Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
xStyleZx

Leasing oder Finanzierung für Firmenwagen?

Empfohlene Beiträge

xStyleZx
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Liebes Forum,

da ich mich in dem Gebiet nicht so auskenne wollte ich mich mal hier darüber Informieren.

Wenn ich einen gebrauchten F430 Spyder (kann auch ein anderes Modell oder Hersteller sein) über die Firma lease, geht das dann nur mit ausweisbaren MwSt. oder gibts auch ne Möglichkeit nen gebrauchten ohne MwSt. zu leasen?

Was ist vorteilhafter Leasing oder Finanzierung über die Firma?

Wie habt ihr es bei euren Fahrzeugen gemacht die als Firmenwagen laufen?

Entschuldige die etwas vielen Fragen, kenne mich aber nicht so gut in der aktuellen Thematik aus daher die ganzen Fragen.

Bedanke mich im voraus für jegliche Infos.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
El croato
Geschrieben

Na, wenn die nicht ausweisbar ist, kommt die im Leasing einfach oben drauf. Macht bei einem F430 und der deutschen USt. schon einiges aus. :wink:

Und eine ausserordentliche Steuerprüfung kriegt man dann dazu geschenkt. :D

FutureBreeze
Geschrieben

Ein Gebrauchtwagen als Firmenwagen macht doch nur wenig sinn oder?

Man muss ja immerhin bei der 1% Regel den Listenneupreis versteuern oder?

R-U-F
Geschrieben

Nur im Fall von privater Nutzung.

trice
Geschrieben

Die beim konkreten Fall wohl vorausgesetzt wird, es sei denn es besteht zusätzlich ein gleichwertiges Privatfahrzeug...

Eine andere Möglichkeit wäre Fahrtenbuch zu führen, was ja auf Dauer auch ziemlich nervt..

Leider ist das heutzutage alles relativ streng geregelt mit den Firmenfahrzeugen.

xStyleZx
Geschrieben

Also hab mal 2-3 Händler die einen F430 anbieten ohne MwSt. angefragt und diese meinten das ein Leasing nicht möglich ist. Lediglich eine Finanzierung wäre möglich.

Nugmen
Geschrieben

Was hast du denn für eine Firma und wie lange besteht selbige schon ?

trice
Geschrieben
Was hast du denn für eine Firma und wie lange besteht selbige schon ?

Ich hatte diese Frage auch im Kopf.

LOWS
Geschrieben

Ist doch ganz einfach, sowas:

Macht eine weitere Firma auf, eine Fahrzeugvermietung, und setzt einen horrend hohen Mietpreis an, den sowieso kein normal denkender Mensch bezahlen würde.

Nicht Normal denkende werden dann halt auch keine 2 Kreditkarten haben, die als Sicherheit dienen müssten ;-)

Somit hat man ein schönes Auto und keine Kunden. Hat doch was :D

Nugmen
Geschrieben
Ist doch ganz einfach, sowas:

Macht eine weitere Firma auf, eine Fahrzeugvermietung, und setzt einen horrend hohen Mietpreis an, den sowieso kein normal denkender Mensch bezahlen würde.

Nicht Normal denkende werden dann halt auch keine 2 Kreditkarten haben, die als Sicherheit dienen müssten ;-)

Somit hat man ein schönes Auto und keine Kunden. Hat doch was :D

so ein schmarrn.....

sorry aber dein Beitrag wär mir jetzt die Zeit zum schreiben nicht wert gewesen :wink:

LOWS
Geschrieben

Och, Nugmen, ich kenn da einen, der macht das so.

Wie genau das geht weis ich aber nicht, hab ihn nie danach gefragt...

Kann sein dass das Österreichische Steuerrecht/Gewerberecht das zulässt, frag mich nicht ;-)

Gast
Geschrieben

ja klar, und die Welt ist eine Scheibe mit vier weißen Elefanten auf den Ecken. Das wird ein Festessen für den Betriebsprüfer!

Nugmen
Geschrieben (bearbeitet)
Och, Nugmen, ich kenn da einen, der macht das so.

Wie genau das geht weis ich aber nicht, hab ihn nie danach gefragt...

Kann sein dass das Österreichische Steuerrecht/Gewerberecht das zulässt, frag mich nicht ;-)

Der macht das aber nur bis zur ersten Betriebsprüfung oder zu einer Umsatzsteuersonderprüfung :wink:

Wir haben selbst Miet und Vorführwägen laufen. Dazu benötigt man erstmal die spezifische Unternehmerprüfung und dann die Konzessionen für die jeweiligen Fahrzeuge. Ausserdem sind Mietfahrzeuge vom schlage eines Ferraris versicherungsmässig seeehr teuer, so 8000.- im Jahr kannste da rechnen.

bearbeitet von Nugmen
AStrauß
Geschrieben

Manchmal sind die fragen schon recht seltsam.

Ein Anruf bei Deinem Steuerberater und alle fragen sind geklärt !

Aber eigentlich ist das Grundwissen jedes Selbstständigen, von daher...............

Toni_F355
Geschrieben
Manchmal sind die fragen schon recht seltsam.

Ein Anruf bei Deinem Steuerberater und alle fragen sind geklärt !

Aber eigentlich ist das Grundwissen jedes Selbstständigen, von daher...............

Alex, wenn ein Selbstständiger die Frage stellt, ob ich ein Fzg ohne ausw. Mwst leasen kann, dann weiss ich genau in welche Schublade ich diesen Fred stecken kann! :-(((°

Das ist wie die Frage eines Mechanikers wie rum die Schraube aufgeht: links- oder rechtsrum?

MarcusT.
Geschrieben

Wer von Euch fährt denn einen Ferrari mit der 1% Regelung?

au0n0m
Geschrieben

Niemand 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen. 
       
      Da ich hier neu bin, möchte ich mich erst einmal bei allen für das super Forum bedanken. 
      Sind wirklich viele interessante und hilfreiche Infos zu finden. 
       
      Wie einige vor mir bin ich auch auf der Suche nach meinem ersten 348er
       
      Habe nach einiger Zeit zwei Fahrzeuge in die engere Auswahl genommen und würde mich über eure Meinung sehr freuen. 
      Vielleicht kennt ja auch wieder jemand ein Fahrzeug persönlich. 
       
      Dieses Angebot habe ich bei AutoScout24 gefunden.
      https://www.autoscout24.de/angebote/ferrari-348-tb-sammlerhand-nur-26-700-km-nachlack-frei-benzin-rot-bbe72092-f06f-f374-e053-e250040a94ff?utm_source=android-share
      Kilometerstand: 26.784 km
      Erstzulassung: 03/1990
      Preis: € 58.500,-
       
       
      Dieses Angebot habe ich bei AutoScout24 gefunden.
      https://www.autoscout24.de/angebote/ferrari-348-tb-belgian-car-20-000-km-perfect-car-benzin-rot-46fa4830-8577-4685-a004-ce66af16f0bc?utm_source=android-share
      Kilometerstand: 20.500 km
      Erstzulassung: 06/1992
      Preis: € 71.900,-
       
       
      Viele Grüße Thomas 
    • Hey Leute! 🙈
       
      Derzeit verfolgt mich gefühlt eine Pechsträhne. Erst gibt unsere Waschmaschine den Geist auf und jetzt auch noch mein geliebtes Auto. In der Werkstatt meinten sie, dass der Fehler in der Zentralelektronik liege und dato nicht behoben werden kann. Das heißt: Abschied von meinem Liebling. Meine Frau und ich sind jetzt schon fleißig auf der Suche nach einem neuen Auto. Bevor wieder was passiert, würde ich nun am liebsten einen Neuwagen holen. Meine Frau dagegen sieht das nicht ein und schwärmt von ihrem gebrauchten Wagen. Ich denke, dass eine Menge Glück dazu gehört - vor allem, wenn man keine Ahnung vom Innenleben des Autos hat. Der Zeitaspekt kommt ja noch dazu... wer hat schon Lust und Laune, sich neben der 40-Stunden-Woche noch tausende gebrauchte Wagen anzusehen? 🙄
       
    • Hallo zusammen,
      Habe vor kurzem Carpassion via google gefunden und ein wenig hier drin gelesen, muss sagen dass ich die bisher eine tolle Community finde mit vielen guten Infos für jetzige und zukunftige Ferrari-fahrer

      Ich komme ursprunglich aus Schweden, wohne seit einigen Jahren in der Schweiz und bin ein riesengrosser Ferrari-fan. Ich bin vor 13 Jahren mit einem Kollegen in seinem Ferrari 355 Berlinetta mitgefahren. Es war so ein tolles Erlebnis dass ich von dem Gedanken besessen wurde, irgendwann einen Ferrari zu kaufen!

      Bin dafür seit einigen Jahren fleissig am sparen, und wenn alles so läuft wie ich hoffe und glaube, werde ich mir einen 458 Italia in 3-4 Jahre kaufen. Vermutlich ein Wagen der so etwa 3-5 Jahre alt ist, je nach Wertverminderung in den nächsten Jahren. Ich denke dass es ein guter Zeitpunkt zum kaufen ist, wenn der Nachfolger schon auf dem Markt eingefürt ist (ab 2015 oder 2016?).

      Ich frage mich jetzt ob es komisch ankommen würde einen Ferrarihändler zu besuchen, über meinen Plan zu erzählen, einen 458 näher anschauen, den Wagen besprechen, ein paar Fragen stellen usw? Ein netter Empfang würde natürlich einen Einfluss haben wo ich mir später vorstellen könnte einen Wagen zu kaufen

      Die zweite Frage wäre dann ob ihr mir ein paar gute Tipps geben könnte, wen ich kontaktieren kann? Habe nicht selber so viel Erfahrung gemacht, aber viel gehört über arrogante Ferrarihändler. Ich wohne in Zürich so irgendwas in der Nähe von hier wäre super. Auch in der Nähe von Singen wäre eigentlich ok. Habe positives über Autohaus Gohm in Singen gehört?

      Vielen Dank im Voraus!

      Freundliche Grüsse
    • Hallo Passionierte,

      ich bin neu hier im Forum und war bislang eher passiver Mitleser. Meine Begeisterung für Ferrari hat sich bisher im Wesentlichen in einer größeren Sammlung im Maßstab 1:18 geäußert.

      Vor einer Weile hatte ich das erste Mal die Gelegenheit, mich selbst ans Steuer eines Ferrari zu setzen. Eigentlich dachte ich mir vor der Aktion, dass mich die Fahrt im FF eher von der Passion „heilt“ und ich das Auto bloß "ganz nett" finden werde, aber mehr auch nicht (so ging es mir mal bei einem Wochenende mit einem M5). Pustekuchen: Das breite und etwas dämliche Grinsen beim Aussteigen ging die nächsten 24 Stunden nicht mehr von meinem Gesicht weg!

      Letztlich hat mir der kürzliche Tod eines Klassenkameraden durch Herzinfarkt und bei einem Bekannten die plötzliche Krebsdiagnose fünf Monate vor seinem Tod gezeigt, dass das Leben einfach verdammt kurz ist... Lange Rede kurzer Gin: Es wird Zeit, die Stimme meiner schwäbischen Sozialisation zum Schweigen zu bringen und den Traum vom Ferrari zu erfüllen. ?

      Ich bin an einem California T interessiert, den der Käufer wohl selbst aus einer Sammlung erstanden hat. Leider verfügt er nicht über eine Liste der Sonderausstattungen zu dem Fahrzeug. Ich habe hierzu zwei Fragen:
       
      1. Wie finde ich heraus, ob der Cali über das magnetorheologische Fahrwerk verfügt? Ist dies der Fall, wenn der schwarze Knopf für die Dämpfer auf dem Lenkrad vorhanden ist?
      2. Gibt es eine Möglichkeit, eine Übersicht der enthaltenen Sonderausstattungen über die VIN Nummer zu erhalten? Gibt es hier andere Möglichkeiten?
       
      Herzlichen Dank für Eure Hilfe!
    • Hallo Community

      Ich habe mich einwenig erkundigt über den California und den 458 Italia.

      Leider konnte ich mich bisher noch nicht entscheiden zwischen diesen beiden, da beide ihre Vor- und Nachteile haben.

      So zu meiner Frage:
      Eigentlich wollte ich mein Auto Bar kaufen, wobei dann ein paar Bekannte zu mir kamen und mir erklärten das es eine attraktivere Möglichkeit mit dem Restwertleasing gibt.

      Dabei könnte ich zb. auf 3 Jahre einen Vertrag abschliessen und den Restwert relativ hoch ansetzen. Um nach 3 Jahren zu entscheiden will ich den jetzt wirklich, dann einfach den Restwert ausgleichen oder das neuere Modell einfach noch mal weiter leasen?

      Die frage stellt sich auch, was wären den die Monatlichen Leasing kosten zu welchem Restwert?

      Ist da das Ferrari Leasing von Ferrari selber die bessere Wahl aus von einer Bank?

      Das finanzielle ist mir eigentlich weniger wichtig aber da ich relativ launisch bin könnte ich mir vorstellen das ich nach 3 Jahren ein neueres Modell will und dabei möchte ich auch nicht zu viel Geld in Asche verwandeln..

      Danke für eure kompetenten Antworten

×
×
  • Neu erstellen...