Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
nitrouz92

Gas im Leerlauf = Gas bei getretener Kupplung??

Empfohlene Beiträge

nitrouz92
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hi,

ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage, die mich interessieren würde. Wenn das Motoröl eine Temperatur von ca 90°C erreicht, kann man ja auch mal den Motor etwas höher drehen lassen (ich weiß, ist nicht öko-bewusst). Bei manchen Renn sieht man auch (buw hört man), dass vorher im Leerlauf Gas gegeben wird. Da ist es ja auch nicht schädich, solange man nicht im roten Bereich ist (beim Drehzahlmesser) und wie o.g. das Öl bei 90° ist. Jetzt wollte ich mal wissen, ob es der Kupplung (sehr) schadet, wenn man die komplett durchgetreten hat und dazu Gas gibt. Bitte keine dummen fragen, wieso man so etwas wissen will. Ich will lediglich verstehen, ob man dadurch die Kupplung belastet. Natürlich soll nicht die ganze Zeit auf dem Gas-Pedal gestanden werden, sondern soll nur ein kurzes Motor-aufheulen bewirkt werden.

Danke schon mal für Antworten.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Mercedisto
Geschrieben

Solange das Kupplungspedal durchgedrückt ist, kannst du mit dem Gaspedal anstellen was du willst. Das hat keinerlei Auswirkungen auf Kupplung bzw. Getriebe.

Wenn du dich für KFZ-Technik interessierst, kannst du dich mal auf http://www.kfztech.de/ etwas einlesen.

der_messias
Geschrieben

Bei getertener Kuppulung und eingelegtem Gang passiert nichts, da die Kupplungsscheiben vollständig voneinander getrennt sind.

Einfache Möglichkeit, das auszuprobieren: Motor aus, erster Gang rein, Kupplung treten und dann auf in der Ebene anschieben. Das kann jeder, egal wie "schwach" er ist. Müsstest du da noch gegen den Wiederstand der Kupplung arbeiten, würde das nicht so einfach gehen!

nitrouz92
Geschrieben

Ok, vielen Dank an euch beide. Das war eigentlich schon das was ich wissen wollte.

@Mercedisto: Danke auch für den Link, auf der Seite steht viel, was mich interessiert.

sto
Geschrieben

Leider sind die beiden Antworten so nicht ganz richtig: Die Kuppluingsscheiben und das Getriebe werden zwar nicht belastet, jedoch unter Umständen das Kupplungsdrucklager. Dies ist das Axiallager, welches dafür zuständig ist, die Kupplung auszurücken. Dies kann dann, voll gedrückt, unter Last sein, und wird dann bei den höheren Motordrehzahlen auch entsprechend mehr belastet.

Toni_F355
Geschrieben
Leider sind die beiden Antworten so nicht ganz richtig:

Auch bei deiner Antwort fehlt noch ein Detail: :D

Sobald du die Kupling drückst, belastest bzw verschiebst du die Kurbelwelle axial. Damit strapazierst du das vordere Lager.

Ich würde bei getretener Kupplung niemals nicht den Motor hochjagen. Wenn, dann ausgekuppelt!

Gibt da nen ganz interessanten Fred hierüber. Aus diesem Grund starte ich den Motor auch mit NICHT gedrückter Kupplung!

(Ich weiß, das geht nicht bei allen Fahrzeugen z.Bsp. moderne BMW´s!)

nitrouz92
Geschrieben

Achso, also wenn, dann lieber im Leerlauf.

Nochmal gerade eine Frage zu dem Starten des Motors mit getretener Kupplung. Ist das wirklich schädlich? Ich habe es nämlich so in der Fahrschule gelernt.

ItaliaToni
Geschrieben
Achso, also wenn, dann lieber im Leerlauf.

Nochmal gerade eine Frage zu dem Starten des Motors mit getretener Kupplung. Ist das wirklich schädlich? Ich habe es nämlich so in der Fahrschule gelernt.

Das hast Du deshalb gelernt, damit das Auto beim starten nicht ausversehen nach vorne hoppt und Du irgendwo gegen knallst :wink:

Gast Alpinchen
Geschrieben
Achso, also wenn, dann lieber im Leerlauf.

Nochmal gerade eine Frage zu dem Starten des Motors mit getretener Kupplung. Ist das wirklich schädlich? Ich habe es nämlich so in der Fahrschule gelernt.

Das ist nur für die Deppen, welche vergessen beim Starten den Gang heraus zu nehmen.

Ansonsten genau wie Toni erklärt hat.

Je nach Kupplung schiebst Du so locker mal 5 KN Axiallast auf die KW.

Brot-und Butter-Motoren dürfte das ziemlich schnuppe sein, da sie für diesen Betriebszustand ausgelegt wurden.

Bei einem Sportwagenmotor würde ich das aber eher unterlassen.

Du darfst das Hochdrehen eines Rennmotors auch nicht mit den Maßstäben messen, welche Du an einen Alltagsmotor legst.

Diese Motoren werden nach nur wenigen km wieder revidiert. Da kommen oftmals nur ein paar tausend km zusammen.

porschefan993
Geschrieben

Die Kupplung sollte überhaupt nur zum Rauf-/Runterschalten, zum anfahren und zum Auskuppeln getreten werden. Bei meinem vorherigen Auto fuhr auch eine Frau damit und da war der Geberzylinder schon etwas beleidigt (die Kupplung rückte manchmal nicht mehr ganz aus). Also bei längerer Ampelphase auskuppeln und nicht mit eingelegten Gang und getretener Kupplung stehen, sonst wäre der Leerlauf unnötig. Und kann mir mal jemand erklären warum manche Leute wenn sie bei einer Kreuzung abbiegen die Kupplung treten, das ist überhaupt das beste für die Beläge und Syncros bei Drehzahl in einem Gang aus und nach dem Abbiegen meistens bei Standgas wieder einkuppeln (das konnte mir noch keiner erklären) :???: . :wink:

Manni308
Geschrieben (bearbeitet)

Der Toni hat da vollkommen Recht! :-))!

Durch das Treten der Kupplung wird die Kurbelwelle verschoben und legt sich seitlich ans Paßlager bzw. Axiallager an. Man kann es sehr gut an der Stromaufnahme des Anlassers sehen, denn diese ist bei getretener Kupplung deutlich höher, als in Leerlaufposition!

Gruß Manni308

Übrigens: Nicht alles was Rennteams machen muß auch Sinn machen!

Vor ein paar Jahren war ich auf dem OGP am Nürburgring, als ich an einer Box vorbei kam, in der ein amerikanischer V8 Formelwagen nur auf sieben Zylindern lief!

Auf meine Frage hin, warum der Mechaniker permanent Gastöße produzierte, wurde mir mitgeteilt, daß wahrscheinlich eine Kerze naß wäre! Daraufhin sagte ich ihm, er solle doch aufhören durch permanentes Gasgeben das Mischungsverhältnis weiterhin anzufetten, meinte er nur das müßte man so machen! Ich habe dann solange zugesehen, bis er aufgegeben hatte und die Kerze am heißen Motor ausbauen mußte.

bearbeitet von Manni308

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...