Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
JLPhotography

Porsche 996 Carrera 4S Cabrio - Vom Freund zum "Feind"

Empfohlene Beiträge

JLPhotography
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Alles begann 2009 als in der Familie beschlossen wurde, dass es jetzt endlich Zeit für einen Porsche ist. Natürlich nach Jahrelanger Überlegung und Millionen von durchforsteten Angeboten im Internet und in allen umliegenden Porschezentren. Endlich haben wir ihn gefunden..In Soest bei Porsche: Ein 996 Carrera 4S Cabrio Bj. 2004 in schwarz mit braunem Leder und ein bisschen Tuning und nur 35.000km. Nach einer Probefahrt stand es fest: Er wird gekauft!

Im November stand er endlich bei uns und nach einem unbeschwerten Winter ging es los mit den Problemchen:

Das Auto wurde im Winter wenig bzw. garnicht bewegt (trotz Winterreifen) und trotz alledem blieb er auf dem Weg ins Porschezentrum an einer denkbar ungünstigen Stelle liegen. Nach einem Anruf im PZ wurden wir glücklicher Weise schnell abgeholt was allerdings zum nächsten Problem führte nämlich dem Schaden am Auto : Die Zündspulen waren trotz des wenigen fahrens im Winter völlig vom Salz zerstört und somit ging erstmal garnichts mehr. Und als wär alles nicht schlimm genug kommt die nächste böse Nachricht gleich hinterher: Die Sommerreifen welche uns als "neu" verkauft wurden waren komplett runtergefahren und nichtmehr benutzbar. Also musste auch hier Ersatz her.

Nach einer längeren Reperaturphase kam der Wagen dann wieder zu uns und mein Gott sah er mit Sommerreifen gut aus !

Schwarze 19-Zoll BBS mit 315er-Bereifung hinten sahen dann doch relativ beeindruckend aus!

Besonders da das Porschezentrum das verbaute Gewindefahrwerk extrem tief schraubte.

Nun dachten wir natürlich auch, dass sämtliche Probleme behoben sind. Nur lagen wir mit dieser Vermutung falsch. 2 Monate später blieb der Wagen wieder liegen. mit 38.000km auf der Uhr! Und wieder waren es die Zündspulen. Porsche hatte die falschen verbaut, womit der Ärger auf Porsche wuchs.

Nach einer weiteren Reperaturphase über einen längeren Zeitraum kam der Wagen wieder zu uns und er hielt seine Zeit.

Bis vor 3 Wochen:

Der Wagen stand bei uns in der Einfahrt und schnurrte leise im Leerlauf vor sich hin da das Familienoberhaupt noch etwas vergessen hatte und da passierte es:

Mit einem außerordentlich lauten Knall beschloss die Kurbelwelle, dass es ihr im Motor nichtmehr gefällt was dafür sorgte, dass der Motor sämtliches Öl was er besitzt in Richtung Hauswand bzw in Richtung Einfahrt zu feuern. Jetzt kann man sich vorstellen wir alles aussah :evil:

Der Motor war also hinüber und der Schaden dementsprechend.

Nun blockierte also ein defekter Porsche unsere Einfahrt und bis Porsche dann ENDLICH mal einen Abschleppwagen schickte vergingen 2 Wochen!

Vor einer Woche war es soweit!

Ein recht unprofessionell aussehender Mitarbeiter des Porschezntrum fuhr mit einem Abschleppwagen in unsere außerordentlich enge und lange Einfahrt

Nach 4-5 "Fastunfällen" stand das Teil halb drin und der Mitarbeiter klingelte an der Tür und bat mich freundlich aber bestimmt, den Wagen auf den Abschlepper zu fahren.

Ohne Motor. Natürlich. Das geht immer soooo super!

Nachdem ich ihn auf die Ölflecken um ihn herum aufmerksam machte und ihm den Fehler am Vehicel beschrieben hab begann er den Wagen bis zum Abschlepper zu schieben und nachdem er da war und ihn nach etwa 30 mal aufsetzen auf den Auflieger verfrachtet hatte brauste er davon und unser Porsche in eine ungewisse Zukunft.

Inzwischen steht fest, dass es ein Materialfehler seitens Porsche war.

Aber bezahlen ?

Das wurde bisher abgelehnt!

Ich bin wirklich enttäuscht von Porsche und der Wagen wird jetzt aus Frust auf Porsche wohl verkauft.

Schade eigentlich, denn das Auto gefällt mir immernoch außerordentlich gut.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Z0RR0
Geschrieben

Ganz sicher, dass es die Kurbelwelle war?

Gast Peter_Pan_
Geschrieben

Wahrscheinlich hat 's ihm ein Pleuel rausgehauen.

Das macht es für ihn aber auch nicht erträglicher.

Need 4 Speed
Geschrieben

Unerfreuliche Geschichte das....mein Bedauern.

Aber zu erwarten, dass Porsche den Motorschaden bezahlt bei einem 6 Jahre alten Auto, das Du von privat gekauft hast (bei einem Kauf von Porsche hättest Du die Approved-Garantie bekommen) und das ein "bisschen" Tuning (oder bezog sich diese Aussage auf das Fahrwerkstuning?) erfahren hat, ist dann wohl doch zuviel des Guten.

Trotzdem viel Glück! Vielleicht macht Porsche Dir ja noch ein Kulanzangebot. Das würde ich annehmen, auch wenn es weniger ist, als das, was Du Dir erhoffst.

Mit sportlichen Grüßen

Need 4 Speed

Gast
Geschrieben

Motorschäden dieser Art scheinen bei 996/997 ja öfter vorzukommen. Ursache ist aber die "Zwischenwelle", die (fehl)konstruktionsbedingt öfter mal bricht. Google mal "Motorschaden 9", da werden dann schon die richtigen Porschetypen vorgeschlagen und jede Menge hits angezeigt. Kulanz dürfte bei dem Alter wohl auch kein Thema mehr sein.

Ich würde mir an deiner Stelle einen Luftgekühlten suchen...

Beileidsvolle Grüsse

Bertram

JLPhotography
Geschrieben

Die Aussage des Tunings bezog sich in diesem Fall auf Fahrwerk,Felgen und Auspuffanlage ;)

Das Auto war direkt vom Porschezentrum inklusive Garantie

Diese ist kurz vor dem Motorschaden allerdings abgelaufen und nun hoffen wir, dass sich da was machen lässt zumal es ein "Materialfehler" (Wie Porsche es ausdrückt) war und dieser kann nur ein Fehler von Porsche sein, denn der Wagen wurde nur bei Porsche gewartet bzw. gecheckt und repariert (Auch vom Vorbesitzer).

Der nächste wird wohl kein Porsche werden

Mal sehen was es wird :-))!

matelko
Geschrieben

Die Erfahrungen des Threadstarters sind zweiflesfrei enttäuschend (ich wäre auch maßlos enttäuscht).

Darf ich den Threadstarter dennoch fragen, welche Intention(en) er mit seiner Wehklage verfolgt? Denn konkrete Fragen wurden ja nicht gestellt....

quax
Geschrieben

35.000 km ist ja nicht wirklich viel.

Da sollte schon ne Kulanz drin sein, meine ich.

Warum man aber nicht erkennt, dass die Sommerreifen abgefahren sind, erschließt sich mir nicht.

JLPhotography
Geschrieben

Ich will schauen ob es hier weitere 996/997er Fahrer gibt, denen das selbe passiert ist :wink:

Ich erhoffe mir dadurch Erfahrungsberichte Zwecks Reperatur bzw. Meinungen ob sich eine Reperatur in diesem Falle lohnen würde denn der Wagen hat schließlich erst 45.000km auf der Uhr !

chip
Geschrieben

So was ist natürlich imemr ärgerlich wobei man als "neu" verkaufte Sommerreifen, die total abgefahren sind natürlich entweder vorher ansehen sollte oder ggf. später reklamieren sollte wenn dei Aussage so unwahr ist wie in diesem Fall. Jeder halbwegs erfahrene Käufer hat heute schon mal was von DOT Nr. gehört oder kann ein Profil nachmessen.

Der 2004er Carrera hätte 2009 beim Kauf von Privat auf jeden Fall noch die Porsche Gebrauchtwagen Garantie nach dem 111 Punkte Check erhalten. Beim Kaufpreis des Wagens eine sicherlich lohnende Investition. Beim Kauf vom Händler sollte unabhängig davon ja ein Jahr Garantie inkl. sein welche man ggf. auch hätte nutzen können?

Gast
Geschrieben

@chip

ER hatte Garantie und hat vom PZ gekauft.

Das Auto war direkt vom Porschezentrum inklusive Garantie

Diese ist kurz vor dem Motorschaden allerdings abgelaufen ...

Need 4 Speed
Geschrieben

Er hat sie allerdings nicht verlängert, was er hätte tun können. Da sehe ich auch das Problem. Wenn Porsche sich da zu kulant zeigen würde, dann würde die Garantieverlängerungsoption keinen Sinn mehr machen. Denn die Garantieverlängerung kostet ca. EUR 1.200/Jahr. Das macht nur Sinn, wenn derjenige, der die Garantie abschließt, deutlich besser gestellt wird als derjenige, der diese nicht abschließt.

Ich würde so vorgehen, dass ich betonen würde, dass

das Auto extra vom PZ gekauft wurde, um einen erhöhten Sicherheitsgrad bzgl. des Zustands des Fahrzeugs zu haben,

wegen jeder Kleinigkeit dorthin gebracht wurde (wenn dem so war),

immer sorgfältig warm gefahren wurde usw.,

ein Materialfehler vorliegt (wenn es dafür Beweise gibt, z.B. schriftliche Aussagen von Porsche oder seinen Mitarbeitern) und Porsche nicht im Ernst jegliche Verantwortung hierfür abstreiten will, so dass Porschekunden auch bei pfleglicher Fahrzeugbehandlung mit einem Motorschaden bei 45tkm rechnen müssen.

Wie immer, das PZ kennt seine Pappenheimer. Wenn man dem Fahrzeug ansehen kann oder Du dafür bekannt bist, mit kaltem Motor allen zeigen zu müssen, wo der Hammer hängt oder ähnliche Auffälligkeiten (wie starke Überdreher durch Verschalten o.ä.), dann werden die sich quer stellen und Dir z.B. anhand der Daten des OBD (auslesen des Fehlerspeichers) Deine Fahrzeugbehandlung nachweisen. Wenn Du allerdings Deinen Porsche wie ein rohes Ei behandelt hast, dann würde ich auch genau das ins Feld führen.

Viel Glück!

tomekkk
Geschrieben

Überdreher kann man auslesen, aber auch die Fahrweise?

golx
Geschrieben

ich hab auf neinem 996 C4S WLS ca. 81tkm und zum glück noch kein Problem mit dem Motor.

Oder doch, halt da war was. ich hab ja schon den 2 motor. der erste ist nach 700km, in worten siebenhundert, in die knie gegengen.

aber wie gesagt der 2te ist super und hält seit 8 jahren.

an deiner stelle würde ich mich fragen, ob du wirklich freude an dem auto hast.

wenn ja dann neuen motor rein und weiterfahren.

könnte auch ein argument gegenüber deinem PZ sein. "schaut her ich beleib euch treu, aber kommt mir auch ein bischien entgegen."

und ausserdem wohin willst du von porsche wechseln?

kann mir kaum vorstellen dass es bei lambo, ferri oder masserati besser wird. höchstens teurer.

und sonst fällte mir nicht viel ein, was in einer liga mit porsche spielt.

also überleg dir nochmal ob du deinen porsche wirklich abgeben willst.

grüße

golx

Gast Peter_Pan_
Geschrieben

Wie hoch sind denn ca. die Kosten für einen neuen Motor?

Ich habe bei Porsche absolut keine Vorstellung davon.

golx
Geschrieben

ich muss sagen ich kanns beim 996 auch nicht sagen.

meiner ging damals auf kosten des hauses;)

mk2007al
Geschrieben

@PeterPan:

aktuell als AT Maschine VB 8000 Euro:

http://cgi.ebay.de/Porsche-996-Carrera-Motor-Austauschmotor-3-6-320-PS-/300429785289?pt=Autoteile_Zubeh%C3%B6r&hash=item45f302b8c9

Den offiziellen Porsche Zentrum Preis kenne ich nicht, der Kostenvoranschlag wird es zeigen. Zunächst einmal gilt es wohl abzuwarten; für Spekulationen ist es vermutlich etwas zu früh. Die Wehklage des Geschädigten im Internetforum ist der Weg den ich auch einschlagen würde - zwecks Interessenaustausch und Publikmachung. Schade das es einen so erwischt, aber jetzt muss man dem PZ bzw Porsche erst einmal die Chance geben sich zum Vorfall zu äußern. Ich würde an der Stelle des Eigenümers per RA ein Schreiben aufsetzen lassen, dann ist man später eher auf der sicheren Seite.

gecko911
Geschrieben

Ein kompletter Ersatzmotor kostet bei Porsche lt. Teilekatalog 27.416,04 Euro.

Aber ich würd erstmal abwarten, was am Motor überhaupt gemacht werden muss....

vespasian
Geschrieben

Die Kreativität der eBay- Seller überrascht mich immer wieder. Erstaunlich - da ist bis auf ein Rendezvous mit einem Alien wohl ALLES zu erwerben ... ?!

Im übrigen würde ich mit dem ersten gütlichen Einigungsversuch die rechtliche Seite professionell klären lassen. Es hilft im Gespräch ungemein zu wissen, wie die Trümpfe verteilt sind.

Good luck, vespasian

Gast Peter_Pan_
Geschrieben

Das heisst also deutlich fünfstellig.

Schon bitter, aber auf der anderen Seite steckt man da nicht drin.

Ich kann mich an einen Fall erinnern, da ist ein frisch gebackener Gebraucht-Testa-Besitzer beim Zender vom Hof gefahren.

Am gleichen Tag ist ihm das Getriebe verreckt. Der hat damals in die Röhre geschaut.

Ist bei Gebrauchten halt so; man muss mit allem rechnen.

Ich habe meinen 348 auch ohne Garantie aus der Schweiz geholt, hätte auch schief gehen können.

Aber übertrage das Problem jetzt nicht auf alle Schwabenhobel.

Diejenigen Fahrer, welche ich kenne, sind durch die Bank zufrieden mit ihren Wagen.

(und nach der Fahrt genau so am Grinsen wie ich).

Grüße

Wolfgang

TB!
Geschrieben

Diejenigen Fahrer, welche ich kenne, sind durch die Bank zufrieden mit ihren Wagen.

Hm. Kenne ich anders. Da der TE auch einen Alfa fährt, nur diese Anekdote: Ein Kollege von mir fuhr vor ein paar Jahren 996, Passat und einen Alfa 156. Der Alfa 156 war nach seiner Aussage das mit Abstand unproblematischste Auto ... der 996 hat laufend Ärger gemacht.

gecko911
Geschrieben

Da war dein Kollege sicherlich die Ausnahme. Ich kenne ein paar Alfa 156-Besitzer......

Ich geh auch mal davon aus, dass ein AT-Motor beim 996 um die 8t€ kosten wird. Ein Händler hat mir mal gesagt, dass die 996-Motoren nicht revidiert werden, da der AT günstiger ist.

AStrauß
Geschrieben

Das ganze hat meiner Meinung nach nichts mit Porsche zu tun, sondern mit dem falschen Porschezentrum.

Wenn der Wagen Garantie hatte, war auch diese eigentlich nicht gültig, denn ein Wagen der verändert wurde(Felgen, Fahrwerk,Auspuff) bekommt keine Porsche Approved Gebauchtwagengarantie. Dann falsche Dinge verbaut, etc. Hört sich an wie wenn Ihr einfach vom falschen Händler betreut wurdet, bzw werdet.

Wobei wir hier nur eine Seite lesen.

Wie der Wagen gefahren wurde etc, weiß ja keiner.

Need 4 Speed
Geschrieben
Überdreher kann man auslesen, aber auch die Fahrweise?

Nicht nur die Überdreher, sondern jede Fehlermeldung, z.B. wenn die Warnmeldung bei zu geringem Ölstand erfolgt ist etc.

...und viele Fahrzeugteile erzählen demjenigen, der sich auskennt, alles, was man wissen will.

Need 4 Speed
Geschrieben
Das ganze hat meiner Meinung nach nichts mit Porsche zu tun, sondern mit dem falschen Porschezentrum.

Wenn der Wagen Garantie hatte, war auch diese eigentlich nicht gültig, denn ein Wagen der verändert wurde(Felgen, Fahrwerk,Auspuff) bekommt keine Porsche Approved Gebauchtwagengarantie. Dann falsche Dinge verbaut, etc. Hört sich an wie wenn Ihr einfach vom falschen Händler betreut wurdet, bzw werdet.

Wobei wir hier nur eine Seite lesen.

Wie der Wagen gefahren wurde etc, weiß ja keiner.

Alex, volle Zustimmung. Die Garantie kann ich mir nur erklären, wenn es sich um den Porsche-Sportauspuff gehandelt hat. Ansonsten rüsten die jede Inzahlunganhme auf den Originalauspuff zurück, bevor sie ihn mit Garantie weiter verkaufen.

Hier fehlen einfach noch einige Fakten, bevor man konkrete Empfehlungen geben kann.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...