Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
racer3000m

Ferrari F430 Lenkung nicht exakt - hat viel Spiel

Empfohlene Beiträge

racer3000m
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo ich wollte mal fragen ob des normal bzw was das sein Kann!!

Mein Scuderia hat jetz 14000km auf der Uhr. ich wundere mich das des Lenkrad ziemlich viel Spiel hat, es is so das ich das Lenkrad sicher 1 cm nach links oder recht bewegen kann bevor was passiert bzw ich muss bei langsamer fahrt ständig korigieren! Wenn ich das Lenkrad bei gerader Fahrt hin und her bewege tut sich die den ersten Zentimeter bei links oder rechts erstmal nichts!

Ist sicher nicht normal, was könnte der Grund dafür sein??

Es ist ein Novitec Lenkrad und Fahrwerk verbaut wollte ich noch gesagt haben!!

ich wäre der Gemeinde wie immer sehr dankbar für hilfreiche Tips oder auch für die Aufklärung der Ursache!! Vielen Lieben Dank

PS ich wollte noch meine Stoßstange per Smartrepair etwas auffrischen lassen (Steinschläge etc) der Lackierer meinte es kann sein das die Stoßstange ganz lackiert werden muss, das es irgendiwe bei Ferrari 2 Lackiervarianten gibt!! Is da was dran??

Liebe Grüße und schöenen Abend noch an die Gemeinde

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
planktom
Geschrieben

spurstangengelenke/-köpfe, lenkgetriebe oder -säule

traggelenke, querlenkerlager....etc. ich würde empfehlen

einen fachmann hinzuzuziehen ! werkstatt oder auch der tüv:wink:

kann sich das ja mal anschauen.

racer3000m
Geschrieben

nach 14000km kann ich mir genau die Dinge ned wirklich vorstellen, aber Danke für die mithilfe!

CrBrs
Geschrieben

Das könnte auch zu einer falschen Achseinstellung passen. Das Lenkrad stellt sich auch recht widerwillig zurück wenn du es bei einer langsamen Kurve (<30kmh) loslässt nehme ich an?

Falls ja -> Einstellen.

Ansonsten gebe ich planktom Recht ;)

Gruß

planktom
Geschrieben

es reicht schon wenn beim einbau des fahrwerks irgendwo

ne schraube nicht richtig angezogen wurde oder z.b.eine wiederverwendete "nylonstop-mutter" sich löst...deswegen baldestmöglich prüfen lassen...

zumindest die prüfstellen hier in der gegend schauen sowas gerne mal

eben ohne grosse umstände an...wenn man freundlich fragt :wink:

racer3000m
Geschrieben (bearbeitet)

das mit den 30 kmh stimmt

bearbeitet von racer3000m
jo.e
Geschrieben

Hatte genau das Gleiche bei meinem F430. An der Vorderachse war alles OK, es waren die beiden Stangen hinterm Lenkrad, die ineinander verzahnt sind. Da waren die Verzahnungen seitlich abgeschliffen von der unteren Stange, die Obere hatte zum Glück nichts. Habe ich noch machen lassen beim Bernd Bayer, bevor ich ihn verkauft habe.

Ich würde also sagen du bockst ihn mal vorne hoch und prüfst ob deine Achse Spiel hat. Dann kannst du ja schonmal Spurstangenköpfe oder Spurstange ausschließen. Ich tippe darauf, dass du auch mein Problem hast. Kommt wohl häufiger vor, aber lässt kaum jemand machen, weils kaum so ausgeprägt ist wie bei uns.

Fakt ist aber: Das Material ist der letzte Rotz! Das darf niemals passieren nach dieser Laufleistung. Ich hatte zuletzt 36.000 km, aber das trat schon viel früher auf, bei ca. 30.000 km. Wurde dann aber immer schlimmer.

Ich kann morgen mal ein Bild der kaputten Stange posten... Händlerpreis bei Ferrari obere Stange 1.417,23 € und untere Stange 538,32 € inkl. MwSt. zzgl. Versand. Ganz schön teuer für Schrott! :wink:

Allgoier
Geschrieben

Zum Thema Lack noch was:

Es ist durchaus möglich, dass es mehrere Lackfarben von einem Farbton gibt. Bei meinem M3 e93 gab es sogar 3 verschiedene gleiche Farbtöne zur Auswahl.

Vorher Lackmuster beider Töne spritzen lassen und im Tageslicht prüfen !

Ganze Stoßstange lackieren wäre meist besser, denn beilackierungen sieht mal wenns schlecht läuft.

So wird bis zur Kante gespritzt und es gibt kein Farbverlauf.

Farbangleichung wäre natürlich das beste...

tollewurst
Geschrieben

Es sind auch gerne mal die Lenggetriebe selber. Spurstangen und Querlenker ausgeschlagen kann auch sein, je nach Nutzung des Fahrzeugs.

Verzahnung in der Lenksäule finde ich abenteuerlich, das habe ich noch nicht erlebt/gehört.

Ich habe bisher alle Lenkgetriebe bei F&D Servolenkung in Wuppertal überholen lassen.

Allgoier
Geschrieben

Was kostet denn so eine Übreholung des Lenkgetriebes ?

tollewurst
Geschrieben

Zwischen 150 und 300€, je nach dem was gemacht werden muss. Alle waren danach wieder perfekt und halten auch schon mehrere Jahre.

jo.e
Geschrieben

Abenteuerlich finde ich das auch, ist aber trotzdem Fakt :evil:

22067955fq.jpg

22067956bf.jpg

22067957lq.jpg

22067960mt.jpg

tollewurst
Geschrieben

Ich muss gestehen ich kann da jetzt keine Beschädigung sehen der ich Lenkspiel zuschreiben würde.

jo.e
Geschrieben

Das Spiel kam nicht von der Achse und hat man auch gehört, wenn man das Lenkrad bewegte. Ich denke doch die Beschädigung ist auch zu sehen. Die Stange steckt in der oberen Stange und die Verzahnungen haben normal kein Spiel. Auf den Bildern ist jedoch zu sehen, dass die Verzahnungen seitlich abgeschliffen waren bzw. fast wie raus gebrochen waren. Somit saß die Stange zwar schon noch in der oberen Stange, konnte aber ganz leicht nach links und rechts bewegt werden, was am Lenkrad ca. 1 cm nach links und rechts ausmachte - vielleicht nicht ganz 1 cm. Als Bernd die Stange gewechselt hatte, war das Spiel dann auch weg. Dachte zuerst es wäre das Lager oder die Nut (das wäre billig gewesen), war aber leider die untere Stange. Trotzdem Glück im Unglück, denn beide Stangen zusammen wären inkl. Arbeitszeit ca. 2.500 € gewesen.

jo.e
Geschrieben

Gefettet war diese kleine schwarze Stange, über die mit dem Lager das Lenkrad verstellt wird, also nach vorne und hinten geschoben wird. Da war Fett dran. Aber die zwei Stangen die ich meine und verzahnt sind gehören auch gefettet? Ehrlich gesagt keine Ahnung, denn ich habe die Bilder nur im ausgebauten Zustand bekommen. Kann also auch sein das Bernd die Teile für die Fotos gereinigt hat. Bernd hat nicht gesagt das da irgendetwas nicht so ist wie es sollte, außer eben diese Verzahnung. :-o

racer3000m
Geschrieben

Vom Gefühl her meine ich das jo.e recht hat, es ist auch teilweise ein Geräusch wahrnehmbar, wenn zb der Wagen steht und und ich das Lenkrad hin und her bewege,mit laufendem Motor

racer3000m
Geschrieben

wo wohnt Bernd???

jo.e
Geschrieben

Bernd Bayer = Bayerpower in Gemmrigheim :-))! Gruß von mir...

Andiracer
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo

 

Was ist denn nun bei dir Racer3000m raus gekommen?

 

Ich habe auch etwas Spiel im Lenkrad wenn auch sehr gering. Habe dies bei langsamer Geschwindigkeit <50km/h in einer langgezogen Kurve entdeckt. Sprich beim links und rechts drehen des Lenkrades spürt man wenige mm Spiel. Mein Fahrzeug hat 14.xxx km, alles original und nicht tiefergelegt.

 

Ich war dieses Jahr in Südfrankreich. Die Strassen sind zwar sehr schön doch der Belag lässt oft zu wünschen übrig und es ist oft sehr "holprig".

 

Nachdem ich dies nun vor der Winterpause an meinem Fahrzeug entdeckt habe, habe ich jede Menge recherchiert und habe heute folgende Beitrage gefunden welcher für viele Nützlich sein könnte:). Es hat auch sonst sehr viele nützlich Infos und Anleitungen!

 

http://aldousvoice.com/2012/10/04/ferrari-360-f430-track-rod-end-replacement/

 

Wie hier in dem Beitrag erklärt, könnte es sich auch bei mir um diese Spurstangeköpfe handeln. Messen kann man da aber nicht viel. Ich werde diese ersetzten und dann schauen was dabei raus kommt.

 

Wer hat auch schon mal diese Spurstangeköpfe ersetzt?

 

 

 

 

 

bearbeitet von Andiracer
Andiracer
Geschrieben

Habe mein Fahrzeug nun frisch vom offiziellen zurück:-))!

 

Bei mir war es der Konus von der Lenkradspindel unter der Lenkradsäule. Dieser wurde gelösst und wieder angezogen und somit ist es wieder spielfrei. Dieser hat sich wohl etwas gelösst.

 

Aber wie gesagt bei mir war es aber so gering, dass ich es selbst nicht nach der Winterzeit bemerkt hatte. Vor der Winterpause wo ich öfters unterwegs war hatte ich es ganz leicht gemerkt.

 

Gruss Andreas

Estrich1
Geschrieben

Hallo,

bin noch neu hier.

hab mir einen 430 Spider gekauft.

tolles Auto . Umbau auf Scuderia.

ab 200 km/h schwimmt das Auto nur so auf der Straße.

Lenkung schwammig, 

Beim bremsen komplett unruhig .

Dann zur Ferrariwerkstatt.

neue Reifen, Spur einstellen und so.

Alles gemacht.

Auto abgeholt und alles wie vorher.

Laut dem Meister währe alles so perfekt.

Suche jemanden der auch einen 430 hat und meinen mal fahren könnte .

komme aus 47608 Geldern NRW.

Gruß Stefan 

Thorsten0815
Geschrieben

Servus @Estrich1

Ich hatte mal einen F430 und der war sehr präzise. 

Also, so wie ich "schwimmen" definiere, auf keinen Fall.

 

 

paul01
Geschrieben

Hallo Stefan,

wie war das mit den Reifen. Wirklich erst nach dem Schwimmen erneuert ?

Es geht dabei um die hintere Bereifung.

Gruß

Paul

Stefan_S
Geschrieben

Hallo Stefan,

 

falls Du Lust hast, komme doch mal zu mir nach Hamminkeln und wir schauen uns die Sache mal an bzw. machen eine Vergleichsfahrt :)

 

Gruß ebenfalls Stefan

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen,
       
      nach einiger Zeit habe ich mich von meinem wunderschönen F430 Spider getrennt und eine neue Beziehung mit einem California T begonnen. 
       
      Gekauft habe ich bei Werner von Luimex. Ich kannte Werner schon vorher und habe auch die vielen positiven Kommentare zu Luimex/Werner hier im Forum gelesen. Ich kann nur sagen, die sind alle komplett berechtigt. Also auch hier nochmal vielen Dank an Werner für die hervorragende Abwicklung!
       
      Irgendwo hier im California-Thread habe ich von California-Fahrern aus dem Rhein-Main Gebiet gelesen; würde mich freuen, wenn wir uns mal persönlich kennen lernen (die anderen natürlich auch 😉
       
      Jetzt noch eine Frage an die California (T) - Profis: 
       
      Wie kann ich TRIP A und B auf 0 stellen (hab dazu leider nichts in der Bedienungsanleitung gefunden). Danke.
       
      Good Bye 

      Hello

    • Servus Gemeinde,
      mal wieder eine Frage die ich selbst nicht klären konnte und deshalb euch stellen möchte.
      Bei meinem F430 Spider F1 (bj. 2006) habe ich, wie ihr wisst, 5 Programme die ich über das Manettino anwählen kann. Allerdings weiß ich nicht genau was dahiner steckt. Natürlich kenne ich die Aussagen die Ferrari in der Werbeproschüre und im Bordbuch trifft. Diese sind IMHO allerdings sehr ungenau und von verschieden Ferrari-Experten in den verschiedenen Fachzeitschriften leist man Verschiedenes.
      Soviel ich weiß nimmt das Manettino einfluss auf das Fahrwerk (die Dämpfer?), das E-Diff, das CST, die F1 Schaltung (die Schaltzeiten? und bei Automatic auch auf den Schaltzeitpunkt), die Auspuffklappensteuerung??
      Kann jemand von euch erklären was bei den einzelnen Modi genau hinterlegt ist?
      Würde mich über euer Fachwissen zu dem Thema sehr freuen.
       
      Herzliche Grüße
      Alex
       
    • Hallo zusammen, ich habe heute leider zum ersten Mal richtige Probleme mit meinem F430.
       
      Nach dem Starten bin ich ca. 500m mit meinem 430er gefahren bis auf einmal an der Ampel sämtliche Lampen angefangen haben zu blinken, durchgehend „Slow down“ aufblinkte (obwohl ich stand) und automatisch von Gang 1 in N geschaltet wurde. Es lies sich dann auch kein Gang mehr einlegen. Ich machte den Motor aus und nach einer kurzer Verschnaufpause startete ich ihn wieder. Es lies sich kurzzeitig wieder der 1. Gang einlegen, jedoch nicht höher schalten, bis er nach wenigen Metern wieder automatisch in N schaltete und sich kein Gang mehr einlegen lies. Ich war währenddessen zum Glück bereits in Nähe meiner Garage und schob das Fahrzeug das letzte Stück, dabei fiel mir auf, dass der Wagen Öl verliert (rötliches Öl, vermutlich Getriebeöl) 
       
      Hat jemand eine Ahnung was hier defekt sein könnte? Oder hört sich das nach einem „worst case“ und einem kompletten Getriebeschaden an?
       
      Ich füge euch die entsprechenden Bilder mit an diesen Beitrag. Ich hoffe auf ein paar Einschätzungen von euch und bedanke mich bereits dazu im Voraus.
       
      ich weiß Ferndiagnosen sind schwierig und er geht in den nächsten Tagen nun auch in die Werkstatt, aber es wäre toll im Vorfeld schon mal ein paar eurer Eindrücke zu erlangen. 
       
      Vielen Dank. 




    • Hallo Leute,
       
      vor wenigen Monaten hätte ich es mir selbst nicht vorstellen können, aber ich hab´s getan!  Im Thema Auto wurde nun die bisher schwerste Entscheidung meines Lebens getroffen. Nach etlichen Gesprächen mit guten Freunden und Kontakten aus der Szene, nach vielen Stunden und Tagen der Grübelei, nach einigen Stunden in der Garage und nach vielen Besichtigungen habe ich mich dann doch dazu entschieden meinen 360 Spider zu verkaufen und mir einen F430 Spider zu kaufen. Das wird für viele von euch unverständlich erscheinen und sicher werde ich nun auch in Kürze den einen oder anderen Kommentar gedrückt bekommen, aber das ist mir egal. Daran bin ich selber Schuld, denn ich hatte mich bisher sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Zu meiner Verteidigung muss ich sagen, dass ich noch vor wenigen Monaten wirklich so empfunden habe und das ernst meinte. Ich hatte mir ehrlich gesagt schon ausgemalt mit meinem 360 alt zu werden. Was lernt man daraus? "Lehne dich nie zu weit aus dem Fenster" und "sag niemals nie".
       
      Über die Gründe im Detail will ich nicht sprechen, ich muss mich ja auch nicht rechtfertigen. Grob kann man man sagen: Ich hatte mit 53.000 km jetzt noch die Chance Kasse zu machen und vielleicht doch noch einmal in der Zukunft einen 430 Spider und/oder später noch einen 458 Spider zu fahren. Das waren die harten Fakten. Hinzu kamen natürlich weiche Faktoren wie die starke Emotion zu meinem 360 (war ja auch noch das Hochzeitsauto) und die ganze Liebe und Arbeit die ich in das Auto gesteckt hatte. Zudem musste ich mir die Frage stellen ob mich ein 430 Spider wirklich heiß machen würde. Um das heraus zu finden besichtigte ich mehrere Fahrzeuge. Schnell war klar: Wenn ich meinen 360 für einen 430 verkaufe, dann muss der 430 für mich eine perfekte Ausstattung haben. Bei mir heißt das Racing Sitze und so viel wie möglich Karbon. Außerdem hatte ich mich für eine Keramikbremse entschieden. Dann muss zwingend das ganze Auspuffsystem umgebaut werden. Mit der Zeit hat mich dieses Projekt immer mehr motiviert und irgendwann hat es mich dann richtig gepackt. Was nun genau den Ausschlag gegeben hat kann ich gar nicht sagen. Ich denke es war jetzt einfach die Summe aus vielen Punkten. Muss man nicht verstehen, ist für mich selber schwer. 2 Autos gleichzeitig sind für mich nicht möglich und somit musste ja eine Entscheidung her. Im Prinzip konnte ich den jetzigen Deal nicht ablehnen und wem ich davon erzählt hatte, meinte immer: "Dazu kann man nur Glückwunsch sagen - alles richtig gemacht!" Das kann man sicher erst in 1-2 Jahren sagen. Vielleicht reizt mich einfach ein wieder das neue Projekt, jetzt nachdem das Projekt 360 fertig ist. Das Neue reizt dann doch wieder ungemein und ich freue mich auch schon extrem darauf.
       
      Am Donnerstag erfolgt der Tausch. Da bringe ich meinen 360 noch zum Mario (Zahnriemenwechsel etc.) und hole meinen 430 Spider in München ab. Ich fürchte mich etwas vor dem Moment des Abschieds. Ich will daran gar nicht denken, aber ich denke kurz danach kehrt wieder die Freude zurück. So schilderte es auch Stefan. Als ich mit seinem Auto weg gefahren bin, war er doch einerseits sehr traurig. Andererseits ist er jetzt mit seinem 458 Spider auch sehr glücklich und die Freude kehrte zurück. Toll formulierte es auch Mark, der sagte: "Behalte das Auto in deinen schönen Erinnerungen, aber es ist ein Auto und kein Mensch. Ein Fahrzeugwechsel ist nicht wie die Ehefrau zu wechseln, nur fast."  Naja wir werden sehen. Ich werde dann vom Donnerstag berichten.
       
      Ich hatte damals mein 430 verkauft aufgrund des Dachs (hat er ja jetzt nicht mehr) und auch des Sounds (das werde ich nun ändern). Das Projekt dürfte interessant werden. Ich habe mir lange überlegt ob ich mir die Kommentare die nun kommen mögen wirklich geben will oder nicht. Soll ich das neue Projekt wieder hier präsentieren oder nicht? Dann habe ich mich aber dafür entschieden. Erstens kommt es nach meinem letzten Thread auf weitere Kritik auch nicht mehr an , zweitens ist wohl die Mehrheit wieder interessiert dabei und drittens ist das doch hier Carpassion. Also wo sollte ich mich sonst mitteilen?  Ob das eine richtige Entscheidung war oder nicht werde ich jetzt noch nicht sagen können.
       
      Bevor ich das Auto vorstelle, vielleicht noch ein hilfreicher Bericht zum Verkauf und Kauf. Das wird ja hier gerade oft diskutiert. Ich hatte mein Auto zuerst für knapp über 90.000 € inseriert. Ich war damit der günstigste rote 360 Spider Handschalter online. Das war vor ca. 3 Monaten. Keine einzige Anfrage! Irgendwann waren es dann 86.000 €. Keine Anfrage! Auch mit knapp über 80.000 € - keine Anfrage! Und mit "keine Anfrage" meine ich das auch so. Nicht einmal die typischen unseriösen Anrufe, einfach gar nichts. Das Auto war inseriert mit originalen Felgen, original Auspuff und dem ganzen Zubehör. Am Ende hatte ich jemanden der aber weit unter 80.000 € gezahlt hätte. Letztlich habe ich einen Händler in München angerufen bezüglich eines 430 Spiders, der eine fantastische Ausstattung hatte. Ich teilte ihm mit erst meinen 360 verkaufen zu müssen und er hakte sofort ein. Letztlich hatte er nun einen Kunde für mein Auto und hat mir tatsächlich ein Angebot der Inzahlungnahme unterbreitet, welche ich nicht ablehnen konnte. Zuletzt wurden wir uns auch noch bei seinem 430 Spider einig. Kumpels hatten gedacht ich will sie auf den Arm nehmen, als ich den Betrag der Inzahlungnahme mitgeteilt hatte. Und das Erstaunliche: Der verkauft das Auto ja auch noch mit Gewinn weiter. Also was ist MEIN Fazit daraus?
      Der 360 ist relativ schwer zu verkaufen in Deutschland, zumindest aktuell. Er ist wohl noch zu wenig Klassiker, aber auch zu wenig prollig. So ist gerade für einen 360 Spider Handschalter das Klientel sehr klein.  Die Wunschpreise in mobile.de werden in 99% der Fälle NICHT gezahlt. Die Autos stehen ewig. Das trifft im Übrigen auch auf viele 430 Spider zu. Sehr hohe Preise werden eher bei Händlern erzielt. Ich denke das genannte Klientel kauft vielleicht doch lieber bei einem seriösen Händler und gibt dort auch gerne mehr Geld aus. Es gab eine nicht unerhebliche Wertsteigerung, das ist Fakt! Traumpreise bleiben trotzdem Traumpreise. Ich habe nahezu kein Auto gefunden mit durchgängig gepflegten Scheckheft. Oft gab es auch gar keines mehr. Der absolute Wahnsinn wie miserabel die Autos gewartet werden. Das trifft auch auf Autos in Sammlungen zu. Das zog sich vollständig durch. Jetzt nur kurz zum Auto, da ich noch detaillierter berichten werde:
      2007er Auto 35.000 km zweite Hand durchgängig Scheckheft gepflegt Keramikbremse Carbon Racing Sitze Größe L Carbon Mitteltunnel Carbon Luftauslässe Carbon Einstiegsleisten Carbon Lenkrad Carbon Schaltwippen Carbon Tacho Carbon Ansaugbrücke Soundsystem Ferrari Radio mit Navi und Rückfahrkamera (original Becker dabei) uvm. Hier noch ein paar nicht so gute Bilder - mehr folgt...
       

       

       

       

       

       

       

       
      so und jetzt zerreist mich 
    • Ein Hallo an die Schrauber Jungs hier, ist es möglich beim F430 die EU Scheinwerfer von LHD auf RHD ( in meinem Fall von RHD auf LHD ) umzustellen oder umzurüsten? Kennt sich da einer aus ? 
      Gruß Oliver

×
×
  • Neu erstellen...