Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Ferrari im Stadtverkehr...


Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Und das Lenkrad ist auch auf der falschen Seite! Solche Typen sollte man aus dem Verkehr ziehen. Die gefährden sich und andere! Hoffentlich war wenigstens der Typ auf dem Rücksitz, der das Ganze auch noch gefilmt hat, angeschnallt...

 

vor 6 Stunden schrieb doctorb33:

Und das Lenkrad ist auch auf der falschen Seite! Solche Typen sollte man aus dem Verkehr ziehen. Die gefährden sich und andere! Hoffentlich war wenigstens der Typ auf dem Rücksitz, der das Ganze auch noch gefilmt hat, angeschnallt...

 

.....was will man schon von Posern erwarten, die ihren Ferrari nur in der Stadt bewegen... :-)

  • Gefällt mir 2
vor einer Stunde schrieb michi0536:

.....was will man schon von Posern erwarten, die ihren Ferrari nur in der Stadt bewegen... :-)

Wahrschlich ist er auch noch auf dem Weg in die Eisdiele am Place du Casino. :lol:

 

Gruss
Joerg

Thorsten0815

Nicht anschnallen wollen, aber Helm an!

Da sieht man das Gesicht nicht und kann schnell aus- und einsteigen.

 

Sicher erkundet der Herr die Strecke für einen Überfall.

Dieser Raser. O:-) 

  • Gefällt mir 2
Am 2. Februar 2016 at 21:57 schrieb kkswiss:

Genial. Danke.

Und der G-Sensor am Schlüssel:-))!

image.thumb.jpeg.132d9b4d41201b25cf9b4b3

 

Der kleine Bär ist bei solchen Autos durch seine Ausschläge nicht nur ein äußerst exakter G-Sensor, sondern ein hochmodernes Multifunktionsinstrument:

Regensensor: Ist sein Fell nass regnet es.

Benzinstand:  Vibriert er nicht, ist das Benzin alle.

Ölstand: Stinkt er nicht nach verbranntem Öl, muss dringend Öl in den Cache-Tank

Lichtsensor: Sieht man ihn nicht, Licht einschalten

Brandmelder:  Fängt er an zu kokeln, schnell Löschanlage ziehen

Winterwarnung: Ist der Bär weiß bepudert hat es geschneit, oder der Bär war auf einer monegassischen Bootsparty.....

  • Gefällt mir 6
vor 21 Minuten schrieb michi0536:

image.thumb.jpeg.132d9b4d41201b25cf9b4b3

 

Der kleine Bär ist bei solchen Autos durch seine Ausschläge nicht nur ein äußerst exakter G-Sensor, sondern ein hochmodernes Multifunktionsinstrument:

Regensensor: Ist sein Fell nass regnet es.

Benzinstand:  Vibriert er nicht, ist das Benzin alle.

Ölstand: Stinkt er nicht nach verbranntem Öl, muss dringend Öl in den Cache-Tank

Lichtsensor: Sieht man ihn nicht, Licht einschalten

Brandmelder:  Fängt er an zu kokeln, schnell Löschanlage ziehen

Winterwarnung: Ist der Bär weiß bepudert hat es geschneit, oder der Bär war auf einer monegassischen Bootsparty.....

Und Elektronik-Probleme gibt es auch nicht. :lol:

  • 3 Wochen später...

Gleicher Poser, der seinen Ferrari wieder mitten in der Stadt spazierenfährt und somit grob missbraucht. Er gibt beim Runterschalten auch diese komischen und unnötigen Gasstösse, die ein Auto in der Stadt leicht in Brand setzen können! Das Fahrzeugheck ist sehr unruhig und bricht ständig aus, die Drifts gehen um Haaresbreite und nur mit unverschämten Glück an den Wänden vorbei! Das würde mit Allrad, ESP und angemessener Fahrweise nicht passieren!!! Bestimmt steht auch noch das Manettino in der falschen Position!  

 

  • Gefällt mir 4

yub,

 

und gleicher Typ wurde überland auch schon mit diesem Helm hier gesehen ...

1600km offen fahren,  echt cool eyh  ... ja ... nee ... is` klar    X-)

 

 

4trgg2.jpg

 

 

 

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 3

Was für ein abgedrehter Spinner. Sowas gehört doch einfach aus dem Verkehr gezogen. Kann der Owner das Auto nicht wie ein normaler Mensch in ein Museum stellen?

 

Verständnislose Grüße,

J.

  • Gefällt mir 2

Aber Jacob,wir wollen doch das die Autos fahren und nicht im Museum rumstehen, das wird doch hier immer wieder betont.

Über den Verbrauch sollte auch nicht spekuliert werden.

Nimmst Du heute Abend auch Dein Hollandrad wenn Du auf die Rolle gehst, Parkplätze sind Dir auf jeden Fall gewiss, eher als mit den anderweitig erwähnten Fahrzeugen.

 

Nicht nachrechnende Grüße

S.R.

image.thumb.jpeg.6402aa1541f061cfbe9036b

 

Und es kommt sogar noch schlimmer: Vom Stadtverkehr anscheinend direkt ins Dschungelcamp!!! Wie tuntig ist das denn? Wahrscheinlich trägt der unterm Helm eine feuerfeste Federboa! 

Und welchen Einfluss hat dieser offensichtliche Missbrauch, noch dazu ohne Steinschlagschutzfolie (!!!!!!!) , auf die Versicherungsrate? .... Und auf die Wertentwicklung ? Aber angemessener Umgang und Pflege bringt da auch nichts mehr, da das Auto nicht mal eine teutsche Erstauslieferung hat ( Erstbesitzer Ein Italiener !!!!) und schon gar kein lückenloses Serviceheft!!! Noch nicht mal unfallfrei ist das Ding , somit ab auf die unbefestigten Dschungelpisten.....

.image.thumb.jpeg.694e952969b9482fca46358

  • Gefällt mir 2

Und das schlimmste kommt noch : der Kilometerstand ist weder irgendwo ablesbar und schon gar nicht nachvollziehbar! Angeblich wurde das Auto direkt nach Auslieferung, ohne Einfahrprogramm! , 1600km nach Rom und zurück gequält. Keinerlei Service beim offiziellen Vertragshändler, keinerlei Rechnungen und jetzt kommts ganz Dicke: Bitte festhalten: kein Gramm  Carbon am ganzen Auto, langweilige Serienfelgen und -igitt- SERIENAUSPUFF !!!

 

image.thumb.jpeg.afc357393a7b481e8a0f2f5

 

 

ich würde mich schämen mit so einer Kiste, zum Glück ist mein geliebtes Skateboard Erstbesitz, direkt vom Werk und mit nachvollziehbarer Historie und Kilometern, sowie garantiert unfallfrei!!!!

 

 

  • Gefällt mir 1

Wahnsinn, ich frage mich bei sowas immer, ob solche Autos überhaupt noch verkäuflich sind. 

Ich meine die Austattung, ist ja mehr als mager, die Nutzbarkeit schätze ich auch als eher gering ein. Wie ist denn das Kofferraumvolumen? 

Das mit dem Kilometerstand ist auch sehr verdächtig und wird so meist nur von Osteuropäischen Banden praktiziert und auch von der Mafia. Ach so ist ja aus Italien, also Mafia.

 

Ich frage mich auch ob das Auto gut auf Kurzstrecke im Stadtverkehr zu bewegen ist, ich habe ein ähnliches mal in Brescia gesehen, aber das gab ganz komische Geräusche von sich und es hat auch irgendwie nach Öl und Verbennung gerochen.... Außerdem sah der Pilot richtig fertig aus, als hätte er sich beim fahren so richtig angestrengt und war schweissgebadet, so will man doch nach der Ausfahrt doch wirklich nicht beim Italiener sitzen und eine Speghetti Taruffi di Mare bestellen. 

Das Auto ist offensichtlich komplett am Nutzungsverhalten des gemein Owners vorbeikonstruiert. Back to the drawing board! 

 

 

  • Gefällt mir 2
Am 3.2.2016 at 22:43 schrieb michi0536:

image.thumb.jpeg.132d9b4d41201b25cf9b4b3

Meine Frau hatte vor vielen Jahren einen BMW gekauft, dessen Vorbesitzerin an Krebs starb und so einen Shell Bären im BMW hinterlies. Fast 8 Jahre später fahren wir den Bären noch immer spazieren, der hat Bewegungsdrang und muss Kilometer fressen.

Sorry for OT! :)

  • Gefällt mir 2

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...