Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

DeTomaso Mangusta


Raeckorz

Empfohlene Beiträge

Hallo,

leider habe ich schon einiges über das schlechte Fahrverhalten des Mangustas gehört. Kann mir jemand sagen ob man dieses schlechte Fahrverhalten, durch technische Eingriffe verbessern kann?

Ich spiele selbst mit dem Gedanken mir einen Mangusta anzuschaffen, da die Form einfach Zeitlos schön ist!

Vielleicht weis jemand einen der zum verkauf steht? Wäre auch mit Teilen oder einem Fahrzeug in schlechtem Zustand zufrieden.

Danks

Gruß

Bernd

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Die Berichte über das angeblich schlechte Fahrverhalten sind alles Wiederholungen eines alten Tets aus den USA von Leuten, die so ein Fahrzeug nie gefahren haben können. Ähnlich wie die Rotlichtgeschichten um den Pantera. Das Hauptproblem der damaligen Zeit waren die Ballonreifen. Heute gibt es so schlechte Reifen höchstens noch aus China. Man kann einen Mangusta durchaus zügig bewegen, ohne gleich in Angstzustände zu verfallen. Natürlich sollte man bedenken, daß es sich um eine Konstruktion aus den 60er Jahren handelt. So lange man keine richtige Rennen fahren will, ist das Mangusta Fahrverhalten völlig OK. Die einzige wirkliche Einschränkung ist die Grösse des Fahrers. Über 1.85 mtr. wird es verdammt eng.

Also einen Mangusta richtig mit Vollgas bei Höchstgeschwindigkeit zu bewegen - dazu gehört schon ein ganz großes Herz - aber zu seiner Zeit war das mit einem Porsche 911 S mit 165er Reifen auch nicht anders, wenn man z. Bsp. mit Vollgas auf der Autobahn bei etwas Seitenwind an einem Lkw vorbeifuhr - und vom Fahrverhalten eines Lola T70 möchte ich da gar nicht erst reden.

mangusta

Ich hatte mich mich Pantera und mangusta auch schon befasst und würde vom Kauf eines schlechten Exemplares auf jeden fall abraten. Ersatzteile und Arbeitszeit kommen dich teuer, auch wenn die eigentliche technik als einfach gilt.

Also einen Mangusta richtig mit Vollgas bei Höchstgeschwindigkeit zu bewegen - dazu gehört schon ein ganz großes Herz - aber zu seiner Zeit war das mit einem Porsche 911 S mit 165er Reifen auch nicht anders, wenn man z. Bsp. mit Vollgas auf der Autobahn bei etwas Seitenwind an einem Lkw vorbeifuhr - und vom Fahrverhalten eines Lola T70 möchte ich da gar nicht erst reden.

mangusta

Was für eine Rad-Reifenkombination fährst Du mit welchen Achs-Einstelldaten?

Wäre echt interressant, da ich vor Jahren nach meiner Restauration viele Versuche gefahren hatte um das Fahrwerk zu optimieren. Nachdem ich noch etwas Gewicht von hinten nach vorne verlagert hatte (Klimakondensator und Batterie) war das Fahren eine wahre Freude. Die Lenkung war immer ein Knackpunkt auf Grund der vielen Umdrehungen von Anschlag zu Anschlag. Aber dafür gibt es ja auch Lösungen.

mal abgesehen von den reifen sollte man sich klar darüber sein das es sich um einen oldtimer aus den 60er jahren handelt. das so ein fahrzeug nicht wie ein modernes auf der strasse liegt ist klar. viele sportwagen der 60er entwickelten bedingt durch die karosserieform starken auftrieb an der vorderachse bei höherer geschwindigkeit, zb. jaguar e-type, lambo miura und so wohl auch beim mangusta.

Das traurige ist, dass sich immer wieder Leute zum Fahrverhalten des Mangustas äussern, die im besten Falle so ein Auto vielleicht mal gesehen haben. Richtig gefahren haben, können Ihn nur die Wenigsten.

falls du damit auf mich anspielst hast du natürlich völlig recht, ich habe noch nie einen mangusta gefahren, mehr noch, ich bin noch nicht einmal mitgefahren, allerdings habe ich schon e-type, 69er mach1, cobra (replika) gefahren und bei allen autos das gleiche, ab ca. 180-190km/h werden die dinger auf der vorderachse nervös (und diese autos hatten den motor sogar noch auf der vorderachse), bob wallace soll auf seinem lambo konstrukteur stinksauer gewesen sein, da er vorne abgehoben ist. man muß wohl kein technik genie sein um zu wissen woran das liegt, da muß ich nicht im mangusta mitfahren da reicht es wenn ich sehe wie die front gestaltet ist. bei allen mangusta rennversionen die ich bis jetzt gesehen habe ist ein frontspoiler nachgerüstet, warum wohl? möchtest du mir sagen das das exemplar das du aufgebaut hast bei geschwindigkeiten jenseits der 200 noch eine top strassenlage hat?

Nein, Franz, du warst nicht gemeint. Der Mangusta hatte nie ein grosses Problem mit dem Geradeauslauf. Viele mehr war das Problem, das bei den erst ausgelieferten Fahrzeugen die Achsen so schlecht eingestellt waren, das bei enger Kurvenfahrt das hintere äussere Rad beim Einfedern abrupt vom negativen in einen positiven Sturz wechselte. Wenn er dann ins rutschen kam, konnte man ihn auf Grund der lang übersetzten Lenkung (4 1/2 Umdrehungen von Anschlag zu Anschlag) nicht wieder einfangen. Schnell geradeausfahren war zumindest bei meinem Exemplar kein Problem. Auch der jetzige Besitzer, der einen wirklich starken 302 verbaut hat, schwärmt von der allgemein guten Strassenlage.

Es ist halt mit den Gerüchten um das mangustafahrwerk ähnlich wie mit den ewig kochenden Panteras im Rotlichtviertel :-))

Anzeige eBay
Geschrieben
Geschrieben

Hallo Raeckorz,

 

schau doch mal hier zum Thema Zubehör für De Tomaso (Anzeige)? Eventuell gibt es dort etwas Passendes.

  • Gefällt Carpassion.com 1

das habe ich schon verstanden das du mich meintest, nur die leute die sich meine aussage aufmerksam durchgelesen haben, ist klar das ich gar nicht vom fahrwerk gesprochen habe (das kann ich auch gar nicht weil ich eben so ein ding noch nie gefahren habe), sondern von der aerodynamik. um mir darüber ein urteil erlauben zu können reicht es ein auto von aussen zu sehen und da kannst du noch so oft erzählen wie toll die strassenlage ist, ich bleibe dabei das das aerodynamisch kein großer wurf war.

Na, dann brauchen die Automobilproduzenten in Zukunft keine Windkanaltests mehr. Sie schicken Dir nur ein Foto und bekommen dann eine repräsentative Aussage zur Aerodynamik. Wenn's da nicht klappt, Bohlen sucht gerade nach neuen Supertalenten.

naja, das Alejandro den mangusta im windkanal zusammengebastelt hat zweifel ich an- dann hätte er bestimmt anders ausgesehen und das man ein großes herz braucht um ihn bei hoher geschwindigkeit zu bewegen, mit der meinung bin ich glaub ich nicht der einzigste, panteras neigten nicht zum überhitzen? die qualität der frühen modelle ließen ja wohl zu wünschen übrig, ford hat sich davon zurück gezogen weil die angst um ihren ruf hatten und rotlichleute haben auch nicht panteras gefahren, das waren alles brave familienväter...wer hier wohl zum supertalent gehört.

  • Gefällt mir 1

Alejandro hat den Mangusta überhaupt nicht gebaut, sondern Ghia. Ghia benutzte seit Mitte der 50er Jahre den Windkanal des Turiner Polytechnikums und war mit dieser Technik den anderen Karossiers Jahre voraus. Der Mangusta war eine Auftragsarbeit von Renzo Rivolta. Da Iso Rivolta das Geld ausging und DeTomaso mit einer Geldspritze von reichen Verwandten seiner Frau Ghia und Vignale übernehmen konnte, wurde er der Studie habhaft, die zunächst als Ghia 5000 vorgestellt wurde.

Ford selber war für die stark schwankende Qualität des frühen Panteras (1971) verantwortlich, sie waren schliesslich Inhaber der Firma DeTomaso von 1971 bis 1974. Den Stecker haben sie wegen der Ölkriese gezogen und gerieten darüber in Streit mit DeTomaso, weil sie Ihre Verträge nicht mehr erfüllen wollten.

Bei über 8000 gebauten Panteras gab es auch einige Millieu Leute, die Einen hatten. das war aber sicherlich nicht repräsentativ. Auf unser seeligen Reeperbahn fuhren die grossen wie der schöne Klaus Lamborghini, Bentley und Rolls Royce. Trotzdem würde niemand auf die Idee kommen, die Marken mit dem Millieu in einer Reihe zu nennen. Herbert von Karajan war bekennender DeTomaso Fahrer wie auch Franz Beckenbauer, Alexander Gruner und Schlagerbarde Tony Marshall. Die Leute würde man auch nicht dem Millieu zurechnen.

Was solls, ich habe mehrere Mangustas restauriert, repariert und auch schnell gefahren. Dann hab ich halt ein grosses Herz und lass jetzt mal meinen Pantera abkühlen, bevor er noch überschäumt vor so viel Wissen über die Autos.

  • Gefällt mir 1

als ich mitte der 80er auf einem us-car treffen einen pantera sah war ich begeistert von dem ding und sprach den besitzer an. er sagte mir das es im grunde ein auto ist das spass machen kann allerdings neigt er zum überhitzen und er habe schon alles mögliche versucht, hochleistungskühler, thermostat, spülen, e-lüfter, motorölkühler, etc. das ding wird scharf gefahren immer zu heiss und er habe inzwischen die schnauze voll und wolle sich trennen. einige zeit später lernte ich jemanden kennen ( ganz nebenbei einen bordell-kaufmann) der einen schwarzen 86er GT5S bei ernsdörfer neu gekauft hat, er sagte mir das die öltemperatur nach 2 minuten vollgas so hoch geht das man vom gas muß, bei einem 248 000 dm fahrzeug werksseitig noch nicht einmal ein ölkühler montiert findet er traurig. einmal wollte eine dame seines betriebes den wagen fahren, bei der ersten bodenwelle (oder schlagloch) hat es ihr fast das lenkrad aus der hand gerissen. unser gemeinsamer freund oberschelm hatte mir auch damals erzählt das der frühere pantera auf jede unebenheit extrem reagiert und sich das erst beim SI bedeutend gebessert hat. wie auch immer, jeder hat seine erfahrungen mit diesen autos gemacht, faszinierend bleiben sie trotz dem.

hatte ich noch vergessen, da wir bei den berühmtheiten sind die einen pantera hatten: elvis hatte auch einen, er war damit so zufrieden das er ihn (den pantera) erschossen hat, nachdem er mitten in memphis damit liegen geblieben ist!

eishockeyspieler tim horton ist sogar in seinem pantera gestorben nachdem er in einer kurve die kontrolle verloren hatte.

Der war doch auch im Rotlichtviertel zu Hause. Warscheinlich ist eine Windböe unter den Vorderwagen geblasen, dabei hat es Ihm das Lenkrad aus der Hand gerissen und er ist mit kochendem Kühler vor dem Etablissement stehengeblieben. Ja, ja das DeTomaso Fahrwerk und die Kühler :D

Natürlich, auch die Uraltklischees müssen für einfachere Gemüter weiterhin gepflegt werden.:wink:

Mir ist jedenfalls noch kein Pantera übergekocht, auch nicht bei 36°C im Stadtverkehr in Modena.

Was die Pantera Besitzer betrifft, dürfte sich im Laufe der Jahre aber schon einiges geändert haben. Wenn Du heute in deren Garagen schaust, kannst Du neben den Panteras durchaus auch Fahrzeuge wie F40, 288GTO, Diablo 6.0, Königsegg oder ähnliches finden.

das ist ja auch nicht auf meinem mist gewachsen, das sind ja, wie ich es auch geschrieben habe, erfahrungswerte die leute mit ihren autos gemacht haben. wenn einer darüber klagt das das ding ständig zu heiss wird warum sollte er soetwas erfinden? das soll nicht heissen das alle panteras ständig am kochen sind. man hat halt nur oft davon gehört und natürlich wurden nicht alle panteras an irgendwelche luden verkauft aber einige haben schon einen gefahren. das war ja auch in den 70er u. 80er jahren als die autos aktuell waren (heute kriegst ja fast schon für einen SI ein h-kennzeichen). es wird hier halt nur so dagestellt das das völlig abwegig ist das manche panteras zum fieber neigen und das noch nie ein lude einen pantera gefahren hat und ich finde da sollte man doch die kirche im dorf lassen:-))!

Hallo,

für meinen Geschmack hat der Mangusta neben dem Miura eines der aufregendsten Karosseriedesigns überhaupt. :-))!

Was interessiert dann noch die Aerodynamik und mögliche Überhitzung ? Wenn man davor Angst hat fährt man eben etwas langsamer.

Gruß, Georg

Du warst doch auch in Spa. 120 DeTomasos auf einem Fleck. Wieviele Kühler haben gekocht und wieviele Luden waren als Besitzer dabei ? Was war mit der Trackrunden? Wieviele sind auf Grund mangelndem Fahrwerks von der Strecke abgekommen? Sebst die beiden kleinen Vallelungas, die wirklich Prototypenstaus sind, haben sich bestens im Feld geschlagen und so manchem Grossen gezeigt, wo es langgeht. Das ist zwar nicht repräsentativ, doch wesentlich mehr aussagekräftig als irgendein runtergerittenes Exemplar auf einem US-Car Treffen oder irgendeine Bordsteinschwalbe, die nicht Autofahren kann.

Erfahrung kommt von erfahren und nicht vom hörensagen.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...