Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
gunnar16

Aussetzer beim Gasgeben 328 GTB

Empfohlene Beiträge

gunnar16
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

hallo  wer kann mir helfen

beim gas geben hat der Motor aussetzten

und im leerlauf zu hohen HC wert

 

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
me308
Geschrieben (bearbeitet)

O.K.

die Beschreibung enthält natürlich viel zu wenig Information... -

aber sie deutet doch mit großer Wahrscheinlichkeit auf Probleme mit der Zündung hin :wink: 

(aber auch hier gibt es es zahlreiche Möglichkeiten einer potentiellen Ursache)

 

Fragen:

1) wurde in letzter Zeit irgend etwas am Fahrzeug gemacht/ geschraubt/ ersetzt ? 

2.) wann wurden Kerzen, Kerzenstecker, Zündkabel das letzte mal überprüft/ ersetzt ? 

3.) passieren die Zündaussetzer im Leerlauf /bei warmem /bei kaltem Motor ?

4.) verschwinden die Zündaussetzer oberhalb einer bestimmten Drehzahl wieder ?

 

Grund der Fragen: 

bei der Fehlersuche (zumal per Ferndiagnose über das Internet) verfährt man sinnvollerweise systematisch und beginnt bei den naheliegendsten Ursachen, ebenso bei jenen, welche mit hinreichender Häufigkeit bei einem Fahrzeugmodell vorkommen - (dann arbeitet man sich langsam zum "worst case" Szenario vor ... :wink:

 

 

typische Schwachstellen beim 328 sind die Kerzenstecker welche gerne im unteren Bereich kleine bis kleinste Brandlöcher aufweisen können über die der Zündfunke dann nicht zur Kerze gelangt sondern direkt zum Motorblock überspringt - oft passiert das unterhalb von 3000 U/min - oberhalb scheint dann wieder alles o.k.

 

so sieht das dann aus :

 

313lir4.jpg 

 

 

 

eine weitere Schwachstelle ist das Zündmodul BKL3B welches jeweils oben auf beiden Zündspulen sitzt

dieses sorgt bei Defekt anfänglich für Zündaussetzer, im weiteren Verlauf dann für den kompletten Ausfall einer Zylinderbank - dabei "springt" das Fahrzeug auch gerne mal wie das berühmte prancing horse 8-)  

 

9givxj.jpg

 

 

das Zündmodul gibt es bei Ferrari nicht einzeln sondern nur komplett mit Spule -

bei eurospares für derzeit ca. € 350.- ... aber das ist natürlich unnötig :wink:

BKL3B ist u.a. baugleich mit : Facet 9.4030, Hella 5DA 006 623-431 oder Hüco 138083 und kostet bei Fiat/ Lancia/ Alfa ca. € 30.- bis € 50.-

(jeder 328-Fahrer sollte so ein Teil als Ersatz dabei haben !)

 

smghe0.jpg

 
 

die Zündkerzen und Zündkabel sollten natürlich in Ordnung sein bzw. sowieso mal komplett erneuert werden vorallem falls nicht bekannt, wann das zuletzt geschehen ist !

 

 

Halte uns auf dem Laufenden !

 

Gruß aus MUC

Michael

bearbeitet von me308
MUC3200GT
Geschrieben

wann sind die Luftfilter zuletzt gewechselt worden ?

gunnar16
Geschrieben

sorry ist ne 308

planktom
Geschrieben

alles serie ?wurde in letzter zeit daran etwas gemacht?wann wurde zuletzt was getankt?letzter service?einsatzbedingungen?2V oder quattrovalvole?vergaser oder einspritzer?eu oder us-spec?ferrari oder dino-vielleicht sogar ein peugeot?nach kaltstart oder betriebswarm?im stand oder unter last?wetterlage mit temperatur,luftdruck etc. ? ? ?welche kenntnisse und werkzeuge sind vorhanden?

wir brauchen input !

 

Gast
Geschrieben (bearbeitet)
Am 12.11.2016 um 14:13 schrieb me308:

(dann arbeitet man sich langsam zum "worst case" Szenario vor ... :wink:

Wenn schon denn schon bei dem detaillierten Intro ;). Das Ventilspiel wurde Ewigkeiten nicht geprüft, die Ventile, insbesondere Auslaß, schließen nicht mehr vollständig, sind deswegen auch überhitzt, an den Rändern rissig und die Ventilteller sind kurz vor dem Abfallen. Auch das würde zu den beiden beschriebenen Effekten führen ....

bearbeitet von Gast
me308
Geschrieben
vor 2 Stunden schrieb gunnar16:

sorry ist ne 308

 

bitte was ?  B)

 

 

 

Gruß aus MUC

Michael

paul01
Geschrieben

Juhu, das wird ein guter Thread.

Gast
Geschrieben
vor 9 Minuten schrieb me308:

 

bitte was ?  B)

Wer lesen kann, ist im Vorteil, Tom hatte doch schon den entscheidenden Hinweis gegeben. Hier extra für Dich jetzt auch nen Link:

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Peugeot_308_II

 

;):P

paul01
Geschrieben

...so langsam müsste er mit Tom´s Fragen durch sein, also zumindest mit dem Durchlesen.

gunnar16
Geschrieben

hallo

 

Motor läuft Danke an alle

jetzt die frage:

am Wasserbehälter ist ne thermoschalter  der schaltet masse

wenn ich die kabel zusammen tue läüft der Motor im teillast !!!!

für was ist der thermoschalter

ce-we 348
Geschrieben
vor 12 Minuten schrieb gunnar16:

hallo

 

Motor läuft Danke an alle

...

Und ? Was war die Ursache ?

paul01
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo gunnar16,

das Spiel hier läuft über "Nehmen und Geben". Deshalb nenne doch erstmal, wie von ce-we 348 nachgefragt, die Ursache oder die Maßnahmen, die eine Verbesserung brachten. Was wurde also gemacht ?

Gruß

Paul

bearbeitet von paul01
me308
Geschrieben
vor 4 Stunden schrieb gunnar16:

wenn ich die kabel zusammen tue läüft der Motor im teillast !!!!

das glaube ich nicht ... :wink:

 

allenfalls geht die Leerlaufdrehzahl zurück auf ihren "hallo, ich bin warm" Wert 

 

wo hast Du diesen "Trick" - denn es ist in diesem besonderen Falle tatsächlich einer - denn her ?

einfach so, tut man das ja nicht ...

 

vor 4 Stunden schrieb gunnar16:

für was ist der thermoschalter

 

gehe ich recht in der Annahme, dass es sich bei dem Fahrzeug um eine US-Version handelt ?

2V ?  4 V ?

 

falls ja, aktiviert bzw. deaktiviert dieser Schalter das sogenannte "fast idle system" in der Kaltstartphase 

 

allerdings scheint mir, dass ein Verständnis von letzterem bei Dir/Euch nicht zur Gänze vorhanden ist ?

aber das lässt sich natürlich ändern ... :wink:

 

und wie schon von Mitforisten angedeutet ... quid pro quo  8-)

 

 

 

Gruß aus MUC

Michael

 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo liebe 348er Freunde!
       
      Letztes Jahr bei diesem 348er zugegriffen (Foto) und mehr als begeistert!

      Ende letztes Jahr als es schon kalt und feucht war konnte ich nicht widerstehen und holte ihn zu einer Ausfahrt raus. Leider habe ich mir dabei ein Problem eingefangen und würde mich freuen, wenn ich Tipps von Euch zur möglichen Fehlerursache bekommen könnte.
       
      Aufgetreten ist das seitdem vorhandene Problem als beim Beschleunigen (auf leicht feuchtem Untergrund) ich denke eine Traction-Control (falls vorhanden) eingegriffen hat. Gleich danach war deutlich Leistung weg und man hörte ab- und an eine Fehlzündung. Ich konnte dann auch noch starten und zurückfahren, aber eben mit wenig Power und man musste aufpassen dass er nicht abstirbt. Plan war, im Frühjahr Werkstatt zu konsolidieren, aber gestern konnte ich trozt Minusgraden in Wien nicht umhin und versuchte ihn in der Garage zu starten. Er sprang mit Müh und Weh an, lief aber nicht wirklich und wenn ich vorsichtig Gas geben wollte, starb er ab. Ich bin mir nicht sicher, ob ich ihn wenn es etwas wärmer ist überhaupt zum Laufen kriege um in die Werkstatt zu fahren – auch nicht, ob ich es dann überhaupt erst versuchen sollte oder lieber nicht?
       
      Ich hatte vorher auch in diesem ausgezeichneten Forum hier recherchiert und hoffte (oder hoffe immer noch), dass es einer der Vascovinis ist, weil es ja feucht war. Da es nun in der Garage nicht feucht war, schwinden aber meine diesbezüglichen Hoffnungen. Und leider war ich nicht in der Lage, die Vascovinis überhaupt zu finden: Wo sind diese denn montiert? Jeder Tipp wäre sehr hilfreich!
       
      Was mich auch beunruhigt ist, dass die Slow-Down Lampe nicht leuchtet (also beim Starten leuchtet sie, die Lampe selbst also funktioniert) und generell keine Störung in den Armaturen angezeigt wird (oder ich diese übersehe). Was mir damals beim Nachhause fahren auffiel war, dass der Drehzahlmesser oder ich glaube sogar der Tacho(!?!) gesponnen hat, also sicher nicht richtig angezeigt hat, sondern ruckartig hin- und her sprang!
       
      Eine vage Vermutung als absoluter Laie wäre auch, dass eventuell ein Kat wirklich hinüber ist und vielleicht was verstopft. Dies auch deshalb, weil ich bei der vorletzen Ausfahrt auch vom Auspuff her ein leichtes Scheppern bei gewissen Drehzahlen hörte, was vorher nicht vorhanden war. Es ist übrigens auch eine Capristo-, glaube ich, Anlage mit Klappe verbaut.
       
      Worauf tippt ihr? Was könnte ich (blutiger Laie, keine Grube oder Hebebühne in Garage) versuchen?
       
      Gibt es in Wien oder Umgebung auch einen Mechaniker, der sich mit Ferraris auskennt und (gegen Bezahlung) vorbeikommen würd? Ich habe da mal ein Gerücht gehört, was aber nur ganz leise wie ein Staatsgeheimnis zugeflüstert wurde. Und natürlich auch, welche Ferrariwerkstatt Orstkundige empfehlen würden, ggf. mit Kontaktpersonen eures Vertrauens?
       
      Danke schon im Voraus!
      Harry
       
      P.S.: Ich freue mich schon sehr auf das Frühjahr und möchte meinen 348er bis dahin wieder fit bekommen - habe schon echte Entzugserscheinungen, weil es einfach verdammt viel Spaß macht damit zu fahren! 
       
       
       
       


×
×
  • Neu erstellen...