Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Gast

Kofferset, wie Echtheit erkennen?

Empfohlene Beiträge

Gast
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Schon vor geraumer Zeit (8 oder 10 Jahren) habe ich für den 550 ein komplettes Kofferset für einen recht günstigen Preis (nach heutigen Maßstäben auf jeden Fall) erwerben können.

 

Die Qualitätsanmutung hat mich im Detail ein bissl enttäuscht, weshalb ich schon damals gedacht habe, ob es wohl Fälschungen auf dem Markt gibt. Als Neuteile waren die Koffersets ja schon recht teuer, so dass sich das gelohnt haben könnte. Auf der anderen Seite war ein Koffer einer anderen italienischen Nobelmanufaktur, den ich direkt in einem Laden dieses Herstellers erwarb, auch nicht der "Burner" was Verarbeitungsdetails angeht, schönes Design halt.

 

Hat jemand Infos über Detailmerkmale des 550 Koffersets, an denen man die Echtheit einigermaßen klar feststellen kann? Wenn ja, welche sind das?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
me308
Geschrieben

ich habe bisher noch nie von Schedoni-Fälschungen gehört -

und wenn es die gäbe ... hätte ich sicher davon gehört  !  :wink:

 

das war bisher tatsächlich kein Thema ... und ich hoffe auch, dass es keines wird !

 

wenn Du aber wirklich Bedenken hast, kann ich Dir die email-Adresse von Simone Schedoni geben -

anhand von Bildern wird er sicher die Echtheit Deines sets bestätigen können

 

stell doch mal Bilder hier ein

 

 

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 1
Gast
Geschrieben

Danke, ich fotografiere am WE mal einen Haufen potentiell relevanter Details an einem Koffer (die anderen Koffer sind bezüglich der Details identisch) und stelle sie hier ein..

C512K
Geschrieben

Ehrlich gesagt halte ich es für nahezu ausgeschlossen dass jemand Schedoni Koffersets fälscht.
Qualitativ müssten die Fälschungen ja auch einigermaßen gut sein, sodass da schon mal nicht unerhebliche Kosten durch entstehen würden. Dazu ist Schedoni doch viel zu unbekannt.
Gefälscht wird was leicht abzusetzen ist und über die Masse Umsatz bringt- RLX, LV, H….ect…aber doch nicht so ein abs. Nischenprodukt wie ein ferrari- und sogar modellspezifischen Koffer.

Würde mich sehr wundern wenn doch.
 

  • Gefällt mir 1
Gast
Geschrieben (bearbeitet)

Nun, in vielen Ländern mit sehr geringem EInkommensniveau, auch und gerade innerhalb der EU, gibt es so eine Art "Cottage-Industry", wo sehr kleine Stückzahlen individuell und manchmal sogar handwerklich hervorragend herstellbar sind. Bei den Einkommen kein Wunder. Wenn eine Familie zu Hause ein Set herstellt und im DB3 praktisch nur die Materialkosten anzusetzen sind, dann kann allein vom Verkauf eines Sets so eine Familie sich monatelang ernähren. Das lohnt also schon. Gerade bei solchen Produkten, da auch keine Konkurrenz aus der quasi-industriellen Fälscherecke droht (aus den von Dir genannten Gründen).

bearbeitet von Gast
Thorsten0815
Geschrieben

Du bringst mich da auf eine Idee.... O:-) 

 

Umziehen und Monate lang von der Arbeit meiner Hände leben können!

Wenn es das (noch für alle) gäbe.

 

Welch ein schöner, romantischer Gedanke in dieser globalisierten, industrialisierten, Wachstumswelt.

:D 

  • Gefällt mir 3
GT 40 101
Geschrieben

Aber dir ist schon klar dass Kinderarbeit auch in der Schweiz verboten ist:P

  • Gefällt mir 1
Gast
Geschrieben (bearbeitet)

@Thorsten

 

Wenn Du und Deine Familie so genügsam seid, einen Monat mit 800,-- Einkommen als guten Monat zu sehen ... :P

 

Bulgarien (um mal bei der reichen EU zu bleiben): monatliches Nominaleinkommen (Durchschnitt!!) 306,--, kaufkraftbereinigt (Durchschnitt!!) 644,--. Quelle: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/183571/umfrage/bruttomonatsverdienst-in-der-eu/

Zum Vergleich: Deutschland (nominal = kaufkraftbereinigt) ca. das 10-fache  bzw. 5-fache ...B).

 

P.S.: Die Annahme, dass es beispielsweise in Bulgarien ebenso fähige Handwerker wie beispielsweise in Italien gibt, wäre nicht völlig unberechtigt

bearbeitet von Gast
Thorsten0815
Geschrieben

Mir ginge es wenn, dann um Lebensqualität......... muss denn alles immer in Geld ge-, bemessen werden?

Zeit für mich zu haben, ruhe, kein Stress, lesen, faulenzen, selber kochen, in der Werkstatt schrauben und was eigenes bauen.

 

Dafür dürften meine Kinder dann schon mal ein paar Koffersets pro Woche raus lassen. O:-) 

san remo
Geschrieben (bearbeitet)
vor 41 Minuten schrieb Thorsten0815:

Mir ginge es wenn, dann um Lebensqualität......... muss denn alles immer in Geld ge-, bemessen werden?

Zeit für mich zu haben, ruhe, kein Stress, lesen, faulenzen, selber kochen, in der Werkstatt schrauben und was eigenes bauen.

 

Dafür dürften meine Kinder dann schon mal ein paar Koffersets pro Woche raus lassen. O:-) 

Im Hunsrück gibt es  im ein oder anderen "Weiler" doch sicher noch Ecken in denen die flinken Hände der Kleinen sowas auf Anweisung herstellen können. Erkundige dich doch bitte einmal bei Deiner Verwandschaft;).

 

Schinderhannes lässt grüßen

Herzlichst

S.R.

bearbeitet von san remo
  • Gefällt mir 1
Gast
Geschrieben

Bin noch nicht zu den Fotos gekommen, aber in Bälde :)

san remo
Geschrieben
vor 4 Stunden schrieb Jarama:

Bin noch nicht zu den Fotos gekommen, aber in Bälde :)

Mein Gott das dauert ja:P

Gast
Geschrieben
vor 20 Minuten schrieb san remo:

Mein Gott das dauert ja:P

Analogkamera + Dunkelkammer .... B):P

Luimex
Geschrieben
vor 59 Minuten schrieb Jarama:

Analogkamera + Dunkelkammer .... B):P

jetzt weiß ich endlich wofür so ein Dark Room ist..... :wink:X-)

Gast
Geschrieben (bearbeitet)

Ich bin ne in der Wolle durchgefärbte Hete!!!! https://de.wikipedia.org/wiki/Darkroom

 

keep normal.gif

bearbeitet von Gast
tollewurst
Geschrieben

 

Das es Fälschungen gibt würde ich nicht ausschließen. Ich würde wenn jedoch ausschließen das diese erkannt werden.

Wenn sind es Einzelanfertigungen.

Es werden z.B. Vintage Uhren gefälscht, und zwar zum Teil so gut das selbst die Hersteller es schwer bis gar nicht nachvollziehen können.

Selbst ganze Autos werden so gefälscht.

Jedoch dürfte eine solche Fälschung auch qualitativ auf dem gleichem Niveau sein wie das Original und dann wäre es mir auch egal.

Die Koffer sind zum Benutzen und Reisen gemacht, nicht zum rumstehen.

  • Gefällt mir 1
Gast
Geschrieben
vor 7 Stunden schrieb tollewurst:

Die Koffer sind zum Benutzen und Reisen gemacht, nicht zum rumstehen.

Jepp.

 

Und auf die Gefahr hin als Ketzer geteert und gefedert zu werden, genau deswegen benutze ich das Kofferset auch nicht, zum Gebrauch gibt es praktischere Koffer (vor allem auch in Bezug auf das Innenleben) und die passen ebenso in den Kofferraum .....B)

Gast
Geschrieben

 Aber schön, dass jemand mit der Produktpiraterie keine Probleme hat! Somit werden ja tausende von Arbeitsplätzen in Asien gesichert! Ironie Ende

Thorsten0815
Geschrieben

Sol ich welche mitbringen? bin gerade da. O:-) 

san remo
Geschrieben
vor 2 Minuten schrieb Thorsten0815:

Sol ich welche mitbringen? bin gerade da. O:-) 

Ja, für den 348er, möglichst in Schwarz unn schää billisch:lol:

 

  • Gefällt mir 1
Gast
Geschrieben
vor einer Stunde schrieb Thorsten0815:

Sol ich welche mitbringen? bin gerade da. O:-) 

Kofferset von lui Karton? 

Gast
Geschrieben (bearbeitet)

Wg. schääbiiisch:

 

Mein Maranello (mit Kofferset!) ist meine Alterversorgung. Ich verbuddele den zu gegebener Zeit 1/2 Jahr im Garten, ziehe den dann wieder raus, stelle den in eine Scheune, schüttele mehrere Staubsaugerbeutel innen und außen darüber, leihe mir von Dorfpunk ein paar Ratten und Mäuse und jage ein paar Hühner mehrmals durch den Wagen.

 

Und dann könnte Ihr diesen authentischen Garagenfund für ne Mio, mindestens, ersteigern! Koffer gehen aber separat (die sind dann so schääbiiisch, dass auch der besten Experte nicht erkennen würde, obs ein Fake ist)!! :P

 

P.S.: Na gut, ein wenig investieren muss ich auch noch. Zeitungen aus dem Kaiserreich kaufen und auf dem Wagen stapeln. Die sind aber nicht teuer, zum Glück.

bearbeitet von Gast
Thorsten0815
Geschrieben
vor 24 Minuten schrieb Doc Hollywood:

Kofferset von lui Karton? 

Hier geht alles!

Ausser Qualität O:-) 

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • crashpilot
      Maranello 550  springt nicht an. Anlasser dreht.
    • F40org
      Bei der Überlegung der Fahrzeugwahl zur Fahrt nach Maranello anlässlich der California-Präsentation kam schnell die Erkenntnis, dass der 308 zum letzten Mal bei seiner Geburt in Maranello war und da es ungeschriebenes Gesetz ist jedem seiner Ferraris mindestens einmal den Ort seiner Väter zu zeigen zwängten wir uns samt Gepäck in den Kleinen.
      Die Idee zu diesem Thread kam mir als ich gestern die Bilder von der Kamera lud und logischerweise über die MUST-DO-Maranello-Bilder stolperte. Ich bin mir sicher, dass jeder von Euch einige dieser typischen Bilder von Maranello hat und würde mich freuen wenn mein Post hier nicht vereinsamen würde.
      Ortseingang gleich nach der „Fiorano“-Brücke
       
      GALLERIA – wobei der 308 optisch besser zum alten Galleria-Eingang passte
       
      Einfahrt FIORANO
       
      Hier kam er vor fast 30 Jahren raus!
       
      …und natürlich noch Happa-Happa im Cavallino
       
      Der obligatorische Besuch bei AutoSpeak in Modena darf natürlich nicht fehlen.
       
      50 Jahre alt und nichts von der Faszination verloren
      250 gt Ellena carrozzato TDF von 1958
       
      Ob DER in den 308er passt?
       
      Nette Schätze die hier zur Vervollständigung anstehen.
       
      Von Modena dann am Gardasee Westufer hoch und mit der Fähre von Limone nach Malcesine.
      Ferrari auf der Ferry
       
      Interessant was in manchem Hotel dann so unter den Olivenbäumen rum stand.
       
      …und früh am Morgen millimetergenau verladen wurde.
       
      …was mit der richtigen Boxencrew kein Problem darstellt.
    • E12
      Hallo,
      gibt es eine Möglichkeit die Hydrostößel im Zylinderkopf zu prüfen? Also Ventildeckel ab und die Hydrost. durch niederdrücken überprüfen ob sie i.O. sind oder nicht.
      Hintergrund ist ein ziemliches geklapper gleich nach dem Start für gut eine halbe Minute, dann wird wird es ruhiger, verschwindet aber nicht ganz. Einige Hydrost. lassen sich so gut wie gar nicht per Hand drücken, andere ein paar zehntel und ein paar Hydrost. 5/10 und mehr. Probiert wurde erst am nächsten Tag, das Öl hatte also auch die Möglichkeit aus den Stößeln zu laufen.
      Pauschal alle Hydrost. wechseln wollte ich mir vorerst ersparen.
      Danke schon mal im voraus.
    • Gast
      Gestern endlich trocken und weitgehend salzfrei, juhu. Also runter, Luftdruck abgelassen, Erhaltungladegerät abgemacht, reingesetzt, Knopf Fernbedienung gedrückt, Zündschlüssel rein, gedreht und ..... lautes klackern, aber kein Anlassen. Dachte zuerst, dass die Batterie platt ist (Ladegerät kaputt?). Aber mit Starthilfe genau dasselbe. Dabei beobachtet, dass die Innenbeleuchtung beim Klackern aus ging und die Tankanzeige auf null, also Spannungszusammenbruch. Das Klackern nicht "müde", sondern richtig heftig.
       
      Da der Anlasser nun wirklich gut verbaut ist, habe ich einfach immer wieder kurz probiert, so 3-4 "Klacker" lang. In der Hoffnung, dass sich losrüttelt, was immer da klemmt. Schließlich nach so 10-20 Versuchen hat es plötzlich funktioniert. Auto ist ganz normal angesprungen und gelaufen. Auch ein späteres Anlassen (nach Rückkehr und in der Garage) völlig normal.
       
      Radio will aber jetzt Code.
       
      Es sei angemerkt, dass ich gleich anfangs den Wagen auch mit eingelegtem Gang etwas verschoben habe. Falls da zufällig gerade exakt Zahn auf Zahn (Anlasserritzel/Schwungscheibenzahnkranz) gestanden haben sollten. Das hatte allerdings keine Änderung bewirkt.
       
      Der Magnetschalter scheint ja gezogen und auch geschaltet zu haben, sonst wäre nicht dieser starke Spannungsabfall gewesen. Mir scheint, dass der eigentliche Anlasser nicht drehen konnte. Gibts da eine Idee zu? Wenn die Radiallager der Ankerwelle fest wären, dann würde vermutlich gar nichts mehr gehen. Und warum sollten die auch plötzlich, nur wegen ein paar Monaten Standzeit?
       
      Nun ist ja alles wieder normal, aber interessiert hätte es mich schon, auch wenn wir nur spekulieren können. Paul hat leider keine Zeit das alles zu zerlegen, und ich bin da grad zu faul zu, dies aus reiner Neugierde zu tun ... 

×