Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Zita

Grundeinstellung von Standgas-, Bypassschraube und Drosselklappenschalter

Empfohlene Beiträge

Zita
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

kann mir einer mitteilen, wie ich eine Grundeinstellung von Standgas und Bypassschraube einstellen muss bzw. kann.

Nach dem Reingen der gesamten Drosselklappeneinheit muss ich das wohl erstmal auf eine Jungfräuliche Einstellung bringen.

Schon mal danke

Gruß

Stefan

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
SManuel
Geschrieben

Bei welchem Fahrzeug, 348 ??

Zita
Geschrieben

Sorry,

es ist ein 328 Bj. 89

me308
Geschrieben

328: (gilt auch für 308)

fahre den Motor betriebswarm

drehe die bypass-Schraube (große Inbus-Leerlauf-Stellschraube) komplett im Uhrzeiger rein - die Drehzahl fällt dabei evtl. auf 800, 600, oder sogar 500 ... (Motor soll aber nicht ausgehen :wink: )

drehe dann die kleine Schraube (zur Drosselklappeneinstellung so weit rein, das ein normales Blattpapier gerade mal so zwischen ihr und dem beweglichen Einstellarm festgehalten wird ... drehe dann noch 1/4 bis 1/2 Umdrehung

jetzt sollte die geringst mögliche Drehzahl erreicht sein bei der der Motor gerade mal nicht ausgeht - beim 328 kann das sogar 450 sein ... beim 308 eher 650 oder höher

drehe danach die große Schraube gegen den Uhrzeigersinn wieder soweit heraus, dass im warmen Leerlauf nun ca. 1000/1100 rpm erreicht werden

so sollte es passen - egal ob später kalt oder warm

musst dazu natürlich einige Male um`s Auto laufen und rein und wieder raus 8-)

Gruß aus MUC

Michael

Zita
Geschrieben

Danke für die Anleitung. Hat soweit auch geklappt. Ich habe aber das Gefühl das das Gas von 2000 U/min bis zum Standgas etwas langsam runterkommt.

Gruß

Stefan

me308
Geschrieben

bis Du sicher, dass das vorher anders war ?

vielleicht trügt Dich ja Dein Gefühl ... :wink:

hast Du mal das Gaspedal überprüft bzw. ebenfalls gereinigt ?

auch hier hackt die Leichtgängigkeit nämlich irgendwann, speziell im Bereich der Umlenkung des Hebelarmes bzw. der Führung des Gaszuges

27y0n79.jpg

ansonsten ist natürlich im Vergleich zu moderneren Ferraris die Schwungscheibe zu schwer :wink:

Gruß aus MUC

Michael

Zita
Geschrieben

Hallo Michael,

nach dem ich die Bypassschraube noch ein klein wenig weiter reingedreht habe fällt die Drehzahl schneller und konstant auf Standgas.

Danke nochmal

Gruß aus ME nahe bei D

Stefan

me308
Geschrieben

freut mich !

ja, man muss manchmal mit den Schrauben minimal "spielen" bis alles passt

dann achte nur noch auf den Drosselklappenschalter -

Exkurs (weil es gerade passt :wink:) :

der Drosselklappenschalter - das Plastikteil in Fahrtrichtung links am Drosselklappengehäuse muss (hörbar) 1x schalten/klicken sobald Du beginnst, die Drosselklappe am Zug zu öffnen (das zweite Mal - unhörbar - schaltet er dann wenn die Klappe >80 offen ist)

klickt der Schalter nicht, würde sich das in einer schlechten Gasannahme äussern -

oder der Leerlauf würde irgendwo zu weit oben "hängen" bleiben...

in letzterem Falle hat man evtl. die Drosselklappenschraube etwas zu weit hineingedreht

aber das nur mal so am Rande erwähnt 8-)

Gruß aus MUC

Michael

Zita
Geschrieben

Hallo,

habe ich überprüft! Es ist allerdings nur ein schalten zu hören. Bei 80% Klappenstellung kann ich nichts hören!

Schalter defekt???

Gruß

Stefan

me308
Geschrieben
...habe ich überprüft! Es ist allerdings nur ein schalten zu hören. Bei 80% Klappenstellung kann ich nichts hören!

Schalter defekt???...

was hatte ich weiter oben doch gleich wieder geschrieben ? 8-)

...der Drosselklappenschalter - das Plastikteil in Fahrtrichtung links am Drosselklappengehäuse muss (hörbar) 1x schalten/klicken sobald Du beginnst, die Drosselklappe am Zug zu öffnen (das zweite Mal - unhörbar - schaltet er dann wenn die Klappe >80 offen ist) ...

also alles wunderbar !

Gruß aus MUC

Michael

Zita
Geschrieben

OK, ich werde in Zukunft konzentrierter lesen :-)

Danke nochmal.

SManuel
Geschrieben

Einstellung an einem 348

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Juergen
      Leider habe ich etwa 3 Minuten lang nach dem Start des Motors vom 488 das Problem, dass der Motor vor dem Schalten in den nächsthöheren Gang die Drehzahl kurz deutlich erhöht, um dann auf die niedrigere Drehzahl den höheren Gangs herunterzufallen. Ferrari Hannover bezeichnet das als normal. Weiß jemand einen Rat, wie das Phänomen zu beseitigen ist?
    • ferrarifuzzi
      Na da will ich meinen 328er hier auch mal verewigen




      ...und der auf Einzeldrosselklappen umgebaute Motor dazu (315 PS). Gebaut habe ich ihn in den Jahren 90'ern - und er fährt noch immer bestens!


    • mobilz
      Ist es möglich an einem 520er Gallardo die Drehzahl einzustellen bei der die Klappen geöffnet werden?
      Wenn ja wie?
      Danke und Grüße
      mobilz
    • Erprobungsträger
      Hallo Zusammen,
       
      mein Italia scheint wirklich eine Diva zu sein ... bereits seit knapp 2 Jahren singt sie sehr gerne bei niedrigen Drehzahlen - das Geräusch klingt fast so wie das Summen, welches durch die gerade Verzahnung beim Rueckwaertsgang ausgelöst wird. Was mir aufgefallen ist: schlägt man die Lenkung komplett bis auf Anschlag ein, so ändert sich das Geräusch leicht.
       
      Der Italia hat noch die Powergarantie, aber Ferrari möchte zunächst das Hydrauliköl der Servopumpe wechseln und schauen ob es besser wird (knapp 500 EUR), erst dann soll ein Garantieantrag gestellt werden der entweder bewilligt oder nicht bewilligt werden kann.
       
      Da wir hier so viele User mit tiefem technischen Verständnis haben ( @tollewurst liest du mit? ) hatte ich gehofft dass jemand von Euch etwas Licht ins Dunkle bringen könnte und ich mir womöglich einen Rattenschwanz an ueberfluessigen Reparaturen spare.
       
      Erkennt ihr das Geräusch wieder? Hat euer Italia das eventuell auch? Und könnt ihr euch einen Reim auf die Abhängigkeit vom Lenkanschlag machen?
      Ich bedanke mich ganz herzlich schonmal im Voraus fuer eure Hilfe.
       
      Mit guten Kopfhörern sollte das Geräusch auf dem Video hier eigentlich ganz gut zu hören sein:
       
       
    • AC/DC_Gallardo
      So liebe Freunde, jetzt komm ich auch mal mit einem technischen Problem und hoffe auf die Profis hier 
      Gallardo Superleggera 530 PS, ausgelesener Kupplungsverschleiss bei 21'000km = 18%, jetzt bei 33'000km = 40%
       
      Anfahrdrehzahl lag immer so zwischen 1600 und 1900 Umdrehungen, so müsste es meiner Meinung nach auch in etwa sein.
       
      Vor 2 Wochen in die Werkstatt für Jahresservice, bei Abholung Anfahrdrehzahl ca. 3500 - 4000 U/min, im 3. Gang unter Volllast rutschende Kupplung.
      Auto wieder hingestellt, Werkstatt macht Steuergeräteflash, Update und lernt alles (was auch immer) neu an.
       
      Jetzt Anfahrdrehzahl ca. 2200-2800 U/min, nach Rücksprache mit der Werkstatt ca 700km gefahren, die Kupplung lernt sich über einige Km neu an, dann müssts wieder passen.
       
      Ende der Geschichte: Nein, es hat sich gar nix angepasst, Anfahrdrehzahl immernoch zu hoch und nach meinem Gefühl sind die Schaltvorgänge im Sportmodus auch nicht mehr ganz so knackig.
      Auto steht nun wieder in der Werkstatt, die haben aber aktuell keine wirkliche Idee, wo das Problem liegen könnte und wollen auf gut Glück mal Getriebe runternehmen.
       
      Hat hier einer der Profis einen Vorschlag oder eine Idee, wo man ansetzen könnte?
       
       
      Wäre super, danke im Voraus 
       
      Gruss
       
      Roman

×
×
  • Neu erstellen...