Jump to content
blox79

Ausbau Kat`s Ferrari F355 2.7

Empfohlene Beiträge

blox79 CO   
blox79
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo CP`ler,

Ich will bei meinem Wagen die Keramik- gegen Metall Kat`s ersetzen und werde auf die bewährte Variante, Original Gehäuse, neues Innenleben zurück greifen.

Meine Frage ist nun ob es was zu beachten gibt beim Ausbau/Einbau der beiden Kats? Ich greife gerne auf Eure bereits gemachten Erfahrungen zurück, um allfällige Probleme bereits im Vorhinein zu kennen.

Ich werde den Wagen auf Stellböcke setzen, damit ich dann von unten an das Ganze ran komme.

Ich danke Euch für allfällige Tipps und Tricks und wünsche allen eine knitter freie Fahrt

Grüsse aus der Schweiz

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
tomF355   
tomF355
Geschrieben

Eine Bühne oder Grube wäre definitiv besser. Im Liegen das ganze zu machen ist bestimmt nicht angenehm. War schon blöd das auf der Grube zu machen. Habe auch sofort neue Sonden eingebaut. Neue Schrauben würde ich auch empfehlen da die alten bei mir ziemlich gammelig waren. Beim Einbau drauf achten das du die Schrauben nicht zu fest anziehst sonst hast du Spannung in der Anlage ( Ferdern )und das könnte schlecht für die Krümmer sein. Neue Dichtringe brauch ich ja wohl nicht zu erwähnen

Grüße Thomas

Die Sonden gehen schwer raus Mit einem guten Rostlöser ( mit WD 40 ging es nicht )und im Schraubstock eingespannt hab ich sie dann los bekommen .

blox79 CO   
blox79
Geschrieben

Hallo TomF355,

Ich habe gestern Abend angefangen mit der Arbeit, dementsprechend fühlt sich mein Körper nun an, nach der ganzen Fummelei im liegen. Die temp. Sonde habe ich ohne Probleme lösen können, im Gegensatz zu der Verbindungsrohrschelle Kat/Endtopf. Werde mir auf jedefall einen Satz neue Schrauben für die gelösten Verbindungen besorgen.

Stand heute:

Die Schrauben sind nun weg aber ich kriege die Kats noch nicht raus , bei den Platzverhälnissen. :evil:

Hast Du die Heckstossstange und den Endtopf komplett enfernt oder nur den Endtopf einwenig gelöst, damit du den Kat aus der Verbindung Kat/Krümmer ziehen konntest? Oder hast Du einen anderen Tipp?

Welche Dichtungen meinst Du genau? Die zwischen Krümmer und Kats?

Lambdasonden werde ich sowieso gleich neue einbauen, danke für den Hinweis.

schmerzende Grüsse :wink:

SManuel CO   
SManuel
Geschrieben

Beim 348 ist das so, das man die Halterungen oben etwas lösen muss damit der Auspuff sich bewegt. Da das rohr in den Auspuff gute 4 cm im Auspuffrohr steckt.

Toni_F355 CO   
Toni_F355
Geschrieben
Hallo TomF355,

Stand heute:

Die Schrauben sind nun weg aber ich kriege die Kats noch nicht raus , bei den Platzverhälnissen. :evil:

Hast Du die Heckstossstange und den Endtopf komplett enfernt oder nur den Endtopf einwenig gelöst, damit du den Kat aus der Verbindung Kat/Krümmer ziehen konntest? Oder hast Du einen anderen Tipp?

Zuerst muss die Schelle #31komplett weg

Schau dir auf der Zeichnung die #28 an:

http://www.eurospares.co.uk/partTable.asp?M=1&Mo=691&A=1&B=40970&S=

Beide Schrauben dieser Schiebehülse am Kat entfernen, Hülse an den Schraubenlaschen vorsichtig etwas öffnen/weiten mit einem Schraubenzieher. Röstlöser auf die Hülse einwirken lassen.

Dann mit einem Schraubenzieher zwischen Endtopf und Hülse die Hülse Richtung Kat drücken. Verschiebt sich dann um etwa 1-2 cm. Jetzt hast du genug Platz um den Kat herausnehmen zu können.

Lass bloß die Verschraubung vom Endtopf in Ruhe. Es ist nicht notwendig die zu lösen, und nachher musst du wieder die Position des Endtopf einstellen.

Oder hast du die Schweizer Version?

Dort ist die Schiebehülse dann #83.

blox79 CO   
blox79
Geschrieben
Zuerst muss die Schelle #31komplett weg

Schau dir auf der Zeichnung die #28 an:

http://www.eurospares.co.uk/partTable.asp?M=1&Mo=691&A=1&B=40970&S=

Beide Schrauben dieser Schiebehülse am Kat entfernen, Hülse an den Schraubenlaschen vorsichtig etwas öffnen/weiten mit einem Schraubenzieher. Röstlöser auf die Hülse einwirken lassen.

Dann mit einem Schraubenzieher zwischen Endtopf und Hülse die Hülse Richtung Kat drücken. Verschiebt sich dann um etwa 1-2 cm. Jetzt hast du genug Platz um den Kat herausnehmen zu können.

Lass bloß die Verschraubung vom Endtopf in Ruhe. Es ist nicht notwendig die zu lösen, und nachher musst du wieder die Position des Endtopf einstellen.

Oder hast du die Schweizer Version?

Dort ist die Schiebehülse dann #83.

Hallo Toni,

Genau diese Schelle 31 ist bereits weg. Bei der 28 waren die Schrauben bereits krumm bevor ich überhaupt was geschraubt hatte und sieht so aus als müsste ich diese Abwürgen, damit ich die Schelle schieben kann.

Hast Du den Kat dann nach oben aus dem Motorenraum geholt? links, rechts und unten ist ja entweder der Rahmen oder der Motor selber.... Werde heute nochmal ein paar gemütliche Garagenstunden auf dem Boden verbringen und ich werde siegen 8-)

Danke für Eure Hilfe

Toni_F355 CO   
Toni_F355
Geschrieben

Hast Du den Kat dann nach oben aus dem Motorenraum geholt? links, rechts und unten ist ja entweder der Rahmen oder der Motor selber.... Werde heute nochmal ein paar gemütliche Garagenstunden auf dem Boden verbringen und ich werde siegen 8-)

Danke für Eure Hilfe

Oh, bin mir nicht mehr sicher, denke schräg nach oben bekommst du die raus.

Wenn die Schrauben krumm sind, bitte an der Mutter drehen, nicht an der Schraube.

Rostlöser drauf und gut einwirken lassen, dann sollte das klappen.

Bleib hartnäckig....! :-))!

blox79 CO   
blox79
Geschrieben
Oh, bin mir nicht mehr sicher, denke schräg nach oben bekommst du die raus.

Wenn die Schrauben krumm sind, bitte an der Mutter drehen, nicht an der Schraube.

Rostlöser drauf und gut einwirken lassen, dann sollte das klappen.

Bleib hartnäckig....! :-))!

Ich gebe nicht auf :D

Habe übrigens die Schweizer Y-Bypass Version . Die Schweizer müssen immer einwenig anders sein :wink:

Werde berichten

tomF355   
tomF355
Geschrieben

Ich hatte die Stoßstange ab und den Endtopf auch raus . Vielleicht mehr Arbeit aber meiner Meinung nach nicht soviel Fummelei. Klar muss man nachher alles wieder schön ausrichten damit keine Spannungen da sind. Mit der Dichtung meinte ich die Nr . 22

Grüße

Thomas

blox79 CO   
blox79
Geschrieben (bearbeitet)

So, nach weiteren Stunden in der Garage habe ich die Kat`s nun da wo ich sie haben will....und zwar draussen :lol:

Das Aufwändige bei dieser Arbeit war das saubere lösen der Schrauben (wenn man einen Weg fand überhaupt ranzukommen) und das Gefummel beim Lösen der Lambdasonden-Kabelhalterungen, damit man die Sonde nicht schon im Motorenraum lösen musste, sondern das Kabel inkl. Stecker komplett mit raus kriegt.

Die Kat`s gehen wirklich nur auf eine Art aus dem Motorenraum und zwar jeweils nach unten, zwischen dem Diffusor und dem Kupplungsgehäuse. Den Diffusor zu entfernen bringt nichts, da der Hilfsrahmen das eigentliche Problem ist.

Um einwenig Platz zu erhalten habe ich den Endtopf mit Hilfe einer Holzleiste ca. 2-3 cm nach hinten gespannt, dies ergab den nötigen Platz um den Kat aus der Verbindung Kat/Krümmer zu kriegen. Heckstossstange und Endtopf wurden nicht demontiert.

Nun konnte ich diesen frei bewegen und musste einen Weg finden ihn in die richtige Position zu kriegen, damit ich durch den beschriebenen Freiraum kam.

Geschafft habe ich das durch das Abdrehen des Kat`s (Lambdasonde muss nach oben gedreht werden) und gleichzeitiges nach unten ziehen :-))! Erfordert einwenig Geduld und mehrmalige Versuche bis es klappt.

War ein hin und her bis es so geklappt hat, da es wirklich praktisch keinen Spielraum gibt ...

War ein riesen Gefummel, aber war ja auch mein erstes Mal und da übt man halt noch einwenig :D

Ich danke Euch nochmal für eure Hilfestellung

post-87673-14435433822631_thumb.jpg

bearbeitet von blox79
Jörg_911   
Jörg_911
Geschrieben

wo willst Du denn die Kats neu bestücken lassen?

Gruß

Jörg

blox79 CO   
blox79
Geschrieben
wo willst Du denn die Kats neu bestücken lassen?

Gruß

Jörg

Hallo Jörg,

Habe zwei Adressen. Eine ist eine Firma in der Schweiz, gleich bei mir in der Nähe und die andere Firma sitzt im Bayrischen, bei der ich am Montag noch anrufen werde. War ein Tipp von einem User hier.

Beides sind Motorenbau Firmen mit Erfahrung in der Neuausrüstung alter Keramik-Kats auf Metall.

Toni_F355 CO   
Toni_F355
Geschrieben

Ja, beim ersten Mal ist es immer ein Gefummel! :D

Wieso rufst du nicht einfach Tony Capristo an?

Kats nach Sundern schicken, 1-2 Wochen später hast du die wieder.

Absolut professionelle Arbeit zu einem fairen Preis!

Und laß dich nicht verunsichern von den vielen Diskussionen: ich habe 200er einbauen lassen, keine Geräuschänderung, klingt wie Serie und besteht auch die Abgasuntersuchung wie die originalen Kats!

blox79 CO   
blox79
Geschrieben

Hallo CP Gemeinde,

Kurzes Update: Ich habe die Kats am Montag von Capristo zurück bekommen und diese gestern wieder eingebaut. Einbauen ging nun auch um einiges schneller als der Ausbau vor zwei Wochen :)

Was mir aber gestern aufgefallen ist (vielleicht war das auch vorher schon so), der Endschalldämpfer liegt in der Mitte auf den zwei Schrauben auf, die oberhalb der Kupplungsglocken Vekleidung vorstehen....

Ich möchte heute nochmal ran und das ändern, viel Spielraum habe ich ja nicht da die Distanz durch durch Krümmer und Katposition gegeben ist.... Ich werde nun die Schelle, die sich direkt auf das Katrohr geschraub ist (Richtung Schalldämpfer) so verschieben, dass ich ca 2mm gewinne und der Enschalldämpfer nicht mehr auf den Schrauben aufliegt.

Ich konnte ihn gestern schon mal aufgebockt laufen lassen und bisher keine Meldungen von Sonden oder Steuergeräten, dass Ihnen was nicht passt :)

Ich möchte Euch für Eure Hilfestellungen und gegebenen Tipps zu dem Thema danken und hoffe, dass ich anderen F355er Fahrern genauso eine Hilfe sein kann bei Ihren Fragen /Problemen wie Ihr mir :-))!

Grüsse aus der Schweiz

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×