Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Marc W.

Porsche 2017 offiziell auf Sylt

Empfohlene Beiträge

Marc W.
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Insider wussten es schon seit einem Jahr, Porsche hat erkannt, dass sie gerade auf Sylt ein echtes Defizit haben. Vor einigen Jahren hatte Porsche noch die Sansibar als Markenbotschaft, das hat aber Zetsche höchst persönlich beendet und seit dem ist diese In-Location eine AMG-Bastion.
 
Vor einem Jahr hat Porsche dann eine verhältnismäßig kleine Immobilie angepachtet und baut diese sehr aufwendig zu einem Showroom um. Die Lage ist strategisch günstig auf dem Grundstück der alten Meierei, direkt an der ersten Ampel, wenn man den Autozug verlässt. Jeder Gast, der mit dem Autozug anreist, wird also Porsche-Sylt zwangsläufig an der ersten Kreuzung linker Hand sehen. Gerüchten zu Folge soll es aber auch eine kleine Werkstatt geben.
 
Spannend dabei sind zwei Punkte:
 
1. Dieses Engagement wird wohl vom Werk aus betrieben, es ist also ein echter Werksatellit und kein Vertragshändler.
 
2. Rollt seit dem 21. Dezember 2016 eine ziemlich große Image-Kampagne an.
 
Neben der Internetseite http://www.porsche-auf-sylt.de, der Facebookseite http://www.facebook.com/porscheaufsylt , werden an jeden anreisenden Gast am Autozug lustige Werbebeutel mit Strickzeug für eine Porsche-Mütze als Zeitvertreib auf dem Zug vergeben und zur Eröffnung um Ostern kommt wohl Patrick Dempsey als Ehrengast. Dies hat sowohl Dempsey, als auch Porsche offiziell bestätigt. http://www.shz.de/lokales/sylter-rundschau/patrick-dempsey-soll-porsche-showroom-auf-sylt-eroeffnen-id15689706.html

 

Persönlich finde ich das gut, dass diese Lücke endlich geschlossen wird. Das nächste PZ ist in Kiel, Teilebestellungen gingen bislang also nur per Post, das Auslesen von Fehlerspeichern ebenso. Insofern freue ich mich auf diesen Werkseinsatz und bin gespannt was kommt. Zumal auf der Homepage ein F- und ein G-Modell gezeigt werden.

 

 

Porsche-Eröffnung Sylt.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Marc W.
Geschrieben

Es soll wohl ein reiner Showroom mit Tequipment-Shop und 20 Vorführern werden. Bei technischen Themen unterstützt das Porsche-Zentrum Kiel, dafür werden die Fahrzeuge aber nach Kiel überführt, so die Gerüchteküche. Seit heute steht an den Fenstern, dass am 13.02.2017 eröffnet wird.

S.Schnuse
Geschrieben
Am 28.12.2016 um 19:13 schrieb Marc W.:

...Teilebestellungen gingen bislang also nur per Post, das Auslesen von Fehlerspeichern ebenso.

Du kannst den Fehlerspeicher per Post auslesen lassen? :D Das kannst Du bei mir in Passau auch einfacher haben. Das mit den Teilen ist ein altes Leid, ich bestelle meine teilweise in Frankreich, weil die Porsche Händler keinen Online Handel haben. Das hat BMW mit dem Leebmann deutlich besser im Griff.

Marc W.
Geschrieben
vor 1 Stunde schrieb S.Schnuse:

Du kannst den Fehlerspeicher per Post auslesen lassen? :D Das kannst Du bei mir in Passau auch einfacher haben.

Upps, nicht zu Ende gedacht bei der Formulierung. :D

 

Man muss seinen Porsche dafür selbstverständlich einschicken, ich empfehle immer per Einschreiben/Rückschein, es soll Fälle gegeben haben, wo die Post-Mitarbeiter sich ein schönes Wochenende gemacht haben. :-o X-) :D

 

Ich habe auch so einen Dongle... :wink:  

MUC3200GT
Geschrieben
vor 7 Stunden schrieb Marc W.:

. Bei technischen Themen unterstützt das Porsche-Zentrum Kiel, dafür werden die Fahrzeuge aber nach Kiel überführt, so die Gerüchteküche.

So eine Remote-Geschichte war in München auch mal für eien Zweigstelle angekündigt, hat sich aber nicht "durchgesetzt", Muss man sich auch mal überlgen, so eine Überführung ist ja nicht für lau zu machen und dann kann man gleich ne Bühne mit Werkzeug vorhalten, muss man nur noch den Mechaniker aus Kiel überführen..das ist günstiger.

 

Aber ich denke das wird sich bei entsprechender Nachfrage eh einregeln und dann gibts Mechaniker auch vor Ort

matelko
Geschrieben

Das Problem für eine Werkstatt auf Sylt sehe ich an anderer Stelle: Sylt ist bekanntlich eine Insel und sämtliche mir bekannten Paket- und Frachtdienste, die für eine Ersatzteilversorgung nun mal benötigt werden, fordern einen preislichen Inselzuschlag. Marc wird Dir aus erster Hand berichten können, wieviel die Inselzuschläge ausmachen... 

au0n0m
Geschrieben

Ist denn die Porsche dichte auf Sylt so groß dass es eine Niederlassung braucht?

MUC3200GT
Geschrieben

im Detail habe ich das natürlich noch nicht ausgerechnet, aber DHL hat glaube ich keinen Inselzuschlag, also Kleinkram dürfte so gehen

Ein paar andere Paketdienste haben schon Inselzuschlag, aber ob nun ein Fahrzeug mit Fahrer im Transporter für ein paar 100Euro nach Kiel , oder der Mechaniker im Lieferwagen die Stossstange, die nicht ins 5KG Paket passt gleich mitbringt, dürfte meines Erachtenn für die Reparatur vor Ort günstiger sein.  Ok braucht man noch einen Lackierer vor Ort

 

Aber wie immer im Geschäftsleben , insbesondere wenn es eine Business Administration gibt, kann man sich alles in die eine oder andere Richtung schön rechnen

vor 9 Minuten schrieb au0n0m:

Ist denn die Porsche dichte auf Sylt so groß dass es eine Niederlassung braucht?

Wahrscheinlich ja, und wenn die Niederlassung mal da ist muss man im Urlaub nicht nur Ringe und Colliers anschauen, sondern hat eben auch Boxter, Caymane und 11er als Alternative

erictrav
Geschrieben

Heißt ja nicht umsonst Sylt-Golf ;)

san remo
Geschrieben

Dichte von Porsche auf Sylt, wohl eher in den Sommermonaten, oder?

 

Hatte 1990 erwas zu viel Öl in meinen 911 SC geschüttet, gab südlich von Westerland eine Tankstelle mit einem alten Meister der hat mir das einfach abgesaugt, vielleicht lebt der noch und wär was für den saisonalen Aufschwung:).

Ansonsten, ob sich so was rechnet oder einfach nur werbenden Maßnahmen dient, wär eh besser wenn es die  Inselbahn noch gäbe.

 

Nostalgische Grüße

S.R.

 

 

borgw_19167-0_51.jpg

Gast amc
Geschrieben

Das ist halt für den Gatten der nach mehreren Tagen Strandspaziergang keine Lust mehr hat. Kann sich dann in den Showroom verziehen, der "man maths" frönen und sich einen neuen Porsche schönrechnen. X-)

MischiMischi
Geschrieben

hat zwar nichts mit Porsche zu tun, aber ich war schon glücklich, dass es eine Mercedes-Werkstatt in Westerland gibt. Hatte leider einmal einen defekten Sensor, der getauscht werden musste und die Niederlassung konnte da helfen. Ansonsten war Elektronik-Totalausfall in der S-Klasse.

 

Daher kann ich schon verstehen, das eine Niederlassung auch für Besucher durchaus Sinn machen kann. Und Porsche sind bekanntlich einige auf Sylt unterwegs - und wenn es nur Anlaufstelle zur Problembewältigung ist.

Marc W.
Geschrieben

Das sind gleich mehrere Themen:

 

Zunächst der "Inselzuschlag" für Pakete. Es stimmt, alle Paketdienste außer DHL nehmen ordentliche Aufschläge, das läßt sich aber organisieren, wenn man denn möchte. Ein Satz Reifen kostet EUR 60 Inselzuschlag, IKEA nimmt pauschal EUR 100, es gibt aber auch mehrere Stückgut-Speditionen in Niebüll, wo man für eine Euro-Palette (max. 1.000kg) ca. EUR 50 für die Anlieferung auf die Insel zahlt. Richtig ist aber auch, dass der Weg über die Spedition die Lieferung um ca. 1 Tag verzögert.

 

Die Porsche-Dichte (besonders Cayenne) ist auf der Insel schon enorm. Wenn ich mir die Porsche-Dichte in Deutschland so ansehe, braucht ein Porsche-Zentrum ca. 750-1.000 Fahrzeuge im Einzugsbereich, die großen haben 2.000-3.000 Fahrzeuge. Wenn man das Marketing richtig anfasst und Kunden ihr Fahrzeug im Urlaub warten lassen, sollte das eigentlich kein Problem sein. Aber das war ziemlich sicher nicht die Zielsetzung.

 

Meiner Meinung ist die Zielsetzung das Marketing der Marke an sich, man möchte auf Sylt Präsenz zeigen, was bei dem hiesigen Publikum tatsächlich bislang sträflich vernachlässigt wurde. Mal schauen, wie sich das entwickelt.

GT 40 101
Geschrieben
vor 12 Stunden schrieb amc:

Das ist halt für den Gatten der nach mehreren Tagen Strandspaziergang keine Lust mehr hat. Kann sich dann in den Showroom verziehen, der "man maths" frönen und sich einen neuen Porsche schönrechnen. X-)

Genau, und ich denke das wird eine Erfolgsstory.

Glaube mal was von 500.000 Besuchern jährlich gelesen zu haben, und das Klientel.....

 

Das Thema Inselzuschlag finde ich skandalös. Damit meine ich nicht die ohnehin gebeutelten Paketdienste, sondern Konzerne die ein Schweinegeld verdienen und dann noch fette Zuschläge verlangen. Sehr unsportliche Einstellung:angry:   

Marc W.
Geschrieben

Schönes, offizielles Video dazu:

Porsche - reif für die Insel

Marc W.
Geschrieben

Am 06.02. war das Softopening und ich leider im Urlaub. In den nächsten Tagen muss ich da mal rein schnuppern, im Augenblick fehlt die Zeit. Die ersten Vorführer sind da und im Schaufenster steht ein 73er RS.

 

Alles sehr stilvoll und erstaunlicher Weise nicht das typische Porsche-Corporate Design, was mich sehr wundert und dennoch gefällt. Anstatt Alu-Fassade mit rotem Schriftzug ist alles in warmen erdfarben mit einem anthraziten Schriftzug. Bilder kommen, wenn die Außenanlage keine Baustelle mehr ist.

 

Der rote 991 turboS MKII ist sehr hübsch!   

IMG_6539.JPG

IMG_6538.JPG

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Guten Tag,

      Ich habe in einer Kiste bei mir auf dem Dachboden ein altes Porsche Emblem gefunden.
      Laut meiner recherche (Wappenkunde Porsche) stellte sich heraus das es eines der ersten Porsche Embleme (1965 bis ca. 1974) ist.
      Ich habe bei einem Auktionshaus nur ein Angebot zu diesem Emblem gefunden.

      Da es wohl sehr selten ist, dachte ich mir es ist das beste sich hier anzumelden um es vorzustellen. Vileicht gibt es ja jemanden der interesse daran hat.

      Bei interesse lade ich gerne Bilder von dem Emblem hier hoch.
      Es scheint wohl ein seltenes und wertvolles Emblem zu sein. Der zustand ist leider nicht mehr so gut , da 2 rote Streifen fehlen. Dennoch würde ich mich über erfahrungen / Antworten freuen.


      Gruß
      Ioerror
    • Mercedesstern: Beliebtes Diebesgut
      Die meistgeklaute Kühlerfigur Deutschlands soll nach dem Willen ihres Erfinders Gottlieb Daimler die Motorisierung zu Lande, zu Wasser und in der Luft darstellen.

      Volvo: Der schwedische Kriegsgott
      Kreis und Pfeil als Symbole für Eisen und Schwedenstahl schmücken alle Volvo-Autos. Gleichzeitig stehen sie für den Kriegsgott Mars, der mit eisernen Waffen ausgerüstet war.

      Toyota: Ein Herz für Kunden
      Der japanische Firmengründer Kiichiro Toyoda entwarf die Verbindung dreier Ellipsen 1937. Die Ellipsen stehen für die Herzen der Kunden und Autos, sollen Teamgeist und Fortschrittswillen darstellen.

      Suzuki: Kreativer Wettbewerb
      Für das Suzuki-Logo nahmen 300 Kunststudenten an einem Design-Wettbewerb teil. Der Entwurf eines schlichten S gewann und bildet seit 1961 das Markenlogo.

      Subaru: Sternzeichen aus Japan
      Subaru entstand aus einer Fusion von sechs japanischen Auto-Unternehmen. Die sechs Sterne im Oval sollen die Gründerfirmen symbolisieren.

      Seat: Spanisches S
      Nach der Fusion mit VW Anfang der 90er Jahre legte sich der spanische Autobauer ein großes S-Logo zu, dessen klares Design für Prestige, Fortschritt und Dynamik stehen soll.

      Saab: Greifskopf aus Schweden
      Der schwedische Autohersteller zeigt Heimatverbundenheit: Der Greifskopf ist das Wappentier der Provinz Schonen, wo die Firma ihren Stammsitz hat.

      Lancia: Lanze für den Rennsport
      Ein Lenkrad und ein Fahnenmast ziert die Auto-Plakette des italienischen Fahrzeugherstellers Lancia. Der Fahnenmast geht mit seiner lanzenförmigen Gestalt auf den Firmengründer, Rennfahrer Vincenzo Lancia, zurück. Dessen Name bedeutet auf deutsch "Lanze".

      Renault: Kubistische Raute
      Der ursprüngliche Entwurf für die Renault-Raute stammt aus den dreißiger Jahren und versinnbildlicht durch die klassisch-klare Form Zukunftsorientierung. Erst 1992 wurde ein moderneres Design entwickelt.

      Mazda: Neuentwurf nach Klage
      Weil Renault wegen zu großer Ähnlichkeit klagte (und gewann) musste sich der japanische Autohersteller Mazda ein anderes Markenzeichen zulegen. Heute ziert ein Schwingenpaar (Spitzname: Adler) die Karosserie.

      PS: Das Alte

      Jaguar: Schnelle Katze
      Kraft und Eleganz bei Katze und Auto. Der springende Jaguar als Kühlerfigur hat Seltenheitswert. Wegen zu hoher Verletzungsgefahr für Fußgänger bei einem Unfall wird nur noch eine Plakette mit dem Jaguarkopf auf die Kühlerhaube montiert.

      Opel: Wie der Blitz
      Am Anfang baute Opel Nähmaschinen. Ab 1899 konstruierten die Rüsselsheimer dann Autos. Deren Markenzeichen, der Blitz im Radkreis, sollte Geschwindigkeit symbolisieren und kam erst später auf die Karossen.

      Ferrari: Geschenkter Gaul
      Eine italienische Gräfin schenkte Firmengründer Enzo Ferrari 1923 das Pferde-Maskottchen aus ihrem Hauswappen.
      Die Grundfarben Gelb und Rot stehen für die Stadt Modena (Nachbarstadt vom Firmensitz in Maranello) und Rennfreude.

      Citroen: Verwinkeltes Symbol
      Die Doppelwinkel der französischen Automarke waren das Zeichen für das früher hergestellte Produkt von Citroen: Zahnräder. Erst ab 1919 wurden die ersten Autos konstruiert.

      BMW: Bayerische Farben
      Ein rotierender Propeller stand Pate für das weiß-blaue BMW-Logo. Denn vor 1929 stellten die Bayern Flugzeuge und -motoren her.

      Porsche: Schwabenwappen
      Das Porsche Emblem bzw. Porsche Wappen bzw. Porsche Zeichen von 1952 zeigt die Verbundenheit zur schwäbischen Heimat. Das schwarze Pferd stammt aus dem Stadtwappen Stuttgarts, das Geweih und die rot-schwarzen Streifen vom württembergischen Landeswappen.

      Peugeot: Löwenstärke
      Geschmeidig und kraftvoll wie ein Löwe sollten die von Peugeot ursprünglich hergestellten Sägen und Sägeblätter sein. Diese Eigenschaften übernahmen die Franzosen für ihre Autos.

      Nissan: Sonne und Wahrheit
      Der Kreis mit dem Markennamen versinnbildlicht die aufgehende Sonne und weist auf die Nationalflagge Japans (roter Kreis auf weißem Grund) hin. Er soll für Wahrheit und Aufrichtigkeit stehen.

      Mitsubishi: Samurai-Tugenden
      Das dreiflügelige Rautenzeichen (stilisierte Verbindung von Eichenlaub und Diamanten) stammt aus den Samuraiwappen der beiden Gründerfamilien. Die Bedeutung: Verantwortung, Fairness, Völkerverständigung.

      Ford: Vergangenheit ganz modern
      Wie eine nostalgische Erinnerung mutet die blaue Plakette mit der Schnörkelschrift an. Seit 1903 gibt es das Markenzeichen von Ford. Im Nationalsozialismus wurde das "Ford-Zwetschge" genannte Emblem vorübergehend durch die Silhouette des Kölner Doms (Ford Köln) ersetzt.

      Skoda: Tschechische Symbolik
      Das Markenzeichen von Skoda, (geflügelter Pfeil im Kreis) strotzt nur so von Symbolik: Vision, Akkuratesse, Geschwindigkeit, Fortschritt - alle diese Eigenschaften sollen die Autos besitzen.

      Audi-Ringe: Vier Firmen
      Die vier Kreise stehen für die vier Firmen, die sich zur "Auto-Union" zusammenschlossen.
      Der frühere Firmenchef August Horch gab dann den Autos den Namen Audi (lateinisch für horch oder höre - wie der Name des Ingenieurs). Seinen Namen durfte er nicht verwenden, da er das Unternehmen, das Horch-Autos baute, verlassen hatte.

      Rolls Royce: Geliebte Emily
      Die elegante Kühlerfigur der Luxus-Marke Rolls Royce stammt von 1911 und soll die Geliebte des Designers darstellen.
      Der Originalname "Spirit of Ecstasy" (Geist der Erneuerung) der Figur wurde im Volksmund schnell in Emily umbenannt.

      Ich übernehme keine Haftung für die Richtigkeit dieser Dinge, denn ich hab's nur aus einer Zeitschrift übernommen und abgetippt und die Symbole per Google-Bildersuche verlinkt!
    • Leider hab ich im Netz nichts zu diesem Fahrzeug gefunden. Evtl. auch noch ein Umbau der Replica.
       
      Ist dieses Gefährt schon mal jemand aufgefallen?
    • Wo liegt bei den Fahrzeugen der Unterschied???
      Ich habe bei Google schon gesucht aber nichts gefunden..
      Mal habe ich einen 964 Turbo gesehen mal einen 965 Turbo, ich bin total verwirrt
      Ist einer besser??
      Könnt ihr mir helfen....
    • Informationen und Hinweise, die nützlich sind, wenn Sie einen Porsche kaufen möchten und weitere allgemeine Tipps zur Sportwagenmarke Porsche.

×
×
  • Neu erstellen...