Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
planktom

Lackeinschlüsse/Rotznasen entfernen

Empfohlene Beiträge

planktom
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

ahoi

hätte da gerne mal ne lacktechnische frage...:D

wenn ich zwecks entfernung von lackeinschlüssen oder nasen

schleife gibts ja gerne so ne art burggraben um die schadensstelle herum

beispiel:

post-91457-14435449171098_thumb.jpg

dachte nun daran mir dafür bzw.dagegen das passende werkzeug zuzulegen.

abziehklinge mit schnur soll ja gut funktionieren...

post-91457-14435449174474_thumb.jpg

oder Lackhobel

post-91457-14435449173723_thumb.jpg

beim stöbern im www. bin ich dann noch auf solche tips gestossen wie

nagelfeilen aus dem nailart-bereich

post-91457-14435449175133_thumb.jpg

oder dünne edelstahlschablonen welche

über der schadstelle befestigt werden und

dann das maschinelle schleifen mit kleinem

maschinchen ermöglichen...find ich grad den hersteller nicht:(

da es sich bei dem zu bearbeitenden um ein kleines dreidimensional

geformtes teil mit eigentlich keiner geraden fläche handelt denke ich

die flexiblen nagelfeilen oder schablonenversion dürfte mir da am

besten helfen. bei der version mit schablone denke ich daran es mit

plotterfolie zu probieren...die krieg ich auch sicher um die ecken

gibts noch andere/bessere ideen ?

das letzte teil solcher art/grösse welches ich bearbeitet habe war ein motorradtank

der nach dem ausbeulen,welches perfekt gelungen,ist zuerst ep grund bekam,darauf

schwarz uni...nach ein paar tagen wurde der komplett angeschliffen/mattiert und ein flächiges vielfarbiges dekor nass-verklebt...

nochmal ein paar tage später dann zuerst gaaanz dünn klarlack auf welchen wiederrum nach 1 tag dann nach mattieren mit nassem schleifvlies soviele klarlackschichten aufgetragen wurden dass das dekor ansatzfrei ohne kanten darunter verschwand...war damals perfekt gelungen bis auf genau 1 staubkorn

im unsichtbaren bereich.

ps.das teil ist makellos in einschicht(acryl-) uni-schwarz lackiert

und soll in hellem tour de france blau mit farbigen streifen lackiert werden.

empfiehlt es sich zwecks leuchtkraft das schwarz vorab zu entfernen,darauf eine helle grundierung zu legen oder einfach drauf mit der hellen farbe ?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Chrischi09
Geschrieben

Moinsen!

Ich würde beim Nassschleifpapier bleiben bzw. den getrockneten Lack polieren. Mit einem Hobel wirst du das angesprochene Problem auch nicht lösen. Der Krater entsteht imho durch den Einschluss nicht durchs schleifen. Mal ganz davon abgesehen, dass du mit ner Nagelfeile doch genau das gleiche machst wie mit dem Papier :???:

Grüße

Christian

IronMichl
Geschrieben

Ähhhmm Entschuldigung wenn ich hier jetzt nur ganz kurz was dazu bringe.

- Den Verursacher wegen des Problems schon befragt?

- der Festool Hobel ist mit äußerster Vorsicht zu geniessen denn mit dem geht RICHTIG was weg

- nass schleifen geht (aber hier in dem Fall m.M.n. nicht so doll)

- Nagelfeile?

Mein Tipp wäre (auch wegen der einfachen Handhabung)

KOVAX Tolecut.

Trockenschleifsystem.

Da sieht man sofort was geschieht.

Lediglich Geduld ist gefordert aber wenn es gut und dabei auch noch günstig werden soll.

 

Michl

busy

planktom
Geschrieben

- Den Verursacher wegen des Problems schon befragt?...

das bild stammt aus dem netz und wurde nur von mir ausgeschnitten und vergrössert um zu zeigen was ich meine :D

ich hoffe ja schwer dass es mir gelingt deutlich weniger fehler/cm²

zu produzieren :wink:

früher hab ich bei sturmfreier bude im badezimmer solche sachen lackiert :-o

5..10minuten wände abkleben und nässen...lacken mithilfe extrem leisem kompressor aus der zahnmedizin...5 minuten die spuren entfernen...

durchlüften...keiner hats gemerkt O:-)

heute ist leider der bestgeeignete raum eine garage die aber einen naturbetonboden hat der von sich selbst aus schon staubt :cry:

das kovax werd ich wohl mal antesten...sieht gut aus :-))!

IronMichl
Geschrieben

Ach so.

Na dann.

Also suchst Du etwas um "well prepared" zu sein?

Dann bist Du (m.M.) mit dem Kovax bestens aufgestellt.

ICH nehme das gerne her weil man einfach sieht was man macht und wie weit man noch weitermachen muss.

Wäre auf eine Rückmeldung gespannt.

Michl

planktom
Geschrieben

jepp...bin immer gerne gut ausgerüstet speziell was gutes werkzeug angeht :)

ich hätte es z.b. nie geglaubt dass man mit ner poliermaschine auch stundenlang ermüdungsfrei arbeiten kann ohne nachher in den händen oder ohren taub zu sein,

bis ich dann mal mit ner polish-flex gearbeitet habe...ein traum ! :-))!

btw.af der verlinkten seite gibts auch nen 3K lack für scheinwerfer..taugt der

oder gibts auch da was besseres...hab meiner schwester die xenon aufpoliert

aber bisher fehlt noch ein schutz

IronMichl
Geschrieben

Tom,

der Lack ist um die Stärke wieder aufzufüllen und Unebenheiten zu glätten.

Sollte aber auch schön dünn gesprüht werden.

Hab aber noch nicht geschaut ob der auch einen UV Schutz hat denn den brauchst auf jeden Fall denn sonst die SW sehr flott gelb.

Wenn Du lediglich den UV Schutz brauchst .... reicht auch sowas z.B.:

UV Schutz

Michl

Chrischi09
Geschrieben

Moinsen!

Mit Kovax bist du aber echt lange am schleifen! Da braucht es Geduld und Spucke und ist bei großflächiger Akne wie auf dem Bild eine richtige Sisyphusarbeit. Aber wie sagt man so schön, versuch macht kluch. Wenn du dir ein Kavax-Set zulegst, kaufst du definitiv keinen Mist und günstig ist es auch. Brauchen tut man es eh irgendwie immer O:-) Auf Rückmeldung bin ich auch gespannt.

Grüße

Christian

Zeti
Geschrieben

Hallo Planktom,

Dein Problem ist ganz leicht und einfach zu beheben,und zwar ohne teures Spezialwerkzeug.

Du benötigst, einen kleinen Eimer mit handwarmen Wasser,1000er nass Schleifpapier mit einem 5 mal 5cm schleifklotz aus Kunstoff, ein trockene Lappen,und zB. die Tube mit der Paste um Kratzer von der Cabrio Heckscheibe zu entfernen.

Und eine gute Autopolitur Deiner wahl.

das Nassschleifpapier ins Wasser tauchen auf den Schleifklotz legen und ganz zart fast streichelnd 3 bis vier mal über die Stelle gehen.Mit trockenem Tuch nachreiben und schauen ob es gut aus sieht,

wenn nicht dieses so lange wiederholen bis alles glatt ist (stumpf).

Dann Heckscheibenpolitur auf einen anderen Lappen und solange kreisend über die matte Stelle bis der glanz sich wiedetr eingestellt hat,zum Schluss wie immer gute Politur drauf und gut ist.

Gruß Dieter

Chrischi09
Geschrieben

Moinsen!

Heckscheibenpolitur? Du meinst welche für Kunststoffscheiben? Ich bezweifle jetzt mal ganz stark, dass du damit jemals einen 1000er Schliff sauber entfernt bekommst. Zudem noch mit nem alten Unterhemd und Muskelkraft. Ich kenne keine Paste die sicher 1000er Anschliff maschinell entfernt. Lasse mich da aber gerne eines besseren belehren.

Grüße

Christian

Zeti
Geschrieben

Hallo Christian,

du darfst natürlich ein Ungläubiger sein...es ist aber wirklich war, und keine Zauberei, es funktioniert

tatsächlich genau wie beschrieben.Ich trete jederzeit gerne den Beweis dazu an.

Habe ich selbst schon 100 fach am eignen Auto genau gemacht.

Solltest Du aus der nähe von Mainz kannst gerne vorbei kommen, und ich führe es Dir an Deinem eignen Auto vor.So machen es auch die Profi Lackierer wenn da mal ein kleiner Läufer entsteht.

Übrigens genau so gut ist die Schleifpolitur von 3 M und die Schleifpolitur von den Swatch Uhren für die Kunstoff Gläser.Es geht auch die rotweispaste.Dem Norbert hier im vorum haben ich vom SLK die beiden Kunstoffscheinwerfer die Blind waren auch genau so abgeschliffen und dann mit dem Zeug poliert.

Es geht hier auch nicht um Muskelkraft,ganz im Gegenteil sanftes reiben ist viel besser.

Mit Maschienen trägst du viel zu viel Material ab.

Nur ganz leicht von Hand.

Mit nettem Gruß Dieter

Allgoier
Geschrieben

Wenn 100er Nassschlif, dann auf jedenfall mit 2000 und dann mit 3000er Nass nachschleifen !

Zeti
Geschrieben

Hallo Allgoier,

Du musst schon richtig lesen !!! ich habe von 1000 er nass Schleifpapier geschrieben und NICHT wie Du hier nun auf einmal von 100 er anfängst .

Nochmal richtig lesen... 100 er geht absolut nicht ist viel zu grob.

2000 er ist natürlich genau so gut aber in naß oftmals nur sehr schwer zu bekommen im Fachhandel.

IronMichl
Geschrieben

Frage an Tom:

Zu was hast Du Dich denn nun entschlossen und hast es auch schon ausprobiert mit welchem Ergebnis?????

Michl

gerade sehr neugierig

planktom
Geschrieben

kann leider immernoch keinen vollzug melden...

hatte zuviel um die ohren und das projekt steht

momentan gaanz hinten auf der liste :cry:

aktuell ist gerade ein teil vorbereitet zwecks lackierung

in rosso scuderia 323 einschicht ! welches anschliessend noch

ein dekor bekommt...

das dürfte sicher das teil sein welches hier als nächstes

bebildert im board auftaucht...aber dies frühestens wenns

der neue besitzer endlich in seinem besitz hat...

auch von der geplanten aktion wird es bilder geben..dauert aber sicher noch etwas :wink:

IronMichl
Geschrieben

Tom,

halt durch.

Und dann freuen wir uns schon auf die Ergebnisse.

Michl

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...