Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Hydrostössel prüfen - f550


Empfohlene Beiträge

Hallo,

gibt es eine Möglichkeit die Hydrostößel im Zylinderkopf zu prüfen? Also Ventildeckel ab und die Hydrost. durch niederdrücken überprüfen ob sie i.O. sind oder nicht.

Hintergrund ist ein ziemliches geklapper gleich nach dem Start für gut eine halbe Minute, dann wird wird es ruhiger, verschwindet aber nicht ganz. Einige Hydrost. lassen sich so gut wie gar nicht per Hand drücken, andere ein paar zehntel und ein paar Hydrost. 5/10 und mehr. Probiert wurde erst am nächsten Tag, das Öl hatte also auch die Möglichkeit aus den Stößeln zu laufen.

Pauschal alle Hydrost. wechseln wollte ich mir vorerst ersparen.

Danke schon mal im voraus.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Hi,

hast du schon mal das Liqui-Moly Hydrostößel Additiv ins Öl gegeben ?

Ich hatte auch ein ziemlich lautes Tickern und mit dem Additiv ist es fast verschwunden. Das besteht laut Datenblatt überwiegend aus Petroleum, welches stark reinigende Wirkung hat. Wenn also irgendwo in den Stößeln Dreck ist, wird er gelöst.

Sicher ist das keine professionelle Lösung, aber bei mir hat es geholfen.

Gruß

Christoph

Noch nicht, habe zwar davon gelesen, bin nur immer etwas skeptisch was Zusätze im Öl betrifft. Wenn der Motor länger (Monat/e) nicht lief hört es sich schon sehr laut an. Das Geräusch ist zwar nicht unbekannt, hatte ich schon öfters beim Erststart nach dem erneuern von Hydrost., die in dem 550er sind aber nicht neu.

Sollte man kurze Zeit danach einen Ölwechsel machen oder verbleibt das Mittel im Öl? Dann würde ich zuerst das probieren.

Ich hab mir sagen lassen, das der Motor erst laufen muss bis er warm ist und danach wird ein Öl-Wechsel. Neues Öl mit dem Hydrostößel Additiv zugeben. Motor erneut laufen lassen damit sich das alles vermischt.

Man hört jetzt schon eine Veränderung. Das war es schon.

Nach Information Liqui Moly kann es zu jedem beliebigen Zeitpunkt eingefüllt werden und bleibt dann bis zum nächsten Ölwechsel drin.

Wenn du kein Additiv verwenden willst, kannst du ja auf ein dickeres Öl wechseln.

Langfristig hilft bei wirklich verschlissenen Stößeln nur der Austausch.

Gruß

Christoph

Ferrari hat das Additiv bei den 355ern beim Service mit drauf gemacht da hier verstärkt das Problem auftrat. Wenn ich nicht irre sind das die gleichen Hydrostößel wie im 550. Es können aber auch Einspritzventile sein die tickern, die also auch mal prüfen oder besser gleich das Spritzbild prüfen und ggf reinigen lassen.

Ansonst lassen sich Hydrostößel nicht wirklich prüfen. Manchmal hilft auch Hydros zerlegen, reinigen und zusammenbauen.

Thanks schon mal.

Die ESV's reinigen und prüfen lassen war mit die erste Tat seit er bei mir ist. Die ESV's tackern nach meiner Erfahrung aber nicht so extrem, bzw. nicht so hart.

Vor dem Wechseln der Hydros probiere ich den Tip mit Liqui-Moly.

  • 2 Wochen später...

Sodale,

das Additiv bringt was und es ist bedeutend ruhiger im Zylinderkopf, nur leider sind manche Hydrostößel so weich (ausgebaut geprüft) das auch das Mittel nicht mehr hilft. Werde ich demnächst also ein paar ersetzen müssen.

Aber danke nochmal für den Tip.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...