Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Vale C2S

Pirelli P Corsa Zero R01 auf Carrera S 997

Empfohlene Beiträge

Vale C2S
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Einen wunderschönen, guten Tag!

Das ist hier und heute mein erster Post bei Carpassion von daher "Sorry" wenn ich irgendwelche Anfängerfehler begehen sollte ;)

Ich bin gerade dabei für meinen 911er neue Reifen zu suchen. Letzte Saison bin ich Pirelli P Corsa Zero gefahren und war absolut zufrieden. Ein erneuter Satz würde mich ca 1300-1400€ kosten. Da ich aus Heilbronn (der Hochburg von Audi) komme, habe ich über Kontakte sehr günstig die Möglichkeit die identischen Reifen nur mit Kennung R01 (Audi) statt N zu bekommen. Sehr günstig heisst 550€ brutto für alle 4!!!

Nun bin ich mir jedoch unsicher ob ich den R01 problemlos auf dem 911er fahren kann oder ob das Fahrverhalten SIGNIFIKANT eingeschränkt ist.

Ich freue mich auf ein Feedback von euch ;)

Lieber Gruß

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
AStrauß
Geschrieben

Die N Kennung hat hinten verstärkte Flanken wegen des Motorgewicht auf der Achse !

kkswiss
Geschrieben

Da gibt es auf "Reifensuchmaschine" einen guten Bericht drüber:

...

Natürlich benötigten die High Tech Fahrzeuge von Porsche besondere Winterreifen, die auf den jeweiligen Fahrzeugtyp abgestimmt ist. Seit Jahrzehnten arbeiten Porsche und seine Reifenlieferanten sprich der Reifenhersteller eng zusammen und betreiben gemeinsame Reifentests um einen Optimalen Reifen für eine Porsche Serie zu entwickeln. Es ist natürlich ein wohlbehütetes Geheimnis welche Kriterien die Winterreifen oder Sommerreifen erfüllen müssen um dann die Freigabe von Porsche zu erhalten.

Erhält ein Reifenhersteller eine Reifenfreigabe von Porsche, so darf er die von Porsche freigegebenen Reifen mit der Porsche Reifenkennung N-0 N-1 N-2 N-3 markieren.

Die Porsche N-Kennung ist grundsätzlich nur eine fortlaufende Zählnummer, die den jeweiligen Porsche-Freigabestand kennzeichnet. Hier wird abhängig von der Reifenkombination und den zugeordneten Fahrzeugtypen das erste freigegebene Muster mit N0 gekennzeichnet, jede spätere Weiterentwicklung und Änderung, wenn von Porsche freigegeben, mit dem nächst höheren Freigabestand. Hierbei können Änderungen am Vorderreifen oder am Hinterreifen oder an beiden vorgenommen worden sein. Die exakten Inhalte der vorgenommenen Änderungen und/oder Weiterentwicklungen werden üblicherweise nicht veröffentlicht. Änderungen können in Erkenntnissen des Reifenherstellers begründet sein, können aber auch durch veränderte Anforderungen durch Porsche hervorgerufen sein. In allen Fällen müssen vorn und hinten Reifen mit gleichem Freigabestand eingesetzt werden, nur dann ist gewährleistet, daß die Bereifung auf den doch sehr sensiblen Porschefahrzeugen funktioniert.

Reifen mit Porsche Kennung können ohne weiteres auch auf andere Fahrzeuge montiert und bedenkenlos gefahren werden. Meist jedoch fahren sich die Reifen schneller ab, wie Reifen ohne Porsche Kennung, da meist die Reifen eine weichere Gummimischung haben.

Bei Winterreifen oder Sommerreifen für Ihren Porsche sind Sie nicht an die Porsche Kennung gebunden. Im April 2000 wurden alle Reifenfabrikatsbindung aufgehoben und sind nur noch als Empfehlung anzusehen. Somit können Sie auch andere Reifenfabrikate auch ohne "N" Kennung fahren. Sicher ist dies im Winterbetrieb mit Winterreifen kein Problem, bei Sommerreifen mit schnellen Autobahn und Überlandfahrten ist es zu empfehlen nur Reifen mit Porsche-Spezifikation montieren zu lassen.

Vale C2S
Geschrieben

Vielen Dank schonmal für eure Infos!

Die N Kennung hat hinten verstärkte Flanken wegen des Motorgewicht auf der Achse !

Das klingt irgendwo auf den ersten Blick schon logisch jedoch...

Hat der R8 doch ebenfalls den Motor hinten und brauch somit auch vestärkte Flanken auf der Hinterachse?! Da er mehr wiegt müssten sie doch sogar noch stärker sein!?`

kkswiss
Geschrieben
...Hat der R8 doch ebenfalls den Motor hinten und brauch somit auch vestärkte Flanken auf der Hinterachse?! Da er mehr wiegt müssten sie doch sogar noch stärker sein!?`

Es gibt unterschiedlicher Arten der Flankenverstärkung.

- Die eine, die höhere Traglast/Querbeschleunigung zulässt.

- Die eine, die es ermöglicht die Achseinstellung mit mehr Vorspur zu fahren. (Der Pneu walkt viel mehr, ohne sich zu verwinden)

- Die bekannteste, die es ermöglicht den Pneu ohne Luft zu fahren. (Wie bei den BMWs)

Von aussen sehen fast alle Pneu gleich aus, aber unter dem schwarzen Gummi, dort liegen die gewaltigen Unterschiede.

Was spricht gegen die "N" Pneu? Nur der Preis?

Vale C2S
Geschrieben
Es gibt unterschiedlicher Arten der Flankenverstärkung.

- Die eine, die höhere Traglast/Querbeschleunigung zulässt.

- Die eine, die es ermöglicht die Achseinstellung mit mehr Vorspur zu fahren. (Der Pneu walkt viel mehr, ohne sich zu verwinden)

- Die bekannteste, die es ermöglicht den Pneu ohne Luft zu fahren. (Wie bei den BMWs)

Von aussen sehen fast alle Pneu gleich aus, aber unter dem schwarzen Gummi, dort liegen die gewaltigen Unterschiede.

Was spricht gegen die "N" Pneu? Nur der Preis?

Da kommt wohl der Schwabe in mir hervor ^^ 550€*statt 1400€ ist ein Wort ;)

kkswiss
Geschrieben
Da kommt wohl der Schwabe in mir hervor ^^ 550€*statt 1400€ ist ein Wort ;)

Pro Pneu, oder für zwei/vier Stück?

.........................

Edit, habe nicht richtig gelesen, für den ganzen Satz.

kkswiss
Geschrieben

Also rund 200 Euro pro Pneu mehr, dafür aber garantiert Pneu die richtig funktionieren.

Wäre mir es wert.

Felix
Geschrieben
Die N Kennung hat hinten verstärkte Flanken wegen des Motorgewicht auf der Achse !

Müssten dann die Hinterräder nicht einfach nur eine andere Achslast vertragen? In dem Zusammenhang kenne ich nur den Tragfähigkeitsindex des Reifen. http://de.wikipedia.org/wiki/Tragf%C3%A4higkeitsindex

Toni_F355
Geschrieben
Also rund 200 Euro pro Pneu mehr, dafür aber garantiert Pneu die richtig funktionieren.

Wäre mir es wert.

Ohje, ich bin schon wieder anderer Meinung! O:-)

Diesen Porsche-Hype mit N-Kennung habe ich noch nie verstanden!

Wobei, ist ne ausserordentlich schlaue Idee der Marketing-Leute und des After-Sales! :-))!

Gut das die Fabrikatsbindung 2000 gekippt wurde!

Wieso nur? O:-)

Bei einem Ferri beispielsweise gibt es keine spezifische Kennung. Das bedeutet, ich kann jeden Reifen in der entsprechenden Größe verwenden!

Stellt sich mir die Frage, wieso Ferrari keine markengebundene Reifen vorschreibt oder empfiehlt, bzw mit einer speziellen Kennung wie: "getestet, besonders für Ferri angemischt, ganz toll" versieht? Ist etwa das Budget für aufwendige Tests oder der Herstellung spezifischer Reifen zu klein?

Fragen über Fragen! :D

Meiner Meinung nach (!) ist der Unterschied von "normalen" Reifen zu speziellen N-Reifen im marginalen Bereich, der nur im absoluten Grenzbereich vom Profi spürbar oder erfahrbar ist!

Für den normalen Sportwagenfahrer der es ab und an mal krachen lassen will, reichen Pneus ohne N-Kennung allemal!

Wenn es dir um hundertsel sec auf der Nordschleife geht, hol dir Reifen mit N-Kennung!

Und jetzt steinigen mich gleich die Porsche-Jünger! O:-)

Marc W.
Geschrieben

Na ja, ganz so simpel ist es ja dann doch nicht. Das Argument, daß bei einem 911er der Motor hinter der Hinterachse sitzt, daß beim Beschleunigen dadurch hinten höhere Achslasten als bei allen anderen Sportwagen vorhanden sind und das sogar zusätzlich durch die Position des Motors der Hebelarm nochmals verstärkt wird, läßt sich rein physikalisch nicht von der Hand weisen. Ein R8 als Mittelmotor-Fahrzeug hat das Gewicht erstens nicht ganz so weit hinten und zweitens auch den Hebelarm nicht noch oben drauf.

Ob After-Sales-Marketing hin oder her, die Argumente sind nachvollziehbar. Eventuell könnte man die N-Kennung aber auch einfach mit einem höheren Traglastindex gleich setzten.

Die Italiener als Vergleich heran zu ziehen ist wenig zielführend. Das macht erst Sinn, wenn die Jungs perfektionistische Ansprüche erheben, aber das kommt wohl erst wenn Autos ohnehin keine Rolle mehr spielen. O:-)

skr
Geschrieben
Die Italiener als Vergleich heran zu ziehen ist wenig zielführend. Das macht erst Sinn, wenn die Jungs perfektionistische Ansprüche erheben, aber das kommt wohl erst wenn Autos ohnehin keine Rolle mehr spielen. O:-)

Genau. Eher gibt es Bodenfrost in der Hölle. s050.gif

gecko911
Geschrieben

Und jetzt steinigen mich gleich die Porsche-Jünger! O:-)

Berechtigterweise....X-)

Vale C2S
Geschrieben
Pro Pneu, oder für zwei/vier Stück?

.........................

Edit, habe nicht richtig gelesen, für den ganzen Satz.

550€ für alle 4!!!

AStrauß
Geschrieben (bearbeitet)

Eigentlich ist es so das die Reifen schon aufs Auto abgestimmt sind.

Ein Reifen der auf dem Porsche perfekt funktioniert wegen der N Kennung, kann auf einem anderen Wagen absolut nicht funktionieren !

Es kann sein das er auf Grund der anderen Gewichtsverlagerung die Temperatur nicht erreicht in denen der Reifen perfekt arbeitet etc pp.

Ein Reifen mit N Kennung ist so drauf aufgebaut das hinten mehr Gewicht sitzt, heißt er hat da eine größere Belastung, somit hat er auch eine andere Gummimischung.

Gleiches gilt für vorne, kein Motor leichter.

Den Reifen auf einem Wagen zu fahren der den Motor vorne hat und hinten eben weniger Gewicht endet wahrscheinlich damit das der Reifen nie im perfekt funktionierenden Temperatur Fenster arbeitet.

Somit könnte sein, hinten bekommt man Ihn nie auf Temperatur und vorne schmiert er nur. Oder man bekommt beide nie auf Temperatur.

bearbeitet von AStrauß
fehler
macrauder
Geschrieben

hi,

ich hatte vor ca.5 jahren auf meinen damaligen 996c4 neue hinterreifen bei einen normalen reifenhändler machen lassen. Der hat dann exakt die größe bestellt die ich drauf hatte.

Bei einem etwas flotteren überholmanöver hat es mich dann das erste mal fast erwischt, der wagen ist hinten total aufgeschwommen und nur mit mühe hab ich ihn noch gefangen bekommen, da dachte ich noch naja, war wohl etwas feucht. 1-2 wochen später hatte ich genau das selbe wieder, fast unhaltbar unter last und flotten lenkmanövern.

Dann bin ich zum meinen p-autohaus weil ich es mir einfach nicht erklären konnte.

Die jungs haben dann alles gecheckt aber nix gefunden, im gespräch erzähl ich dann das ich neue hinterreifen drauf gemacht habe und siehe da es stellt sich raus das die keine N kennung hatten.

Ich kann nur allen sagen, gebt lieber die paar euros mehr aus, ich war danach echt geheilt!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...