Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
S.Schnuse

Lohnt sich DAB Empfang im Auto?

Empfohlene Beiträge

S.Schnuse
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Momentan bin ich auf der Suche nach einem neuen DIN Schacht Radio, und überlege gleich auf einen Hybrid Tuner zu wechseln, der UKW, DAB und DAB+ kann. Mir stellt sich aber die Frage, lohnt sich das überhaupt? Wie ist es wenn man quer durch die Republik fährt, ist man dann der regionalen Verfügbarkeit der Sender sehr stark unterworfen?

Mein Favorit wäre dieses Radio: http://www.alpine.de/p/Products/dab3842/cde-136bt

... bin aber auch gern für andere Vorschläge offen.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
magic62
Geschrieben

Hallo Stefan

wenn man die möglichkeit hat und der aufpreis nicht allzu hoch ist, würde ich immer DAB+ dazu haben wollen.

Noch ist die verfügbarkeit nicht immer das gelbe vom ei und die sender, falls der empfang weniger wird, fallen einfach weg und kommen wieder. Nicht wie bei FM dass die anfangen zu rauschen. So jedenfalls meine erfahrung.

Hab DAB+ im A6, allerdings nicht original aber von Kufatec einen modul damit es (wie original) im MMI eingebunden ist.

Nachteil dieses modul ist die starrheit der senderliste, der sucht nicht automatisch selbst nach besseren sender oder besserem empfang.

Macht so ein Alpine natürlich schon und wird auch nahezu nahtlos wieder zurück auf FM schalten falls die DAB+ sender nicht verfügbar sind.

Klangtechnisch ist der unterschied schon sehr gut hörbar, je nach sender. Falls der sender auch digital ausgestrahlt wird ist MP3 qualität und dynamik.

(hier hab ich den eindruck, dass 1Live über DAB+ von der qualität her nicht viel besser oder eher gleich ist wie über FM).

Wie gesagt, das sendernetz wird nur besser werden und vorbereitet sein auf die zukunft ist doch nie verkehrt? (aber nur wenn der aufpreis stimmt!) :wink:

Team AMG
Geschrieben

Ich würde auch DAB+ bevorzugen. Hier in der Schweiz (bspw. Energy) funktioniert es prima. In Deutschland aber ab ca. 200 km/h nicht zu gebrauchen (zumindest SWR 3 auf Strecke Schaffhausen - Nürburgring). Verbindung reisst immer wieder ab und man hört teilweise Teile von Songs doppelt (er switcht bei mir dann automatisch auf FM).

Aber der Klangunterschied ist gewaltig, von daher immer gerne DAB+.

Grüsse

DABAutoradioFachmann
Geschrieben

Ich wohne in der Schweiz und ich geniesse seit Ende 2008 DAB,

Jetzt DAB+ im Auto mit DAB+-Autoradio

Der Klang ist einfach fantastisch und die Auswahl der Sender ist sehr

gut. Kein Rauschen, Radio hören in CD-Qualität.

Das DAB+-Autoradio von Alpine ist sicher

ein sehr gutes DAB+-Autoradio.

SubCulture
Geschrieben

grundsätzlich ist DAB ne super Sache, allerdings nervt mich extrem, das die Sender ständig ausfallen.

teilweise dauert es zwar nur ein paar Sekunden bis er ihn wieder hat, aber das wiederholt sich leider sehr oft ... wird aber auch auf die Gegend ankommen denke ich.

itf joegun
Geschrieben

Hi Stefan,

ich habe mich bei meienem Neuen dagegen entschieden. Wie meine Vorredner gesagt haben ist der Empfang einfach nicht flächendeckend gegeben, das ist für mich ein 'no go'.

Ich habe mich für die andere Digitale Empfangsvariante entschieden die es in den modernen Autos wohl mittlerweile fast immer gibt: Digitaler Radioempfang über Streaming. Das funktioniert im 5er meiner Frau mit dem iphone echt richtig gut. Das Mobilfunknetz ist einfach deckender und mit dem richtigen Vertrag geht das auch von den Kosten her. Wir nutzen es vor allem, um auf längeren Reisen die Sender die wir mögen auch fern von zuhause oder sogar im Ausland zu hören.

Ich weiss nicht ob Nachrüstradios diese Funktionen mittlerweile auch bieten mit dem App-Schickschnack könnte es mir aber vorstellen. Aternativ sollte es mit einem AUX Eingang aber immer gehen.

strikeforce
Geschrieben

Wann kommt hiermal das Sirius System aus den USA ???

Sehr guter Klang und eine Riesenauswahl an Programmen.

Gast marcohh
Geschrieben

@itf joegun, kannst du mal verraten was für einen Vertrag ihr habt um zum einen in Deutschland gbyte-weise Traffic verursachen zu können (Internetradio braucht ja so ca. 50Mbyte/Stunde), und zum anderen sogar im ausland ins Internet zu können (zu normalen kosten)?

abgesehen davon würde mich das netz interessieren, das ich flächendeckend (BAB,Landstraße,Stadt) mit 3G nutzen kann.

danke & gruß

marco

magic62
Geschrieben

Hi Jochen,

Es ist schon ein großer unterschied ob man es im DIN radio zusätzlich haben will (das ganze radio kostet insgesamt 269€, nur einen DAB antenne kommt noch dazu) oder beim neuwagen dazubestellt.

Ausserdem kostet DAB weiter nichts und fürs streamen braucht man einen datenvertrag (hat sogar heute nicht jeder).

DAB ist noch nicht da wo es sein soll, ich merke es vor allem wo ich immer fahre. Aber das netz soll ja weiter ausgebaut werden und zb. in der Schweiz sind die schon weiter.

itf joegun
Geschrieben

Hi Marco,

Du hast vollkommen recht, in meinem Fall gehst Du von falschen Voraussetzungen aus.

Wie oben geschrieben ist es für uns vor allem dafür die lokalen Sender des Heimatortes vor allem wenn wir weiter weg unterwegs sind zu hören. Da kommen so viele Stunden nicht zusammen. Die Sender lassen sich ja meist auch in einer 48 KB/s Variante streamen, von daher reden wir dabei noch von der Hälfte der von Dir angegebenen Datenmenge. Aus der Erfahrung heraus ist die Tonqualität recht ordentlich, aber natürlich nicht so gut wie DAB.

Durch das Inklusivvolumen beim Vertrag ist das innerhalb Deutschlands kein großes Thema (wir haben Vodafone mit 3 GB Inklusivvolumen), im Ausland muss man aufpassen, keine Frage...

@Magic62

Ja, hast recht, ich glaube es auch eine Frage was man will. Geht man auf Qualität dann geht nur DAB, aber eben nur dort wo es auch empfangen werden kann.

Ist halt auch die Frage was sich durchsetzt. DAB lese ich seit Jahren, aber irgendwie ist die Situation immer gleich: Das Netz ist nicht flächendeckend. Da ist die Internet Variante zukunftsfähiger, vermute ich.

magic62
Geschrieben

:wink:

Eben vom phone aus geschrieben, deshalb keine smilies.

Ich wollte nur betonen, dass Stefans frage war, ob es sich lohnt DAB+ als extra zu nehmen. Wenn ich dann vom besagtem Alpine gerät ausgehe, sage ich JA!

Der mehrpreis ist sehr klein und extra möglichkeiten zum empfang sind im auto (oder wo auch immer) immer empfehlenswert.

(obwohl ich hier zuhause, durch Kabel und Inet vor lauter sender nicht mehr weiß was ich wählen muss.....)

Schönes (jetzt aber wirklich, inkl Sonne) wochenende

Mike

S.Schnuse
Geschrieben

Vielen Dank erstmal! Wenn man mal resümiert, dann ist der Klang sehr gut, aber der Empfang noch lückenhaft. Es sei denn, man lebt in der Schweiz.

Bei meiner Recherche habe ich noch diese Alternative gefunden:

Alpine EZi-DAB / Pure Highway 300Di (Beide Geräte sind baugleich)

http://www.hifitest.de/test/car-hifi_sonstiges/alpine_ezi-dab-pure_highway_300di_6332.php

DABAutoradioFachmann
Geschrieben

@S.Schnuse

Bei Deiner Recherche - wege Alternative Alpine Ezi-DAB / Pure Highway 300Di möchte ich folgendes dazu meine Meinung schreiben.

Wenn Du ein modernes Fahrzeug hast, welches Du nicht mit einem 1-Din-Autoradio mit DAB+ (Alpine) ersetzen kannst, sind die Nachrüst-DAB+ sicher empfehlenswert.

Ich jeden Fall bevorzuge ich 1-Din-Schacht DAB+-Autoradio - sei es von der Bedienung etc.

Gruss aus der Schweiz

Vielen Dank erstmal! Wenn man mal resümiert, dann ist der Klang sehr gut, aber der Empfang noch lückenhaft. Es sei denn, man lebt in der Schweiz.

Bei meiner Recherche habe ich noch diese Alternative gefunden:

Alpine EZi-DAB / Pure Highway 300Di (Beide Geräte sind baugleich)

http://www.hifitest.de/test/car-hifi_sonstiges/alpine_ezi-dab-pure_highway_300di_6332.php

S.Schnuse
Geschrieben
Ich jeden Fall bevorzuge ich 1-Din-Schacht DAB+-Autoradio - sei es von der Bedienung etc.

Gruss aus der Schweiz

Meine Autos sind allesamt sehr alt und haben nur DIN Schacht. Willkommen bei Carpassion, es freut mich dass Du Dich extra hier wegen meiner Frage angemeldet hast.

Kai360
Geschrieben
Meine Autos sind allesamt sehr alt und haben nur DIN Schacht. Willkommen bei Carpassion, es freut mich dass Du Dich extra hier wegen meiner Frage angemeldet hast.

Wat willste denn dann mit so einer "Zusatzgeprokelkiste" ?

Kauf nun endlich das Radio und gut ist.

Aber , da fällt mir ein, zeitgemäß wäre dann ja eines mit Elfenbeinknöpfen, und wenn`s modern sein soll mit

Musikkassette! O:-)

P.S.: Der Artikel von DAB Autoradiofachmann ist zu empfehlen!

S.Schnuse
Geschrieben

Funktioniert diese DAB-Antennen-Verzweigung auch mit den üblichen Scheibenantennen, oder tatsächlich nur bei den altmodischen Stabantennen? Und falls es mit Scheibenantenne funktioniert, wo bekommt man die DAB-Antennen-Verzweigung zu kaufen?

Ich habe nämlich wenig Lust mir diese zusätzliche Antenne in die Scheibe zu kleben.

Kai360
Geschrieben
auch mit den üblichen Scheibenantennen, oder tatsächlich nur bei den altmodischen Stabantennen? Und falls es mit Scheibenantenne funktioniert,

Da ist an sich egal, es geht um die "Länge" (FM ca. 1 Meter). Die passt nicht ganz zu DVB, damit leidet Deine Empfangsqualität, aber es geht eben. Der Empfang wird früher abbrechen als bei einer genau passenden Antenne!

magic62
Geschrieben

Beim A6 sind in der hintere seitenscheibe mehrere litzen eingearbeitet. Nur zwei davon funktionieren mit DAB, rest ist für FM und für die fernbedienung der standheizung.

Du wirst nicht drum herum kommen, eine antenne ein oder anzubauen. Da die frequenz eine total andere ist, wie die für FM.

Die scheibenantennen sind mittlerweile recht unauffällig und werden meist in der hintere seitenscheibe geklebt.

http://www.just-sound.de/images/produkte/cache/mi98/9888-productpic-KAE-220DA-NEW-01.jpg

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen 
      weis hier jemand, wie die schwarze Kunststoffblende, in der das Radio und die drei kleinen 
      Rundinstrumente sitzen, demontiert wird ?
      die sechs kleinen Schrauben hab ich entfernt, aber er sitzt scheinbar noch irgendwo fest. 
       
    • Ich hab es vor Längerem getan, ich gestehe. Das werksseitige Radio rausgeworfen und ein Fremdradio eingebaut. Hier ein paar Bilder. Ich finde, das passt stilistisch besser als das Originale, es ist auch zeitgenössisch (in etwa) und war sogar richtig teuer ... . Und der originale CD-Wechsler im Kofferraum läuft damit ohne jegliche Anpassung, plug and play (ist ja auch Becker).
       
      Eure Meinung? Ein Originalitätsfrevel? OK? Rein neugierhalber und theoretisch, wenn Ihr vor einer Kaufentscheidung bezüglich des Autos stündet, wäre dieses Radio Grund für einen Abschlag im Preis, egal, oder gar Aufschlag? Natürlich habe ich das Originalradio gut gelagert. Verkauf steht nicht an (weder Auto noch Radio ).


    • Jetzt habe ich dann doch gleich ein paar Fragen an die erfahrenen Besitzer.
       
      1. Wie gewöhnt man ihm ab, dass bei Zündung ein und nochmal bei Motorstart immer das Radio angeht? Das ist doch blöd. Die Musik kommt schließlich von hinten.
       
      2. Wenn man "PDC ON+OFF" einschaltet, dann erscheint im linken Bildschirm schon im Stand die PDC-Anzeige, und der linke Bedienknopf ist komplett funktionsuntüchtig, ebenso die MAIN und VDA Tasten. Man kann also NICHTS mehr am Setup einstellen. Irgendwann habe ich rausgefunden, dass man dann PDC mit dem Knopf im Dach ausschalten muss.
       
      3. Benutzt irgendwer die Sprachsteuerung?
       
      4. Im Kaufpreis war eine Inspektion beim Ferrari-Händler inbegriffen (nicht identisch mit dem Händler). Der meinte wohl, der 458 wird erstmal nicht verkauft, und hat alle Reifen auf 3,5 bar aufgepumpt. Habe ich dann nach Abholung erst nach 100 km bemerkt. Also Luft rausgelassen auf 2,1 vorne und 2,0 hinten. Jetz beschwert sich beim Einschalten jedes mal das TPMS, dass es kalibriert werden will. Stimmt es, dass man nach Start der Kalibrierung erst mal 15 km fahren muss, damit die Kalibrierung abgeschlossen wird? Wird das dann irgendwie gemeldet?
       
      5. Ist der Battery Conditioner Serienausstattung? War bei mir offensichtlich nicht dabei. Ich habe bereits ein CTEK Gerät, aber man braucht wohl einen speziellen Adapter. 
    • ....diese Frage kommt bei mir immer dann, wenn ich diesen Radio mal angeschaltet habe!
       
      Meines Erachtens ist die Wiedergabequalität in die Kategorie "bescheiden" einzuordnen. Es ist unabhängig vom Sender und von der Gegend in der wir unterwegs sind!
       
      Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Gibt es eine Möglichkeit die Empfangsqualität zu verbessern (...ohne das Radio aus zuschalten 😀)...
       
      Grüße
      aus Niederbayern
       
      Tom

×
×
  • Neu erstellen...