Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Inspektion überzogen 4200 GT


Empfohlene Beiträge

Hallo Wissende,

 

nach vielen Jahren mit BMW und Porsche zieht es mich immer mehr zu Maserati hin. Objekt der Begierde ist ein 4200 GT CC, der insgesamt einen guten Eindruck macht. Was mich ein wenig abschreckt, ist die Wartungshistorie:

 

Letzte Inspektion war 2013, seither wurde das Auto rund 14000 km gefahren. Öle altern ja nicht nur mit der Laufleistung, sondern auch mit den Jahren (Wassereintrag, Veränderung der chemischen Eigenschaften etc.). Mache ich mir da zu viele Gedanken, wenn das Auto sauber läuft und sauber schaltet? Oder können da bei intensiverem Gebrauch noch Schäden / Problemchen kommen, die auf einer Probefahrt von vielleicht 50 km nicht auffallen?

 

Für Einschätzungen wäre ich sehr dankbar, denn es juckt schon derbe.

 

Grüßle,

Michael

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Da machst Du Dir m.E. zu viele Gedanken. Bei meinen QP DuoSelect habe ich auch allenfalls alle 2 Jahre Öle etc. gewechselt, es kamen auch schonmal 3 Jahre zusammen. Keinerlei Probleme zu keiner Zeit. Mit knapp 80 Tkm verkauft, alles lief einwandfrei ohne jeglichen Ansatz von potentiellen Problemen. Auch wenn es fast seltsam klingt, das war bei mir der bislang defektfreiste Alltagswagen, den ich je hatte, im Gegensatz zu VW (Phaeton). Mein jetziger Alltagsbenz kann da noch mithalten, bisher :D.

 

P.S.: Ich muss dabei auch verraten,  dass der Wagen immer in einer beheizten und/oder entfeuchteten Garage stand.

Hallo Michael,

mach dir über Kleinigkeiten wie Öle keine Gedanken...soll heißen: einfach wechseln.

Wichtig ist bei diesem Auto der Zustand der Kupplung. Hier wären mehrere Tausend Euro fällig. Also andere Dimension als bei den Flüssigkeiten.

Der Verschleiß der Kupplung kann ausgelesen werden. Das Ergebnis ist aber unsicher.

Gruß

Paul

 

@ Paul und Bernhard,

 

schon mal vielen Dank für Eure Antworten. Was nutzt das Auslesen, wenn die Werte unzuverlässig sind? Naja, Reserven für Unvorhergesehenes sind natürlich da. 

 

Stimmt es, dass das Getriebe ab Modelljahr 2004 dank optimierter Software besser schaltet?

 

Ach ja: Das schwarze Plastik rund um die Lenksäule (vor allem an der Unterseite, wo man hinfasst auf der Suche nach dem Verstellhebel) ist sehr klebrig. Die Mittelkonsole dagegen ist top in Schuss. Ist ja ein Leidm, von dem auch Ferrari befallen sind. Gibt es dagegen Hausmittelchen oder einen Spezialisten in Deutschland, der das beheben kann? Stickynomore in USA ist bekannt, scheidet für mich aber aus, nachdem ein Bekannter nach dem Auspacken der aufbereiteten Teile tagelang mit derbstem Hautausschlag zu kämpfen hatte...

 

Michael

vor 21 Minuten schrieb mikeausg:

Was nutzt das Auslesen, wenn die Werte unzuverlässig sind?

 

Stimmt es, dass das Getriebe ab Modelljahr 2004 dank optimierter Software besser schaltet?

 

Ach ja: Das schwarze Plastik rund um die Lenksäule (vor allem an der Unterseite, wo man hinfasst auf der Suche nach dem Verstellhebel) ist sehr klebrig.

Der ausgelesene Wert ist errechnet anhand der Kupplungsbetätigungen und der Betriebsbedingungen dabei. Eine Dickenmessung des Belages erfolgt dagegen nicht. Fazit: Wenn eine Auslesung beispielsweise 80% Verschleiß ergibt, den Verkäufer um 5 T€ herunter handeln und davon den größeren Teil beiseite legen für wenn es tatsächlich akut wird. Wenn der Wert dagegen nur 20% Verschleiß wäre, dann kannst Du davon ausgehen, noch einiges an km herunter zu reissen, bis ein Wechsel akut wird.

 

Ich meine hier zum Thema "klebrig" schon einiges gesehen zu haben, frag mal bei @IronMichl nach. Ich habe vor langem mal etwas bei Stickynomore machen lassen (Klimaeinheit Maranello), die haben dabei nur die transparente (!) Softlack-Schicht komplett abgepult, det wars :D. Bei den Fensterschaltern hab ich das dann selbst ebenso gemacht. Fühlt sich natürlich nicht "soft" an, optisch müßte ein wirklich guter Kenner mit Originalmuster in der Hand schauen, um die Unterschiede zu erkennen.

Nun ja , ich mache jedes Jahr bei meinem Maserati einen Ölwechsel und alles 2 Jahre eine grosse Inspektion bzw, was halt anfällt .

2013 würd mir vorkommen als wäre 3 Jahre nix gemacht worden

So dürfte es sein. Immerhin eine Inspektion beim Vertragshändler (was nicht immer Gutes heißen muss). Ich bin nun wahrlich kein Scheckheft-Stempel-Maniac und sehe auch nicht das große Drama, wenn bei meinem Alpina biTubro oder meinem ollen Elfer mal wegen Wenig-Gebrauchs drei Jahre lang nicht Öl, Kerzen oder Filter gewechselt wurden. Aber ich meine eben, irgendwo mal gehört zu haben, dass gerade beim CC das getriebeöl schon regelmäßig neu soll.

vor 6 Minuten schrieb ilTridente:

2013 würd mir vorkommen als wäre 3 Jahre nix gemacht worden

Wenn der in der Zeit sagen wir insgesamt 10-15 Tkm bewegt wurde und trocken und warm gestanden hat, m.E. völlig unproblematisch. Fand ich bei meinem QP ja so erstaunlich, es WAR daran einfach nix zu machen :D.

 

Dann machst Du die Ölwechsel halt jetzt. Dann weisst Du (hoffentlich), dass das bestens erledigt wurde und es jetzt erstmal a Ruh hat.

Ist das Öl mal 3 Jahre alt, sollte man den Motor nicht mehr hochtourig fordern und asap die Füllung wechseln.

Der 4200er nimmt diese 14.000 km recht gelassen, vorausgesetzt sie sind nicht alle aus 2016.

Überdreher lässt die CC ohnehin nicht zu.

 

  • Gefällt mir 1

Sieht nicht so aus, als ob es dieses Auto würde. Hab mal anhand der VIN nachgeforscht und meinen Verdacht bestätigt  bekommen: Das Auto hatte mindestens zwei Vorbesitzer. Der Händler preist es aber als Ersthandauto an und reagiert nicht auf meine Hinweise, dass dies nicht den Tatsachen entspricht. Da vergeht einem die Lust.

Danke für die Links. Alle Autos im Netz sind bekannt. Ich bin relativ fixert auf Nach-Facelift (vor allem bei CC) und Blau-Beige oder Blau-Braun. Der Schalter in Essen dürfte ganz okay sein, ist aber Vor-Facelift und eben farblich nicht passend. Und der Blau-Beige in Ratingen ist eben besagtes Auto, über dessen Historie der Händler eine eher postfaktische Aussage trifft.

vor 1 Stunde schrieb ilTridente:

Frage: Gibt es beim ersten Angebot für den Preis auch den Spyder oder den Opel Ascona im Hintergrund dazu?

Doch wohl eher ein bisschen überambitioniert oder?

 

Der Blaue in Ratingen ist mir auch schon aufgefallen, hast Du ihn Dir denn mal angeschaut und die Umgebung unter die Lupe genommen, wenn nein würde ich trotzdem machen bei nicht all zu weiter Entfernung.

Habe im Frühjahr meinen 4200er verkauft und glaube das der ein oder andere Wagen eine doch eher längere Standzeit in Mobile hat und mir immer wieder bekannt vorkommt.

Jedenfalls ist der Maserati 4200 zur Zeit aus meiner Sicht die günstigste Möglichkeit einen wunderschönen und auch leistungsstarken, italienischen Sportwagen zu kaufen.

Die Fahrzeuge sind bei gutem Umgang und  normalen Wartungsintervallen eher unkompliziert und machen eine menge Freude.

Viel Glück beim finden des richtigen Fahrzeugs.

Herzlichst

S.R.

 

 

 

 

  • Gefällt mir 3

Schon mal bei autoscout hereingeschaut?

Dort muß man allerding unter 4200 und coupe suchen.

Ein blauer steht in Belgien und einer in Italien.

(Meinen habe ich direkt aus Italien importiert.)

Falls das nicht klar rübergekommen ist: Ein Quattroporte ist schön, würde sich aber mit meinem Daily beißen und wohl zur Garagen-Queen werden. Gesucht ist ein Coupé - Schalter oder später CC wegen der Verbessungen beim Facelift

 

@Sanremo: Ja, den Blauen 4200 GT in Ratingen habe ich mir angeschaut. Macht eigentlich einen guten Eindruck. Felge vorn rechts derbe verkratzt, sonst eigentlich äußerlich okay. Plastik um die Lenksäulenverkleidung sehr klebrig, doch das soll ja mit einem weichen Lappen und Äthanol zu beseitigen sein, las ich hier im Ferrari-Bereich. Bremsen nicht mehr taufrisch, aber ich erwarte ja keinen Neuwagen. Leder usw gut bis sehr gut.

 

Der Händler kommunizierte auch sehr offen, legte mir die Rechnung der letzten Wartung (Ulrich in Frankfurt) mit Auslesen der Kupplung vor (65 Prozent), doch das war eben schon 2013 und vor rund 14k km.

 

Bei den Papieren war auch ein COC-Papier aus 2013, und das machte mich stutzig, weil der ERst- und Eizigbesitzer laut Händler eben ein Deutscher aus hessen war. Da er mir die VIN für eigene Nachforschungen gab, forschte ich mal nach und stieß darauf, dass dieses Auto 2005 erstausgeliefert wurde in Italien und wohl 2009 verkauft wurde. Von 2009 bis 2013 gibt es im Maserati-System keine Hinweise mehr auf Wartungen, bis eben zur der Rechnung von Ulrich aus 2013.

 

Ersthand ist es also definitiv nicht, sondern mindestens aus dritter Hand. Und während sich bei einem ERsthandauto sehr leicht der Verantwortliche finden lässt, wenn es denn doch nicht so unfallfrei ist wie versprochen, läufst Du bei mehreren italienischen Vorbesitzern im Zweifelsfall ins Leere  so meine Überlegung.

 

Das teilte ich dem Händler mit und fragte, ob er im Licht dieser Informationen seine Preisvorstellung überdenken möchte oder zumindest die unzutreffenden Angaben in der Anzeige korrigiert.

 

Daraufhin kam dann nichts mehr. Schauen wir mal.

 

Bei AS24 schaue ich eigentlich auch ziemlich regelmäßig.

 

Warten wir es mal ab.

  • Gefällt mir 1
vor 12 Stunden schrieb san remo:

Frage: Gibt es beim ersten Angebot für den Preis auch den Spyder oder den Opel Ascona im Hintergrund dazu?

Doch wohl eher ein bisschen überambitioniert oder?

 

Der Blaue in Ratingen ist mir auch schon aufgefallen, hast Du ihn Dir denn mal angeschaut und die Umgebung unter die Lupe genommen, wenn nein würde ich trotzdem machen bei nicht all zu weiter Entfernung.

Habe im Frühjahr meinen 4200er verkauft und glaube das der ein oder andere Wagen eine doch eher längere Standzeit in Mobile hat und mir immer wieder bekannt vorkommt.

Jedenfalls ist der Maserati 4200 zur Zeit aus meiner Sicht die günstigste Möglichkeit einen wunderschönen und auch leistungsstarken, italienischen Sportwagen zu kaufen.

Die Fahrzeuge sind bei gutem Umgang und  normalen Wartungsintervallen eher unkompliziert und machen eine menge Freude.

Viel Glück beim finden des richtigen Fahrzeugs.

Herzlichst

S.R.

 

 

 

 

mein geschätzter Herr Remo

 

es ist mir nicht entgangen das es sich hierbei um eine Fangfrage ihrerseits handelt . Natürlich ist mir aufgefallen das es sich um einen A Manta mit klassischem Vinyldach handelt. Der Preis ist schon recht sportlich jedoch wird auch dieser wunderschöne 4200er seinen Liebhaber finden .

 

herzliche Grüsse aus der Nachbarschaft .

Aber Herr Tridente, wenn einer den A Manta verdient hätte, inclusive Fuchsschwanz dann doch wir zwei Hesse Bube und dann damit schön durch Rüsselsheim oder Trebur geschlittert.

 

Jetzt sollten wir aber Mike aus G..? unterstützen beim Kauf dieses hervorragenden Fahrzeugs, schade dass der Besitzer aus Hessen nicht bekannt ist, evt würden wir da durch das Maseratiforum und andere Quellen ein wenig mehr erfahren.

Sollte ein Briefeintrag von einem Herrn Speer oder Speer Consulting drin sein, so handelt es sich um eine Firma die die aus Italien importierte Wagen hier zulässt und über den TÜV bringt.

Bitte halte uns auf dem laufenden, diese Besichtigungs und Kaufberichte sind einfach wunderbar, da doch viele Anzeigen den größten Mist versprechen.

 

Herzlichst

S.R.

  • Gefällt mir 1

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...