Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
paul01

BMW E46 Alarm ohne erkennbaren Grund

Empfohlene Beiträge

paul01
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

ab und zu geht die Alarmanlage an. Vor etwa einem halben Jahr innerhalb von Tagen mehrmals. Und seit vorgestern auch bereits 4 mal, einmal war ich daneben gestanden.

Eine Bewegung z.B.  durch vorbeifahrende LKW oder Wind ist ausschließbar. Mindestens einmal war die Batteriespannung niedrig. Hier könnte einmal ein Spannungsproblem gewesen sein. Aktuell aber nicht.

 

Bisherige Maßnahmen:

  • Batterieanschlüsse überprüft und wegen Masseproblemverdacht auch Masse an Karosserie geprüft.
  • Vor einem halben Jahr alle Sicherungen geprüft
  • Relais weiß ich nicht mehr

 

Die Alarmanlage mit Blinken und Hupen brauche ich eigentlich überhaupt nicht. Aber es ist wohl gar nicht möglich, diese mit kleinen Mitteln lahmzulegen. Das hatten wir hier in einem anderen Thread.

Hat jemand eine Idee ?

 

Gruß

Paul

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
paul01
Geschrieben

Hallo,

es könnte z.B. ein Kontaktschalter defekt sein wie der Motorhaubenkontaktschalter. Aber lässt sich dann die Alarmanlage überhaupt scharf schalten ? Das geht doch bei offener Tür auch nicht. Hmmm.

Evtl. schaue ich mal da.

Gruß

Paul

emuman
Geschrieben

Bei meinem Mazda löst die Innenraumüberwachung aus, wenn ein Telefon mit aktiviertem Bluetooth oder Wlan im Auto liegt.

paul01
Geschrieben

Hallo emuman,

was es nicht alles gibt. Aber kein Handy im Auto gewesen.

Die Innenraumüberwachung habe ich heute mal ausgemacht über doppeltes Verriegeln an der Fernbedienung. Info hier im Forum bekommen von @planktom. Das hatte ich bisher nicht gemacht, als die Alarme losgingen. Es ist nur mal zum Eingrenzen.

Gruß

Paul

914er
Geschrieben

Über den Infospeicher der ZKE wäre der Auslösegrund auslesbar.

Alarmspeicher.JPG

paul01
Geschrieben

Hallo 914er,

das ist interessant. Aber wohl nur über BMW. Mit meinem OBDII-Leser habe ich nichts rauslesen können.

Das Beste ist die letzte Zeile: "Panik-Mode"

Gruß

Paul

planktom
Geschrieben
vor 52 Minuten schrieb paul01:

Mit meinem OBDII-Leser habe ich nichts rauslesen können

OBDII ist ja auch nur für die abgasrelevanten dinge gedacht und selbst im motorsteuergerät lassen sich da viele dinge,die mit hersteller- oder fahrzeugspezifischen geräten gehen, nicht machen.für den bmw ist von nachgemachten original-diagnose geräten,über apps fürs handy welche mit nem blauzahn-dongle arbeiten bis zu herstellerübergreifenden systemen so ziemlich alles zu bekommen..leider schwankt halt die qualität der geräte teils stark und selbst geräte die in china entwickelt wurden gibts als billignachbauten und selbst bei originalen weiss man oft nicht ob es gerade am gerät liegt dass man ein steuergerät nicht ansprechen kann oder wirklich am auto selbst.ich hab hier z.b. ein autocom/delphi als auf mich registrierte vollversion welche nur bei luftfeuchtigkeit von mindestens 85 %, temperaturen + über 12°C und abnehmendem mond sowie jedem 11.versuch in eine motronic 7.x reinkommt obwohl mindestens drei andere systeme die ich habe(darunter so ein 5€ funkkopf mit zugehöriger app) problemlos bei jedem versuch reinkommen... hatte aber auch schon das problem dass selbst mit einem bosch tester nicht richtig in ein bosch abs system reinzukommen war.zeigt zwar einen fehler im system an aber unterbindet weitere diagnose wie messwerteblöcke auswerten oder stellglieder ansteuern -auf nachfrage bei der hotline hiess es dann der fahrzeughersteller verbietet die weitere diagnose !eben dessn vertragswerkstatt machte uns aber zuvor schon eine vorraussichtliche rechnung von mehreren tausend euro auf...und schlussendlich war alle arbeit umsonst da nur eine popelige sicherung defekt war was beispielsweise bei vw gleich als fehler "fehlende stromversorgung klemme soundso" angezeigt worden wäre....grrrr !

Beispiele recht ordentlich funktionierender Geräte der niedrigeren preisklasse

delphi autocom launch.jpg

delphi diagnose.jpg

 

paul01
Geschrieben

Hallo Tom,

ein OBDII kann ja teilweise mehr als Abgasrelevantes. Schreibst du ja dann auch mehr oder weniger. Habe von deinen Abbildungen den CReader in Version 5 und andere. Die bieten durchaus einiges an wie Getriebe, Klimasteuergerät usw. im Menü. Am Ende geht da aber nichts. Manche können nicht mal Fahrzeugdaten auslesen. Aber irgendwo habe ich noch ein Köfferchen mit Auslesesoftware für den BMW mit dem Notebook.

Werde mal erst nach den Kontaktschaltern schauen. Also auch erstmal einfache Sachen wie wackelnde Teille oder so.

Gruß

Paul

paul01
Geschrieben

Bei offener Motorhaube oder Heckklappe lässt sich bei meinem der Alarm doch scharfschalten.

paul01
Geschrieben

Hallo,

nein, das Köfferchen mit Auslesesoftware war nicht speziell für den BMW.  Es ist ScanMaster-UniCarScan. Bringt nichts hier.

 

Dann mal den Motorhaubenkontaktschalter ausgebaut:

BMW_Alarm1.JPGBMW_Alarm2.JPG

Zwischen Pin1 und Pin2 ist ungedrückt (Motorhaube offen) Durchgang, also nahe 0 Ohm.

Ein wenig Drücken reicht, damit Leitung offen, also unendlich Ohm.

 

Die Haube drückt viel weiter runter. Da nützt also unterlegen nichts. Keine Ahnung, was der Pin3 macht.

An meinem Auto gibt es keine Cockpitanzeige, wenn die Motorhaube offen ist. Dann brauche ich eigentlich den Schalter nicht. So wie das sehe, kann man den Stecker einfach abziehen und das Auto meint dann, dass die Haube immer zu ist. Wenn es keinen Pin3 gäbe, würde ich das so machen. Oder kennt jemand Pin3 ?

 

Gruß

Paul

Huschijunior
Geschrieben

Ich hatte das auch mal bei meinem E46 und habe ewig den Fehler gesucht. Bei mir war das Türschloss verdreht. Die Türe ging schwerer zu als sonst. Das türschloss haben wir dann wieder richtig gedreht und es kam nie wieder...Bei mir stand sogar die Polizei am Arbeitsplatz weil die 3stunden in der Garage ging.:huh:

914er
Geschrieben

Der Kontaktschalter ist dreipolig, du wirst aber nur zwei Leitungen haben.

Ich würde testhalber für ein paar Tage den Schalter abziehen. Wenn das Problem nicht mehr auftritt, kannst du, falls die Einstellung der Fronklappe korrekt ist, über einen Neuerwerb des Schalters nachdenken.

E46_MHK.JPG

S.Schnuse
Geschrieben

An den Scheiben in den Türen sind unten Reedkontakte, die ein runterdrücken oder Einschlagen der Scheiben an die Alarmanlage melden. Beim E36 war es so, dass Fehlalarme auf einen defekten Scheiben-Reedkontakt zurückzuführen waren. Das ist aber auch nur eine von mehreren Möglichkeiten.

paul01
Geschrieben

Hallo Huschijunior,

das schaue ich auch nach. Es ist dann wohl nur Fahrerseite betroffen.

 

hallo 914er,

gutes Bild. Dann ist das doch der erwartete normale Schalter. Da werde ich den Stecker nun doch abziehen. Schalter dann aber nicht ersetzen. Wenn da dann ohne Nachteile ein Fehlermöglichkeit wegfällt, ist das auch schon was.

 

hallo Stefan,

ok. Da kommt man auch nicht ganz so schnell dran. Haben diese mit der Funktion der Scheibe zu tun ? Wenn nur Schalter für die Alarmanlage, dann könnte man die ja auch lahmlegen.

 

Merke, dass ich da nicht allein bin mit Alarmproblemen.

Gruß

Paul

paul01
Geschrieben

Hallo,

jetzt mal den Stecker vom Motorhaubenkontaktschalter bleibend abgezogen. Die Innenraumüberwachung lasse ich vorläufig aktiv.  Das kann jetzt eine Weile dauern oder auch ganz schnell weitergehen.

 

Die sauberste Herangehensweise wäre das Auslesen des Fehlers. Aber jetzt nehmen wir mal diese Weise. Wenn ich mich überhaupt nicht mehr im Forum melde, dann haben mich die Nachbarn plattgemacht.

Gruß

Paul

paul01
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

es sieht bisher gut aus.

 

Heute morgen allerdings nicht "BMW E46 Alarm ohne erkennbaren Grund", sondern mit erkennbarem Grund. Frau fährt seitlich ins Heck meines Laternenparkers. Bei meinem Auto Heckstoßfänger senkrecht durchgerissen...bei ihrem Kleinwagen nix Sichtbares...peinlich.

 

Gruß

Paul

bearbeitet von paul01
Gast
Geschrieben

Paul, ich glaube so langsam könnte mal ein etwas frischerer Alltagswagen in Erwägung gezogen werden ..... B):P

Gast
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb paul01:

Hallo,

es sieht bisher gut aus.

 

Heute morgen allerdings nicht "BMW E46 Alarm ohne erkennbaren Grund", sondern mit erkennbarem Grund. Frau fährt seitlich ins Heck meines Laternenparkers. Bei meinem Auto Heckstoßfänger senkrecht durchgerissen...bei ihrem Kleinwagen nix Sichtbares...peinlich.

 

Gruß

Paul

Auf jeden Fall mit der neuen Stosstange PDC nachrüsten. Wurde ja extra für Frauen erfunden. :lol2:

paul01
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb Jarama:

etwas frischerer Alltagswagen

Nix da. Ist erst gerade gut eingefahren, noch nicht mal halbe Million km.

 

vor 1 Stunde schrieb Doc Hollywood:

mit der neuen Stosstange PDC nachrüsten

Werde mal versuchen, die alte zu kleben. Schade, dass so kalt. PDC hat die alte.

Man bräuchte aber PDC 2.0, damit meine Sensoren im auffahrenden Fahrzeug piepsen. 

planktom
Geschrieben
vor 4 Stunden schrieb paul01:

Frau fährt seitlich ins Heck meines Laternenparkers. Bei meinem Auto Heckstoßfänger senkrecht durchgerissen...

haha...dann haste ja jetzt auch "ein 6 Sekunden Auto"

vor 1 Stunde schrieb paul01:

Werde mal versuchen, die alte zu kleben. Schade, dass so kalt. PDC hat die alte.

hier das Video für alle 6 Sekunden Fahrzeuge

falls du es mal probieren  willst hab ich das komplette set hier und kanns dir gerne leihen...für mein aktuelles projekt reicht mir meine heissluftlötstation

paul01
Geschrieben

Hallo Tom,

danke erstmal für das Angebot. Werde bei einem "wichtigeren" Fall evtl. darauf zurückkommen. Im vorliegenden Fall ist es nicht im Blickfang, sondern tief unten. Da guckt keiner so genau, so wenig, dass man einfach drauf fährt.

 

Hier ist der Plan, mit "Akemi Kleber für Kunststoffteile" und Verstärkung von hinten zu arbeiten. Hatte da bisher gute Erfahrungen, außer einmal. Das lag aber nicht unbedingt am Kleber, sondern an Ausdehnungen, die schwer in den Griff zu bekommen waren.

 

...und in meinem Fall der komplett gerissenen Stoßstange kann man sich sogar die Löcher an den Enden des Risses sparen...

Gruß

Paul

paul01
Geschrieben

Hallo,

Alarm bisher ok.

 

Andere Baustelle:

Am 27.1.2017 um 16:42 schrieb paul01:

Frau fährt seitlich ins Heck meines Laternenparkers. Bei meinem Auto Heckstoßfänger senkrecht durchgerissen...

Heckstoßfänger jetzt runter genommen. Schade ist, dass man den Innenbereich des Heckstoßfängers nicht einfach wegbekommt, da punktuell "eingeschweißt", also mit Hitze wurden Laschen versenkt. Das mache ich aber nun nicht auf. So komme ich nur teilweise von hinten an die Risse dran.

Plan war ja, von hinten zu kleben. Jetzt mache ich eben so gut wie möglich.

Gruß

Paul 

paul01
Geschrieben

Hallo,

es geht voran. Die Stoßstange mit Akemi-Kunstoffreiniger an den Klebestellen gereinigt. Dann mit dem Akemi-Kleber behandelt. Wo man gut hinten dran kam, mit Matten stabilisiert. Wo man schlecht hin kam, mit dünnen Kunststoffplatten, die viele Schlitze eingedremelt haben.

Dann Kunststoffspachtel (normaler Presto vom Stahlgruber. Gibt es aber überall.)

An ganz wenigen Stellen Kunststoffhaftvermittler, aber getupft.

Dann ColorMatic Grundierung.

Gruß

Paul

paul01
Geschrieben

Hallo,

hier zur Unterhaltung noch die Bilder:

BMW_Stossstange1.thumb.JPG.6af58507147c238808d7c1564921c000.JPG

An den blauen Bereichen ist gerissen. Aber es gibt noch mehr dieser Stellen. Evtl. weil es kalt war an dem Tag.

BMW_Stossstange2.thumb.JPG.897f00ef74d24047aba6bce9d32bbfda.JPG

Und der wirklich sehr gute Kleber, den ich für solche Sachen nun ausschließlich verwende. Er war mal in einem Reparaturset für BMW Z1 dabei:

BMW_Stossstange3.thumb.JPG.1779980588747e8d3eb1075e90376c2c.JPG

Gruß

Paul

paul01
Geschrieben

Hallo,

hier noch ein paar Bilder zur Unterhaltung.

 

Klebungen teilweise mit Matten M oder Platten P::

BMW_Stossstange7.thumb.JPG.5599286b66e1310e7c099f3ec6a02954.JPG

BMW_Stossstange4.thumb.JPG.1929be3f29f886c4fbd53fbe6b9d26e5.JPGBMW_Stossstange5.thumb.JPG.a70cb1b5e7ee9c90a2ba3a325f15558e.JPG

 

Kunststoffspachtel:

BMW_Stossstange6.thumb.JPG.40fdaca4afd49df0378a113830cf8137.JPG

 

Grundierung:

BMW_Stossstange8.thumb.JPG.bc3d5a25e60f5c7702b5687c1066fbab.JPG

BMW_Stossstange9.thumb.JPG.c6feb5fea1dd450aba7f9a6d05b972b9.JPG

Gruß

Paul

 

 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen,
       
      habe gelesen das, wenn die rote Diode der Alarmanlage nach anlassen und während der
      Fahrt konstant leuchtet, das ein Hinweis auf eine nachlassende Batterie (in der Anlage,
      nicht die des Fahrzeugs selbst) wäre.
      stimmt das ? wie wechsele ich die ohne Startprobleme im Anschluss ? Gruß
       
      Klaus
    • Ich war über das vergangene Wochenende mit meinem 458 Spider am Großglockner unterwegs. Auf einem der Parkplätze hat innerhalb von 10 Minuten die Alarmanlage drei Mal ausgelöst. Das Auto stand in Sichtweite mit geschlossenem Dach. Ich kann daher ausschliessen, dass Leute ums Auto herumstanden.
       
      Letztendlich habe ich bemerkt, dass eine größere Fliege im Auto eingesperrt war. Kann eine solche Fliege die stehende Welle im Fahrzeug so stören, dass die Alarmanlage angeht?  
       
      Bei den weiteren Haltepunkten ist die Alarmanlage nicht angegangen. 
    • Weiß jemand wie die Innenraumdiebstahlsicherung beim Portofino funktioniert? Wird wahrscheinlich bei anderen Ferrari Modellen gleich sein?
      Neulich stand mein Porto mit geschlossenem Verdeck und abgeschlossen in der Garage mit geöffneter Garagentür. Als ich das Tor fast geschlossen hatte, ging die Alarmanlage los!
       
      Ist das normal oder ein Fehler/Einstellungssache?
    • Hallo Zusammen,
       
      bei meinem California T Bj. 2015 geht mindestens einmal am Tag die Alarmanlage an.
       
      Habt Ihr eine Idee woran das liegen könnte?
       
      Gibt es eine Möglichkeit die Alarmanlage permanent abzuschalten?
       
      Vielen Dank & bleibt gesund
    • Hallo,
       
      Heute bin ich wieder mal dazu gekommen den Cali aus der Garage zu holen. Folgendes Problem welches vorher noch nie aufgetreten ist. Nach abstellen des Motors, Schlüssel steckt noch geht nach 30 sec. geöffneter Tür die Alarmanlage an. Ließ sich auch mit Druck auf Schlüssel nicht abstellen sondern nur mit einschalten der Zündung. Gleiches Spiel später beim Tanken. Schlüssel in meiner Tasche aber Fahrzeug nicht verriegelt. ich komme zurück, mache die Tür auf und Alarm geht los. Hat erst nach einschalten der Zündung wieder gestoppt und ich habe beide male den Einruchversuch (wie in der Bedienungsanleitung beschrieben) angezeigt bekommen......
       
      Keine blinkenden LEDs zur Anzeige eines Fehlers des Diebstahlwarnsystems, auf dem Armaturenbrett.
       
      Irgendwelche Ideen, oder gleich in die Werkstatt?
       
      Die 200 km waren trotzdem klasse ;-)
       
      Beste Grüße,
       
      Martin
       
       

×
×
  • Neu erstellen...