Weiterhin ist gerade bei einem Neuwagen wichtig, dass die erste Zeit bei einem Totalschaden der Neuwert bezahlt wird.

 

Wenn Du schon andere Verträge bei einer Versicherung hast ist meist das Fahrzeug auch günstiger.

 

Evtl. hat Deine Mutter Prozente die Du übernehmen kannst, ansonsten bieten einige Versicherungen an dass man mit niedrigen Prozenten startet wenn man andere Verträge hat/abschließt.

guzzi97
Geschrieben

...must have :

 

- keine Werkstattbindung

- Neuwagenpreis Erstattung in den ersten 18-24-Monaten

- Tierschäden ( somit wenn auch wilde Hunde, Katzen, Hasen, etc. Dein Auto "zerstören" werden "bezahlt" )

- Marderbiss & die Folgen (je höher, desto besser)

- kein Abzug alt für neu, z.b. Navi wird geklaut, dan wird der Neupreis ersetzt und nicht der Zeitwert, etc.

 

I.d.R. findest Du alle o.g. Punkte hautpsächlich bei den "teueren" Versicherungen..

 

Grüße

AufUndDavon
Geschrieben

Kann mich den meisten meiner VorrednerInnen nur anschließen.

Bei einer Autoversicherung sollte der Neuwagenwert so lange wie möglich zurück erstattet werden.

Eine Werkstattsbindung ist auch nie wirklich gut.

Darüber kannst du viel wieder verlieren was du eigentlich glaubtest gespart zu haben. 

Und in die Werkstatt muss jeder früher oder später, das ist leider so. ;)

Und @Jarama: Ja, es stimmt, dass es wahrscheinlich informativer ist, bei den jeweiligen Anbietern zu schauen.

Voraussetzung dafür ist aber, dass du diese überhaupt kennst und so weiter und so weiter.

Ich persönlich bin großer Fan von Vergleichsportalen.

Wenn man diese umgehen will, kann man ja dort schauen, aber direkt beim Anbieter buchen.

Oft gibt es einfach auch Boni, die man beim direkten buchen einfach nicht bekommt.

Hoffe das klappt alles, und Glückwunsch zum ersten Neuwagen! :)

Sailor
Geschrieben

Gut wäre -aus Sicht des Geschädigten- bei einem Haftpflichtfall für mich eine Versicherung, die den Geschädigten nicht am langen Arm verhungern läßt. Gibt ja viele Versicherungen, die die günstigen Tarife nur dadurch haben, daß sie Schäden nur sehr zurückhaltend ausgleichen.

 

guzzi97
Geschrieben

..oder auch gerne einfach kürzen,..und, wenn sich der Geschädigte nicht meldet..Prima, wieder was

gespart..

chip
Geschrieben
Am 14.2.2017 um 13:37 schrieb AufUndDavon:

Eine Werkstattsbindung ist auch nie wirklich gut.

Darüber kannst du viel wieder verlieren was du eigentlich glaubtest gespart zu haben. 

Und in die Werkstatt muss jeder früher oder später, das ist leider so. ;)

Den Punkt muss man aber nochmal ergänzen, die Werkstattbindung hat ja nicht mit Wartung etc.  zu tun sondern nur mit Unfällen die die Vollkasko betreffen. Also Beispiel ich habe einen Unfall und bin selbst Schuld der Wagen muss repariert werden dann habe ich bei Werkstattbindung eine  ( ggf. freie) Vertragswerkstatt der Versicherung als Ansprechpartner das sind jedoch in der Regel  auch keine Hinterhof Bastelbuden. Ich kann aber dennoch nach Absprache zu meinem Händler gehen bekomme aber ggf. eine Abzug auf die Reparaturkosten. Am Ende kommt es hier auch aufs Auto an und wie groß die Ersparnis mit der freien Werkstattwahl ist.  Das kann man in Vergleichsportalen wie Check 24 prima auf einen klick sehen.  Auf Anhieb ausschließen würde ich die Option nicht zwingend.

Kai360
Geschrieben

Du bist jung,

Du bist ein überproportional guter Autofahrer,

Du bist risikobewusst,

 

Du braucbst keine VK!

Rechnet sich ueber dein ganzes Leben nie!

HV und jut is!

 

 

Und ueberhaupt, belass es doch dabei!

Um die letzte hat sich Muttern gekümmert! 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • MonacoSuperstar
      Hallo Zusammen,
       
      Ich habe mir einen Ferrari F430 Spyder gekauft und hätte im Leben nicht gedacht, dass die Suche nach einer Versicherung ein derart großes Problem werden würde.
      Ich habe für die Mühle 85000 EUR gezahlt, die Versicherungen sollen mit bitte nicht erzählen dass das jetzt übermäßig viel wäre. Wenn ich mir einen 7er BMW für 120000+ EUR von der Stange geholt hätte, hätte es schließlich auch kein Problem damit gegeben ihn versichern zu lassen.
       
      Lange Rede kurzer Sinn, ich habe bei einer Exotenversicherung mit A... angefragt und wurde ohne Begründung abgelehnt. Klar, ich gönne jedem Versicherungsvertreter "seine 5 Minuten im Rampenlicht" bin aber dennoch an einer schnellen Lösung meines Problems interessiert.
       
      Hier mal meine Daten:
      Alter 33, keine "Sportwagen" Erfahrung dafür aber 10 Jahre Fahrpraxis mit Fahrzeugen der Marke BMW, Wohnhaft zur Miete (nein, ich bin nur noch 3 Jahre in Deutschland und werde mit Sicherheit keine Villa kaufen nur damit die Schnappatmung des Versicherungsmaklers vergeht), und das Fahrzeug soll auf der öffentlichen Straße stehen. Zur Not wäre es auch möglich, einen Stellplatz in einem öffentlichen Parkhaus anzumieten.
       
      Ich bin kein Sammler, kein Vereinsmitglied, kein Autonarr ... ich möchte einfach nur meinen Ferrari versichern lassen, welchen ich als ein Auto wie jedes andere ansehe und welchen ich dementsprechend auch im Alltag exzessiv nutzen möchte (10000 km / Jahr mindestens).
       
      Ist es wirklich so abwegig in meiner Situation eine Versicherung zu finden? Muss ich auf ein, nach dem Ermessen des Versicherungsmaklers für mich "angemessenes" Auto ausweichen?
       
      Ich bin sehr auf eure Antworten gespannt. Ich entschuldige mich schonmal im Voraus für einen eventuellen, arroganten Unterton in meinem Posting, aber die Abhängigkeit von dem Wohlwollen eines Versicherungsmaklers ist etwas das ich so noch nie erlebt habe.
       
      Beste Grüße
      Superstar
    • Mikes996
      Hallo, würde meinen Neuzugang gerne VK versichern. Ich habe eine Flottenversicherung für unsere anderen Fahrzeuge (keine Exoten). Das Angebot da liegt bei mehr als Euro 2.400,00 bei Euro 500 SB.
      Kein Saisonkennzeichen. OCC will Euro 2.490,00 p.a. obwohl die Bedingungen (Fahreralter + Abstellort, etc.) optimal sind bei uns, erscheint mir das zu hoch.
      Gibt es Vorschläge oder Tipps ? LG Mike
    • Walther4
      Hallo zusammen, 
       
      ich bin auf der Suche nach einer Haftpflichtversicherung für meinen baldigen Mercedes Maybach Vision 6 . Welche Police kommt bei einer jährlicher Fahrleistung von 50.000 KM in Frage? Wenn man eine abschließt im Internet oder wie immer den Makler beauftragen?
    • Maadalfa
      Versicherungsbetrug? Warum nicht. Gefälschte Diplomatenpässe verwenden? Von mir aus. 
      ABER EINEN 458 ABFACKELN IST EIN SCHWERVERBRECHEN 😠😠😠
      https://www.blick.ch/news/schweiz/millionaerssohn-will-sich-vor-knast-druecken-ferrari-abfackler-nidal-b-23-greift-zu-diplomatenpass-trick-id15522906.html
       
    • Blacky52
      Momentan beschäftige ich mich mit dem Thema:  Youngtimer-Versicherung.
       
      Es gibt einige VU's, die durchaus einen Wiesmann MF3 versichern würden, teils zu irren (ADAC), aber teils auch zu überschaubaren (Allianz) Prämien.
      Die meisten VU's allerdings kalkulieren die Prämie anhand der SF-Klasse und bieten nicht den Schutz, den eine Oldtimer-/Youngtimer-Vers.* bietet.
      * Keine Hochstufung im Schadensfall, keine SF-Klassen-abhängige Prämie, keine Wertsteigerung für Youngtimer, etc.
       
       
      Derzeit habe ich 2 Angebote von der WgV und OCC, die mit ihren Prämien dicht beieinander liegen.
       
      OCC verlangt angeblich alle 2 Jahre ein neues Wertgutachten, wohingegen die WgV von vornherein eine Wertsteigerung von bis zu 20% des Wertgutachtens,
      welches bei Vertragsabschluss für die Kalkulation der Vers.Prämie zugrunde gelegt wurde, bietet.
       
      Hat jemand evtl. weitere Empfehlungen für eine Youngtimer-Versicherung.
       
       

×
×
  • Neu erstellen...