Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
srm6

Anschaffung eines Bugatti Veyron Super Sport Vitesse

Empfohlene Beiträge

srm6
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ich überlege mir nun schon seit dem normalen SS einen zu bestellen!

Ich will jetzt unbedingt einen Vitesse haben, ich weiß aber nicht, ob sich die Anschaffung wirklich lohnt.

Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Passionist
Geschrieben
Ich überlege mir nun schon seit dem normalen SS einen zu bestellen!

Ich will jetzt unbedingt einen Vitesse haben, ich weiß aber nicht, ob sich die Anschaffung wirklich lohnt.

Ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen!

Die Super Sport Versionen des Veyron lohnen sich nur dann, wenn Dir das Leistungsplus besonders wichtig ist und Du dafür zu gewissen Abstrichen bei der Kraftentfaltung und dem Ansprechverhalten in niedrigeren Drehzahlbereichen bereit bist.

Wieviele km bist Du schon einen normalen Veyron gefahren ?

P.

srm6
Geschrieben

Ich möchte den Wagen neu kaufen und ihn bis an mein Lebensende behalten!

Die Normalen Modell sind doch eigentlich ausverkauft, oder?

Ich bin den Normalen von einem Freund schon von München nach Cannes und wieder zurück Gefahren und das hat mich absolut fasziniert! Diese schiere, brachiale Kraft und dazu dieser Komfort, das ist das beste Auto der Welt! Ich habe mich eben verliebt und muss jetzt unbedingt einen Bugatti fürs Leben haben!

Ich hab mir auch schon nen One-77 von nem Freund angeschaut, aber das ist einfach nicht vergleichbar!

Luxusburg
Geschrieben

Wenn du dich verliebt hast, dann ist deine Entscheidung doch schon gefallen:wink:

Passionist
Geschrieben

Eigentlich sind alle Bugatti Veyron ausverkauft. Eigentlich.

Übrigens werden von Bugatti einige Gebrauchte, sogenannte Bugatti Certified Heritage Cars, angeboten. Grand Sport Super Sport ist aber keiner dabei.

Betreffend Grand Sport - offen fahren ist zwar ganz nett aber allgemein nur bei niedrigeren Geschwindigkeiten. Und die Handhabung des Dachelementes ist doch ein wenig nervig, vor allem wenn man es alleine aus- und einbauen muss.

P.

TobiBMWFan
Geschrieben

Also einen "normalen" Grand Sport (kein Vitesse!) gibts so gut wie neu ganz in deiner Nähe, vielleicht ist das eine Alternative: ICH BIN EIN LINK!

Passionist
Geschrieben

Nein, dort steht kein Veyron Grand Sport.

Die allermeisten von freien Händlern bei uns angebotenen Bugatti Veyron existieren gar nicht bzw. sind von irgendwem anders und wurden zu Werbezwecken um das Image zu fördern einfach ins Internet gestellt.

Manchmal weiß aber ein Händler wo das tatsächlich vorhandene Auto steht und von wem es zu kaufen ist.

P.

PS: Bei dem verlinkten Angebot schreibt der Händler, daß das Auto ihm gehöre aber in Dubai steht.

srm6
Geschrieben

Danke, aber erstens ist der nicht mein Ding und zweitens möchte ich wirklich lieber einen neuen, der so ist wie ich ihn persönlich bestellt habe!

Das Auto soll mich ein Leben lang begleiten und ein Lebenswerk kann meiner Meinung nach ruhig einige 100 k mehr kosten!

srm6
Geschrieben

Danke fürs Angebot, aber ich habe mich entschlossen morgen bei Bugatti Hamburg aufzurufen und hoffe mit denen einen Termin für die Zusammenstellung meines Bugattis in Molsheim zu vereinbaren!

Am besten in den Ferien, damit mein Sohn auch mit kann!

Ich habe gehört, dass die Anzahlung bei ungefähr 300 k liegt! Das ist wirklich eine verdammt große Summe, aber wenn man das ganze auf die Lebensdauer hochrechnet nur halb so Wild!:wink:

Ich hoffe, dass da was draus wird!

Gast Peter_Pan_
Geschrieben
Danke fürs Angebot, aber ich habe mich entschlossen morgen bei Bugatti Hamburg aufzurufen und hoffe mit denen einen Termin für die Zusammenstellung meines Bugattis in Molsheim zu vereinbaren!

Am besten in den Ferien, damit mein Sohn auch mit kann!

Ich habe gehört, dass die Anzahlung bei ungefähr 300 k liegt! Das ist wirklich eine verdammt große Summe, aber wenn man das ganze auf die Lebensdauer hochrechnet nur halb so Wild!:wink:

Ich hoffe, dass da was draus wird!

Wer 300K€ für eine große Summe hält, für den ist ein Veyron so weit weg wie der Mond von der SONNE.

Nimm es mir bitte nicht für übel, aber es wird kein Mensch solcherlei Ausgaben in der Öffentlichkeit kommunizieren.

Zudem gleich mit dem ersten posting derart hoch einzusteigen; ne, dein Sohn dürfte in die gleiche Klassse gehen wie Du.

Sollte ich falsch liegen, entschuldige ich mich an dieser Stelle schon mal.

Aber deine postings lassen einfach keinen anderen Schluss zu.

Passionist
Geschrieben (bearbeitet)
Ich habe gehört, dass die Anzahlung bei ungefähr 300 k liegt! Das ist wirklich eine verdammt große Summe, aber wenn man das ganze auf die Lebensdauer hochrechnet nur halb so Wild!:wink:

Ich hoffe, dass da was draus wird!

Naa, mit 300.000,- € als erste Anzahlung wird da nichts draus. Rechne mal mit dem Doppelten. Ausnahme wäre, Du bist dort bekannt, hast ein paar echte (historische) Bugattis, oder hast eine entsprechende geschäftliche od. gesellschaftliche Reputation.

P.

bearbeitet von Passionist
srm6
Geschrieben

@ Peter Pan ich glaube da liegst du falsch! Ich wollte mich mit dieser Aussage nur vergewissern, ob ich mir das richtig vorstelle, noch dazu finde ich es absurd zu Glauben, dass ich so alt bin wie mein Sohn (7)! Ich hoffe, dass du verstehst, dass ich extrem aufgeregt bin, weil ich mir immerhin eine Anschaffung fürs leben gönne und in deinen Augen deshalb vielleicht wie Ein Kind erscheine!

@ Passionist danke für die Info, das ist schon eine ganz schön hohe Anzahlung, aber ich tätige sie trotzdem gerne!

schirmi
Geschrieben

Ich meine mal irgendwo gehört/gelesen zu haben, dass beim Vitesse 450k angezahlt werden müssen, dann nochmal 450k - zu dem Zeitpunkt, wenn dann die Konfiguration abgeschlossen ist und er in die Produktion geht, sowie dann natürlich abschließend noch der große Batzen auf den vollen Kaufpreis.

Für das Baby sollte aber schon soviel Spielgeld da sein, dass der Kaufpreis kein Problem ist. Die Unterhaltskosten gehen auch mal gerne ins sechsstellige pro Jahr wenn man einigen Berichten im Netz glauben schenken darf.

Ich gehe aber mal davon aus, dass es im Hause Bugatti hervorragende Kundenbetreuer gibt, die dir sämtliche Einzelheiten genauestens erläutern können - sofern du denen einen ausreichenden Bonitätsnachweis vor die Nase hältst.

Marc W.
Geschrieben

Die Anzahlung ist doch sekundär, mit dem Kaufvertrag beschließt man schließlich die gesamte Summe auszugeben, ob der Zeitpunkt nun 12 Monate früher oder später statt findet ist bei einem Hobby nicht ausschlaggebend.

Ich würde es sogar andersherum machen und den vollen Kaufpreis sofort zahlen, dann hast Du auch gleich eine entsprechende Reputation bei Bugatti. So mache ich es zumindest bei allen privaten Hobby-Ausgaben, da wird sofort und immer die Gesamtsumme bezahlt, das steigert auch die Vorfreude. Und man muß bei Bugatti wohl keine Sorgen haben, daß sie zwischen Zahlung und Lieferung in Konkurs gehen.

erictrav
Geschrieben

Ich kann ja verstehen, dass manche das Interesse am Bugatti hier etwas veralbern, allerdings wurden hier auch schon Carrera GT Eigner blöd von der Seite angemacht.

Wenn jemand wirklich Interesse an einem Bugatti hat, in welchem Forum ausser diesem hier kann er denn eine ernsthafte Antwort erwarten?

Srm6, was für Fahrzeuge fährst du denn aktuell? Auch welche mit extrem hoher Leistung? Mit welcher Leistungsklasse hast du denn Erfahrung, denn man sollte schon einiges gewohnt sein....

Ruf einfach mal den Kai bei Kamps HH an, der wird dir weiter helfen. Die haben auch aktuell einen da, wegen Probesitzen und so.

Gast 456mgt
Geschrieben

...

Srm6, was für Fahrzeuge fährst du denn aktuell? Auch welche mit extrem hoher Leistung? Mit welcher Leistungsklasse hast du denn Erfahrung, denn man sollte schon einiges gewohnt sein....

...

Steht im Profil von Srm6. Nehme an, dass dies auch ehrlich ausgefüllt wird.

srm6
Geschrieben

Servus,

Ich habe heute bei Bugatti in HH angerufen und einen Termin mit denen im November vereinbart. Dort meinte man, dass sie sich darauf vorbereiten und mich dann vielfältig in die Welt von Bugatti einführen werden. Dort wurde mir auch dazu geraten nach der Konfiguration den kompletten Betrag zu überweisen (@Peter Pan: wozu ich auch im Stände bin). Wie auch immer, ich freue mich schon riesig auf das Treffen in Hamburg, die geben sich da verdammt viel Mühe! :-))!

Da ich schon Autos mit 700 PS hatte denke ich, dass ich mich schnell an die immense Power gewöhnen kann!

Ich habe damals extra für meinen GTO eine normale Doppelgarage bauen lassen, weil der auch nicht in die Tiefgarage kam.

PS: Ich freue mich darüber, dass jemand das ganze zu einem eigenen Thema gemacht hat!:)

Schlesser96
Geschrieben

Das hört sich ja schon richtig gut an.:)

Bei Bugatti sollte man sich auch immer im Klaren darüber sein, dass der Name eine lange Tradition hat. Ich kann dir nur raten, dich mit der Geschichte auch einmal zu beschäftigen (sofern nicht schon getan). Die Faszination ist unbeschreiblich:-))!

Ansonsten viel Spass in Hamburg, vllt schreibst du ja dann auch hier ein bisschen darüber, was du dort erlebt hast:-))!

Schwebt dir eigentlich eher ein "Dubai-Look" vor oder eine klassiche Kombination?

srm6
Geschrieben

Dubai-Look auf keinen Fall!

Eher was klassisches, aber ich bin noch unentschlossen!

Ich werde ja spätestens in Molsheim ausführlich beraten!

Mitchi_S
Geschrieben

Kurze, doofe Frage: Was ist mit Dubai-Look gemeint? Extravagante, zweiteilige Farbversionen?

FutureBreeze
Geschrieben

Auf jeden fall sind wir alle sicher sehr gespannt über ein par Fotos von deinem Ersten Kontakt im November!

vielleicht magst du sowas wie eine "Foto-Love-Story" über deine Liebe zu Bugatti erstellen?

LG

FutureBreeze
Geschrieben

nackten, entlackten Veyron kannst du haben:

Rodemarc
Geschrieben

Hoffe das ist nicht zu sehr am Thema vorbei:

Ich habe neulich irgendwo gelesen, dass man bei Bugatti 300 Veyron bauen wollte und den 300sten auch verkauft hat (Auslieferung steht dann sicher noch aus). Sind da die Supersport bzw. die Sondereditionen mit drin oder werden die extra dazugerechnet?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Xcellerator
      Hallo,
       
      meine Name ist Florian und ich bin 39 Jahr alt und wohne mit meiner Familie in Berlin.
      Ich bin seit meinem ersten Auto ziemlich "verstrahlt" was Autos angeht und vernünftig waren meine Autos eigentlich noch nie (bin mal für 3 Monate Smart gefahren).
      Mein erstes Auto war ein gebrauchter Golf II GTI 16V in derart schlechtem Zustand und mein Budget komplett verbraucht, so dass ich mich zwangsläufig etwas tiefer mit der Materie beschäftigen musste. 😉
      Eine Werkstatt für die Reparaturen zu beauftragen war finanziell einfach nicht drin.
       
      Dann ging es autotechnisch über Audi zu BMW (zu Smart) wieder zu BMW, dann Porsche und zuletzt zu Mercedes.
      Zur Zeit fahre ich einen aktuelle E-Klasse als Kombi mit den drei Buchstaben. Sehr schönes Auto, aber von einem Sportwagen natürlich Meilenweit entfernt.
      Motorrad bin ich auch ein paar Jahre gefahren. Zuletzt nur noch auf abgesperrten Strecken (Trackdays), aber das war dann zeitlich nicht mehr möglich und auf der Straße wollte ich nicht mehr fahren, da hat die Vernunft gesiegt.
      Soweit es die Zeit bzw. Frau und Kinder zulässt(en), besuche ich Fahrveranstaltungen der div. Hersteller.  
       
      Ich möchte mir jetzt endlich einen zweisitzigen Mittelmotorsportwagen kaufen. 
      Ich habe lange recherchiert und bin eigentlich alles, was in meiner Preisliga liegt (McLaren, Lamborghini, Ferrari, Porsche, Audi) zur Probe gefahren.
      Ich bin jetzt (wieder) beim 458 hängengeblieben.
      Warum 458:
      - Mittelmotor
      - Heckantrieb
      - Saugmotor
       
      Ich werde hierzu aber noch einen Beitrag im Ferrari Forum starten, da ich noch Argumente brauche, die gegen einen normalen 458 und für einen 458 Speciale sprechen.
       
      Ich hoffe in diesem Forum mit Gleichgesinnten über eines meiner Lieblingsthemen diskutieren zu können und bin auch sehr an Möglichkeiten interessiert Ausfahrten (Bayern, Österreich, Südtirol) zu machen bzw. auch gerne zu organisieren.
       
      Liebe Grüße,
      Florian
    • Kregu
      UUUiiiii, aber wer will denn sowas hier noch haben🤢
      Dafür würde ich keine 10k mehr ausgeben!
      Da kostet die Jahresrevision, falls der Bock checkheftgepflegt werden soll, teurer als die Jahresvollversicherung....
      Alle Ferraris, die die 6 Jahre Wartung nicht haben, sollte man nicht als Gebrauchtwagen kaufen, oder man hat einen Gelddünnschiss😂🤣
    • xStyleZx
      Hallo Liebes Forum,

      da ich mich in dem Gebiet nicht so auskenne wollte ich mich mal hier darüber Informieren.

      Wenn ich einen gebrauchten F430 Spyder (kann auch ein anderes Modell oder Hersteller sein) über die Firma lease, geht das dann nur mit ausweisbaren MwSt. oder gibts auch ne Möglichkeit nen gebrauchten ohne MwSt. zu leasen?

      Was ist vorteilhafter Leasing oder Finanzierung über die Firma?

      Wie habt ihr es bei euren Fahrzeugen gemacht die als Firmenwagen laufen?

      Entschuldige die etwas vielen Fragen, kenne mich aber nicht so gut in der aktuellen Thematik aus daher die ganzen Fragen.

      Bedanke mich im voraus für jegliche Infos.
    • Erprobungsträger
      Hallo Zusammen,
       
      eigentlich bin ich ja primär im Ferrari Forum unterwegs, daher eine kurze Vorstellung an dieser Stelle:
      Ich bin ein netter Kerl Anfang 30 und habe noch bis vor einem Jahr in Stuttgart gewohnt. Ferrari war schon immer ein Kindheitstraum von mir, den ich mir vor knapp 2 Jahren endlich erfüllen konnte. Es war ein atemberaubender Sommer, mit zahlreichen Treffen in der Motorworld, Ausfahrten durch die Schwaebische Alb, Weinverkostungen in der Toskana und legendären Weisswurt-Eskapaden bei Werner. Dennoch, die Arbeit hat mich an den Rands des Burnouts gebracht sodass ich entschlossen habe vorerst in den Frühruhestand zu gehen und nach Australien auszuwandern.
       
      Leider konnte ich meinen 458 Italia nicht mitnehmen, da die Zulassung eines Linkslenkers hier so gut wie unmöglich ist. Zwar plane ich in den nächsten 24 Monaten wieder zurückzugehen, dennoch ist das Leben ohne Sportwagen ziemlich trist. Klar, es wird einem viel geboten - traumhafte Strände, Segeltouren ans Korallenriff, Somme das ganze Jahr - aber wenn nunmal Super Bleifrei in den Adern fliesst, ist einem mit solchen Dingen nicht wirklich zu helfen.
       
      Ich habe also einen Sportwagen gesucht, den ich maximal 24 Monate möglichst risikofrei fahren kann. Mann muss dazu sagen, dass die "Luxury Car Steuer" hier besonders hoch ist: ein gebrauchter 458 Italia kostet hier gut 300.000-400.000 EUR, was die Suche natürlich ein wenig einschränkte. Immerhin muss das Auto nach 24 Monaten sowieso wieder weg.
       
      Während ich also gestern mal wieder alte Grip Folgen ansah und ein paar Gläser Bier genoss, überkam es mich plötzlich. Meine Hand war wie fremdgesteuert, und klickte sich (ohne dass ich etwas dagegen tun konnte) durch die Lamborghini Gallardo Angebote.
       
      Hier läuft das ziemlich unkompliziert, hier kannst du dein Auto sofort online "kaufen", bezahlen und es wird dir frei Haus auf dem Trailer geliefert. Mein Budget war - wie schon erwähnt aufgrund der eher temporären Bindung zu dem Auto - ziemlich begrenzt und so hat die "Hand" einfach spontan (und ungesehen) einen Gallardo aus 2005 in Silber mit 50k auf der Uhr und weniger als 50% Kupplungs und Bremsverschleiss ergattert. Leider ohne viel Schnickschnack - nichtmal das Navi ist drin - aber gebrauchte Headunits gibts es ja schon für ein Appel und ein Ei bei eBay. 
       
      Also, für die nächsten Monate werde ich euch wohl ein wenig Gesellschaft leisten, bevor ich in Europa wieder zum Ferrari gravitiere.
       
      😎 Ich hoffe das ist keine Mogelpackung, immerhin gibt es ein "Rückgaberecht" falls etwas nicht in Ordnung sein sollte!
       
       
    • RS Michel
      Wie im Vorstellungsposting schon geschrieben, bin ich auf der Suche nach einem 360er. Als Ferrarineuling traue ich mir allerdings nicht zu, die relevanten Schwachpunkte zu checken und eventuelle (Folge-)Kosten einzuschätzen.
      Die Suche hier im Forum hat mich leider nicht weitergebracht, deshalb meine Frage:
      Kann mir jemand fachkundige Personen nennen, die - natürlich gegen Entgelt - mich zu einem Besichtigungstermin begleiten können? Top wäre natürlich, wenn man vor Ort auch ein paar Steuergeräte auslesen könnte. Suchgebiet ist für mich Rheinland, Ruhrgebiet und östlich davon Sauerland bis Frankfurt.
       
       
      Gruß
      Michael

×
×
  • Neu erstellen...