Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
hugoservatius

Continental-Winterreifen

Empfohlene Beiträge

hugoservatius
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ich habe ein technisches Problem mit vier - nein, mittlereile nur noch drei - fast neuen Continental-Winterreifen und würde gerne die Meinung von anderen Mitgliedern hier aus dem Forum dazu hören.

Auf der Rückfahrt aus dem Skiurlaub im März dieses Jahres in einem fast neuen Mercedes E-Klasse mit ebenfalls fast neuen, nur ca. 3.000 km gelaufenen Winterreifen und aktivierter Abriegelung der Höchstgeschwindigkeit auf 190 km/h wegen der Winterreifen war mir auf trockener Strecke irgendwann ein sehr ungewöhnliches Abrollgeräusch aufgefallen, wie ein nasser Lappen, der auf die Straße geschlagen wird, ich habe dann die Autobahn verlassen und die Reifen kontrolliert, konnte aber nicht ungewöhnliches feststellen.

Der Mercedes war mit drei Personen und Gepäck beladen, das Tempolimit der Winterreifen konnte aufgrund der Abriegelung nicht überschritten werden.

Irgenwann war das Geräusch dann auch nicht mehr zu hören, ich vermutete einen größeren Stein oder ähnliches im Reifenprofil, wir setzten die Fahrt relativ unbesorgt und zügig fort.

Zwei Tage später stand der Wagen dann mit eingeschlagenen Rädern auf dem Parkplatz und das Unglück wurde sichtbar:

birqsvg2.jpg

p2nbanqb.jpg

Ein handflächengroßes Stück der Lauffläche des linken Vorderreifens war vollständig aus dem Reifen herausgerissen, zum Zeitpunkt des ersten Wahrnehmens des Geräusches befanden wir uns aus Italien kommend auf der Höhe von Nürnberg, da die Strecke frei und trocken war, sind wir mit Tempi zwischen 170 bis 190 km/h mit diesem Reifen bis nach Berlin gefahren, ich möchte mir gar nicht vorstellen, was hätte passieren können...

Der Reifenhändler zuckte nur mit den Schultern und sagte: Materialfehler.

Auf die Aufforderung hin, alle vier Reifen gegen neue aus einer anderen Produktionscharge auszutauschen, lehnte er dieses ab, sagte aber zu, mit dem Hersteller, Continental, zu sprechen.

Der defekte Reifen wurde vom Reifenhändler zu Continental gesandt, geprüft und dabei wundersamerweise vernichtet. Ein Austausch aller vier Reifen wurde abgelehnt.

Der defekte Reifen wurde ersetzt.

Nun zu meiner Frage:

Wie soll man mit dieser Angelegenheit umgehen?

Ist das Verhalten des Reifenherstellers normal und korrekt?

Kann man den drei anderen Reifen vertrauen?

Macht es Sinn, gegen den Händler bzw. den Hersteller zu klagen, jetzt, wo der defekte Reifen, also das Beweisstück, nicht mehr existiert?

Sollte man noch Continental-Reifen kaufen?

Ich bin über den Defekt einigermaßen entsetzt, über die Reaktion des Herstellers zutiefst entgeistert und zudem völlig verunsichert, da ich auf einem anderen, deutlich schnelleren Auto ebenfalls Continental-Reifen, allerdings mit "N"-Kennung fahre.

Hilfesuchende Grüße, Hugo.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
chip
Geschrieben

Spannende Geschichte, ich bin zwar kein Jurist aber denke das sich die Firma Conti richtig verhalten hat indem Sie eine kostenfreie Ersatzlieferung des beschädigten Reifens vorgenommen hat. Das man aus technischen Gründen besser die komplette Achse wechselt oder aus Gründen der Besorgnis alle vier Reifen ist einleuchtend jedoch nach meiner Auffassung juristisch schwer bis gar nicht durchzusetzen. ( vor rechtlichen Schritten wäre es mal interessant ob es zu so was Grundsatzurteile gibt, es dürfte ja nicht das erste mal sein, das so was vorgekommen ist und der Betroffene auf Schadenersatz für eine Achse klagte oder für alle vier Reifen so wie bei Dir auch wenn nur ein Reifen defekt ist) Trotzdem mein persönliches Fazit: zu 95% keine Ansprüche mehr ein deutlicher fader Beigeschmack bleibt hier wäre das Zauberwort Kulanz angemessen gewesen aber das kennen viele Großunternehmen ja leider nicht mehr.

Chrischi09
Geschrieben

Moinsen Hugo,

objektiv gesehen hat Continental alles richtig gemacht. Die defekte Bandage ist getauscht worden und das Problem beseitigt. Rechtlich gesehen für mich alles im grünen Bereich.

Subjektiv gesehen kann ich deine Bedenken natürlich verstehen. Allerdings: Eine Klage halte ich persönlich für nicht zielführend und ehrlich gesagt auch für vergebene Liebesmüh. Wenn ich so überlege was einen Reifen beschädigen kann und wie unbedacht viele Leute damit umgehen...

Ob du nun weiterhin noch Conti fahren willst musst du allerdings für dich selber herausfinden. Ohne jetzt mal verglichen zu haben schätze ich bei der auf dem Foto ersichtlichen Größe einen Satz auf 400€ Brutto zzgl. Wechselarbeiten. Das wäre mir persönlich der Aufwand mit Anwalt und Gerichtsverfahren nicht wert.

Grüße

Christian

Kai360
Geschrieben

Nun zu meiner Frage:

Wie soll man mit dieser Angelegenheit umgehen?

Freuen gut gelaufen! Nix passiert, Auto heil, Menschen unbeschädigt! Trink einen drauf! (davon abgesehen, wegen etwas fehlendem Gummi passiert auch nichts, rein gar nichts.) Ich bin schon mit wesentlich weniger Gummi gefahren!

Ist das Verhalten des Reifenherstellers normal und korrekt?

Ja, einwandfrei, defektes Produkt ersetzt!

Kann man den drei anderen Reifen vertrauen?

Ja, bei einzelnen Reifen kann immer mal wieder etwas vorkommen. Ausbruch von Profilteilen (Teilen der Lauffläche bis hin zu ganzen abhebenden Laufflächen) ist nicht wirklich ungewöhnlich, und auch nicht weiter gefährlich, wie das Beispiel ja auch sehr schön vorführt. Wer den Herstellungsprozeß von Reifen kennt, weiß das. Shit happens Ganz anders hingegen sähe das aus bei einem Fehler in der Karkasse, DA wäre ich beunruhigt, bei etwas fehlendem Gummi niemals.

Macht es Sinn, gegen den Händler bzw. den Hersteller zu klagen, jetzt, wo der defekte Reifen, also das Beweisstück, nicht mehr existiert?

Nein, gegen was möchtest du klagen. Dass ein defektes Produkt ersetzt wurde?

Sollte man noch Continental-Reifen kaufen?

Ja, nein, die sind genauso gut oder schlecht wie andere Markenfabrikate. Mir ist z.B. keine Massierung von Problemen bei Continental bekannt. Am Ende ausschließlich DEINE persönliche Entscheidung. Und damit kämen wir wieder zum Eingangs erwähnten. Trink einen drauf und freu Dich!

  • Gefällt mir 1

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×