Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Ölverlust durch losen Ölfilter


Zita

Empfohlene Beiträge

Hallo,

gestern Nacht hat sich bei meinem 328 auf der Autobahn der Ölfilter gelöst und ich habe fast das gesamte Motorenöl verloren. Nachdem die Öldruckkontrollleuchte angegangen ist musste ich mit extrem langsamer Geschwindigkeit bzw. etwas mehr als 1000U/min noch einige hundert Meter zu einer Haltebucht fahren.

Nach festziehen des Filters und einfüllen von neuem Öl war der Öldruck wieder voll da (6bar).

Gibt es etwas was ich prüfen kann um einen eventuellen Schaden rechtzeitg zu erkennen und grössere Schaden vorzubeugen?

Ich würde jetzt nochmal einen kompletten Ölwechsel incl. Filter machen und einige Kilometer gemässigt fahren und den Öldruck beobachten.

Danke für eure Kommentare

Gruß

Stefan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

wahrscheinlich war der Ölfilter nicht fest genug angeschraubt.

Wenn die Öldruckkontrollleuchte angeht sollte der Motor SOFORT abgestellt werden. Da hilft langsame Geschwindigeit nichts. Ohne Öldruck bekommst Du ganz schnell einen Kurbelwellenlagerschaden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage ist, wie lange es gedauert hat,

bis man die leuchtende Öldruckleuchte bemerkt hat

Da ist ja schließlich der Blick nicht drauf festgenagelt....

Wenn Du aber die Ölfahne gesehen hast und nach Aufleuchten

der Kontrolllampe den Wagen hast nur noch "Ausrollen" lassen,

dürfte die Robustheit des 328 Motors auf Deiner Seite sein.

Viel Glück.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stefan !

Wenn nach dem Nachfüllen und dem anstehenden Ölwechsel der Öldruck in Ordnung ist sowie kein Leistungsverlust oder ungewöhnliche Geräusche auftreten, dann hast Du nochmal Glück gehabt. Der 328 Motor ist wirklich sehr robust.

Wir testen das bei der nächsten gemeinsamen Ausfahrt. Wenigstens rostet es jetzt nicht mehr im Motorraum.

Schönen ruhigen Sonntag, entspann Dich

Jochen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stefan !

Wenigstens rostet es jetzt nicht mehr im Motorraum.

Jochen

... ich lieg auf em Boden, der ist gut!

Jochen, Du bist der Beste

LG Olli, der hofft, euch mal wieder zu sehen ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stefan,

noch ein Anmerkung zur Ursache. Vor einigen Jahren hatte Ufi die Dichtung seiner Ölfilter verändert. Mit dem Ergebnis, dass nach einigen kapitalen Motorschäden (Ursache Ölverlust) mit Ferrari eine Rückrufaktion gestartet wurde. Die Dichtung des Ölfilters muß eine Flachdichtung sein, keine Rundschnur, diese ist nicht zuverlässig dicht. Man weis ja nie was noch für "Altlasten" durch die Regale der Händler geistern.

Der Tip mit den Spänen ist sehr gut, Öl ablassen und durch ein Lacksieb filtern, wenn es dann nicht glitzert, bzw. kein "Metalliclack" raus kommt ist alles noch einmal gut gegangen.

Viel Glück!

Ulla

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke für eure Tips.

Im Öl war nichts zu entdecken.

Öldruck steht bei 3,5 im Leerlauf und geht hoch bis 6 bar (auch bei 110°)

Bin heute knapp 300km gefahrn und konnte keinerlei Unterschied feststellen.

Habe wohl nochmal Glück gehabt.

Gruß

Stefan

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...