Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
fe355

Ferrari F430 Scuderia - legt den Rückwärtsgang nicht ein

Empfohlene Beiträge

fe355
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

ich habe folgendes Problem mit dem 430 Scuderia, Laufleistung 7 TKM.

Wenn der Motor warm/heiß ist bekomme ich den Rückwärtsgang nicht mehr rein. Das Getriebe "klackt" zwar und das "R" steht auch im Display aber danach passiert nix.

Auto an / aus, per Hand vorschieben, etc. hilft alles nix.

Erst wenn der Motor/Getriebe wieder abgekühlt ist (meistens schon nach 15 Min.) funktioniert wieder alles ganz normal..... Ist halt blöd wenn es nicht mehr vorwärts geht und man das Auto rückwärts schieben muß....

Danke für eine Info

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
ce-we 348
Geschrieben

Hi,

 

dazu kann ich dir nur den User Dirk Bellmann empfehlen.

Entweder unter "Belli" hier im Forum, oder hier http://www.f1-hydraulik.de/4.html

Er hat richtig Plan von der Materie und findet sicher eine Lösung.

 

Gruß

Christoph

fe355
Geschrieben

danke, den habe ich schon parallel angeschrieben.... mal sehen was der sagt

 

tollewurst
Geschrieben

Ich kennen das vom Ferrari nur wenn er neben einem Porsche stehen muss, du hast doch wohl nicht etwa......

 

Ich tippe auf System entlüften. Has du mal geschaut ob der Gangsteller den R Gang wirklich einlegt?

fe355
Geschrieben

:P

Ich habe keine Ahnung wo man da schauen muß.....

dragstar1106
Geschrieben

Hi fe355,

ich halte es zumindest für wahrscheinlich, das eine Kalibration des Getriebes Abhilfe schaffen kann. Ich hatte mal ein ähnliches Problem, nach einer Kalibration war wieder alles perfekt und hält bis heute. Ich musste nicht mal die Flüssigkeiten wechseln. 

Kontakt zur Durchführung könnte ich Dir evtl. vermitteln (per PN)

lg Andreas

Gast Dany430
Geschrieben

Neues Öl und kalibrieren, dann ist wieder alles wie neu....

Ferrarista430
Geschrieben

Hi Liebe Leute hab ein 430 coupe genau das selbe Problem  bis 70 grad geht der Rückwärtsgang rein ab 75 nur ein klacken der Pumpe und passiert nix ...hab das Getriebe entlüften lassen Neu kalibriert keine Späne im Öl keine Fehlermeldungen nichts  der Druck der pumpe ist auch gut    Kupplung verschleiss 16 % wer kann mir weiter helfen ?? 
 

Luimex
Geschrieben

In den Beiträgen oben ist doch alles gesagt........

Ferrarista430
Geschrieben

Die Beiträge sind  von 2016 und ich habe bereits alles was oben beschrieben Ist gemacht , hätte ja sein können, dass andere Lösungen gefunden worden sind. Trotzdem danke für den Hinweis. Über jeden Tipp freue ich mich LG

348Challenge
Geschrieben

Wenn diverse Vorarbeiten gemacht worden sind .. muss als nächstes kalibriert werden... also zwingend mit einem Tedzet.. diese er Menüpunkt nennt sich dann selbstadaption..

Wenn er diesen Punkt beginnt und die Pumpe schaltet die gänge vollständig durch .. alles gut.

Wenn die Adaption abgebrochen wird hast du einige Fehlerquellen. Druckschalter,  Sensor , Luft im System.. am Ventil entlüften. 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo CP`ler,


      an meinem F430 hat der Klimakompressor (bzw. eigentlich nur die Magnetkupplung) die Hufe hochgemacht. Ist ja eigentlich nur ein lumpiger Delphi Kompressor - dennoch konnte mir der freie Teilehandel nicht weiterhelfen. Weiß jemand wer die Dinger zu realistischen Komditionen im Angebot hat?


      Schon mal danke für Tipps vorab.


      Gruß,
      Chris
    • Liebe Freunde
       
      Ich hatte mir letztes Jahr einen F430 mit wenig Laufleistung gekauft.
      Das Auto wollte ich nach meinem Geschmack etwas veredeln lassen. Damit meine ich Fahrwerk, Felgen und Auspuff.
       
      Habe dann aber nach einiger Zeit bemerkt, dass das Auto nichts für mich ist. 
      Der F430 war mir einfach "zu wenig Böse" und ich hätte viel daran ändern müssen.

      Es geht mir dabei nicht nur um die Motorleistung, denn dafür habe ich einen AMG.
      Den F430 habe ich verkauft und suche jetzt etwas emotionaleres.
       
      Auf meiner Suche bin ich immer wieder auf den F360 Challange Stradale und den F430 Scuderia gestossen. 
      Optisch gefällt mir den Stradale sehr gut und ich denke auch, dass es das krassere Auto ist. Wobei der F430 natürlich das neuere Fahrzeug darstellt.
       
      Der F430 Scuderia hat mehr Leistung, aber wie bereits erwähnt, brauche ich das nicht unbedingt.
      Die Leistung vom Stradale würde mir ausreichen.

      Ich bin momentan etwas hin und her gerissen, welches Auto ich mir zulegen sollte.
      Bei beiden Autos müsste ich nichts mehr ändern, denn die sind exakt so, wie ich es mir eigentlich immer schon gewünscht habe. 
      Fahrwerk, Auspuff, Innenausstattung etc. sind perfekt für mich!
       
      Vom Preis her ist der Stradale in der Schweiz eindeutig etwas höher angesiedelt, dafür aber sehr wertstabil.
      Hier habe ich nur wegen dem Alter etwas bedenken oder muss man das nicht so kritisch sehen?
       
      Preislich sind für mich beide Autos realisierbar, aber ich kann mich noch nicht so richtig entscheiden.
       
      Ein Beispiel:
      Am letzten Samstag habe ich mir einen Stradale angesehen. Jahrgang 2003 mit 15`600km für CHF 229`000.-.
      Für einen Scuderia, mit 15`000km müsste man CHF 180`000.- in die Hand nehmen.
       
      Noch ein Vergleich: Für den Preis vom Challange bekommt man in der Schweiz einen 488 GTB mit 25`000km Fahrleistung...:-)

      Welches Auto würdet Ihr kaufen?

      Viele Grüsse aus Zürich
    • Servus Ferraristi
      mein F430 Spider F1 wird bald 15 Jahre. Im Wartungsheft steht nach 15 Jahren müssen beider Airbags und beider Gurtstraffer gewechselt werden.
      Kostenvoranschlag 5.700€ brutto.
      kann mir von euch jemand sagen, ob das Sinn macht bzw. sein muss? Gibt es eventuell andere Methoden? Oder lässt sich eine Funktionsprüfung durchführen?
       
      herzlichen Dank für eure Hilfe 
      Alex
       
    • Hallo zusammen,
       
      ich würde gerne einmal eure Erfahrungen beim 997 (vlt. auch 991) mit dem PDK erfahren. Bei meinem 997.2 4 GTS wurde bei 100.000km einmal das PDK ausgetauscht und dann jetzt vor Kurzem wieder bei 130.000km das gleiche Spiel. Zum Glück wieder über die Approved-Garantie. Aber trotzdem äußerst ärgerlich. 
       
      Demnach an die PDK-Fahrer unter euch: Wie ist bei euch die Mängelquote? Gibt es bei den "frühen" PDKs bei (höheren) Kilometerleistungen öfter Probleme? Oder habe ich einfach nur extremes Pech?  
       
      Denn beim Kauf eines 911ers wird einem immer gesagt "die Dinger halten ewig" und wenn man dann einen hat, sagt einem das PZ "gut, bei 130.000km kann das schon mal vorkommen. Kommt ja auch auf die Vorbesitzer an."🤷‍♂️
       
      Grüße aus Dortmund
      Nils

×
×
  • Neu erstellen...