Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
kai1175

Wie viel Öl bei Ölwechsel beim Ferrari 308?

Empfohlene Beiträge

kai1175
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo zusammen,

heute hab ich mal eine Frage zum Öl an Euch. Ich hatte eine Inspektion bei meinem 308er Vergaser Bj. 79 durchführen lassen. Man sagte mir, man hätte min. 15 Liter abnehmen müssen, es würden aber nur 7 Liter rein passen. Den Rest hat man mir mitgegeben für den nächsten Wechsel. Hab ich so hingenommen, nicht weiter drüber nachgedacht. Nun ist es aber so, dass der Motor nach längerer Standzeit (min. 24 Std.) direkt nach dem Anlassen laut nagelt. Das klingt furchteinflößend, lässt aber nach ca. 1-2 Min. langsam nach und hört schließlich ganz auf. So ein Nageln kenne ich eigentlich nur von den Stößeln/Ventilhebeln, wenn zu wenig Öl im Umlauf ist. Habe also mal nach dem Fassungsvermögen gegoogelt und finde nur Aussagen, die zwischen 9 und 9,5 Liter variieren, sich aber alle auf den qv beziehen. Ich habe nun mal das Restöl aus dem Regal gezogen. Wenn ich von gesamt 15 Liter eingekaufter Menge ausgehe, sieht es so aus, das tatsächlich nur 7 Liter eingefüllt wurden. Wie viel muss denn nun wirklich rein? Weiß das hier jemand? Desweiteren, wann ist der richtige Zeitpunkt den Meßstab abzulesen. Sind die Min.-Max.-Angaben darauf auf Stillstand ausgelegt oder während des Laufens?

Danke für Eure Hilfe im Voraus.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
kai1175
Geschrieben

So, ich glaube ich habe mir gerade schon selbst helfen können. Habe mich nochmal in das Werkstatthandbuch zum 308GT4 eingelesen, welches ich von Michael (me308) einst bekommen habe. Ich glaube, daraus wird mir klar, wo das Missverständnis entstanden ist. 9 Liter passen rein, Min.- und Max.-Werte des Ölmessstabs sind aber auf 5, respektive 7 Liter ausgelegt. Somit ist klar, Ablesen während des Betriebs oder unmittelbar danach und Auffüllen beim Wechsel 9 statt 7 Liter. Denke so wird es sein aber bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege.

Stefnews
Geschrieben

Hello

Das Nageln kommt von oben, oder von unten ?

1. Oben : Ventilstösseln, Nockenwelle laufen ohne Öl am Anfang, wenn der Öldruck ankommt wird still. Schaue nach dem starten den Öldruckzeiger, was passiert. Solange es klappert zeigt normal auch nichts.

Ursache dafür : An der Inspektion wurde eine Ölfilter, der keinen rücklaufventil innen hat, verbaut.

2. Uten : Ölpumpe zu schwach, daher Nageln die Pleuellagern solange (gefaehrlich), bis das richtige Öldruck sich aufbaut.

Natürlich können alle beide Ursachen arbeiten.

Ich würde zuerst den Ölfilter mal kontrollieren.

Das Nageln ist unabhaengig davon ob 7 oder 9 Liter Öl drin sind. Natürlich, wenn nur z.B 3, oder 4 L statt 9 drin waeren, dann haette das eine Wikung.

Ich wiess nicht, aber bei mir bei jeder Öl+Filterwechsel 8 Liter einfülle kommt gerade richtig beim Stab die Menge.

Gruss

Stefan

kai1175
Geschrieben

Vielen Dank für diese detaillierte und kompetente Antwort. Die Ölmenge hat keine Abhilfe gebracht - soweit bin ich nun auch schon gekommen. Das Nageln kommt auf jeden Fall von oben. Werde mir daher als nächstes den Ölfilter vornehmen. Vielen Dank!

kai1175
Geschrieben

Also Ölfilter habe ich kontrolliert. Das ist der richtige. Daran kann es nicht liegen. Der Öldruck ist auch sofort da, völlig unabhängig von dem Fremdgeräusch. Ölpumpe schließe ich daher auch aus. Habe nochmal meine Ohren dran gehalten und es scheint, dass dieses Geräusch nicht direkt vom Motor kommt, sondern von einem der Anbauteile rechts - also Wasserpumpe, Klimakompressor oder sowas. Sind somit wohl doch nicht wie erst vermutet die Stößel oder Kipphebel. Hat jemand eine Idee, was das sein könnte?

me308
Geschrieben

Riemen des Klimakompressors

nimm` mal Silikonspray und sprühe das in den ersten Minuten des Motorlaufs - also wo das Geräusch deutlich hörbar ist - großzügig zuerst auf den Riemen des Klimakompressors, dann auf den Riemen der Klimaanlage

bei etwas Glück wirst Du nur erstaunt sein :wink:

Gruß aus MUC

Michael

kai1175
Geschrieben

Ok, vielen Dank. Werde ich ausprobieren aber erst nächste Woche. Muss mir das Silikonspray erst besorgen.

kai1175
Geschrieben

Michael, eine Frage noch. Mir erschließt sich noch nicht so ganz, was genau das Klappern verursachen könnte und was das Silikonspray dabei bezwecken soll. Daher sei bitte die Frage gestattet, soll ich das innen, außen oder auf beiden Seiten des Riemens sprühen?

Pinin1970
Geschrieben

Es geht darum den Riemen wieder etwas geschmeidig zu machen. Wenn es dann weg ist war's der Riemen wenn nicht hilft nur weitersuchen.

Den Riemen so einsprühen damit du vor allem nicht verletzt wirst. :-))!

me308
Geschrieben

Der Riemen schwingt, wandert und gleicht Länge aus ... und schlägt dabei ... tok, tok, tok ....

sobald der Motor etwas wärmer wird, ist das Geräusch dann wärmebedingt verschwunden

sprüh`das Silikonspray von oben auf den Riemen dort wo er rüber läuft

(Riemenrad des Kompressors und Riemenrad des Spanners)

3082vwpalt1fach.jpg

74701659.png

wie gesagt, kann im besten Falle schon der Grund sein - Abhilfe: neuer Riemen, neue Spannung

ansonsten evtl. auch Spiel in der Riemenscheibe oder Kupplung des Kompressors prüfen

(dann wäre das Geräusch aber eher permanent)

überlegenswert:

Verzicht auf Klimaanlage da Funktionalität bestenfalls marginal und System fehleranfällig

Gruß aus MUC

Michael

308 GT
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo

Welches Öl hast Du, nur 25oder 30-50 verwenden.

Das Öl muss ein Vollsyntetisches sein zugelassen für Motoren ohne Kat.

Welches Filter hast Du, nur die von Ferrari zugelassenen verwenden.

Die weisen von UFI. Andere können ein zu enges Filternetz haben und bis zu 1 par Druck wegnehnen.

Das Klackern kann ein Pleuellager sein.

Den Öldruck kontrolieren lassen.Die Anzeige im Auto kannst vergessen.6,5 kalt 5,5warm viel weniger sollte es nicht sein.

Wie viele km hat Dein Motor?

Vorsicht

308 GT

bearbeitet von 308 GT
kai1175
Geschrieben

Super, vielen Dank für die Hilfe. Werde das im Laufe der kommenden Woche ausprobieren. Das Entfernen des Klimakompressors habe ich auch schon in Erwägung gezogen. Das macht dann ja auch ein künftiges wechseln des Zahnriemens einfacher.

kai1175
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo 308 GT,

ich habe den Filter, der auf der Homepage von Dinoparts angeboten wird. Ist der nicht gut? Siehe unter nachstehendem Link:

http://www.dinoparts.eu/DE/ferrari-308-gtb-gts/motor/oelfilter-273.html

Öl habe ich Elf Excellium 10W-50. Das ist ein synthetisches Öl. Ich habe es nicht willkürlich aus dem Regal gezogen. Habe extra beim Händler (Tamsen) angerufen und dort wurde mir das empfohlen. Ist das nicht das richtige?

Kilometer hat der Motor jetzt knapp 60.000.

bearbeitet von kai1175
308 GT
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo

Es gibt Motoröle die sind geeignet für Motore ohne Kat. und welche für Motore mit Kat.

Der unterschiet ist: Im Öl für Motore ohne Kat. sind andere Adidive drinnen als für Motore mit Kat.

Wenn Du in Deinem 308 ein Öl verwendest das zugelassen ist für Motore mit Kat. fehlen in diesen Öl Adidive die der Motor ohne Kat aber braucht,weil er damals für dieses Öl Konstruiert wurde.

Diese Adidive sind im Öl für Motore Ohne Kat natürlich drinnen.

Wenn Du in einem Auto mit Kat ein Öl verwendest das zugelassen ist für Motore ohne Kat. kann es sein das Du mit diesen Öl den Kat. zerstörst.Weil in dem Öl Adidive drinnen sind die die Motore ohne Kat. benötigen . Diese Adidive aber für Motore mit Kat. schlecht sind.

Das hat aber warscheinlich nichts mit Deinem Öldruck zu tun.Da hat ein jeder Motor genug doleranz.

Dino Parts hat einmal geschrieben dieses Filter hat eine ganz gute Filterwirkung.

Das heist wie ich schon geschrieben habe ,ein enges Filternetz.Das Öldruck wegnimmt!

Ich weis auch nicht ob ein Rückschlag Ventiel eingebaut ist oder nicht?

Das Rückschlag Ventiel hat die Aufgabe das Öl im Filter zu halten,da es verkehrt Montiert ist.

Fehlt dieses Ventiel läuft das Öl nach abstellen des Motors in die Ölwanne zurück.

Wenn Du Startest dauert es einige Sekunden bis das Filter gefühlt ist,erst dann kommt der Öldruck an die Kurbelwelle.

Die Summe aller 3 Dinge 60 000 Km. Nicht geeignetes Öl und Filter können Dein Klakern verursachen.

Also Original Weises Filter Verwenden und Dein Klakern sollte weg sein.

Das Öl macht nicht soviel aus.

Noch was :Es werden auch Orange Filter von Ufi angeboten.Das sind Raching Filter. Nicht gut für die Straße.Die haben kein Rückschlag Ventiel ,da die Feder im Rückschlagventiel einen unregelmäsigen Öldruck macht.Das ist aber sehr schlecht bei sehr hohen Drehzahlen.7 -10 000Um. und am Limit gefahrenen Motore.

Der Grund warum nach 1-2Minuten das Klackern weg ist,das Öl wird warm die Schmierung besser und es geht auch leichter durch das enge Filternetz.

7,5 Liter Öl sind Genug.

Kennst Dich aus

308 GT

bearbeitet von 308 GT
kai1175
Geschrieben

Vielen Dank für diese ausführliche Antwort. Das Klackern ist erst nach der Inspektion aufgetreten und da ich weiß, wie sich Stößel und Kipphebel ohne Öl anhören und das ganz ähnlich klingt, dachte ich, dass es das sein muss. Ich kann aber schlecht orten, wo genau das Geräusch herkommt. Es ist auf jeden Fall die rechte Seite. Daher auch mein Verdacht der Anbauteile rechts aber vielleicht sind es auch die Kipphebel dort, weil die am weitesten vom Filter entfernt sind. Der sitzt ja schließlich links. Vor der Inspektion war der weiße UFI Filter verbaut. Jetzt ist es der Baldwin B253 und der hat auch ein Steigrohr im Inneren, was das Rücklaufen des Öls verhindern sollte. Ich werde aber trotzdem vorsichtshalber mal wieder den UFI Filter bestellen und einbauen. Sicher ist sicher. Habe auch erst gedacht, dass es ein defektes Lager der Wasserpumpe oder des Klimakompressors sein könnte aber da das Klackern nur im kalten Zustand und auch dann nur für ca. 1-2 Minuten andauert, spricht das dagegen. Ich werde zusätzlich auch das Silikonspray auf den Riemen anbringen. Kann nicht schaden aber vom Geräusch her klingt es eher wie Metall auf Metall und deshalb glaube ich auch nicht, dass es tatsächlich die Riemen sind.

Hat schonmal jemand Erfahrung mit dem Baldwin B253 Filter gemacht? Würde mich über einen kurzen Erfahrungsbericht freuen.

308 GT
Geschrieben
Vielen Dank für diese ausführliche Antwort. Das Klackern ist erst nach der Inspektion aufgetreten und da ich weiß, wie sich Stößel und Kipphebel ohne Öl anhören und das ganz ähnlich klingt, dachte ich, das sein muß

Hallo

Ein Ferrari 308 Motor hat keine Kipphebel!

Das Steigrohr hat mit dem Ölhalten nichts zu tun.

Im Steigrohr wird das Öl komment von der Ölpumpe in das Gehäuse gedrückt und anschliesend durch das Filter in den Motorblock und dann in die Kurbelwelle gedrückt.

Und igend wo dazwischen sollte das Rückschlag Ventiel sitzen.Wenn keines da ist ist das schlecht.

Du hast geschrieben das Geräusch kommt von rechts .

Am Ende der Kurbelwelle (rechts) ist der wenigste Öldruck.

Daher kommt da Klackern von dort.

Alles gute

308 GT

Pinin1970
Geschrieben
Hallo

Es gibt Motoröle die sind geeignet für Motore ohne Kat. und welche für Motore mit Kat.

Der unterschiet ist: Im Öl für Motore ohne Kat. sind andere Adidive drinnen als für Motore mit Kat.

Wenn Du in Deinem 308 ein Öl verwendest das zugelassen ist für Motore mit Kat. fehlen in diesen Öl Adidive die der Motor ohne Kat aber braucht,weil er damals für dieses Öl Konstruiert wurde.

Diese Adidive sind im Öl für Motore Ohne Kat natürlich drinnen.

Wenn Du in einem Auto mit Kat ein Öl verwendest das zugelassen ist für Motore ohne Kat. kann es sein das Du mit diesen Öl den Kat. zerstörst.Weil in dem Öl Adidive drinnen sind die die Motore ohne Kat. benötigen . Diese Adidive aber für Motore mit Kat. schlecht sind.

Das hat aber warscheinlich nichts mit Deinem Öldruck zu tun.Da hat ein jeder Motor genug doleranz.

Dino Parts hat einmal geschrieben dieses Filter hat eine ganz gute Filterwirkung.

Das heist wie ich schon geschrieben habe ,ein enges Filternetz.Das Öldruck wegnimmt!

Ich weis auch nicht ob ein Rückschlag Ventiel eingebaut ist oder nicht?

Das Rückschlag Ventiel hat die Aufgabe das Öl im Filter zu halten,da es verkehrt Montiert ist.

Fehlt dieses Ventiel läuft das Öl nach abstellen des Motors in die Ölwanne zurück.

Wenn Du Startest dauert es einige Sekunden bis das Filter gefühlt ist,erst dann kommt der Öldruck an die Kurbelwelle.

Die Summe aller 3 Dinge 60 000 Km. Nicht geeignetes Öl und Filter können Dein Klakern verursachen.

Also Original Weises Filter Verwenden und Dein Klakern sollte weg sein.

Das Öl macht nicht soviel aus.

Noch was :Es werden auch Orange Filter von Ufi angeboten.Das sind Raching Filter. Nicht gut für die Straße.Die haben kein Rückschlag Ventiel ,da die Feder im Rückschlagventiel einen unregelmäsigen Öldruck macht.Das ist aber sehr schlecht bei sehr hohen Drehzahlen.7 -10 000Um. und am Limit gefahrenen Motore.

Der Grund warum nach 1-2Minuten das Klackern weg ist,das Öl wird warm die Schmierung besser und es geht auch leichter durch das enge Filternetz.

7,5 Liter Öl sind Genug.

Kennst Dich aus

308 GT

Jetzt hast Du aber den armen Mann ganz schön verunsichert!

1. Wenn wir das Jahr 1992 schreiben würden, hätte ich das mit dem Öl für mit und ohne Kat schon sehr angezweifelt. Jetzt haben wir aber das Jahr 2012 und seit 25 Jahren werden nur noch Fahrzeuge mit Kat verkauft, das lässt den Beitrag sehr seltsam erscheinen. Zumal gerade der 308er sowohl mit wie auch ohne Kat zeitgleich hergestellt wurde.

Dann nenne doch bitte mal das Additiv und deren Auswirkung, und welches Öl er denn bitte schön kaufen soll.

Wenn Kai das Öl benutzen möchte, welches für das Fahrzeug von Ferrari vorgegeben ist, so soll er das SINT2000 fahren, sofern er es noch bekommt. Oder das Nachfolgeprodukt. Aber ob er das wirklich fahren möchte wage ich zu bezweifeln. Denn dan riecht sein Auto wie ein Renntrabbi!

Wir haben seit Mitte der 80er mehrere Oldtimer und wenn diese keinen Öldruck hatten lags nicht am Öl!

Ich fahre in meinem 308 das Shell Helix Racing 10W60. Das hat mein Freundlicher die letzten Jahre reingekippt und ich mach´s weiter so. Öldruck war o.k.! Und Ölschlamm oder Abrieb konnte ich vorletzte Woche nach dem abnehmen der Ölwanne auch nicht feststellen. Außerdem kostet der Liter 7,-€ und das ist fair.

Baldwin Filter: Dieser Filter hat ein Überdruck Ventil, wenn der innere Gegendruck zu groß ist so lässt er das Öl am Filter vorbei. Und er besitzt ein Rückschlagvenil wie die UFI Filter damit er auch über Kopf eingebaut werden kann. Wenn dieser Filter nichts für den Ferrari wäre, so glaube ich kaum das Dinoparts den verkaufen würde.

Stefnews
Geschrieben

Hat schonmal jemand Erfahrung mit dem Baldwin B253 Filter gemacht? Würde mich über einen kurzen Erfahrungsbericht freuen.

1. Im US Ferrari forum wurden erzaehlt wunder von der Baldwin Filter. Selber noch nicht probiert.

Dazu aber eine interressante experiment aus meine Erfahrung.

In eine Ölforscher institut am Anfang 80-er Jahre 4 Ingeniereure nahmen zwei nagelneue 1,6 L Lada motor auf dem Probestand. Das Ziel war : welche haltet laenger bei volle belastung, Bei der eine wurde 3x Öl und 1x Ölfilter getauscht. Beim anderen 3x Ölfilter und nur 1x Öl getauscht und das immer Regelmaessig. Und unerwartet ist der Motor laenger gelaufen, wo 3x Ölfilter für das selbe Öl getauscht war. Also wenn ich davon ausgehe, ist eigentlich fast egal welches Öl wir nehmen, und wie lange damit fahren, (unter Grenzen natürlich) das Ölfilter zu tauschen beeinflusst viel mehr das Lebensdauer eines aelteren Motors.

2. Andererseits ein dickeres Öl ist nicht immer gut, warum ? Weil der draengt sich langsamer durch alle reibungsflaechen (Kurbelwelle, Nockenwellen), daher werden die Teile heisser, daher empfindlicher. Ein normales oder dünneres Öl fliesst oder drengt sich schneller überall durch und "transportiert" die Hitze weg. Je schneller es gelingt, desto niedriger bleibt das reibungstemperatur.

Zum Kai, hoffentlich ist im Motorinnen alles OK, und hast Keilriemenproblem. Schlage vor, nehem die zwei Riemen von motor, und starte so, hoffentlich hörst du nichts.

Gruss

Stefan

kai1175
Geschrieben

Vielen Dank für die zahlreichen Tipps. Ich werde alle ausprobieren, um so das Problem einzugrenzen und nach Möglichkeit zu beheben. Ich komme aber frühestens am Wochenende dazu.

kai1175
Geschrieben

Hallo zusammen,

kurzes Update: Die Lösung des Rätsels lag tatsächlich in dem von Michael vorgeschlagenen Silikonspray für die Reimen. Ich habe es selbst für sehr unwahrscheinlich gehalten, da ich das Geräusch als sehr metallisch wahrgenommen habe und niemals mit den Riemen in Verbindung gebracht hätte aber es hat geholfen. Keine Ahnung, wie genau das Klackern verursacht wurde - Hauptsache weg...

Euch allen vielen Dank für die zahlreichen Tipps! :)

me308
Geschrieben

Glückwunsch zur Problemlösung...:wink:

wie gesagt, ein bekanntes Phänomen beim AC-Riemen des 308

hört sich genau so an wie ursprünglich von Dir beschrieben

ich habe mir gedacht, bevor Dir jemand eine Kopfüberholung für 6000.- EURO verkauft,

gebe ich Dir einfach mal vorsorglich den Tip für 6.- EURO Silikonspray X-)O:-)

manchmal ist alles ganz einfach 8-)

Gruß aus MUC

Michael

308 GT
Geschrieben

Hallo

Hast glúck gehabt .So wie Du beschrieben hast dachte ich ein Lager .Vor allem nach dem Ől und Filterwechsl war das geráusch da hast Du geschrieben.

In 10 Jahren 308 Schrauben hatte ich so ein problem noch nie.Warscheinlich liegts an der Deutschen Luft.

Das beste dran alle haben was gelernt.

Alles gute 308 GT

buschi
Geschrieben

*diesen-alten-Treat-mal-wieder-hoch-kramen*

 

Kann mir jemand auf die Schnelle sagen, was der 308er Ölfilter für ne "Schlüsselweite" hat?

74,4mm oder 86,7mm?

 

Danke,

Grüße

 

Al.

MichaelH
Geschrieben

Nein, ich weiß es nicht. Aber, Alex, das muß von Hand gehen!

Gruß aus Ffm,

Michael

buschi
Geschrieben

Also ich habe ehrlich gesagt noch nie einen Ölfilter mit der Hand abgeschraubt bekommen🤔

Fest ziehen von Hand ja - aber abschrauben???

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hallo erstmal in die Runde 🙋🏻 
      Und nun zum Thema:Und zwar haben wir vier Schätzchen im Keller liegen und beschlossen diese zu verkaufen, da wir selber keinen nutzen dafür haben. Meine Frage nun , ob es dafür Interessenten gibt und was man verlangen/bekommen kann? 
      Es handelt sich um TS600 Compomotive









    • Hallo Liebe R8 Freunde,
       
      Ich möchte in den nächsten Tagen an meinem Audi R8 V8 Baujahr 2009 das Getriebeöl wechseln, immerhin ist das öl jetzt gut 10 Jahre alt.
      Jetzt stelle ich mir die Frage was für ein Öl soll rein und welche Teile benötige ich noch zb. Filter und was muss ich beachten beim ablassen ? vorher warmfahren und dann ablassen ?
       
      Gruß Jörg 
    • Hallo zusammen, 
       
      ich will bei meinem ‘74 GT4 über den Winter die Kraftstoffleitungen erneuern. Insbesondere der Schlauch von der Pumpe zu den Vergasern und der Rücklauf zum Tank sehen nicht mehr gut aus. 
      Welche Schlauchtypen sind empfehlenswert? Und was würdet ihr in diesem Zuge alles mit ersetzen? 
       
      Vielen Dank und viele Grüße 
      Harry
    • Hallo zusammen,
       
      Ich lese hier schon eine Weile still und leise mit, da mich der Gedanke und Wunsch begleitet, mal ein Ferrari mein eigen zu nennen. Den 308 habe ich als Kind der 80er und Fan der Serie Magnum von Anfang an im Auge, zumal ein Nachbar meiner Eltern genau so einen fuhr - in schwarz. Erfahrungen mit alten Autos (Porsche) ist vorhanden, allerdings keine Schrauber Erfahrung. Da bin ich auf qualifizierte Werkstätten angewiesen. 
      Da ich in der Schweiz wohne, beobachte ich den Markt hier schon eine Weile, und stelle fest dass die Preise doch drastisch auseinander gehen, auf der anderen Seite stehen einige Autos aber auch schon lange.  
      Ich freue mich über einen Austausch mit den Experten hier im Forum sowie Hilfe auf dem Weg zum ersten Cavallino rampante.
       
      Rudi
    • Hallo zusammen, bin neu in der Gruppe. 
       
      Ein 308 soll es werden, angeboten wird mir ein deutsches Vergasermodell, erster Eindruck ist gut, werde es die Tage ansehen. Die Fotos von Innen aber sind speziell: Nicht nur Sitze und Mittelkonsole sind rot, sondern Hutablage, Türtafeln, Armablagen und das Armaturenbrett kpl! Von den Teppichen ganz zu schweigen. Der Anbieter kann nichts weiteres dazu sagen, es sei so aber original. Daran habe ich Zweifel. Der Händler, von dem das Auto stammen dürfte, sagt mir am Telefon, die FIN 106AS23119 sei im System für ihn nicht nachsehbar, nur auf Anfrage im Werk. In Urban: Handbuch der Ferrari Seriennummern steht nicht mehr als rot/rot. Möchte auf gar keinen Fall ein verbasteltes Auto kaufen, wer hilft mir, ob das original sein kann?
      Bin für jede Hilfe dankbar.
       
      Gruß

×
×
  • Neu erstellen...