Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
SF1

SLS Crashtest mit Überschlag !

Empfohlene Beiträge

SF1
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Die Erfindung mit der Sprengladung zum lösen der Türen kann Leben retten.

Wie machen das die Lamborghini Fahrer?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
double-p
Geschrieben

German "Overengineering".

Sprich mal mit einem Retter ueber "geloeste" Tueren.

Sei's die uebliche ZV usw.. Wenn der Kuebel massiv "verformt" ist,

kommt die Schere zum Einsatz, und dann ist eher das Wissen ueber

die Lage der Druck-Behaelter fuer Airbag&co sinnvoll.

Rodemarc
Geschrieben
German "Overengineering".

Sprich mal mit einem Retter ueber "geloeste" Tueren.

Sei's die uebliche ZV usw.. Wenn der Kuebel massiv "verformt" ist,

kommt die Schere zum Einsatz, und dann ist eher das Wissen ueber

die Lage der Druck-Behaelter fuer Airbag&co sinnvoll.

So wie ich das verstehe werden im Falle eines Überschlages die Türen "aufgesprengt".

Das kann zuerst mal den Insassen helfen das Auto zu verlassen oder eventuellen Ersthelfern am Unfallort, die die Menschen aus dem Auto befreien wollen. Von denen hat ja keiner eine Schere dabei. :wink:

double-p
Geschrieben

Es werden "Haltpunkte" gesprengt.

Wenn "der Rest" verbogen ist, hilft das einem als Retter "einen Scheiss"

Akalazze
Geschrieben
So wie ich das verstehe werden im Falle eines Überschlages die Türen "aufgesprengt".

Das kann zuerst mal den Insassen helfen das Auto zu verlassen oder eventuellen Ersthelfern am Unfallort, die die Menschen aus dem Auto befreien wollen. Von denen hat ja keiner eine Schere dabei. :wink:

genau so ist es! sieht man ja auch am Ende des Videos.

Edit: wenn irgendwas verbogen ist, sollte die Tür dadurch aber doch trotzdem einfach aufgehen oder?

Marc W.
Geschrieben

Edit: wenn irgendwas verbogen ist, sollte die Tür dadurch aber doch trotzdem einfach aufgehen oder?

Mensch, schau Dir mal einen echten Unfallwagen an. Sehr oft ist die Karosserie so gestaucht (besonders bei einem Überschlag), daß die Türen mechanisch klemmen. Ob die Scharniere dann gesprengt werden oder nicht ist dann meist völlig egal.

Diese Sprengladungen sind in erster Linie ein Gimmick...

double-p
Geschrieben

Rode: es wird auch "typisierte Crash-Tests" reagiert.

Ueberleg doch mal, wie oft ein Lambo, Ferri, o.a. AUF DEM DACH liegt.

Rodemarc
Geschrieben
Mensch, schau Dir mal einen echten Unfallwagen an. Sehr oft ist die Karosserie so gestaucht (besonders bei einem Überschlag), daß die Türen mechanisch klemmen. Ob die Scharniere dann gesprengt werden oder nicht ist dann meist völlig egal.

Ja das wäre eben mal interessant zu wissen ob es meist völlig egal wäre.

Wenn so ein Flügeltürer wie der SLS auf dem Dach liegt, können die Türen ja garnicht mehr aufgehen. Egal ob die Karosserie verbogen ist oder nicht.

In dem Video fällt das Auto aufs Dach, die Scharniere werden gesprengt und die Türen lassen sich so öffnen. Da hat das Gimmick wohl schon was genützt.

:-))!

Felix
Geschrieben

Für die Zulassung in diversen USA-Staaten war diese Konstruktion wohl Pflicht, meine ich irgendwo mal gelesen zu haben. Dort gibt es ja auch so etwas wie Knie-Airbags oder die grässlichen Stosstangen bei Porsche in den 70er? (80er Jahren).

Ich denke nicht, dass diese Sprengladungen für den Deutschen Markt eingebaut wurden. Sinnlos sind die aber bestimmt nicht.

Gruß,

Felix

Marc W.
Geschrieben

In dem Video fällt das Auto aufs Dach, die Scharniere werden gesprengt und die Türen lassen sich so öffnen. Da hat das Gimmick wohl schon was genützt.

:-))!

Das Auto wird relativ vorsichtig aufs Dach gelegt, die hier aufgetretene Energie dürfte so gut wie keinem realitätsnahen Überschlag entsprechen. :wink:

double-p
Geschrieben

90% der "schwer verunglueckten" werden nur per "Schneider" rausgegeholt.

Das "rumgeblase" vom SLS ist nicht realistisch.

Toni_F355
Geschrieben
90% der "schwer verunglueckten" werden nur per "Schneider" rausgegeholt.

Das "rumgeblase" vom SLS ist nicht realistisch.

Phillip, was biste denn so aggro heute?

AMG entwickelt sowas sicher nicht aus Spaß an der Freude, da steckt ein Sinn dahinter!

Wie isses mit dem Ersthelfer vor Ort der wahrscheinlich keinen "Schneider" oder Dosenöffner dabei hat? Evtl. bekommt er die Türe auf, und kann den Verletzten bergen. Selbst wenn das nur in einem einzigen Fall von 100 funktioniert, hat das System seine Daseins-Berechtigung.

Interessant zu erfahren wäre, wie das Dingens gezündet wird?

Geht das automatisch wie die Airbags, oder manuell?

LittlePorker-Fan
Geschrieben

Ich glaube es kann schon nützlich sein ... ich hatte anno 1999 mal einen relativ "langsamen" Überschlag: Kfz in den Graben, aufgestellt, ein paar mal gerollt und auf dem Dach liegen geblieben. Wagen hatte reguläre, normale Türen.

Abgeschnallt, aufs Hirn geflogen, verdattert den Radio wieder in seine Konsole geschoben *keine Ahnung warum ...*, Türe geöffnet, rausgekrabbelt - und mein Werk angesehen. Ich Depp ...

Wenn bei sowas der Wagen zu kokeln anfängt und es ist ein Flügeltürer ... ich glaub da ist man über abgesprengte Scharniere schon froh.

Wenn das Wrack komplett klemmt, ist es wahrscheinlich nicht mehr nützlich.

Interessant zu erfahren wäre, wie das Dingens gezündet wird?

Geht das automatisch wie die Airbags, oder manuell?

Ich vermute dass wird mit dem Crash-Sensor gekoppelt sein, ähnlich wie die automatischen Überrollbügel von Cabrios.

Rodemarc
Geschrieben
Selbst wenn das nur in einem einzigen Fall von 100 funktioniert, hat das System seine Daseins-Berechtigung.

Darauf wollte ich auch hinaus. :-))!

Ich vermute dass wird mit dem Crash-Sensor gekoppelt sein, ähnlich wie die automatischen Überrollbügel von Cabrios.

Würde ich auch sagen. Manuell von innen wäre im Falle von bewustlosen Insassen sinnlos.

double-p
Geschrieben

Ich bin nit "aggro".

Der ganze "blast" Kram funktioniert nicht.

Ob "dein karren" direkt zusammengelegt ist, oder

"auf Dach". Das macht absolut KEINEN difference an der Tuer.

Da kannst Gelenke wegspringen, wo willst.

Turbonet!c
Geschrieben

Wenn ein Auto auf Dach geworfen wird dann ist es in der Regel so, das der boden das das mehr als 1 mal zu Gesicht bekommt also es überschlägt sich i.d.R. öfter als 1 mal.

Falls die Türen dann also direkt beim ersten Kontakt abgesprengt werden bzw. die Schaniere, würden sie während des "Fluges" weggeschleudert, sofern die wirklich lose sind. Gruß vom Feuerwehrmann :D

Felix
Geschrieben

Ich vermute dass wird mit dem Crash-Sensor gekoppelt sein, ähnlich wie die automatischen Überrollbügel von Cabrios.

Die Überroll-Bügel, bzw. der große dicke ab R129 SL fliegen pneumatisch raus wenn alle vier Räder in der Luft sind. Damals hatten wir einen Verkäufer der dieses Feature gerne bei einer Probefahrt "über" eine kleine Brücke demonstriert hat. Man erschreckt zwar bei dem Knall, kann den Bügel aber wieder Problemlos rein fahren, kommt bei den Kunden aber gut an. Einen Airbag kann man sonst nicht so leicht demonstrieren.

Wir hatten hier auch mal ein SL55-Video mit Damon Hill, wo sich ein britscher Reporter übergeben muss, dort konnte man auch sehen wie der Bügel raus fliegt.

Gruß,

Felix

HDennis
Geschrieben
Die Überroll-Bügel, bzw. der große dicke ab R129 SL fliegen pneumatisch raus wenn alle vier Räder in der Luft sind. Damals hatten wir einen Verkäufer der dieses Feature gerne bei einer Probefahrt "über" eine kleine Brücke demonstriert hat. Man erschreckt zwar bei dem Knall, kann den Bügel aber wieder Problemlos rein fahren, kommt bei den Kunden aber gut an. Einen Airbag kann man sonst nicht so leicht demonstrieren.

Wir hatten hier auch mal ein SL55-Video mit Damon Hill, wo sich ein britscher Reporter übergeben muss, dort konnte man auch sehen wie der Bügel raus fliegt.

Gruß,

Felix

Sensationell :-))!

Edit: Einbetten ging nicht.

LittlePorker-Fan
Geschrieben

Danke, wieder was gelernt. Ich glaube den Bügel kann man auch irgendwie manuell aufstellen? Ich bin bis jetzt leider nur R129 Probegefahren, obwohl ich mir schon lange einen zulegen wollte bzw. will (dito 190E 2.X-16, W126, E500 W124, ...)

Toni_F355
Geschrieben

Ich vermute dass wird mit dem Crash-Sensor gekoppelt sein, ähnlich wie die automatischen Überrollbügel von Cabrios.

Das vermute ich auch, nur wer weiss es genau? :wink:

Falls die Türen dann also direkt beim ersten Kontakt abgesprengt werden bzw. die Schaniere, würden sie während des "Fluges" weggeschleudert, sofern die wirklich lose sind. Gruß vom Feuerwehrmann :D

Stimmt, interessanter Aspekt!

Evtl. werden genau aus diesem Grund die Türen zeitverzögert "gesprengt"???

Felix
Geschrieben

Während meiner Ausbildungszeit wurde irgendwann mal propagiert, die E-Klasse (W211) besäße nun einen Überschlags-Sensor. Wollte dies zwar immer mal testen, kam aber nie dazu. :wink:

Inzwischen ein paar Jahre später, wo iPhones schon als Wasserwaage herhalten glaube ich das irgend ein Sensor im SLS bescheid gibt, ob die Fuhre auf dem Kopf liegt, oder nicht.

LittlePorker-Fan
Geschrieben

Ich hab noch was gefunden:

http://www.mercedes-benz.sk/data/download/prirucka_zachranovani/osobne_vozidla_de_20100730.pdf

Ab Seite 77:

"Entfernen der Flügeltüren bei Fahrzeug in Dachlage

Der SLS AMG ist mit einem Sicherheitssystem ausgestattet,

das die Türscharniere von den Scharnierarmen

abkoppelt, wenn das Fahrzeug nach einem Unfall in

Dachlage liegen bleibt.

In jedem Türscharnier ist ein pyrotechnischer

Auslöser angeordnet, der vom Steuergerät Rückhaltesysteme

ausgelöst wird."

Marc W.
Geschrieben
Ich glaube den Bügel kann man auch irgendwie manuell aufstellen?

Ja, in der Mittelkonsole ist ein Schalter. Das Windschott ist ja am Bügel befestigt, damit sich die älteren Herrschaften nicht soweit drehen müssen, ist es bequemer den Bügel per Taste hochzuklappen, dann das Windschott aufzustellen und danach den Bügel per Taste wieder runter zufahren.

Die Notfunktion des Bügels hat übrigens nur eine begrenzte Wiederholungsrate. Mein Bügel ist - komischer Weise O:-) - auch regelmäßig hochgeschnappt, ca. beim 100mal kam dann eine Warnmeldung im Cockpit. Ein Aktuator sei defekt, diese dürfen nur paarweise getauscht werden, hat mal eben EUR 3.000 gekostet... :evil:

Evtl. werden genau aus diesem Grund die Türen zeitverzögert "gesprengt"???

Ja, in einer Dokumentation habe ich mal gelesen, daß die Tür-Schaniere erst gesprengt werden, wenn sich das Auto 10 Sekunden lang nicht mehr bewegt hat. Das läßt sich heutzutage über den Giro-Sensor ja schön feststellen. Laut diesem Bericht ist es übrigens ein Bestandteil der Serienausstattung und somit auch in deutschen Modellen verbaut.

R-U-F
Geschrieben

Ok, nehmen wir aber an das die Stromversorgung nicht mehr gegeben ist warum auch immer, wie will die Elektronik das mit dem 10 Sekunden noch merken und dann die Türen absprengen?

Marc W.
Geschrieben

Das mußt Du dann mal Mercedes fragen... :wink:

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...