Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
erdo1988

Ferrari 360 Finanzierung Schweiz

Empfohlene Beiträge

erdo1988
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Jungs und Mädels!!!

Ich bin noch ganz neu hier, deshalb wollte ich euch alle mal fragen wies es mit der Finanzierung und Unterhalt des 360er aussieht...Ich lebe in der Schweiz und habe ca. 6500fr lohn. Ist es realistisch mit diesem Lohn einen Ferrari 360 zu unterhalten??? Sagen wir mal das Geld für den Ferrari hätte ich schon beisammen :D:D:lol::lol:....Ich bin Single und habe KEINE Kinder. Also auch keine grossen Verpflichtungen.... Ich weiss die Frage ist schwierig zu beantworten, aber ein Ferrari ist ein riesen Traum von mir, denn ich mir verwirklichen will.....

Vielen Dank

Gruss Erdo

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Gast Benni-348
Geschrieben

Brutto oder netto? O:-)

Also ich würde meine Vermögensverhältnisse nicht so öffentlich ausplaudern. :D

erdo1988
Geschrieben

Brutto.....mich kennt ja niemand:D:):-))!:-))!

Fast-Ferraristi
Geschrieben

Was bleibt dir denn Netto nach Abzug all deiner Unkosten zur "freien Verfügung" übrig ?

Ich denke mal nicht, dass du nur für deinen Traum arbeiten gehen möchtest. Das kann dann ganz schnell zum Alptraum werden.

Du willst ja auch sonst noch "leben"

Stefan

erdo1988
Geschrieben

Da bleiben mir noch ca 5800chf netto....nei nur für das auto leben möchte ich nicht:):D aber würde schon auf das eine oder andere verzichten....wäre froh wenn mir jemand aus der Schweiz seine Erfahrungen erzählen könnte...

Vielen Dank

PoxiPower
Geschrieben

OT, aber: Von 6.500 Brutto bleiben in der Schweiz 5.800 Netto übrig :-o?

Kann man irgendwo einen Asyl-Antrag für die Schweiz runterladen O:-) ?

RvF911
Geschrieben

Hallo erstmal...

Also ein Leasing willst Du machen? Wie teuer ist der 360er noch?

Anzahlung? Restwert? Laufleistung? Leasingdauer?

alles Faktoren.

Wenn Du noch den Unterhalt und Versicherung rechnest, dann kommt schon einiges auf Dich zu.

Ca. CHF 2'000.- pro Monat für den Unterhalt und Versicherung, dann kommt die Leasingrate noch auf Dich zu. Zusätzlich vergiss nicht deine Privaten Steuern.

Dein Lohn ist klar überdurchschnittlich, aber kalkuliere mal alle Faktoren genau und grosszügig, willst ja auch noch in die Ferien oder Dir das ein oder andere mal gönnen?

Gruss

Raphael

marsipulani
Geschrieben

Das reicht wohl nicht .

Von den 5800.- musst Du ja auch noch Steuern bezahlen , dann Krankenkasse und die Wohnungsmiete (ausser Du wohnst bei Mutti).

Bleiben dann noch ca. 3000.- zum Leben .

Dann noch Essen etc , dazu die div anderen Versicherungsprämien ( Wohnung, Säule 3A?) , dazu kommt dann die Versicherung für den Ferrari .

tja wird wohl eng werden!

erdo1988
Geschrieben

Nein möchte den Modena nich leasen....bin schon fleissig am sparen und denke das in 3-4 Jahren das Geld zusammen habe :-))!....möchte das Auto auch nur bei schönwetter fahren... sind 2000fr nicht zu viel pro Monat?? was kostet den eine kleiner oder grosser Service beim 360er?? Der motor muss ja nicht mer ausgebaut werden....Eine Offerte für die Versicherung habe ich schon mal machen lassen, das wäre ca. 4000fr pro jahr bei 35%

GTO250
Geschrieben

Also wenn ich 6500 Brutto habe dann sind Netto noch ca. 5600.

Davon geht dann noch ab

Fixkosten

- 1500 Wohnen ca. 1/4 der Einnahmen

- 1000 Steuern ( Wohnsitzabhängig )

- 350 Krankenkasse Grundversicherung

- 50 Hausrat und Haftpflicht

- 140 Tel, Radio, TV, Internet

- 60 Energie

- 120 öffentlicher Verkehr

- 50 Zeitungen etc.

Haushalt

- 550 Nahrungsmittel, Getränke ( ohne Gäste und Alkohol )

- 100 Nebenkosten

Persönliche Auslagen

- 150 Kleider Schuhe

- 350 Taschengeld ( ohne Rauchen )

- 320 Rückstellungen

Bleiben pro Monat noch 1110 Franken

Leasinggebühr + Unterhalt + Benzin + Versicherung.

Das reicht hinten und vorne nicht um sich den Traum zu erfüllen. Ich denke nicht mal wenn man seine persönlichen Ansprüche extremst einschränkt.

Meine persönliche Meinung.

Alle Angaben ohne Gewehr;o)

Edith:Habs erst jetzt gesehen dass Du nicht leasen möchtest. Finanzierung heisst in meinen Augen ein Leasing machen. Ich lasse mein Posting trotzdem als kleine Hilfe.

tomekkk
Geschrieben

Wenn ich das so lese, frag ich mich wie Friseusen in Deutschland mit 1300 Brutto leben können;)

marsipulani
Geschrieben

mit Ferraris ?

tomekkk
Geschrieben

Ich meinte generell das Leben, auf GTOS Kostenauflistung bezogen.

Gast Benni-348
Geschrieben
Wenn ich das so lese, frag ich mich wie Friseusen in Deutschland mit 1300 Brutto leben können;)

Das weisst nicht nur Du nicht.

Das entzieht sich sogar der Kenntniss der meisten Menschen.

Nur, irgendwie scheint es tatsächlich zu gehen.

GTO250
Geschrieben
Ich meinte generell das Leben, auf GTOS Kostenauflistung bezogen.

Was meinst du damit?

tomekkk
Geschrieben

Wie Benni 348 auch verstanden hat: Laut deiner Rechnung sind 4500CHF Fixkosten.

Ich kenne mich jetzt nicht genau mit aus, aber das wären wohl etwa 3000Euro.

Und in Deutschland gibt es Menschen die leben mit unter 1000 Euro auf die Hand.

Gast Benni-348
Geschrieben

Und in Deutschland gibt es Menschen die leben mit unter 1000 Euro auf die Hand.

Von der Hand in den Mund...... das wird aber von unseren Geschickeslenkern und Denkern gerne übersehen.

GTO250
Geschrieben
Wie Benni 348 auch verstanden hat: Laut deiner Rechnung sind 4500CHF Fixkosten.

Ich kenne mich jetzt nicht genau mit aus, aber das wären wohl etwa 3000Euro.

Und in Deutschland gibt es Menschen die leben mit unter 1000 Euro auf die Hand.

Ah OK

Ja, OK das ist ein Grobbudget.

Die Zahlen können selbstverständlich variieren.

Die Zahlen sehen auf den ersten Blick schon toll aus nur sollte man berücksichtigen dass bei uns die Lebenshaltungskosten einiges höher sind als in Deutschland.

Mikes996
Geschrieben
Ca. CHF 2'000.- pro Monat für den Unterhalt und Versicherung

kann ich mir nicht vorstellen,finde ich etwas überzogen...

race850i
Geschrieben
bei uns die Lebenshaltungskosten einiges höher sind als in Deutschland.

Ja aber auch die Lebenshaltungsqualität einiges Besser ist als in Deutschland:wink:

Ich glaube dass mit knapp 6000 CHF einen 360 zu leisten ist machbar.

Man kennt ja der Kandidat auch nicht,kann sein das der sein eigenes zu hause schon hat oder Allgemein finanziell gesichert ist, man weiß nie hinter der PC was steckt!

Gast Benni-348
Geschrieben

Wenn er noch 5 Jahre sparen muss (nach seiner eigenen Angabe), dann kann er max 1000,-- €/ Monat zurücklegen.

Und mehr hat er dann auch nicht für den Unterhalt (wenn sein Einkommen sich nicht gravierend ändert)

Und das ist entschieden zu wenig, falls es einmal zu einem deftigeren Werkstattaufenthalt kommt.

Außerdem müsste ja auch noch die Rücklage für den Wertverlust (Anschaffung eines Wagens) berücksichtigt werden.

Insofern sind 2000,-- Franken eher noch am unteren Ende angesiedelt.

GTO250
Geschrieben
Ja aber auch die Lebenshaltungsqualität einiges Besser ist als in Deutschland:wink:

Ich glaube dass mit knapp 6000 CHF einen 360 zu leisten ist machbar.

Man kennt ja der Kandidat auch nicht,kann sein das der sein eigenes zu hause schon hat oder Allgemein finanziell gesichert ist, man weiß nie hinter der PC was steckt!

Ob die Lebenshaltungsqualität besser ist kann ich nicht beurteilen. Ich weiss nur von den vielen Deutschen in meinem Kollegenkreis dass sich keiner beklagt. Sicher, wenn man einen Hund schlagen will findet man auch einen Knüppel.

Ich behaupte jetzt einmal mit 6000 Franken Bruttoeinkommen kann sich keiner in der Schweiz einen Ferrari 360 leisten.

Wenn ja ist er verdammt klever und ich mag es demjenigen sicherlich auch gönnen.

mbduc
Geschrieben

Also ich kann die Horrorszenarien oft nicht verstehen. Ich kenne Clubmitglieder (egal ob Ferrari oder Lamborghini) die geben nicht einen Bruchteil der Beträge für Ihr Auto aus und es steht oft besser da als andere.

Der 360er war bei mir, recht zuverlässig. Gut war ein Neuwagen aber sei es drum. :wink:

In Deutschland kostet aus Erfahrung mit einigen Rücklagen ein Sportwagen dieses Kalibers nicht mehr als 5000 Euro im Jahr. Darin natürlich nicht enthalten unvorhergesehene Reparaturen. Diese sollten dann natürlich nicht dafür verantwortlich sein unter der Brücke schlafen zu müssen.

Den Wertverlust lass ich bei einem 15 Jahre alten Auto (hat er dann in 4 Jahren) einfach aussen vor.

Jeder der mehr bezahlt hat entweder ne richtige Möhre erwischt oder die Inspektionen schleifen lassen.

Gruss

Markus

Gast Benni-348
Geschrieben (bearbeitet)

Den Wertverlust lass ich bei einem 15 Jahre alten Auto (hat er dann in 4 Jahren) einfach aussen vor.

Und wenn er "abgeritten" ist dann spart er wieder 7 Jahre, und das Spiel beginnt von neuem.

Wenn Du nun die Sparrate (ich wiederhole mich: Wertverlust) auf die Betriebsmonate umlegst, dann kommt man wieder auf die Summe.

Mit anderen Worten: Er zahlt für den Wagen monatlich, nutzt ihn aber nur jeden 2. Monat.

Man kann sich aber auch alles schön rechnen, und ganz fest daran glauben.

bearbeitet von Benni-348
Tippfehler
mbduc
Geschrieben

Man kann sich aber auch alles schön rechnen, und ganz fest daran glauben.

Vielleicht will er in 7 Jahren keinen Ferrari mehr, ist verheiratet, hat Kinder, verdient das doppelte oder ist arbeitslos....

Wie sagte gestern dieser Cosimo von DSDS. No Fun - kein Spaß X-)

Man kann auch alles schlecht reden. Ich würde ihm dazu raten und Glaube versetzt ja Berge. O:-)

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...