Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
GeorgW

348 Türschließzylinder austauschen?

Empfohlene Beiträge

GeorgW
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

aufgrund eines Schlüsseldiebstahls stehe ich momentan vor der Aufgabe, den kompletten Schloßsatz auszutauschen. Das Zündschloß scheint mir noch relativ unproblematisch zu sein, die beiden Tür-Schließzylinder lassen jedoch "Fummelarbeit" befürchten. :mad:

Hat das evtl. schonmal jemand gemacht ? Wie geht man sinnvollerweise dabei vor und wie kommt man am besten da dran, von innen oder von außen ? :???:

Danke für Tips und Gruß, Georg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
308vs355
Geschrieben

Türverkleidung muss runter, dann kommt man problemlos von innen dran.

GeorgW
Geschrieben

Danke Dir! :-))!

dinokart
Geschrieben

Es geht ohne die Türverkleidung. Wenn Du die Kiemen abgebaut hast, kannst Du das von außen erledigen.

GeorgW
Geschrieben

...super, Danke ! Die Kiemen sind ja recht schnell abgebaut. Gibts dann noch besondere Tricks oder ist das selbsterklärend ? Ich denke man muß wohl das Schloß mit dem Türöffnungstaster ausbauen, um an den Schließzylinder zu kommen ?

Gruß, Georg

ce-we 348
Geschrieben

Hi Georg,

da brauchste gar keine Angst vor zu haben.

Das schwierigste an der Sache ist der Ausbau der Türpappe. So hatte ich es gemacht. Pappe runter und dann kommst du ganz einfach an den Mechanismus.:-))!

Wie das von außen nach dem Abschrauben der Rippen funftioniert, weiß ich nicht. Ich habe aber mal gelesen (glaube Wolfgang hat es geschrieben), dass beim Wiedereinbau unbedingt vorsichtig probiert und justiert werden soll, dass die Rippen nicht am Kotflügel anschlagen. Sonst böse Macke. :-(((°

Wenn du es von innen machst, solltest du dir vorher ein paar Ersatz-Türklipse besorgen, weil die Dinger nach den Jahren gerne brechen. Die bekommst du beim VW-Händler. Gib einfach einen Original-Klips ab und schick den Mann ins Lager, er soll dir einen ähnlichen raussuchen. Wenn du möchtest, kann ich dir eine ErsatzteilNr. dazu raussuchen. Habe ich jetzt nicht hier im Büro.

Und beim Ausbau des Zylinders achte bitte unbedingt auf vorsichtigen Umgang mit dem Federmechanismus ! Wenn der auseinandergeht, hast du richtig Fummelei. Weiß ich aus eigener Erfahrung. X-)

Gruß

Christoph

GeorgW
Geschrieben

...Danke Dir ! :-))!

Dann scheint man wohl von innen wie auch von außen an die Mimik dranzukommen. Gibts denn dann noch Fummeleien durch Gestänge usw., die ausgehakt werden müssen ? Wie auch immer, werde das in den nächsten Tagen angehen und berichten.

Gruß, Georg

dinokart
Geschrieben

Alles halb so wild. Die ganze Angelegenheit erklärt sich von selbst. Ob es jetzt besser von innen geht kann ich nicht beurteilen, da ich den Weg von außen gewählt habe. Etwas Fummelei bleibt aber so oder so nicht erspart.

ce-we 348
Geschrieben

Nein Georg,

mach dir wirklich keinen Kopf. Das geht alles ganz einfach, ohne Spezialwerkzeug, ohne Überraschungen. Das ist mit normalem handwerklichen Geschick problemlos zu machen.

Noch mal wegen eigener leidvoller Erfahrung: achte auf den Federmechanismus am Schließzylinder.

Den Federsatz gibt es nur komplett und er hat vor 3 Jahren schon weit über 100 Euro gekostet. Abgesehen davon konnte mir noch nicht mal der Freundliche sagen, wie er wieder zusammen gebaut werden muß. Die Explosionszeichnung bei eurospares hilft da auch nur bedingt. Das kannst du dir sparen, wenn du beim Ausbau genau auf die Teile achtest.

Gruß

Christoph

Gast Pepus
Geschrieben

Um vernünftig an die Teile ranzukommen, würde ich die äußere Türverkleidung runter nehmen (geht am schnellsten). Da sind 3 Inbusschrauben außen, 2 von vorne ersichtlich, 1 ist unter dem Türgriff versteckt. Dann müssen die beiden Schrauben an der Innenseite der Tür (vorne bei der A-Säule) wo die Türscharniere sind, abgemacht werden und die Verkleidung kann runtergenommen werden.

Wenn man vor der Montage ein Klebeband am Kotflügel und Türverkleidung anbringt, ist man auf der sicheren Seite bez. Beschädigung.

Wenn die Türverkleidung schon entfernt ist und der Türöffner im Innenraum bereits schwergängig ist, würde ich das Seil auch gleich ausbauen und mittels Ölbad wieder leichtgängig machen oder ggf. ersetzen. Mein Seilzug ist mir damals bei einer Veranstaltung gerissen. War echt peinlich, vor all den Leuten die Fensterscheibe runter zu fahren und von außen die Tür zu öffnen, oder zu warten bis die Beifahrerin von außen die Tür aufmacht :oops:.

GeorgW
Geschrieben

Hallo,

nochmal Danke für die ganzen Tipps. Habe heute den kompletten Schließsatz getauscht und dabei wie empfohlen die Türschlösser von aussen aus- und eingebaut. Ging auch recht einfach, es muss lediglich ein Gestänge mit Kugelgelenk aus Kunststoff ausgeklinkt werden.

Zum Ausbau des Schließzylinders braucht dann nur noch ein Sicherungsring entfernt zu werden, der Federmechanismus kann dran bleiben. Neuen Schließzylinder rein, Sicherungsring wieder drauf und das Schloß wieder in die Tür einbauen, das Gleiche noch mal auf der anderen Seite und fertig. :-))!

Gruß, Georg

dinokart
Geschrieben

Na also Georg,geht doch.

Rollihobby
Geschrieben

Hallo zusammen,

jetzt ist es passiert. Mein Türschloss auf der Fahrerseite hat sein Geist aufgegeben. Meine erste Vermutung, dass sich nur die Koppelstange ausgehängt hat, hat sich leider nicht bewahrheitet.

Der hintere Teil vom Schliesszylinder war ab und dort ist eine Nut abgebrochen. Auf jeden Fall habe ich jetzt ein paar Einzelteile incl. der Feder.

Bei eurospares wird ein Rep.Satz angeboten (Ferrari Nr. ist 70000655 bzw 654) Den werde ich mir jetzt bestellen.

Hat einer von euch eine Idee, wie das ganze wieder zusammen gesetzt wird (hauptsächlich die Position der Feder) Ein paar Fotos, vielleicht von einem zusammengebauten Gesamtteil wäre hilfreich.

Vielen Dank im voraus und Beste Grüsse

Thomas

ce-we 348
Geschrieben

Hi Thomas,

das einzige was ich dazu noch gefunden habe, ist dieses Bild:

post-69659-14435430456946_thumb.jpg

Vielleicht hilft es dir irgendwie.

Gruß

Christoph

Rollihobby
Geschrieben

Hallo Christoph,

vielen Dank für das Bild. Das Teil in Rot, ist wahrscheinlich schon aus dem Rep. Satz. Original ist das Teil ja aus Metall, dieses gibt es aber nicht mehr :-(

Ich habe jetzt einen mir bekannten Ferrari-Gebrauchtteilehändler angesprochen und er hat wohl noch ein Teil.

Mal schauen was draus wird aber ich glaube das klappt. Es ist aber schon erstaunlich, dass diese Teile nicht nachproduziert werden, da diese ja sehr häufig brechen.

Beste Grüsse

Thomas

Rollihobby
Geschrieben

Hallo Georg,

super-Tipp, vielen Dank!

Das sieht gut aus.

Gruss Thomas

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...