Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
alpha550

Technische Unterschiede 550 D-CH

Empfohlene Beiträge

alpha550
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Zusammen,

sind aktuell auf der Suche nach einem 550er Maranello für einen Freund. Haben uns jetzt auch einmal in der Schweiz umgesehen, da dort sehr schöne, gepflegte Autos mit sehr wenigen km angeboten werden.

Gibt es da technische Unterschiede zu den in Deutschland ausgelieferten Autos, ähnlich wie beispielsweise beim 512 TR? Vor allem in Bezug auf Leistung und Sound? Wobei die 550 er serienmäßig ja eigentlich auch in Deutschland schon "leise" genug waren...das müsste ja auch für die Schweiz passen.

Gruß

Michael

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast RR68
Geschrieben

Hallo Michael,

hast Du Dir mal Gedanken über Zoll und Mwst gemacht....

Um den Zoll kannst Du drumrum kommen mit einer Bescheinigung von Ferrari, aber nicht um die 19% Mwst....

Meines Wissens nach gab es keine spezielle Schweizer Version.

Das Hauptproblem ist das die km fast nie stimmen.

Der 550 ist sehr alltagstauglich und macht höllisch Spass.

LG

Tim

Ultimatum
Geschrieben

wie kommst du zu der generalisierenden Aussage, dass bei Schweizer f550 fast nie die km stimmen?!

Gast RR68
Geschrieben

Ich meinete das nicht speziell fur Schweizer Modelle sondern für alle Ferraris.

Es gibt nur wenige über 100.000km.....

Die Tachos fallen gerne aus, lassen sich einfach zurückdrehen, bei älteren wie z.B. dem Testarossa war der km -Zähler in der Mittelkonsolhle und einfach abzuhängen. Beim F40 musste nur ein Stecker gezogen werden.

Es gibt keine Marke wo die km so oft manipuliert sind wie bei Ferrari.

Die Käufer wollen die niedrigen km Stände ja auch glauben, weil es ja so schön ist....

20 Jahre alte Autos mit 20.000km Klar....:lol:

Thorsten0815
Geschrieben

Ja, Kilometerstand kann man fälschen. Klar. Ich glaube auch nicht das es hier in der Schweiz überproportional geschieht. Es gibt hier aber gute Autos für den Wiederverkauf zu finden.

Vielmehr ist es hier m.E. nach so, dass noch vieles zum täglichem Leben lokal verfügbar ist, die Menschen hier seltener weite Arbeitswege haben, oft ein kleines/unauffälliges Auto für den Alltag haben und die anderen Schönheiten aus der Einstellhalle (Garage) zu gelegentlichen "Bewegungsfahrten" bei schönem Wetter raus gebracht werden.

Wie "vergrabbelt" der Innenraum aussieht, dass lässt sich ja zum Glück nicht zurückstellen. :wink:

tollewurst
Geschrieben

Meine Erfahrung mit Schweizer Autos ist das diese oft besser gepflegt sind und die km Stände zum Erscheinungsbild des Fahrzeugs passen. Ich würde wenn es passt immer eher ein Schweizer Fahrzeug als ein Deutsches Auto anschauen.

  • Gefällt mir 2
Gast RR68
Geschrieben

und die Mwst und Zoll beamt Ihr so einfach weg......

Gerade die Ferraris die wenig bewegt werden haben Standschäden. Da heisst es erstmal Motor und Getriebe raus und neu abdichten, Fahrwerk überholen machen....

Nichts wird teurer als ein Schnäppchen mit wenig km....

Thorsten0815
Geschrieben
und die Mwst und Zoll beamt Ihr so einfach weg......

Gerade die Ferraris die wenig bewegt werden haben Standschäden. Da heisst es erstmal Motor und Getriebe raus und neu abdichten, Fahrwerk überholen machen....

Nichts wird teurer als ein Schnäppchen mit wenig km....

Klar, auch das kann sein......... muss aber nicht. Zoll und MwSt? Ich wohne in der Schweiz :wink:

tollewurst
Geschrieben

Kommt ja darauf an welches Ziel man verfolgt. Will man ein gutes Auto mit sauberer Historie um es wenig zu bewegen und ggf als Wertanlage zu sehen oder weil man es einfach so möchte dann bleibt nir dieser Weg. Dann miss man mit Standschäden leben. Die müssen aber nicht zwingend sein, 500-1000km pro Jahr reichen aus um das Risiko von Standschäden zu minimieren.

Ich persönlich kaufe immer Autos die nicht perfekt sind mit manchmal zweifelhafter historie und mehr km, mache sie dann technisch und optisch fit und fahre sie dann auch. Wenn sie entsprechend km haben behalte ich sie. Sie sind dann zwar keine Top Autos, aber sie verlieren auch keinen Wert mehr.

Am liebsten würde ich immer zweimal das gleiche Auto kaufen, eines zum fahren und eines zum Wegstellen. Aber das kann oder will ich mir nicht leisten.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×