Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
melon

Wie am besten Ordnung halten in der Garage?

Empfohlene Beiträge

melon
Geschrieben

Guten Morgen!

Meine Garage hat mal nen "Herbstputz" nötig. 

Ich krieg jetzt schon die Krise, wenn ich das Garagentor aufmache und die ganze Unordnung sehe!

Im Sommer hab ich meist davor geparkt, aber jetzt, wo es stürmischer wird und vielleicht Kastanien, Hagel was auch immer mein Auto demolieren könnten, will ich es schön in die Garage fahren. Nur liegt dort alles kreuz und quer. Für mein Werkzeug habe ich nur eine riesige Kiste, wo ich alles reinschmeiße. Und sonst fliegen Kanister, Holzreste, Sache, die nicht ins Haus gehören (Leiter, Farbeimer, ..) darin rum. Hat jemand nen Tiipp für ein Ordnungssystem? Danke und lG

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
chip
Geschrieben

Das kommt auf die Größe an grundsätzlich passt ja bei kleine Autos ein  Wandregal hinten ansonsten passen natürlich auch seitlich Regele zur Not in halber Höhe aufgehangen so dass es fürs Auto passt. Ansonsten natürlich  vorher kräftig entrümpeln.

Gast
Geschrieben (bearbeitet)

Ich neige dazu eine "große Lösung" vorzuschlagen.

 

Das Haus mit geeigneten Großgeräten (u.a. Schreitausbaugestell) bergmännisch unterfahren und eine Tiefgarage anlegen. Dann ist auch Platz auch für eine Rumpelkammer, wo man die Tür zumachen kann und von dem Gerümpel nix mehr sieht.

bearbeitet von Gast
Kauder
Geschrieben

Herrenknecht eine Tiefgarage bohren lassen.

AufUndDavon
Geschrieben

Die Idee mit der bergmännischen Unterfahrung und Bau einer Tiefgarage ist die beste. 
Wenn das dann doch zu viel Aufwand ist und vielleicht auch das Budget sprengt habe ich noch folgende Idee: Nachbarskinder (oder wer hat: eigene Kinder) zusammentrommeln und jedem eine Aufgabe zuweisen. Natürlich immer selbst in der Nähe bleiben! Und dann entrümpeln, aussortieren und neu ordnen. Eine große Tonne aufstellen, wo gleich der ganze Abfall reinkommt und Kisten bereitstellen, damit das Sortieren leichter fällt. Ich habe für unsere Garage noch nen Werkstattwagen. Ich kenne nämlich die Sucherei, wenn man genau DIESES Werkzeug JETZT braucht. Ich find das Ding super. Vor allem kann man den gleich an den Ort des Geschehen rollen. Ach und nicht vergessen: Kinder ordentlich entlohnen. Schoki, Bonbons, ... vielleicht auch ein paar Äpfel.

sstaiger
Geschrieben

Hahaha wie geil ist das hier eigentlich, von Schreitausbaugestell bis Kinderarbeit :)

 

@melon Einfach anfangen :)

 

me308
Geschrieben
vor 19 Stunden schrieb melon:

Hat jemand nen Tiipp für ein Ordnungssystem? D

 

ganz einfach :

 

Garage ausmessen und passendes Regalsystem besorgen

an einem schönen Wochenende ALLES raus räumen !

sauber machen ! (essrein)

Regalsystem installieren

danach NUR noch das wieder hinein was hinein gehört, ALLES andere zum Wertstoffhof, sofort  !  

 

abends Fahrzeug reinfahren, Musik an, Flasche Wein aufmachen ... geniessen und stolz sein :-))!

 

 

das Wichtigste: komm` in die Pötte :wink: 

 

 

Gruß aus MUC

Michael

 

S.Schnuse
Geschrieben

Ich habe ein Schattenbrett. Soll heißen das am meisten benötigte Werkzeug hängt an einer großen Holztafel. Alle Werkzeuge die dort hängen habe ich mit schwarzem Edding umrahmt. Fehlt ein Werkzeug, sieht man sofort was wo fehlt. Nach jedem Handgrif hänge ich das Werkzeug wieder dort hin.

Ansonsten werde ich wahnsinnig, wenn ich die Hälfte der Zeit beim Schrauben mit Suchen beschäftigt bin.

Gast
Geschrieben (bearbeitet)
vor 7 Minuten schrieb S.Schnuse:

Ansonsten werde ich wahnsinnig, wenn ich die Hälfte der Zeit beim Schrauben mit Suchen beschäftigt bin.

Kenne ich :D, daher habe ich mir erfolgreich angewöhnt, Werkzeug gleich nach einem Job, oder wenn ich die Schrauberei unterbreche bzw. der Tag zu Ende ist, zu putzen und wieder in den Werkzeugwagen einzusortieren. Vorher gibts keinen "Werkstattfeierabend". Bloß nix mehr herum liegen lassen.

bearbeitet von Gast
Kai360
Geschrieben (bearbeitet)
Am 29.9.2016 um 11:32 schrieb melon:

Guten Morgen!

Meine Garage hat mal nen "Herbstputz" nötig. 

Ich krieg jetzt schon die Krise, wenn ich das Garagentor aufmache und die ganze Unordnung sehe!

Im Sommer hab ich meist davor geparkt, aber jetzt, wo es stürmischer wird und vielleicht Kastanien, Hagel was auch immer mein Auto demolieren könnten, will ich es schön in die Garage fahren. Nur liegt dort alles kreuz und quer. Für mein Werkzeug habe ich nur eine riesige Kiste, wo ich alles reinschmeiße. Und sonst fliegen Kanister, Holzreste, Sache, die nicht ins Haus gehören (Leiter, Farbeimer, ..) darin rum. Hat jemand nen Tiipp für ein Ordnungssystem? Danke und lG

 

Ganz einfach.

In die Garage gehören 4 - und 2 rädrige - fahrbare Untersätze und sonst NICHTS!

bearbeitet von Kai360
GT 40 101
Geschrieben
vor 5 Stunden schrieb Jarama:

Kenne ich :D, daher habe ich mir erfolgreich angewöhnt, Werkzeug gleich nach einem Job, oder wenn ich die Schrauberei unterbreche bzw. der Tag zu Ende ist, zu putzen und wieder in den Werkzeugwagen einzusortieren. Vorher gibts keinen "Werkstattfeierabend". Bloß nix mehr herum liegen lassen.

Das nehm ich mir auch immer vor, schaff es aber nie. Ich liebe Ordnung......solange andere dafür sorgen:mad:

Bei mir bleibt immer alles liegen, quartalsmäßig räume ich auf und ärgere mich immer wieder weshalb ich es nicht so mache wie Jarama:(

 

Das Schattenbrett von Stefan habe ich auch, ist eine super Lösung, bei mir sind alle Größen beschriftet. Habe mich immer aufgeregt wenn ich einen meiner Söhne um eine 17er Gabel gebeten habe und die zu Mama in die Küche gerannt sindX-)

Luimex
Geschrieben
vor 4 Minuten schrieb GT 40 101:

Habe mich immer aufgeregt wenn ich einen meiner Söhne um eine 17er Gabel gebeten habe und die zu Mama in die Küche gerannt sindX-)

Made my day......... :-))!

double-p
Geschrieben

Ob man Kon-Mari auf eine Garage anwenden kann?

Den erstmal-wegwerfen Anteil auf jeden Fall.

Sven328
Geschrieben

Ich verschaffe mit alle paar Jahre dadurch Platz, indem ich den Hänger vor die Garage stelle.

Dieser wird dann unterteilt in Elektroschrott und restliches.

Damit dann ab zur Pyrolyse. :dafuer: Es ist immens wenn Mann dann auf einmal Platz für das ganze Gerümpel findet, nämlich auf dem Hänger.

 

Dann noch ein gutes Ordnungssystem und basta.:-))!

Thorsten0815
Geschrieben

Na junge Frau, hast Du nun aufgeräumt?

Als beweist werden nur Bilder der Garage akzeptiert! O:-) 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo Jungs,
      ich such noch einen "Stall" in oder in der Umgebung von Dachau.
      Vielleicht weiss ja jemand was.
      Vielen Dank und schönen Sonntag
    • Thema aus bestehenden Thread gelöst. 
       
      Ich reinige den Boden meiner gefliesten Garage meist zweimal im Jahr. Manche Flecken gehen aus den Steinzeugfliesen nicht mehr so richtig raus. Habt ihr eine Empfehlung für ein Putzmittel welches auch hartnäckigen Schmutz von den Steinzeugfliesen entfernt? Ein Freund meinte, ich solle es mal mit Bremsenreiniger probieren. Hatte auch schon mal überlegt in einer Werkstatt nachzufragen was die hernehmen.
      Da bei uns in Bayern die Ausgangsbeschränkung verlängert wurde, kommt man auf solch dumme Ideen. Golfplätze sind auch noch zu ...
    • Ich wollte vor ca. einem Jahr eigentlich eine Lotus Elise kaufen... Dann hab ich mir aber gedacht, dass so ne kleine Garage mit ordentlicher Werkstatt eigentlich viel mehr Spass machen würde, und die Elise gibts in 2 Jahren auch noch.

      Also überlegt wie man das macht. Holzbau, Stahlträger, Blechgarage, Mauerwerk??

      Am Ende hat mich mein Vater davon überzeugt das ganze richtig zu machen und ihm das mauern zu lassen

      Ohne große Umschweife, hier also mal eine kleine Fotostory:

      Loch graben:


      Streifenfundamente setzen. Dazu nehme man die wilde Betonmischmaschine. Achtung: Der Zustand des Blechs lässt nicht auf "Made in Italy" schliessen

      Die macht aus Wasser, Zement und Kies dann den Beton







      Dann betoniert man die Bodenplatte (den Beton macht wieder die wilde Maschine, einfach einen Betonmischer kommen lassen wäre ja langweilig und viel weniger anstrengend. Da meine oberste Bauaufsicht aber Rentner ist und dazu gelernter Maurer lässt er sich diese Art Zeitvertreib aber nicht entgehen ;-)


      Wenn alles fertig ist, läuft natürlich er hier


      zweimal quer durch:


      Dann gehts ans Mauern. Ist Sichtmauerwerk mit Kalksandsteinen.


      Wird höher:


      noch höher:


      Traufhöhe erreicht, und der Sturz fürs Tor wird betoniert:


      Dachstuhl drauf:


      Giebel fertig gemauert:


      Belattung für die Dachziegel und Ortgang-Bretter drauf:


      Es grüßt, der Handlanger:


      Dann gings weiter mit dem Dach:
      Beim Dachdecken (ungefähr zum Zeitpunkt wo ich vom Gerüst gefallen bin )


      Dach fertig:


      Tor eingebaut:


      Fenster und Tür eingebaut:


      Cinquecentos reingestellt (der schwarze war grad im Angebot, musste ich mitnehmen der gelbe ist mein erstes Auto, werde ich hoffentlich diesen Sommer wieder zusammenbauen können.) :


      Gestern noch die Hebebühne reingebaut:



    • Tagwohl allerseits
       
      Ich war bisher der beinahe schon festen Überzeugung, es gibt bereits einen solchen Thread. Konnte diesen aber aufgrund dessen Fehlen oder meiner Unfähigkeit nicht finden.
       
      Es gibt bereits einen Thread über die absoluten Traumgaragen aus aller Welt.
      Hier soll es aber eher um unsere Traumgaragen gehen, egal ob da 1 Auto oder 10 (oder noch mehr?) drinstehen.
       
      Hintergrund:
       
      Mein Traum war schon immer, meine Autos nicht nur in einer Garage, sondern in einer wirklich hübschen Umgebung zu haben. Passende Temperatur im Sommer sowie im Winter, hübsch ausgestattet inkl. Bar und Zigarrenlounge 
       
      Momentan stehe ich in der Planungsphase einer Solchen. Die Garage steht bereits, aber ich kann einen Raum durch einen Wanddurchbruchg daran anschliessen und das Ganze renovieren, so, wie es mir passt.
      Ich denke da an einen Grau gefliesten Boden und Natursteinwände. Dazu dann die passende Beleuchtung und - ganz wichtig - die passenden Ohrensessel neben dem Schwedenofen 
       
      Soll also nicht nur zum Auto abstellen sein, sondern die soviel zitierte "Männerhöhle".
       
      Es gibt in diversen Threads verstreut solche Bilder von euren Garagen, wäre doch schön, hier eine Sammlung zusammenzutragen.
       
      Ich kann noch nichts beitragen, das folgt dann aber 
       
      Gruss
      R.
    • Hallo Jungs und Mädels ;-)
       
      Wie heizt ihr eigentlich eure Garage ?
      Ich habe eine Truma Heizung ( Propan Gas ) in einem Schrank installiert,
      die Abgase gehen nach draußen und die Luft die sie zum verbrennen benötigt zieht sie
      aus den 200qm3 Raumvolumen!
      Läuft seit 3 Jahren den ganzen Winter perfekt durch!
       
      Allerdings Frage ich mich ob das abnahmefähig von einem Schorni ist.......
      Wegen versicherung etc.
       
      Hat da jemand Erfahrungen mit ?
      Die Verbrennung ist also bis auf die Luft die die Heizung ansaugt komplett abgkapselt
      und arbeitet über Konvektion bzw. Zusatzgebläse
       
       
      Liebe Grüße und Vorab schon mal besten dank für eure Erfahrungen
       

×
×
  • Neu erstellen...