Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
MR2PIT

Youngtimer versichern

Empfohlene Beiträge

MR2PIT
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

bei der Diskussion in einem anderen Thread fiel mir ein, daß es auch hier Autos gibt, die dieses Jahr 20 Jahre und älter sind.

Bei der Classic Car Versicherung des ADAC kann man Fahrzeuge diesen Alters zu günstigeren Konditionen versichern, als das bei den meisten herkömmlichen Versicherungen der Fall ist.

Die Classic Car Versicherung ist an bestimmte Bedingungen geknüpft:

-Das Fahrzeug muss sich im Originalzustand befinden.

-Es muss ein Alltags-PKW auf Sie oder Ihren Ehe-/Lebenspartner versichert sein.

-Der Versicherungsnehmer und Halter des Oldtimer/Youngtimer muss identisch sein.

-Der Abstellplatz für Ihren Oldtimer/Youngtimer ist überwiegend in einer abschließbaren Garage.

-Ihr ClassicCar darf nur von Fahrern, die mindestens 25 Jahre alt sind, bewegt werden.

-Die Jahresfahrleistung beträgt maximal 8.000 km pro Jahr.

-Für den Abschluss einer Kaskoversicherung ist generell ein Wertgutachten erforderlich.

-Bei Youngtimern (20-29 Jahre alt) ist grundsätzlich ein Wertgutachten erforderlich.

ADAC-Mitglieder erhalten bei Classic-Data, der DEKRA, dem TÜV-Rheinland und den ADAC-Prüfzentren Köln, München und Nürnberg-Fürth einen attraktiven Nachlass bei Erstellung eines Kurzgutachtens für ihren Oldtimer/Youngtimer.

Tarifberechnung:

ADAC Classic Car Versicherung

Ich bin mit meinem "X" dorthin gewechselt, weil ich für fast den gleichen Preis meiner alten Versicherung , der nur die Haftpflicht beinhaltet, beim ADAC sogar eine VK bekomme.

(Nein, ich bin kein Versicherungsvertreter und habe auch keinen Anteil an eventuellen Abschlüssen ;))

PIT

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
keulejr
Geschrieben
-Ihr ClassicCar darf nur von Fahrern, die mindestens 25 Jahre alt sind, bewegt werden.

Das ist leider mittlerweile zur (obligatorischen) Standardklausel geworden. :evil:

Wieso will man nicht auch jungen Menschen ermöglichen sich unabhängig mit Old- und Youngtimern zu beschäftigen und diese zu genießen? Das ist für mich nicht wirklich nachvollziehbar. Zumal die Fahrweise im Regelfall doch durch ein solches Fahrzeug auch positiv beeinflusst wird und man sich fürs Cruisen begeistern kann. Ich habe bisher zumindest keinen U25-Oldtimerfahrer kennengelernt, der den Schlüssel umdreht und die Sau rauslässt. Bei allen stand eigentlich stets der Genuss im Vordergrund (und selbst auf Rennstrecken/abgesperrten Straßen war mehr Zurückhaltung denn Ehrgeiz nach bestmöglichen Rundenzeiten festzustellen). :-))!

Ich wünsche dir gleichwohl viel Spaß mit deinem Youngtimer und trotz VK eine schöne und schadenfreie Saison.

LittlePorker-Fan
Geschrieben

Da kenne ich andere Beispiele, gerade wenn die gealterten Erstbesitz-Luxus-Fahrzeuge an den Filius scheckheftgepflegt übereignet und dann als Drifttrainings-Geräte mißbraucht wurden; bis sie an der Hausmauer/dem Baum/Graben/Kreuzung/Passat Kombi-Heck endeten.

Die hätte man auch alle über so eine Versicherung versichern können ...

Ultimatum
Geschrieben

:-))!

guter tip, habe gerade meine schon recht guten tarife verglichen und die von dir genannte versicherung ist, da ich schon sehr lange adac mitglied bin, sogar nochmals etwas günstiger. werde zum nächsten zeitpunkt den wechsel beantragen.

ce-we 348
Geschrieben

Auch von mir Danke für den Tipp !

Bin jetzt schon länger im ADAC, aber die Joungtimer-Versicherung kannte ich noch nicht.

Ich zahle im Moment bei OCC 1400 Euro. Die ADAC kostet bei gleicher Leistung 800 Euro.

Leider kann ich erst Ende des Jahres wechseln.:-(((°

Gruß

Christoph

keulejr
Geschrieben
Da kenne ich andere Beispiele, gerade wenn die gealterten Erstbesitz-Luxus-Fahrzeuge an den Filius scheckheftgepflegt übereignet und dann als Drifttrainings-Geräte mißbraucht wurden; bis sie an der Hausmauer/dem Baum/Graben/Kreuzung/Passat Kombi-Heck endeten.

Die hätte man auch alle über so eine Versicherung versichern können ...

Dann wäre die Nutzung des Fahrzeuges aber mit der eines Hauptfahrzeuges gleichzusetzen. Mir ging es um das "Hobby", so dass dem jüngeren Nutzer auch noch ein anderes Hauptfahrzeug zur Verfügung steht. So wird es ja schließlich auch anderweitig vorausgesetzt.

Selbst unabhängig davon dürfte man unter solcher Betrachtungsweise (bei stringenter Anwendung) weder VW Golf (GTI), noch 3er BMW & Co. jungen Fahrern zugänglich machen. Mit diesen Fahrzeugen wird gewiss mehr Unfug getrieben als mit Young- oder gar Oldtimern. Insoweit dürfte eine Regulierung über die jeweiligen Preise (und ggf. geführten Nachweisen an Teilnahmen bei Fahrsicherheitstraining) vollkommen ausreichen.

Leider wird sich wohl an dieser gängigen Praxis nichts ändern, so dass man sich eben anderweitig versichern lassen muss. :-(((°

LittlePorker-Fan
Geschrieben

Das sind Beispiele, warum es bei den Versicherungen überall dieses "(andere) Fahrer unter 25 Jahren" bzw. gleich einen generellen Ausschluss von vergünstigten Versicherungen gibt.

Als langjähriger -unfallfreier- VR6-Fahrer (seit Anfang 1998 bzw. seitdem ich 21 bin) kann ich ein Lied von teuren Haftpflicht- und Kaskoversicherungen singen ...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...