Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

1999 996 Carrera 2 Cabrio Tiptronic Kaufberatung


T0om

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Porschekenner,

ich hätte die Möglichkeit ziemlich günstig an ein 996er C2 Cabrio zu kommen. Ich habe das Fahrzeug bereits ausgiebig besichtigt, eine Probefahrt folgt noch. Kurz zur Beschreibung:

EZ 1999

88.000 Meilen also ca. 140'km

Farbe weiß, kaum Kratzer oder andere Schäden

graues Leder

Tiptronic (mit Lenkradschaltung)

amerikanisches Modell (leider) aber schon umgerüstet

Turboräder (18" v225, h265) nur mit Winterreifen

Raucherfahrzeug

Hergerichtet müsste nur das Faltdach werden, und am Lüfter oder so im Motorraum stimmt etwas nicht. Dann evtl noch einen Generalsäuberung, Sommerreifen und eine Geruchsbehandlung.

Jetzt würde ich euch um objektive Hinweise und ernstgemeinte Warnungen bitten, denn der 911er hat mir so wie er dastand in der Farbkombination eigentlich schon ziemlich gut gefallen.

Was rechnet ihr für die anfallenden Arbeiten + Material und was dürfte der Verkäufer verlangen? Dieser ist ein Bekannter, wird also nicht versuchen, uns über den Tisch zu ziehen (ist aber auch nicht sein Fahrzeug).

Was ich noch gern wissen würde:

1. Kann das Fahrwerk härter eingestellt werden (soll ja ziemlich weich sein aus US)?

2. Kann man die Lichter auf Xenon umrüsten?

3. Gibts die Sidemarker auch in weiß?

Sollten noch Fragen auftreten oder ihr noch Infos brauchen um mir zu helfen, einfach kurz antworten.

Ich freue mich über jeden Beitrag.

Vielen Dank

Tom

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Xenon umrüsten ist in der Regel nicht zu einem vernünftigen Preis machbar, da in Deutschland dann auch eine Scheinwerferreinigungsanlage sowie automatiche Leuchtweitenregulierung vorgeschrieben ist. Das alles nachzurüsten, inklu Arbeitsstunden... selbst wenn du gebrauchte Teile preiswert bekommst dürften 3000 nicht langen.

Habe das mal beim X5 überlegt, hätte beim BMW Händler über 5k gekostet X-)

Ich hatte auch mal mit dem Gedanken 996 gespielt, man bekommt ja teils schon unter 20k was brauchbares. Ist dann hauptsächlich wegen der Unterhaltskosten gescheitert, da ich im Jahr locker 30tkm fahre und da ein Super fressender Porsche für mich als Student nicht in Frage kam.

Hab mich damals auch umgehört... von der Tiptronic hat mir eigentlich jeder abgeraten, soll wohl nicht sonderlich viel Spaß machen damit. Ich bin nur mal einen mit Schaltung gefahren, der hat schon Laune gemacht.

140tkm sind natürlich schon ne ganze Menge, zudem ist er schon 12 Jahre alt. Da würde ich ihn auf jedenfall mal beim Porsche Zentrum durchchecken lassen. US Import und Raucherauto sind weitere Minuspunkte...

Das Auto könnte schon ein bisschen ein Abenteuer sein, ich würde mich wohl nicht darauf einlassen, lieber ein paar Euros mehr und ein EU-Modell, mit etwas weniger km und nachvollziehbarer History.

Preislich sollte der von dir genannte auf jedenfall nicht über 15k liegen (vorausgesetzt nicht noch irgendwelche versteckten Mängel)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"amerikanisches Modell (leider) aber schon umgerüstet"

was heißt leider? US modelle sind meistens in einem sehr gut Zustand!

Leute US 911 sind ihr Geld Wert! da gab es etliche foren Beitraege zu.

Obwohl die Meinung in DE geteilt ist gibt es viele Laender in der Eu wo man drauf zahlt um ein US Wagen zu besitzen.

Gruß

Philip

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was hast du denn geraucht?

Ich habe erst sehr wenige US 911er gesehen die brauchbar waren. Und ich habe schon viele gesehen.

Zum Threadersteller: das dir angebotene Fahrzeug darf max. 20.000 Euro kosten, eher weniger.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Würde auch nicht umbedingt zuschlagen, die Tiptronic ist beim 996 eigentlich ein NoGo aber aus Amerika kann man nichts anderes erwarten. Was das gute bei den US-Modellen ist das der Motor meistens nicht so sehr beansprucht wird wie hier in Deutschland wo die 996 Motoren denke ich stärker gefordert werden und da gerne mal bei Laufleistungen ab 100.000 KM die Grätsche machen wenn sie nicht vernünftig behandelt wurden.

Ich würde vor dem Kauf auch auf jeden Fall mal einen Porschespezialisten in deiner Nähe auf suchen beim PZ bin ich mir nicht sicher ob sies überhaupt durchchecken würden und teuer wärs oben drein. Die Reparaturen wirst du ja höchst wahrscheinlich auch nicht dort vornehmen lassen, die Preise stehen da für mich irgendwann auch nicht mehr im Verhältnis zum Wert des Automobils.

Insgesamt würde ich ohne das beschriebene Auto gesehen zu haben so um die 17.000-20.000€ verlangen, die Farbcombi ist auch nicht sehr gesucht. Das einzige was gut ist das wahrscheinlich davon auszugehen ist das es ein Auto aus California,Arizona,Texas,Florida oder den anderen warmen Staaten ist und somit wohl keinen härteren Winter mitgemacht hat und M&S Reifen fahren die Amis auch gerne in den Südstaaten ist mir jedenfalls schon des öfteren auch auf Sportwagen aufgefallen wahrscheinlich wegen der oft monsunartigen Regenfällen die es dort geben kann. Sind aber nicht 100% mit unseren Winterreifen zu vergleichen wurde mir mal gesagt.

LG Datloke

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

1. Kann das Fahrwerk härter eingestellt werden (soll ja ziemlich weich sein aus US)?

Es können sämtliche Fahrwerksmodifikationen wie bei den ROW-Modellen durchgeführt werden. Also wenner zu weich wäre, einfach nach einem passenden Sportfahrwerk suchen.

2. Kann man die Lichter auf Xenon umrüsten?

Technisch ohne weiteres möglich. Kostenmäßig würde ich einen Wagen mit Xenon suchen oder es so belassen.

3. Gibts die Sidemarker auch in weiß?

Die Sidemarker müssen zum TÜV eh zu Blinkern werden - einfach die weißen Blinker der ROW-Modelle einsetzen. Umrüstanleitungen gibts im Internet zu finden (Sidemarker zu Blinker)

Was rechnet ihr für die anfallenden Arbeiten + Material und was dürfte der Verkäufer verlangen? Dieser ist ein Bekannter, wird also nicht versuchen, uns über den Tisch zu ziehen (ist aber auch nicht sein Fahrzeug).

Die Verdeckhaut bekommt man ab rund 800 EUR wenn man wieder Plastikheckscheibe verbaut. Will man Glas gut das Doppelte. Arbeitszeit würde ich in der Umgebung nachfragen.

Generell kann ein Billig-Porsche (wahrscheinlich ohne Garantie und größeren Reparatur/Serviceaufzeichnungen) recht schnell sehr teuer werden.

Auf jeden Fall erst mal den Spezialisten anschauen lassen.

Für einen US 996 Tipse mit maroden Verdeck würde ich max. 16tsd EUR hinlegen ... eher einen Tausender weniger.

Für 30tsd EUR gibts die Cabrios schon scheckheftgepflegt vom Porsche-Zentrum und die gesparten 10-12tsd EUR hat man schneller verpulvert als man denkt (und dennoch nur eine US-Tipse ... ...)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen!

also vielen Dank schon einmal für die ganzen Antworten. Zum Zustand/US-Modell, ich denke, dass der 911er schon ziemlich früh nach Deutschland kam also größtenteils hier gefahren wurde.

Zum Preis: ich hätte eher an etwas unter 15000,- gedacht, werde euch dann seine Preisvorstellungen mitteilen.

Vielleicht wäre dann noch interessant, was der dann wohl komplett hergerichtet wert wäre?

Und warum genau ist von der Tiptronic abzuraten?

Viele Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und warum genau ist von der Tiptronic abzuraten?

Weil es sich um eine relativ träge Wandlerautomatik handelt, die

a) im Sportwagen nichts verloren hat:D

B) nicht mit modernen Automatikgetrieben zu vergleichen ist, schon gar nicht mit DKG

c) keiner haben will.:wink:

Deutlich unter 15k hätte ich jetzt auch mal gesagt, dann kann man evtl. über die offensichtlichen Schwächen hinweg sehen. Wenn man einen coolen Cruiser sucht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Tiptronic empfinden viele als unpassend im 911er. Sie ist eigentlich recht solide und macht ihre Sache im großen und ganzen gut ...

... aber der 911 bekommt damit irgendwie einen "Mercedes SL-Touch" ...

Ich glaube nicht, dass er ihn für unter 15´ verkaufen wird. Trotz Tipse wollen doch recht viele billige 996. Also die fahrbereiten Fahrzeuge unter 20tsd EUR sind in Mobile&Co. immer recht schnell verkauft. Egal ob Rechtslenker, Amis, Kilometerkönige, Tippsen oder reparierte Unfaller.

Wenn nicht als Billigsportwagen, dann als Schlachtfahrzeuge ...

... KWS&Co treibt zum Kannibalismus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ein vorerst letzte Hallo :)

also der Verkäufer hatte einen Interessenten mit 15000,-. Offensichtlich wurde der Porsche an diesen verkauft. Bin jetzt eigentlich ganz froh, mir wär er keine 15000 wert gewesen, wäre doch zu viel zum Reinrichten und eigentlich ist es auch so ungefähr die schlechteste Kombination eines 911er wie es mir scheint;) (996 - erstes Modell - US - tiptronic - 140000km)

trotzdem vielen Dank für eure Hilfe und viele Grüße!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Hallo,

schon mal an den Wiederverkauf gedacht. Meiner Erfahrung nach lassen sich die Ami Schlitten nicht mehr gut verkaufen und ehrlich gesagt habe ich auch noch keine guten vor allem mit nachweislich guter History gesehen.

Viel Glück !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...